Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Gästebuch
  • Seite:
  • 1

THEMA: Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 10 Feb 2016 17:34 #2663

ihr aktueller videobeitrag auf youtube ist einfach nur genial und produktiv!
das zeigt einmal mehr, wie nah sie am rand der wissenschaft arbeiten.
schön dass sie sich die zeit genommen haben das mal durchzukauen, nachdem hier so viel darum geredet wurde.

ein kleiner tipp zur videoaufzeichnung: der ton ist stark hallend, da gibt es ein paar hardwaretricks für heimfilmer.
entweder man kauft sich eine große luftmatratze und stellt sie aufgepumpt mitten in den raum, das ist gerade bei solchen nahaufnahmen möglich.
alternativ kann man sich z.B. auch einige tapetenrollen bereithalten und diese mit kleiderbügeln von der decke baumeln lassen.
das schluckt den schall und die tapetenbahnen können auch als dekoelement ins video integriert werden, oder büroeinrichtungen gezielt verdecken.

sie sind sowieso sehr gut im freien sprechen, sie müssen nicht immer teure produktionen machen, das hier war voll ausreichend!!!!!!11elf1!!
ihre vorbereitungszeit sei mal dahingestellt, aber sie müssen kein studio mieten um wissenschaft zu vermitteln.
viel cooler wäre es eh, wenn sie an ihrer uni die videos in einem lehrsaal drehen. und zwar mit einer guten, alten tafel und gipsstäbchen!
sie könnten mit der methode der videos auch viel schneller auf ereignisse oder hypes reagieren, und wenn sie so richtig gut gelaunt sind und bock haben kann das ein oder andere 3min-video ohne schnitt auch mal neben freitag und dienstag kommen. ;>
*klatsch* mehr davon!

nachtrag (edit)
bitte denken sie immer daran: das buch heißt "urknall, weltall und das leben", die dazugehörige seite jedoch "urknall weltall leben".
verlinken sie unter jedem yt-video auch die url in der videobeschreibung.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Der Klassiker, Herr Gaßner bei SWR19.7Donnerstag, 24 August 2017
herr gaßner: fehlerchen - wie hätten sie es denn gerne?9.5Dienstag, 19 Juli 2016
Herr Gaßner's Video "Dunkle Energie-Stand 2015"9.4Dienstag, 04 Juli 2017
Planet 95.94Freitag, 29 Januar 2016
Planet Mars5.87Dienstag, 12 Januar 2016
Poesie oder einfach nur ein cooler Liedtext5.86Freitag, 08 Juni 2018
Wieso kann man das Geld nicht einfach abschaffen?5.79Dienstag, 15 August 2017
Planet am Rand eines Schwarzenloches …5.74Sonntag, 12 März 2017
Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ?5.73Sonntag, 27 März 2016
Planet Venus - Woher kommt der Druck?5.68Dienstag, 01 März 2016

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 11 Feb 2016 12:21 #2677

Danke für die Rückmeldung. Das Video ist ein erster Test unserer "Büroproduktion". Mit dieser Möglichkeit wollen wir zusätzlich zu den Studiovideos auf aktuelle Begebenheiten kurzfristig reagieren können. Ton- und Bildqualität werden wir noch verbessern. Die Videos an der Uni vor einer Tafel sind vergleichsweise aufwendiger. Hier in meinem Büro kann ich die Beiträge alleine erstellen - ich muss nur einmalig eine gute Einstellung für Ton und Beleuchtung finden. Wie immer gilt für unser Projekt: Es bleibt spannend - niemand weiss, wo es hinführt...
Folgende Benutzer bedankten sich: Ferdi Runge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 11 Feb 2016 14:11 #2679

Lieber Herr Dr. Gassner,
ich kann mich dem Lob nur anschließen!
Und wie zur Bestätigung Ihrer Kritik am leichtfertigen Umgang mit angeblichen astronomischen Sensationen höre ich heute im Radio die Meldung, dass Gravitationswellen entdeckt worden seien! Da bin ich mal gespannt!

Zum "Planet 9" möchte ich doch noch eine Frage anschließen. Vielleicht ist die Idee ja völlig absurd (kann ich mir aber als Nicht-Astrophysiker erlauben): Könnte die Anomalie der Bahnen der Planetoiden, die außerhalb der Neptunbahn kreisen, nicht möglicherweise durch Dunkle Materie verursacht werden (anstelle des angenommenen Planeten 9), die sich irgendwo in der Nähe des Sonnensystems befindet oder gar um die Sonne kreist?

Vielleicht ja völlig abwegig, treibt mich aber trotzdem um!

Viele Grüße
RobertM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 11 Feb 2016 16:04 #2683

exakt diese frage hab ich mir heute heimlich auch gestellt und dabei fast nen teil verkloppt ;D

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 11 Feb 2016 17:59 #2691

RobertM schrieb: Zum "Planet 9" möchte ich doch noch eine Frage anschließen. Vielleicht ist die Idee ja völlig absurd (kann ich mir aber als Nicht-Astrophysiker erlauben): Könnte die Anomalie der Bahnen der Planetoiden, die außerhalb der Neptunbahn kreisen, nicht möglicherweise durch Dunkle Materie verursacht werden (anstelle des angenommenen Planeten 9), die sich irgendwo in der Nähe des Sonnensystems befindet oder gar um die Sonne kreist?

Vielleicht ja völlig abwegig, treibt mich aber trotzdem um!


Aus meiner Sicht spricht erstmal nichts dafür. Was sollte DM veranlassen, so selektiv um die Sonne zu kreisen? Ein DM Planet wäre eine Entdeckung, für die es bestimmt einen Nobelpreis gäbe.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 11 Feb 2016 18:13 #2696

Aus meiner Sicht spricht erstmal nichts dafür. Was sollte DM veranlassen, so selektiv um die Sonne zu kreisen? Ein DM Planet wäre eine Entdeckung, für die es bestimmt einen Nobelpreis gäbe.


dazu muss ich mal einwerfen, dass wir wissen, dass dunkle materie gravitativ wirkt und auch mit derselbigen formel zu berechnen ist.
was sagt uns das? es kann durchaus sein, dass auch andere kräfte, wie wir sie kennen, wirken und dadurch tatsächlich rotierende wolken oder dunkelplaneten entstanden sein könnten!
kann durchaus sein, dass wir das in ein paar jahren wissen...

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 13 Feb 2016 12:47 #2750

Dunkle Materie kann sich nicht verdichten. Also wohl eher Wolken als Planeten..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 13 Feb 2016 14:08 #2751

Ferdi Runge schrieb: dazu muss ich mal einwerfen, dass wir wissen, dass dunkle materie gravitativ wirkt und auch mit derselbigen formel zu berechnen ist.
was sagt uns das? es kann durchaus sein, dass auch andere kräfte, wie wir sie kennen, wirken und dadurch tatsächlich rotierende wolken oder dunkelplaneten entstanden sein könnten!
kann durchaus sein, dass wir das in ein paar jahren wissen...


DM Teilchen können keine Ladung haben und somit nicht der elektromagnetischen Kraft unterliegen, sonst hätten wir sie längst entdeckt.

Ebenso kann die starke Kernkraft für sie nicht wirken, zumindest nicht so, dass sie sich mit normaler Materie verklumpen können. Zu große DM Klumpen scheint es auch nicht zu geben, sonst hätten diese irgendwann das Sonnensystem und andere Planetensysteme durcheinander gebracht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 14 Feb 2016 13:56 #2765

"Dunkle Materie kann sich nicht verdichten. Also wohl eher Wolken als Planeten"

Wer sagt das? Können wir das überhaupt wissen? Klingt schon plausibel, andererseits: warum soll sich nicht auch DM unter dem Einfluss der Gravitation verdichten?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 14 Feb 2016 14:20 #2766

DM vedichtet sich schon, aber anders als das die uns bekannte Materie tut. Es gibt Beobachtungen von Galaxien und Galaxienhaufen, die auf unserem Sichtstrahl so angeordnet sind, dass sie wie Gravitationslinsen wirken. Dies führt zu Einsteinringen oder Einsteinkreuzen oder ähnlicher Mehrfachabbildungen. Mithilfe der Geometrie dieser Bilder kann man auf die dort vorhandene gravitativ wirkende Materieverteilung schließen. Man stellt fest, dass die dort vorhandene sichtbare Materie bei weitem nicht ausreicht, diese Bilder zu erklären. 6 mal mehr sollte da sein, allerdings sieht man nichts davon. Macht man solche Beobachtungen jetzt immer weiter draußen und trägt die Ergebnisse in ein zeitabhängiges Dichtediagramm ein, dann stellt man fest, dass die DM früher viel homogener verteilt war als das in unserer kosmischen Nachbarschaft heute ist. Man kann also aus diesem Diagramm durchaus auf eine gewisse Verklumpungstendenz der DM schließen. Eine Abbildung dazu findet man auch im Buch.

Viele Grüße
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: RobertM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 9 14 Feb 2016 20:24 #2771

Thomas schrieb: DM vedichtet sich schon, aber anders als das die uns bekannte Materie tut. Es gibt Beobachtungen von Galaxien und Galaxienhaufen, die auf unserem Sichtstrahl so angeordnet sind, dass sie wie Gravitationslinsen wirken. Dies führt zu Einsteinringen oder Einsteinkreuzen oder ähnlicher Mehrfachabbildungen. Mithilfe der Geometrie dieser Bilder kann man auf die dort vorhandene gravitativ wirkende Materieverteilung schließen. Man stellt fest, dass die dort vorhandene sichtbare Materie bei weitem nicht ausreicht, diese Bilder zu erklären. 6 mal mehr sollte da sein, allerdings sieht man nichts davon. Macht man solche Beobachtungen jetzt immer weiter draußen und trägt die Ergebnisse in ein zeitabhängiges Dichtediagramm ein, dann stellt man fest, dass die DM früher viel homogener verteilt war als das in unserer kosmischen Nachbarschaft heute ist. Man kann also aus diesem Diagramm durchaus auf eine gewisse Verklumpungstendenz der DM schließen. Eine Abbildung dazu findet man auch im Buch.


Es bleibt spannend, wie diese Verklumpung aussieht. Zum einen hat es wohl einige Milliarden Jahre gedauert, bis eine Verklumpung eintritt. Damit dürfte der Verklumpungseffekt vergleichsweise schwach sein.

Wir sehen derzeit viele außersolare Planetensysteme. Offenbar sorgt die DM Verklumpung nicht dazu, dass größere DM Brocken durch das All fliegen und Planetensysteme stören.

Wie könnte also diese Verklumpung aussehen?

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum