Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Photon verlässt Atom mit seinem Antiteilchen und rotiert ...

Photon verlässt Atom mit seinem Antiteilchen und rotiert ... 02 Sep 2015 14:25 #745

  • agamemmnon
  • agamemmnons Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 1
Basierend auf den zusammengetragenen Fakten
a) Licht breitet sich als Welle/Teilchen-Dualismus aus
b) in jede Richtung gleichartig in Geschwindigkeit und Frequenz
c) das emittierte Teilchen nennen wir Photon - möglicherweise ist es elementar

Es stellt sich doch ganz allgemein die Frage: Was verursacht die Tatsache, dass das Photon sich in einer Welle ausbreitet? Warum fliegt es nicht einfach gerade mit Lichtgeschwindigkeit von hinnen?

Das würde sich ggf. sehr gut dadurch erklären (Hypothese), dass es nicht allein emittiert wird - sondern zusammen mit seinem (Anti-?) teilchen. Springt ein Elektron also auf ein niedrigeres Energieniveau, werden - folgt man diesem Ansatz - zwei sich umeinander drehende Teilchen emittiert. Je nach Energie-Differenz der Elektronen-Orbite erhält dieses Doppelsystem einen mehr oder weniger starken Drehimpuls der zugleich das Doppelsystem entkoppelte und dieses sogleich auf maximale Geschwindigkeit (C) beschleunigte (in Zeit = 0, nimmt man an, dass es keinen Trägheitseffekt gibt.): es entstünden die verschiedenen und für die Elemente charakteristischen Frequenzen. Zusammen enteilen sie mit Lichtgeschwindigkeit. Weil masselos - änderte sich auch die Frequenz während der ungestörten Ausbreitung nicht.
Man bräuchte keinen Welten-Ether. Es wäre mit den bekannten Impuls-Gleichungen greifbar. Auch Brechungsmuster und Interferenzen würden entstehen. Ebenso die spektrale Verteilung der Intensität der Schwarzkörperstrahlung (Planck) bei unterschiedlichen Temperaturen.

Gibt es dazu schon konkrete wissenschaftliche Forschung und Ergebnisse?

Dipl.-Informatiker TU Dresden
Folgende Benutzer bedankten sich: Chwolka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dipl.-Informatiker TU Dresden

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Photon-Teilchen-Antiteilchen12.11Samstag, 07 April 2018
wie rotiert ein Schwarzes Loch, obwohl die Zeit stillsteht6.7Freitag, 21 Dezember 2018
Der nächste mit seinem Senf.6.53Samstag, 16 Dezember 2017
Was hält ein Wellenpaket in seinem Innersten zusammen.6.39Montag, 10 September 2018
Annihilation von Teilchen und Antiteilchen, aber warum?6.11Mittwoch, 19 April 2017
Zusammenhang zwischen Antiteilchen, negativer Energie/Masse6.05Montag, 03 Juli 2017
Photon, ist was?5.99Dienstag, 29 Mai 2018
Ist ein Photon ein Wellenpaket?5.92Sonntag, 22 Juli 2018
Gedankenexperiment: Photon-Bahnkurve5.86Donnerstag, 15 März 2018
Hat das Photon doch eine Ruhemasse?5.79Freitag, 15 September 2017

Photon verlässt Atom mit seinem Antiteilchen und rotiert ... 02 Sep 2015 15:47 #746

Sie versuchen einen quantenmechanischen Prozess mit klassischem Ansatz zu veranschaulichen: zwei Teilchen drehen sich umeinander und fliegen in entgegengesetzter Richtung davon... Leider ist die Welt des Allerkleinsten nicht in dieser Form anschaulich. Bei diesem Erklärungsversuch gerät man immer wieder an die selben Grenzen, - wie von Ihnen beschrieben - oder z.B. auch an die Frage: Wie kann ein Teilchen unstantan auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen...
Die Quantenmechanik erschließst sich uns (bislang) nur mathematisch. Wir nehmen ein Feld, zerlegen es in Schwingungsmoden, damit gelingt uns eine Quantisierung und in der relativistischen Quantenfeldtheorie interpretieren wir Anregungen dieser Moden als dieses und jenes, z.B. als Teilchen... Wir interpretieren Observable als Operatoren... Wenn die Kommutatoren der Operatoren mathematisch nicht vertauschen, erhalten wir eine Unbestimmtheit... Eine rein abstrakte Beschreibung dieser Welt, die sich fernab unserer Anschauung wohl nur deshalb so erfolgreich halten konnte, weil sie unzählige empirische Daten erklären kann.
Eine anschauliche Antwort darauf, was Licht wirklich sind, erhalten wir damit leider nicht.
Die einzige konkrete Antwort, die ich auf Ihre Frage geben kann ist folgende: Ja, das Photon hat ein Antiteilchen und zwar das Photon (d.h. es ist sein eigenes Antiteilchen). Ich fürchte aber, das wird Ihnen bei Ihrer Suche nach einer umfassenden Antwort auf Ihre Frage nicht besonders weiterhelfen...
Folgende Benutzer bedankten sich: Chwolka, Merilix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum