Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Dunkle Materie

Dunkle Materie 12 Sep 2015 21:35 #770

Könnte es sein, dass die dunkle Materie in einer anderen Dimension existiert, unzugänglich für uns Menschen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Baryonen, Dunkle Materie, Dunkle Energie - Anfangs und Heute7.51Dienstag, 24 Mai 2016
Verklumpt dunkle Materie mit baryonischer Materie? (Vorstellung)7.34Freitag, 22 Februar 2019
Dunkle Materie und dunkle Energie in der M-Theorie7.3Donnerstag, 28 April 2016
Neues um die dunkle Energie / dunkle Materie!7.3Donnerstag, 30 November 2017
Unterschied dunkle Materie / dunkle Energie7.3Dienstag, 13 März 2018
Dunkle Materie6.46Mittwoch, 02 Januar 2019
Dunkle Materie6.46Donnerstag, 02 August 2018
"Dunkle Materie"6.46Montag, 07 März 2016
Dunkle Materie6.46Sonntag, 23 Dezember 2018
Dunkle Materie?6.46Sonntag, 29 April 2018

Dunkle Materie 16 Sep 2015 13:40 #775

Die Dunkle Materie wechselwirkt ja gravitativ mit unserer Welt - sie wechselwirkt nur nicht elektromagnetisch...
Folgende Benutzer bedankten sich: WeenaEloi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie 17 Sep 2015 18:39 #782

...ich dachte da an die Branentheorie -> wir könnten eine Schattengalaxie
auf einer Schattenbran nicht sehen, weil sich das Licht, im Gegensatz zur Gravitation,
nicht in die zusätzliche Dimension ausbreiten würde. Es erschiene uns daher, als würde die Rotation unserer Galaxie durch dunkle Materie beeinflusst werden, die wir nicht sehen könnten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie 18 Sep 2015 08:36 #784

Alle diese Ansätze - von Branen über modifizierte Gravitations etc - teilen ein Problem: Sie erklären jeweils nur ein spezifisches Phänomen, beispielsweise die Nicht-Keplersche Rotation von Galaxien. Mittlerweile verfügen wir jedoch über eine ganze Reihe von Beobachtungsdaten und theoretischen Stolpersteinen, die damit nicht erklärt werden können - insbesondere die Silk-Dämpfung. Demnach muss in der Frühphase des Universums eine Materieform gravitativ wechselgewirkt haben, aber nicht elektromagnetisch mit der harten Hintergrundstrahlung. Weil wir aus onthologischer Sparsamkeit nicht für jedes Dunkle-Materie-Phänomen eine eigene Hypothese wollen, und nur die Teilchen-Hypothese ALLE Phänomene erklären kann, stehen die alternativen Ansätze derzeit auf dem Abstellgleis...
Folgende Benutzer bedankten sich: WeenaEloi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie 18 Sep 2015 15:00 #786

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1306
  • Dank erhalten: 171
Guten Tag was ich da unklar empfinde ist die Tatsache das man wohl kaum das verhalten von Top Quark unter dem kompletten Vakuum und den dort bestehenden Temperaturen kennt, und ob es da auch zerstrahlt ist mir nicht bekannt, kann es dieses sein das da sein Gewicht uns zeigt??

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Dunkle Materie 19 Sep 2015 01:10 #792

Wie gesagt, brauchen wir etwas, das nicht elektromagnetisch wechselwirkt. Das Top-Quark trägt elektrische Ladung (+2/3 e).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie 20 Sep 2015 16:00 #801

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1306
  • Dank erhalten: 171
ok dann,... verstehe ich aber nicht wieso die gesamte Materie da nicht bereits rein gefallen ist wenn es doch einfach nur schwer ist, und wie Hari es mir deutlich schon gemacht hat, Gravitation zieht immer an und ist nicht abschirmbar, Dann muss es doch also so sein das die Dunkle einfach nur anders ausgebreitete raum ist als seine Umgebung und somit einfache Spannung Differenz ist als würde etwas am raum zupfen, bevor ich es nun komplett in die tonne schmeiße eine kleine frage es geht um den Neutron:
Ist der Gar nicht geladen oder ist der Positiv UND Negativ geladen?

//Edit: ok hat sich erledigt also ist es Up/down/down und der Neutron trägt beide Ladungen, wie alles andere auch.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Dunkle Materie 01 Okt 2015 10:53 #868

Hallo
Vorab ich stehe der dunklen Materie ziemlich skeptisch gegenüber. Der Grund ist, dass diese nicht nachweisbar scheint auch nicht indirekt.
Nehmen wir z. Bsp. den Andromeda Nebel müßte sich nicht ein Gravitaionslinsen Effekt nachweisen lassen der größer ist als durch die sichtbare Masse erklärbar wäre.?
Ich will deshalb einen anderen Ansatz für die nicht Keplersche Rotation der Galaxien zur Diskussion stellen.
Leider bin ich nicht in der Lage diesen mathematisch korrekt zu durchdenken, aber trotzdem.
Von Newton habe ich gelernt Aktio = Reaktio.
Von Einstein: die Fliehkraft wird durch die entfernten Massen mittels Gravitaion initiiert.
Was meint ihr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie 03 Okt 2015 10:20 #877

Alle alternativen Ansätze zur Erklärung der Beobachtungen, die wir unter dem Begriff "Dunkle Materie" zusammenfassen, teilen ein Problem: Sie erklären jeweils nur ein spezifisches Phänomen, beispielsweise die Nicht-Keplersche Rotation von Galaxien. Mittlerweile verfügen wir jedoch über eine ganze Reihe von Beobachtungsdaten und theoretischen Stolpersteinen, die damit nicht erklärt werden können - insbesondere die Silk-Dämpfung. Demnach muss in der Frühphase des Universums eine Materieform gravitativ wechselgewirkt haben, aber nicht elektromagnetisch mit der harten Hintergrundstrahlung. Weil wir aus onthologischer Sparsamkeit nicht für jedes Dunkle-Materie-Phänomen eine eigene Hypothese wollen, und nur die Teilchen-Hypothese ALLE Phänomene erklären kann, stehen die alternativen Ansätze derzeit auf dem Abstellgleis...
Schauen Sie sich beispielsweise den Bullett-Cluster an, hier "sehen" Sie förmlich, wie DM-Teilchen anders wechselwirken als baryonische Materie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie 15 Okt 2015 08:37 #962

Auch ich knabbere noch an der Nicht-Kepplerschen-Galaxierotation. Die ist ja Tatsache. Wo allerdings müsste die gravitative wirkende DM denn nun sein, wenn sie so auf die Galaxiearme wirkt? Und da wir ja in solch einem dieser Gravitationswirkung unterliegenden Galaxiearm wohnen, müssten wir, wenn die DM in dem Arm hockt, doch auch davon etwas bei uns bemerken. Und in der Mitte der Galaxie kann sie nicht nur sein, die DM. Also bleibt nur noch außen herum, was aber, vernünftigerweise, zur Verlangsamung der Galaxiearme und nicht zur Beschleunigung beitragen müsste, es sei denn, die DM bewegt sich schneller um die Galaxie, als die Arme.
Andererseits hängt die Kepplersche Rotation ja auch von den Masseunterschieden der sich drehenden Teile zum Zentrum ab. Möglichwerweise ist die Entfernung der Arme mit der Masse ihrer barionischen Materie mittlerweile auch einfach zu groß, damit die Gravitation des Zentrums "kepplerisch" wirken kann. Und dann haben die Arme den Schwung, den sie vor ihrer Ausbreitung hatten entsprechend der Impulserhaltung behalten und drehen sich so gleichmäßig weiter. Gibt es da schon Berechnungen? Kennen wir die Entfernung der Zone vom Zentrum, in der die Nichtkepplersche-Rotation beginnt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum