Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Zeitfluß eine Illusion ? Konsequenzen

Zeitfluß eine Illusion ? Konsequenzen 28 Jan 2019 10:03 #47841

  • misax
  • misaxs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 1
So wie ich Einstein verstanden habe, soll er gesagt haben: "Die Zeit (er meinte den Zeitfluß) ist eine Illusion, wenn auch eine hartnäckige." Falls sich herausstellen sollte, dass Einstein recht hatte, hätte das mehr Konsequenzen auf unser Selbstverständnis als die Frage, ob es einen Gott gibt oder nicht. Das würde ja bedeuten, dass alles im Universum – natürlich auch alles was in unserer kurzen Lebensspanne passiert – determiniert, unverrückbar fest wäre. Freier Wille usw. - alles eine Illusion ?
Die Illusion des freien Willens wurde freilich in den 90er Jahren von Hirnforschern bereits entlarvt. Diese Erkenntnisse sind bei der Allgemeinbevölkerung noch nicht durchgedrungen. Aber wenn Einstein recht hatte, dann ist sogar auf physikalischer Ebene alles von Anfang bis Ende determiniert. Und Einstein wurde bisher in noch keinem Punkt widerlegt. Im Gegenteil: erst in jüngster Zeit wurden Thesen von ihm experimentell bestätigt (Gravitationswellen). Was außerdem interessant ist: Schon die Ur-Buddhisten (nicht die abergläubischen Buddhisten, die an Wiedergeburt glauben, sondern die streng logisch vorgehenden Zen-Buddhisten) gingen von einer Illusion des Zeitempfindens aus. Nichts anderes versucht man durch ursprüngliche Zen-Meditation zu empfinden.
Wie könnte man sich das Zustandekommen der Illusion des Zeitflusses vorstellen ? Nun, wir haben in der 3. Dimension in den verschiedenen Regionen unseres Körpers verschiedene Sinnesreize. An den Fußsohlen drückt z.B. der Erdboden, an den Händen spüren wir vielleicht einen Wind und an den Augen finden Sehreize statt. So ähnlich könnte man sich in uns – als vierdimensionale Wesen – zu jeder Schicht in der vierten Dimension das Entstehen der Illusion des "Jetzt" vorstellen. Das würde bedeuten, dass unser Ich von heute, das von gestern, das von vor 10 Jahren usw. aber auch das von morgen, das von übermorgen usw. das Empfinden (die Illusion) hat, diese jeweilige Schicht sei "Jetzt".
Aber von einer höheren Warte aus betrachtet haben alles diese "Ichs" zu den verschiedenen Zeitpunkten in der 4. Dimension alle nebeneinander das Empfinden, jetzt sei "Jetzt". Aus der 5. Dimension betrachtet wäre der Mensch so etwas wie ein Tausendfüßler, in dem jedes Beinpaar ein kleines Gehirn hätte, das lediglich ein Beinpaar wahrnimmt und dies für sein ganzes Selbst hält. Nur einige wenige ("Erleuchtete") hätten den Eindruck, das alle "Ichs" mit ihrem jeweiligen "Jetzt" in Wirklichkeit ein in der 4. Dimension zusammenhängendes ruhendes Etwas wären, so wie ein Tausendfüßler dann die Wahrnehmung aller seiner Beinpaar gleichzeitig hätte.
So wie alle Empfindungen in der 3. Dimension in unserem Gehirn zusammenlaufen, so laufen alle diese "Jetzt"-Eindrücke in unserem "wahren Selbst" zusammen. Dies kann man aber nur durch Übung (Zen-Meditation) empfinden. Unser "wahres Selbst" wäre demnach ein unveränderliches, vierdimensionalen, ewiges ruhenden Etwas, so wie es die Buddhisten vor 2500 Jahren postulierten (und kaum einer der heutigen Möchtegern-Buddhisten hat es wirklich verstanden) und Einstein es vor rund 100 Jahren ebenfalls letztendlich behauptet, indem er diesen Zustand sogar für das ganze Universum annimmt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Zeitfluß und damit der Urknall eine Illusion ?16.49Dienstag, 29 Januar 2019
Ist Unsterblichkeit eine illusion?10.02Freitag, 16 Dezember 2016
Konsequenzen Expansion der Raumzeit6.84Freitag, 22 September 2017
Eine aufgezogene Armbanduhr hat eine höhere Masse wie eine abgelaufene6.12Samstag, 21 Juli 2018
Eine Erfolgreiche Zukunft und noch eine besinnliche Zeit .5.24Mittwoch, 02 Januar 2019
Eine schöne "App"3.61Montag, 12 Oktober 2015
Was denkt eine Plancklänge?3.57Sonntag, 28 Mai 2017
Ist das Universum eine Welle?3.57Donnerstag, 11 Mai 2017
Expansion eine Art Lorentztransformation ?3.57Mittwoch, 30 Mai 2018
Eine lustige Geschichte3.57Mittwoch, 11 Oktober 2017

Zeitfluß eine Illusion ? Konsequenzen 28 Jan 2019 11:05 #47843

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gebannt
  • Gebannt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173
In der Rubrik "Allgemeine Relativitätstheorie" hätte ich diesen Post jetzt nicht angelegt.

misax schrieb: Aus der 5. Dimension betrachtet wäre der Mensch so etwas wie ein Tausendfüßler, in dem jedes Beinpaar ein kleines Gehirn hätte, das lediglich ein Beinpaar wahrnimmt und dies für sein ganzes Selbst hält.

Was hast du denn geraucht? Bei deinem Dealer würde ich auch gerne was bestellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum