Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

29.03.2016
Artikel bewerten
(18 Stimmen)

DNA und Fließgleichgewicht | Grundlagen (Bertold Hock)

Der Bauplan des Lebens liegt in der DNA verschlüsselt. Wie wird diese Information von Generation zu Generation übertragen? Gastbeitrag von Bertold Hock in unserer Grundlagen-Reihe.

Video ansehen

Weitere Informationen

  • Schwierigkeitsgrad: - Leicht
  • Dauer (min.): 27
  • Format/Stil: Gastbeitrag
  • Leben: Das Rätsel des Lebens, Leben auf dem Planeten Erde, Extraterrestrisches Leben

Personen in dieser Konversation

  • Nachdem ich so nett auf Youtube darum gebeten wurde, habe ich mich hier im Forum angemeldet.
    Ich bin Laie; das vorweg.

    In diesem Video wird zur Beschreibung der komplementären Struktur der Doppelhelix wiederholt vom Verhältnis Bild zum Spiegelbild gesprochen. Das ist nicht nur rundum falsch sondern führt in die Irre. Ein Spiegelbild ist kein Gegenstück sondern weitgehend identisch (bis auf die Vertauschung von links und rechts). Gemeint ist hingegen sowas wie Stecker/Steckdose oder Vinylschallplatte/Pressform.
    Die räumliche Spiegelung ist hingegen z. B. bei Medikamenten relevant, damit sie korrek/vollständig bei den Zellrezeptoren andocken können.

    Darüber hinaus finde ich es unschön, dass von Desoxyribonukleinsäure gesprochen wird aber stets das englische Pendant DNA statt der deutschen Abkürzung DNS verwendet wurde (konsequent RNA statt RNS ?; dafür aber deutsch ausgesprochen)

    Vermisst habe ich einen Verweis auf die Art, die das größte Genom hat. Ich meine gehört zu haben, dass dies mitnichten der Mensch sei.