Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Hatte der Raum auch einen Beginn?

Hatte der Raum auch einen Beginn? 01 Jun 2016 16:20 #6623

Hallo,
ich bin verwirrt. Man sagt doch beim Urknall ist Raum und Zeit entstanden. => Raum hatte ein Beginn?
wenn ja, wie kann der Urknall eine Folge von Quantenfluktuation sein? Weil für Quantenfluktuation man doch einen Raum benötigt..


Ich verstehe es nicht?

Danke im Vorraus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Stehen wir am Beginn einer Eiszeit?6.13Donnerstag, 02 März 2017
Lob - Und warum Beginn statt Pulsation?6.13Freitag, 08 Januar 2016
winzig kleiner Symetriebruch am Beginn des Universums6.07Samstag, 29 Juli 2017
Hatte Einstein keine Alternative?5.74Donnerstag, 07 September 2017
Hatte Werner Heisenberg doch Recht?5.68Freitag, 08 März 2019
Ich hätte da als Laie mal ein paar dumme Fragen...5.68Dienstag, 08 März 2016
Hallo, hätte nur kurz eine Frage zum Schwarzen Loch5.56Sonntag, 02 September 2018
Herleitung von E² = m₀² ▪ c⁴ + p² ▪ c² auch für Photonen?5.22Mittwoch, 27 Dezember 2017
Moin, nun dann mal auch hier bin ...5.16Dienstag, 28 August 2018
Auch Spaß muss sein5.16Freitag, 21 Dezember 2018

Hatte der Raum auch einen Beginn? 01 Jun 2016 18:01 #6624

ali_jan2011 schrieb:
Ich verstehe es nicht?

Danke im Vorraus


Sei unbesorgt, das versteht niemand.

Und doch weisen alle Erkenntnisse darauf hin, dass es sich genau SO ereignet haben muss, alles andere macht noch weniger Sinn.

Raum, Zeit und Materie wurde erst mit dem Urknall erschaffen, in mehreren Stufen.

Also gab es da vorher .............. nichts, nicht mal ein Nichts, das wurde ja erst MIT dem Urknall erschaffen.

Sich vorstellen oder gar begreifen kann das niemand, weil das nicht in unsere deterministische Weltanschauung passt, wo alles eine Bühne, einen Raum braucht, um zu geschehen, wo Materie vorhanden sein muss, wo es einen geraden Zeitablauf gibt, also denken wir, ein solches Ereignis wie der Urknall müsste doch auch eine Bühne, einen Raum gehabt haben plus Zeitablauf, um zu geschehen. Dem ist jedoch nicht so.

Wäre dem so, sollten wir auch heute noch immerzu Urknälle in unendlicher Zahl beobachten können, da sich Quantenfluktuationen allüberall im All immerzu ereignen, sie vergehen jedoch auch sofort wieder, lösen sich selbst noch quasi im Augenblick ihres Entstehens bereits wieder auf. Bei UNSEREM Urknall war das offenbar ETWAS anders.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Hatte der Raum auch einen Beginn? 01 Jun 2016 18:21 #6625

Über den Urknall selbst wissen wir nicht viel, außer dass es ihn offensichtlich gegeben haben muss.

Wir wissen nicht (und werden es niemals wissen), ob unser Universum das einzige Universum ist oder ob es vielleicht gar unendlich viele parallele Universen gibt. Genau so wenig wissen wir (und werden es niemals wissen), ob es (salopp gesagt) "etwas vor dem Urknall gegeben hat".

Da es derzeit keinen begründeten physikalischen Grund zu der Annahme gibt, dass zusäzlich zu unserem Universum ein "Außerhalb" existiert, fallen die Annahmen eines "Außerhalbs" aus meiner Sicht physikalisch betrachtet Ockhams Rasiermesser zum Opfer, da sie physikalisch gesehen überflüssig sind.

Philosophisch betrachtet kann man natürlich viele Szenarien für möglich halten - die Physik wird die wenigsten davon jemals widerlegen können.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 01 Jun 2016 20:26 #6629

Man sagt doch, dass es bei der Quantenfluktuation eine kleine Abweichung gegeben hat von Antimaterie und Materie.
Das heißt somit MUSS es doch eine Ursache für diese Abweichung geben oder?

LG
Ali

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 01 Jun 2016 20:39 #6630

Es ist offensichtlich, dass bei der Zerstrahlung von Materie und Antimaterie etwas Materie übrig belieben ist. Wenn ich mich recht erinnere sind auf 1 Milliarde Antimaterie Teilchen 1 Milliarde und ein Materie Teilchen gekommen - und dieses eine Teilchen blieb letztendlich übrig.

Woher diese Asymmetrie gekommen ist, wissen wir noch nicht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 01 Jun 2016 21:27 #6631

Und ewig lockt die gleiche Frage: Was war vor dem Urknall.
Hier mal eine andere These von einem Giganten: Stephen Hawking:
Er hat bereits auf verschiedene Weise versucht, die Urknall-Theorie immer wieder zu erweitern. Der Urknall sei der Kollaps eines Vorläufer-Universums. Und ein Roger Penrose von der Universität Oxford, vertritt inzwischen ebenfalls die Ansicht, dass es unser Universum immer schon gab.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 01 Jun 2016 22:33 #6632

Das ist ein alter Hut. Man nennt das das fluktuierende Weltallmodell. Es entsteht, dehnt sich aus, kommt zum Stillstand und kontrahiert wieder. Danach beginnt es in einem neuen Urknall von vorne.
Gegenwärtig sieht es nicht danach aus, dass das die richtige Version ist, denn es scheint, als ob das Universum beschleunigt expandiert. Danach würde es sich für immer ausdehnen und eventuell sogar die Raumzeit zerreißen. Aber das ist auch nur eine Extrapolation der heutigen Beobachtungen. Genau wissen wir das alles heute nicht. Da tappen wir im Dunkeln. Erst wenn wir die Eigenschaften und Ursachen der Raumzeit - Expansion besser verstehen werden, werden wir in der Lage sein, das Schicksal unseres Universums halbwegs verstehen zu können.
Aber da wird es noch dauern. Stichwort: Dunkle Energie, was ist das?
Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 02 Jun 2016 06:52 #6635

Thomas schrieb: Stichwort: Dunkle Energie, was ist das?


Ich wage da ganz einfach, wie Herr Gassner auch, offen zu zweifeln und sage es mit seine Worten: Es könnte sich als Ente erweisen. Im entsprechenden Video erklärt er ja auch so schön warum Zweifel durchaus angebracht sind. Expandierende Raumzeit und Dunkle Energie

Gruss Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 02 Jun 2016 14:28 #6639

Mit der dunklen Energie habe ich mal etwas gelesen und dachte mir: Genau ! Das ist es.
Aber um sicher zu gehen brauche ich hier eine kompetente Antwort.
Kompriemierte Raumzeit. Kann man Raum komprimieren. (Durch unglaubliche Schwerkraft z.B.)
Wenn das theoretisch möglich wäre, dann.....

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 02 Jun 2016 15:11 #6641

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 171
Da ist was dran, die einen sagen da kommt neue Raum dazu die anderen sagen es expandiert. :D JA in der tat ist da ein gewisser unterschied, es wird auch von einer Viskosität gesprochen also Stauchen ist in einer gewissen weise am Raum wohl machbar. Jedoch was dieser nichtraum wo man dann zusammen pressen muss, sein soll wo das vollbringt... kein Plan. Also wohl auch da keine klare Antwort vorerst zu erwarten.

Gruß Chris.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Hatte der Raum auch einen Beginn? 17 Aug 2016 01:09 #7625

udogigahertz schrieb: Raum, Zeit und Materie wurde erst mit dem Urknall erschaffen, in mehreren Stufen.

Also gab es da vorher .............. nichts, nicht mal ein Nichts, das wurde ja erst MIT dem Urknall erschaffen.

Sich vorstellen oder gar begreifen kann das niemand,


Woher weißt du, dass das niemand versteht? Hast du jeden Einzelnen der ca. 7 Mrd Menschen diesbezüglich befragt?

Mich hast du nicht befragt, und ich weiß genau, ohne den geringsten Zweifel:

Wenn man vor dem Urknall, verstanden als Erste Wirkung, ein Nichts voraussetzt, was einer absoluten Wirkungslosigkeit entspricht, dann kann diese Wirklungslosigkeit per Definition unmöglich einen Impuls beinhalten, der zu irgendetwas führt. Deswegen gibt es kein Ereignis, bezeichnet als Anfang im Sinne einer Ersten Wirkung unter Berücksichtigung dieser vorherigen unverzichtbaren Wirkungslosigkeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte der Raum auch einen Beginn? 17 Aug 2016 01:41 #7628

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1307
  • Dank erhalten: 171
Hallo Meikel3000
Also wenn du mich nun fragst, dann ist es mal falsch was du da schreibst. Das nichts beinhaltet etwas was wir Quantenfluktuation nennen, und die kommt und vergeht und dann ist da etwas dort und wieder nicht dort.

Ich nehme an du bist hier noch nicht lange dabei, oder du verpasst da sehr viel.
Schaue mal hier:


Gruß

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum