Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage zum Higgsfeld

Frage zum Higgsfeld 22 Jul 2015 17:22 #58

  • Gast
  • Gasts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Kann es sein, daß das skalare Higgsfeld nur ganz bestimmte Existenzebenen für die Materie (Energieverdichtungen!) zulässt. So gehört eine Ebene den Neutrinos, eine andere den Elektronen und eine weitere den Quarks. Es sind ja eigentlich nur dies Teilchensorten, die stabil sind. Alle anderen Teilchen kennt man ja nur aus Zerfallsketten. Und alles andere, das eben nicht mit diesem Feld wechselwirkt, ist dann mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Higgsfeld, Higgsteilchen und der LHC Frage8.54Sonntag, 09 August 2015
Higgsfeld und Schwerkraft?5.28Freitag, 31 März 2017
Higgsfeld und Raumzeit5.28Samstag, 05 November 2016
Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld5.22Dienstag, 08 August 2017
Masse der Elementarteilchen durch Higgsfeld5.16Montag, 19 Dezember 2016
War das ursprüngliche Higgsfeld ein Tachyon-Feld?5.16Montag, 02 Oktober 2017
Wie verleiht das Higgsfeld den Elementarteilchen Masse5.16Freitag, 05 Februar 2016
Was ist der Unterschied zwischen Aether und Higgsfeld ?5.16Montag, 23 Oktober 2017
Ist das Higgsfeld allgegenwärtig, ja oder nein?5.16Freitag, 05 Mai 2017
herr gaßners theorie zum higgsfeld.5.16Sonntag, 06 September 2015

Frage zum Higgsfeld 22 Jul 2015 21:03 #80

Nach derzeitiger Vorstellung wechselwirkt das Higgsfeld mit Elementarteilchen (ET), wodurch sie in ihrer Beschleunigung beeinträchtigt werden. Je größer die Wechselwirkung, bzw. je größer die Kopplungskonstante, um so träger erscheint ein ET. In einem Messprozess interpretieren wir dies als mehr oder weniger "Masse". Ob ein ET stabil über diese Masse verfügt oder nur bis zu seinem Zerfall, spielt dabei keine Rolle. Warum es in unserem Universum eine Geschwindigkeitsbegrenzung für ruhemasselose ET gibt (in Form der Lichtgeschwindigkeit), das wissen wir nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 23 Jul 2015 01:15 #184

Ist die Lichtgeschwindigkeit nicht auch eine Grundbedingung für Kausalität?
Als Höchstgeschwindigkeit für Wirkung, meine ich.
Es muss doch eine raumzeitliche Trennung zwischen zwei Ereignissen geben, die Ursache muss vor der Wirkung liegen.
Ein Ereignis, das irgendwelche Energien oder Kräfte freisetzte, welche schneller als C "reisen" könnten, würde doch eine Wirkung erzeugen, die - in unserer Raumzeit - vor dem Ereignis (der Ursache) stattfindet.
Es muss also diese Höchstgrenze im Kosmos geben, sonst würden Naturgesetze nicht funktionieren.
Warum sich jetzt ausgerechnet das Licht (hm, was war gleich noch mal Licht?) auch mit ebendieser Geschwindigkeit fortbewegt, steht das in einem Zusammenhang mit der Kausalität?
Oder wäre auch ein Universum denkbar (ich weiß, tschuldigung Herr Lesch), in dem eine Wirkung sich schneller ausbreitet als das Licht, und diese dann die Höchstgeschwindigkeit darstellt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 23 Jul 2015 10:39 #527

Alle unsere Theorien zur Beschreibung dieser Welt können Sie mit Gleichungen anschreiben, bei denen Sie für die Lichtgeschwindigkeit das Symbol "c" wählen. Der tatsächlich Zahlenwert für c ist davon unbenommen, den messen Sie zu etwa 3 * 10^8 m/s. Unsere Gleichungen beschreiben demnach auch Universen mit c = 4 *10^8 m/s oder irgendeiner anderen Geschwindigkeit ungleich 0 und ungleich unendlich. Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass in diesen Universen niemand wäre, der sich darüber wundern könnte, warum die Lichtgeschwindigkeit einen bestimmten Wert annimmt... Im Kapitel "3.3 Das anthropische Prinzip" sind wir genauer darauf eingegangen...
Folgende Benutzer bedankten sich: Matze Klingner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 23 Jul 2015 12:01 #529

Ah, vielen Dank Prof. Gaßner!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 24 Jul 2015 12:30 #539

hab da mal ein denkanstoß.
Mal ganz erhlich alle unsere messungen nehmen wir mit geräten vor die strom haben und endgeschwindgkeit von strom auf dieser erde ist c. Das ist klar aber welche höhere geschwindigkei als c will ich mit etwas messen oder erreichen das nicht schneller kann als c.
Wir sind garnicht in der Lage höhere geschwindigkeiten zu Messen oder zu erreichen wie auch ;)

Hyphotetisch mit Zahlen ja kein Thema aber es bringt die beste Hyphothese nichts wenn sie nicht mit der realen Welt in einklang gebracht werden kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 24 Jul 2015 13:18 #541

Meßverfahren sind nicht begrenzt auf die Geschwindigkeit des elektrischen Stroms. Dass das nicht so ist, sehen Sie an folgendem Widerspruch:
Wenn die Geschwindigkeit von Elektronen in elektrischen Leitungen die maximal messbare Geschwindigkeit wäre, dann könnten wir die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum gar nicht messen, weil Elektronen als massebehaftete Teilchen (im Vakuum) niemals Lichtgeschwindigkeit erreichen.
Folgende Benutzer bedankten sich: jungblut-christoph

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 24 Jul 2015 13:58 #542

Okay das verstehe ich da haben sie recht. Die Lichtgeschwindigkeit wurde doch gemessen in dem man eienen Lichtstrahl zum Mond geschickt hatt und geschaut wie lange brauch er bis zurück oder nicht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 24 Jul 2015 14:47 #550

Die Meßverfahren und deren Ergebnisse finden Sie hier: de.wikipedia.org/wiki/Lichtgeschwindigke...Lichtgeschwindigkeit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Higgsfeld 29 Okt 2015 20:43 #1038

Hallo Christoph,

Bei der Sache mit dem Lichtstrahl zum Mond wird andersrum ein Schuh draus. Gerade weil wir aus anderen Experimenten wissen, wie schnell das Licht ist, konnte mit Lunar Laser Ranging auf die dort angebrachten Spiegelflächen die Distanz Erde - Mond wahnsinnig genau ermittelt werden.

Gruß,
Anco

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum