Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

die Weltformel, Folge 58 20 05. 2020 23:34 #68985

Hallo zusammen,

in der von Josef angeschriebenen Formel steht am Anfang eine Wurzel: Wurzel aus - g.

Was ist das?

Bekannt ist, dass i2 = -1 und somit i = Wurzel aus - 1 ist. Eine Eigenheit der komplexen Zahl.

Aber was ist Wurzel aus - g?

Und die folgende Klammer wird ja auch noch mit dieser Wurzel aus - g multipliziert.

Eigentlich sind Wurzeln aus negativen Zahlen nicht erlaubt.

Weiß jemand mehr dazu?

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
AzS 58 WeltformelDonnerstag, 30 April 2020
Die Weltformel und die Verheinheitlichung der 4 GrundkräfteMittwoch, 13 September 2017
R.B. Laughlin Abschied von der WeltformelSamstag, 28 März 2020
Weltformel, fraktales Universum (Multiversum)Samstag, 11 August 2018
Urknall Weltformel und neue MathematikMontag, 26 März 2018

die Weltformel, Folge 58 21 05. 2020 00:18 #68986

g ist die Determinante des kovarianten metrischen Tensors det.gλμ =gμμund in der SRT/ART immer negativ, deshalb das Minuszeichen unter der Wurzel.

EDIT:
sorry, gμμ ist die Spur und nicht die Determinante.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

die Weltformel, Folge 58 22 05. 2020 22:22 #69051

in der ART findet man das - g als metrischen Tensor, der die Krümmungen der Raumzeit beschreibt.
In der SRT findet man den nicht und in den Quantenfeldtheorien ist er mir auch nicht bekannt.

Das mag jetzt an mir liegen. Sei’s drum.

Es ging mir eigentlich um das Minuszeichen unter der Wurzel.

Wurzel aus - 2 = x. Dann ist -2 = x2

Da aber alle Quadratzahlen eigentlich positiv sind, haben wir da ein Problem.

Darauf wollte ich hinaus.

Ich verstehe nicht, dass vor der Klammer ein Wurzel aus -g steht.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

die Weltformel, Folge 58 23 05. 2020 00:06 #69055

Thomas schrieb: In der SRT findet man den nicht und in den Quantenfeldtheorien ist er mir auch nicht bekannt.

Naja in der SRT gilt Minkowski mit
gλμ = ηλμ = diag.(-1,+1,+1,+1) oder ηλμ = diag.(+1,-1,-1,-1)
so dass die Determinante immer det.ηλμ = η = -1 ergibt und daher immer ²(-η) =1
Drum wird das selten geschrieben.

In den Quantenfeldtheorien wird die Gravitation nicht berücksichtigt, daher entfällt das dort auch, obwohl auch Coulombfelder (eigentlich natürlich die Ladungen) den Raum krümmen, und zwar in dreifacher Hinsicht. Einmal geringfügig für Massen, zum zweiten für gleiche Ladungen und zum dritten für gegensätzliche Ladungen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Josef M. Gaßner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

die Weltformel, Folge 58 25 05. 2020 17:24 #69144

Wenn g negativ ist, dann wäre Wurzel (g) eine imaginäre Zahl, Wurzel (-g) eine reelle Zahl. Dann macht es Sinn, Wurzel(-g) zu bilden, um eine reelle und keine imaginäre Zahl zu erhalten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum