Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Thermodynamik, Energieerhaltung und Entropie 26 10. 2020 13:14 #78371

Josef M. Gaßner schrieb: Ich denke, das sollte ich in einem Kommentarcheck detaillierter ausführen.
Danke für den Hinweis und Grüße Josef M. Gaßner

Das wäre super.
Insbesondere würde mich eine allgemeine Definition der Entropie interessieren, die auch den Zustand nach dem Urknall berücksichtigt.

Bislang bin ich an der Vorstellung gescheitert, weshalb eine Hochtemperatur-Gleichverteilung eine geringe Entropie aufweisen soll, wobei durch Wärme und Tendenz zur Gleichverteilung die Entropie heute steigen soll.

Gibt es ein System, mit dem Entropie gemessen werden kann?
Folgende Benutzer bedankten sich: Struktron

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Thermodynamik, Energieerhaltung und Entropie 26 10. 2020 13:45 #78373

Hi Struktron
ich stelle das noch einmal heraus

Zunahme der Entropie durch Schwächung des Gravitationspotentials.


wenn man jetzt "Butter bei die Fische machen würde"
Expansion des Universums auch als Kraft hinstellen würde.
Alle Kräfte alles durchdringen würden. In Materie also auch Expansion steckt
Sammelt sich um das was mit r^2 verklumpt (Materie), das was mit r expandiert (krümmt den Raum).
Ein Schwächung des Gravitationspotentials bedeutet ein Abflachung der Raumzeit und eine, durch Zunahme der Entropie Gleichverteilung dessen was mit r expandiert. Das entspricht dann eher der Grafik aus deinem Beitrag.

Aber nur wenn man "Butter bei die Fische machen würde"
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

jetzt warte ich aber erst mal auf das Video

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Thermodynamik, Energieerhaltung und Entropie 26 10. 2020 20:42 #78405

seb110 schrieb: Hi Struktron
ich stelle das noch einmal heraus

Zunahme der Entropie durch Schwächung des Gravitationspotentials.


wenn man jetzt "Butter bei die Fische machen würde"
Expansion des Universums auch als Kraft hinstellen würde.
Alle Kräfte alles durchdringen würden. In Materie also auch Expansion steckt
Sammelt sich um das was mit r^2 verklumpt (Materie), das was mit r expandiert (krümmt den Raum).
Ein Schwächung des Gravitationspotentials bedeutet ein Abflachung der Raumzeit und eine, durch Zunahme der Entropie Gleichverteilung dessen was mit r expandiert. Das entspricht dann eher der Grafik aus deinem Beitrag.

Aber nur wenn man "Butter bei die Fische machen würde"
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

jetzt warte ich aber erst mal auf das Video

Vor allem wäre eine "allgemeine Definition von Entropie" nützlich. Vor den thermodynamischen Erklärungen würde ich gern noch die der kinetischen Gastheorie sehen.

Meiner Meinung nach wäre das ein gutes Thema für die Wissensbox. Bei der gibt es aber momentan bei mir nur leere Dokumente.

Können Planckobjekte, mit einfacher Wechselwirkung bei Berührung, diskrete Erweiterungen der Standardphysik vereinfachen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Planckobjekte, mit einfacher Wechselwirkung bei Berührung, diskrete Erweiterungen der Standardphysik vereinfachen?
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum