Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Woher bekommt das Higgsboson seine Masse?

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 22 Jul 2015 17:16 #54

  • Gast
  • Gasts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Warum hat das Higgs-Boson selber eine Masse? Wenn das Higgs-Boson vielen Elementarteilchen Masse verleihen bzw. ihnen einen Widerstand entgegensetzen, der sich als Masse manifestiert, wer verleiht dann dem Higgs-Boson selber die Masse?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Woher bekommt der Dauermagnet seine ständige Energie?17.06Freitag, 08 März 2019
Die Ausdehnung seine Ziele und danach.6.13Sonntag, 25 Februar 2018
Sender Radiowelle und seine Temperatur6.13Dienstag, 06 Juni 2017
Wie bekommt ein Neutrino sehr hohe Energie?6.07Dienstag, 02 Oktober 2018
Alternativ: Wie bekommt ein Neutrino sehr hohe Energie?6Freitag, 27 Juli 2018
Woher kommt der Raum?5.22Sonntag, 06 Mai 2018
Gravitationswellenenergie, woher kommt es?5.22Mittwoch, 25 Oktober 2017
Alternativ:- Woher kommt der Raum?5.16Donnerstag, 10 Mai 2018
Woher kommt das ganze Xenon5.16Sonntag, 18 Dezember 2016
Woher bezieht die Feder ihre Kraft?5.11Montag, 19 November 2018

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 22 Jul 2015 20:53 #70

Leider wird das Higgsboson gerne als Ursache für das Phänomen Masse dargestellt. Ursächlich ist allein das Higgfeld und dessen Wechselwirkung. Jedem skalaren Feld ist theoretisch ein Boson zugeordnet und das galt es am LHC zu finden um das Higgsfeld nachzuweisen. Das Higgsboson ist nicht Vermittler dieser Wechselwirkung und die Higgsmasse entsteht durch Selbstwechselwirkung mit dem Feld. In der Videodatenbank finden Sie einen ausführlichen Beitrag dazu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 25 Aug 2015 09:52 #703

Und dennoch stellt sich mir, nach eingehender Aufnahme der entsprechenden Videos, einige Fragen: 1. Vermittelt das Higgsfeld nun ständig immerwährend die Masse oder hat es dies nur nach dem Urknall bei ausreichender Temperatur einmal getan? 2. Wenn ein Teilchen mit dem Higgsfeld wechselwirkt, und gesetzt dem Fall, es vermittelt die Masse ständig, muss sich dann das Teilchen im Verhältnis zum Feld bewegen? Und ist diese dann nötige Bewegung vielleicht eine Ursache oder auch nötige Voraussetzung für die Expansion, also die Bewegung der Materie durch den Raum? (Eigentlich schließen Sie diese Bewegung ja aus, mit der These, dass sich Raum zwischen den Materieninseln generiert.) 3. Wieso müssen Sie das Higgsboson in LHC erzeugen, wenn es dies theoretisch doch reichlich im Universum geben müsste?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 25 Aug 2015 10:03 #704

1.) Die Wechselwirkung des Higgsfeldes mit Elementarteilchen hat sich seit 100 s nach dem Urknall bis heute nicht geändert (max. um 10^(-5)).
2.) Die Wechselwirkung ist unabhängig von der Geschwindigkeit im Feld und von der Expansion der Raumzeit.
3.) Higgsteilchen werden z.B. in unserer Atmosphäre viel häufiger erzeugt als im LHC. Allerdings brauchen Sie für den Nachweis einen Detektor und eine gute Statistik. Wenn wir stets wüssten, wo in der Atmosphäre gerade Higgsteilchen erzeugt werden und den Detektor innerhalb von 10^(-22) Sekunden dorthin halten könnten, bräuchten wir in der Tat keinen LHC. Einfacher ist es, die Teilchen selber an einem festgelegten Ort möglichst oft zu erzeugen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaus_E

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 25 Aug 2015 10:51 #705

zu 3.)

Das hört sich nach einer Aufgabe für den AMS Detektor an. Könnte man den Spektrometer nicht mit den richtigen Fragen nach den Higgs Daten füttern, statt schlichtweg alle Teilchen/ Energien einzusammeln und zu analysieren die sich zwischen 0,5 und 350 GeV/c² befinden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 25 Aug 2015 11:34 #706

Die Kollegen vom AMS-02 werden uns hoffentlich wertvolle Daten zur Antimaterie liefern, aber zu einer signifikanten Aussage zu Higgsteilchen in der Atmosphäre sind sie technisch nicht in der Lage. Selbst im LHC messen wir ja keine Higgsteilchen, sondern lediglich deren Zerfallskaskaden. Obwohl wir genau wissen, wo es passiert, sind wir dabei stark gefordert, den Hintergrund zu separieren. Gerade deshalb spielt ja der "saubere" Kanal der Photon-Photon-Annihilationen eine bedeutende Rolle - siehe Abbildung 5.30 im Buch. Bei Ereignissen, die sich irgendwo in der Atmosphäre durch harte kosmische Strahlung abspielen, wären wir völlig chancenlos, obwohl dort laut TU Dresden im Mittel alle 8 Sekunden ein Higgsteilchen produziert wird - also mehr als im LHC (im selben Zeitraum)...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 25 Aug 2015 22:03 #709

Ist es nicht möglich, dass auch das Licht, also besser die Photonen, mit dem Higgsfeld insoweit wechselwirken, dass ihnen eben keine höhere Geschwindigkeit möglich ist? Denn einigen Äußerungen glaube ich entnommen zu haben, dass sich einiges, möglicherweise auch das Higgsfeld selbst, nach dem Urereigniss mit Überlichtgeschwindigkeit ausgebreitet haben könnte, sollte, müsste. Und dann sind eben höhere Geschwindigkeiten logisch bei Teilchen, die noch weniger mit diesem Feld wechselwirken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 26 Aug 2015 08:03 #710

Bei der Kosmischen Inflation vergrößert sich der Skalenfaktor (vereinfacht gesagt unser Maßstab) exponentiell. Dabei wird grundsätzlich nichts auf Überlichtgeschwindigkeit beschleunigt, sondern die Entfernungen vergrößern sich derartig, dass das Licht die Distanz im selben Zeitraum nicht zurücklegen könnte. Das ist ein grundlegender Unterschied. Darüber hinaus passen die Zeitskalen der Kosmischen Inflation und des Ausfrierens des Higgsfeldes nicht zusammen. Die Kosmische Inflationsphase endet nach derzeitiger Auffassung bereits nach 10^(-32) Sekunden, "lange" bevor nach das Higgsfeld nach ca. 10^(-10) Sekunden seinen Dienst antritt (spontaner Symmetriebruch)..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 27 Aug 2015 19:18 #722

herr gaßner,
sie können, wenn sie auf etwas verweisen hier sicherlich die videos auch gleich verlinken,
oder ist html-code hier ausgeschaltet?
das wäre echt nett von ihnen, ein bisschen "a href" sollte reichen.
vielen dank im voraus.

viele kommentare von ihnen sind auf diese seite verweisend, das dürfte nicht zu viele umstände machen das video / den beitrag / das PDF einfach direkt in der antwort zu verlinken.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 25 Nov 2015 08:42 #1401

Könnte man die Eigenschaften des Higgsfeldes bzw die daraus sich ergebende "träge Masse" nicht auch so beschreiben: "Es gibt einen Widerstand dagegen Energie in ein System hineinzustecken (= Beschleunigung) bzw. herauszunehmen (= Verzögerung)" und das könnte doch wieder mit einem Widerstand gegen eine Änderung der Raumzeitkrümmung zusammenhängen die sich ja aus jeder Energieänderung ergibt ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 31 Dez 2015 18:18 #1909

Mir ist noch nicht ganz klar wozu man das Higgsteilchen braucht. Tritt nur das Higgsteilchen mit dem Higgsfeld in Wechselwirkung? Dann müßte es ja in jeder Materie mit Masse vorhanden sein, oder tritt alle Materie in Wechselwirkung? Dann brauch ich kein Higgsteilchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 31 Dez 2015 18:35 #1910

Da scheint es eine Verwirrung zu geben. Das Higgsfeld, so ist der Stand der Wissenschaft, verleiht den Elementarteilchen ihre Masse. Den einen mehr, den Protonen z.B., den anderen weniger, z.B. den Elektronen. Dazu treten diese Elementarteilchen in Wechselwirkung mit dem Higgsfeld. Wie das genau geschieht, ist auch noch nicht ganz geklärt. Jedoch entstehen bei jeder Wechselwirkung, auch anderer Teilchen miteinander, sogenannte Austauschteilchen, welche die Wirkung vermitteln und die nach der Vermittlung unterschiedlich lange übrig bleiben. Und der Nachweiß der Higgsteilchen hat erst bestätigt, dass es das Higgsfeld, von dem man bis daher lediglich theoretisch wusste, tatsächlich gibt. Diese Feld muss gleichmäßig und überall vorhanden sein. Sonst hätten Teilchen keine Masse und es gäbe keine Schwerkraft. Das Higgsteilchen hat lediglich Energie. Masse hat es, wenn überhaupt, bisher nicht nachweißbar wenig. Und es existiert nur sehr sehr kurze Zeit und dann zerfällt es in charakteristische Bestandteile, die man jüngst im LHC nachgewiesen hat.
Folgende Benutzer bedankten sich: Georgius

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 31 Dez 2015 18:40 #1911

Und die Higgsteilchen sind die Austauschteilchen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 31 Dez 2015 18:50 #1912

Ja genau. Sowie die Photonen die Austauschteilchen für die Wechselwirkung der Elektronen sind. Sie haben jedoch eine äußerst kurze Lebensdauer im Gegensatz zu den Photonen, die, sind sie einmal in der Welt und werden sie nicht zerstört, nahezu unendlich existieren können.
Folgende Benutzer bedankten sich: Georgius

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 31 Dez 2015 18:53 #1913

Danke, jetzt ist es mit klarer.

Wünsche einen guten Rutsch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 01 Jan 2016 11:08 #1921

Ähm... gerade sehe ich, dass sich hier ein paar Fehler/Missverständnisse eingeschlichen haben - bitte nochmal die Kapitel 2.3 (Seite 62) und 5.3 (Seite 350) zu Masse, LHC und Higgs lesen:
1.) Protonen sind keine Elementarteilchen - sie sind ja aus Quarks und Gluonen zusammengesetzt. Die Quarks wiederum stellen wir uns elementar vor, d.h. deren Masse würde vom Higgsfeld vermittelt. Die Masse des Protons setzt sich aber überwiegend aus Bindungsenergie und kinetischer Energie der Bestandteile zusammen.
2.) Das Higgsteilchen besitzt sehr wohl eine Masse (125,4 GeV). Es ist nicht Vermittler der Wechselwirkung mit dem Higgsfeld. (Siehe mein Post #70 weiter oben).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher bekommt das Higgsboson seine Masse? 04 Jan 2016 00:39 #1974

Ich hab leider nur das Hörbuch und da ist das Kapitel 2 etwas anderes.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum