Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Optisches Mini-Gyroskope mit Sagnac-Effekt? 24 12. 2018 08:15 #46254

  • ExPhysiker
  • ExPhysikers Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Ex im Sinne von ehemals :-)
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Hallo,
ich habe einen Hinweis zu einem optischen Mini-Gyroskope gefunden.
Gerade mal Reiskorn-groß!
www.nature.com/articles/d41586-018-06992-z
Ich vermute dahinter steht der Sagnac-Effekt.
Mich wundert allerdings, das der auf so kleiner Fläche funktioniert.
Herr Gaßner, haben sie eine Idee dazu?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Urey-EffektSamstag, 15 September 2018
Casimir EffektFreitag, 25 Januar 2019
Casimir EffektDonnerstag, 04 Mai 2017
Shapiro EffektSamstag, 27 Januar 2018
Casimir-Effekt und PiezoeffektDienstag, 04 Dezember 2018

Optisches Mini-Gyroskope mit Sagnac-Effekt? 25 12. 2018 23:22 #46298

ExPhysiker schrieb: Ich vermute dahinter steht der Sagnac-Effekt.

Ja genau, das nennt man so.

ExPhysiker schrieb: Mich wundert allerdings, das der auf so kleiner Fläche funktioniert.

Du meinst wegen der geringen Laufzeitunterschiede? Naja, Interferenz ist ja sehr mächtig.

wiki:
Δ ϕ = (2 π / λ) ⋅ 2 x = 8 π A Ω / (λ c)
Bei einer Fläche A = 1 m² (in der Skizze mit S bezeichnet) und einer Wellenlänge λ = 633 nm benötigt man eine Winkelgeschwindigkeit Ω von 1360 °/s (227 Umdrehungen pro Minute), um von destruktiver zu konstruktiver Interferenz ( Δ ϕ = π ) zu wechseln.

Bei A = 1 mm² wird das natürlich schwieriger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum