Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Gibt es eine Mikrozeit vor dem Urknall?

Gibt es eine Mikrozeit vor dem Urknall? 22 Jul 2015 17:29 #64

  • Gast
  • Gasts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Sie erklären den Zeitbegriff und warum es "vor" dem Urknall keine Zeit gab im fluktuierendem Quantenvakuum. Aber selbst dort entstehen und vergehen virtuelle Teilchen. Das ist doch auch ein "Mikroprozess". Dann könnte man sich doch auch dort eine Art "Mikrozeit" denken, oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Gibt es eine Maximale Temperatur?8.03Dienstag, 06 November 2018
Gibt es auf diese Frage eine Richtige Antwort?7.86Donnerstag, 13 Oktober 2016
Zeitfluß und damit der Urknall eine Illusion ?6.96Dienstag, 29 Januar 2019
Warum kam es zum Urknall? Wäre eine ewige Singularität möglich?6.82Dienstag, 03 Januar 2017
Eine aufgezogene Armbanduhr hat eine höhere Masse wie eine abgelaufene6.25Samstag, 21 Juli 2018
Gibt es sie, oder gibt es sie nicht.6.16Montag, 03 August 2015
Eine Erfolgreiche Zukunft und noch eine besinnliche Zeit .5.35Mittwoch, 02 Januar 2019
Soll eine KI eine Atombombe zünden können?5.3Montag, 16 September 2019
Gibt es Gleichzeitigkeit?4.53Sonntag, 26 November 2017
Gibt es überhaupt Masse?4.48Dienstag, 08 Oktober 2019

Gibt es eine Mikrozeit vor dem Urknall? 22 Jul 2015 20:55 #72

Grundsätzlich ja - natürlich finden auch die Fluktuationen der Planckwelt auf einer Zeitskala statt. Das entscheidende ist jedoch, dass diese Quantenfluktuationen die Entropie nicht erhöhen und somit reversible Prozesse darstellen. Erst mit der Erhöhung der Entropie beginnt die Zeit im Universum zu "ticken"...
Folgende Benutzer bedankten sich: america

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum