20.12.2017
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Allgemeine Relativitätstheorie • Prinzip der maximalen Eigenzeit • AzS (22) | Josef M. Gaßner

Welche neue Sichtweise auf unsere Welt ergibt sich aus den bisherigen Erkenntnissen zur Allgemeinen Relativitätstheorie? Warum fallen Orangen zu Boden? Finden wir ein neues Prinzip - analog zur minimalen Wirkung der klassischen Mechanik? Josef M. Gaßner baut die Begriffe der zurückliegenden Folgen zu einem neuen Weltbild zusammen.

Video ansehen

Weitere Informationen

Personen in dieser Konversation

  • ...und wie sieht es eigentlich aus, wenn nun zwei Systeme mit ihrer eigenen, 4-dimensionalen Raumzeit durcheinander hindurch tauchen oder hindurch rotieren? Also die 4-dimensionalen Koordinatensysteme rotieren durcheinander hindurch und überlagern sich. Wie wäre dann die Wahrnehmung in diesen Systemen? Offensichtlich benötigt man dafür eine 5te Dimension (wenn sich 4-dimensionale Systeme bewegen), ein Art Nullzeit. Ich stelle mir das so vor, dass all diese 4-dimensionalen Systeme durch ein sphärisches Nullzeit-Multiversum rotieren. Unsere Lichtgeschwindigkeit wäre dann vielleicht auch nur dann konstant, wenn wir uns nur auf einer Schale dieses Nullzeit-Multiversums bewegen hätte also eine Abhängigkeit vom Radius, oder? Ist vielleicht nur Spinnerei...

  • Noch eine Frage: Muss man eigentlich in der gebogenen Raumzeit nicht auch die Orthogonalität der Dimensionen ansich infrage stellen?

  • Hallo zusammen,

    ich habe immer ein Problem mit einer physiklaischen Ursachenbeschreibung unter der Verwendung des Begriffes „Wille“.
    Wenn ich es richtig verstehe wird relativistisch betrachtet der Begriff der Masseträgheit ergänzt durch die Trägheit der Eigenzeit. Richtig?
    Wenn ich das ganze jetzt dann doch noch einmal in eine willensmotivierte Anschauung transformiere bedeutet das: System widersetzen sich Veränderungen. Sie „wollen“ ihren aktuellen Zustand beibehalten (Masseträgheit). Sollte eine Veränderung aber unausweichlich sein dann soll diese doch aber bitteschön (in der eigenen Raumzeit) so langsam wie möglich erfolgen (Eigenzeitträgheit). Trifft es das in etwa?
    Gruss, Hardy

  • Hallo Herr Gaßner,

    vielen Dank für das Video. Kann das zweite Keplersche Gesetzt damit erklärt werden?