Urknall - der Tag ohne Gestern

5d9bd784bfd234610bf8ba15e7ad6a4e LUnser wissenschaftliches Weltbild beginnt mit einem komplizierten Zusammenspiel aus Quantenfluktuationen, Phasenübergängen, exponentiellem Anwachsen der Raumzeit, Symmetriebrüchen und dem Ausfrieren der fundamentalen Wechselwirkungen - einem Phänomen, das wir Urknall nennen. An diesen Beginn unserer Welt sind für kausal denkende Lebewesen zwangsläufig Fragen geknüpft:

  • Was war vor dem Urknall?
  • Wie konnte alles aus den Nichts entstehen?
  • Woher kam die notwendige Energie?
  • Muss das Universum einen Anfang gehabt haben oder gibt es Alternativen?

Im Rahmen der Vortragsreihe Faszinierendes Weltall auf Initiative des Förderkreises Planetarium Göttingen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule und der Universität Göttingen wird Dr. Josef M. Gaßner (LMU-München und Hochschule Landshut) möglichst anschaulich die Zusammenhänge erklären.

 

 

Weitere Informationen

  • Ort: Göttingen
  • Datum: 09.02.2016
  • Uhrzeit: 20:00 Uhr
  • Keine Kommentare gefunden