Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

"Ist das bloß Zufall oder steckt mehr dahinter?" 10 09. 2020 21:13 #76170


Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Altbekanntes Wissen - Erschreckende Wahrheit oder Zufall?Dienstag, 24 Januar 2017
Mehr Information- mehr Irreführung?Mittwoch, 24 April 2019
In welcher Vakuum-Metrik steckt Energie?Samstag, 25 Juli 2020
Gibt es Zufall?Samstag, 04 Juli 2020
"Sperriger" Zufall?Mittwoch, 15 April 2020

"Ist das bloß Zufall oder steckt mehr dahinter?" 10 09. 2020 21:20 #76171

Zu diesem frühen Zeitpunkt gab es nur die Elemente Wasserstoff und Helium. Daher denke ich an Zufall oder an etwas konstruiertes.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

"Ist das bloß Zufall oder steckt mehr dahinter?" 11 09. 2020 02:12 #76175

Außerdem wird die Temperatur bei Breakeven mit ca 1 eV = 11600 K angegeben. Die Altersangabe stimmt etwa τ = 51116 Jahre (z=3402).

Im Hinblick auf 66909 nach Wellenlänge geordneten Linien ist es reiner Zufall, aber dennoch interessant.

Eine "gewisse" Ordnung ergibt sich ja aus der Tatsache, dass jedes Atom eine innerste Bahn hat und je hoher die Bahn, desto seltener.

Die Rekombination (Wasserstoffbildung) war übrigens erst später, bei 2973,3 K = 0,3 eV. Zum Breakeven gab es nur Elektronen, Protonen und Neutronen. Der Grund dafür war die starke Strahlung, die die Atombildung verhinderte. Nur wesentlich größere Atomkerne können die Elektronen so stark binden, dass sie derartige Spektrallinien haben können, ohne zu "zerspringen".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Ist das bloß Zufall oder steckt mehr dahinter?" 15 09. 2020 21:05 #76376

Diese schiefe Glockenkurve kommt mir bekannt vor. Die CMBR z.B. zeigt eine ganz ähnliche Kurve (Planck-Verteilung).

Zuerst stieß ich auf eine solche Kurve aber auf ganz anderem Weg, nämlich durch Analysieren von Serienlängen bei Zufallsexperimenten mit Binomialverteilung (Ziehen aus einer Urne mit Zurücklegen). Das Experiment geht wie folgt: Ein Würfel wird fortgesetzt so oft geworfen, bis alle 6 möglichen Ergebnisse erschienen sind. Die so ermittelte Anzahl der Würfe wird jeweils in ein Diagramm eingetragen. Auf der X-Achse steht die ermittelte Anzahl der Würfe und auf der Y-Achse die Häufigkeit für diese Anzahl. Es ist klar, dass man beim Würfel mindestens 6 mal werfen muss um alle 6 möglichen Ergebnisse zu sehen. Das geschieht aber nicht besonders häufig. Häufiger sind 7 Würfe, noch häufiger 8 etc. und die durch diese Häufigkeiten entstehende Kurve steigt links steil an bis bis zu einem Maximum beim Erwartungswert, um dann weniger steil abzufallen und schließlich flach gegen 0 zu konvergieren.

Die so entstehende schiefe Glockenkurve ist, soweit ich mich erinnere, dieser Planck-Verteilung sehr ähnlich. Natürlich ist das Zufallsexperiment nicht auf einen Würfel mit 6 möglichen Ausgängen beschränkt, sondern lässt sich auf beliebige Einzelw'keiten ausdehnen, beispielsweise auf einen "Würfel" mit mehr oder weniger als 6 Seiten. Die entstehenden Glockenkurven sind sich alle ähnlich und es wäre vielleicht interessant herauszufinden, bei welcher Einzelw'keit die Ähnlichkeit zur 9000 K Schwarzkörperstrahlung am größten ist.

Ist das bloß Zufall? Was das beschriebene Zufallsexperiment betrifft, eindeutig Ja :) .

Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

"Ist das bloß Zufall oder steckt mehr dahinter?" 15 09. 2020 21:38 #76377

Steinzeit-Astronom schrieb: Ist das bloß Zufall? Was das beschriebene Zufallsexperiment betrifft, eindeutig Ja :) .

Genau dies denke ich jedenfalls auch.

Es ergeben sich natürlich die Eckwerte ganz automatisch aus dem Bohrmodell. Die Häufung für ähnliche Bahnsprünge ist da vorprogrammiert. Und bei über 100 Elementen mit je zig möglichen Bahnsprüngen (insgesamt 66909 ) ergibt sich dann eine ziemlich schöne Kurve.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Ist das bloß Zufall oder steckt mehr dahinter?" 15 09. 2020 23:49 #76379

ra-raisch schrieb:

Steinzeit-Astronom schrieb: Ist das bloß Zufall? Was das beschriebene Zufallsexperiment betrifft, eindeutig Ja :) .

Genau dies denke ich jedenfalls auch.

Es ergeben sich natürlich die Eckwerte ganz automatisch aus dem Bohrmodell. Die Häufung für ähnliche Bahnsprünge ist da vorprogrammiert. Und bei über 100 Elementen mit je zig möglichen Bahnsprüngen (insgesamt 66909 ) ergibt sich dann eine ziemlich schöne Kurve.

Im Thema zu Closes Theorie gibt es einen Link zu interessanten Applets. Einer:
Gas Molecules Simulation
zeigt die Maxwell-Boltzmannsche Geschwindigkeitsverteilung. Diese entspricht der Planck-Verteilung, welche durch Thermalisierung erzeugt wird.
Nun wissen wir aber, dass alle Computersimulationen Pseudo-Zufallszahlen verwenden. Beim simulierten Gas können wir annehmen, dass Gasmoleküle tatsächlich existieren. Gibt es den angenommenen Zufall nun wirklich?

Können Planckobjekte, mit einfacher Wechselwirkung bei Berührung, diskrete Erweiterungen der Standardphysik vereinfachen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Planckobjekte, mit einfacher Wechselwirkung bei Berührung, diskrete Erweiterungen der Standardphysik vereinfachen?

"Ist das bloß Zufall oder steckt mehr dahinter?" 16 09. 2020 00:27 #76381

Struktron schrieb: Gibt es den angenommenen Zufall nun wirklich?

Warum nicht? Es wird dennoch eine Annahme bleiben, allerdings die vernünftigste.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum