Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 03 Aug 2016 22:49 #7445

Könnte es sein das bis jetzt kein Außerirdischer uns besucht hat und jemals besuchen wird. Das alle Ufo-Sichtungen/Berichte/Entführungen entweder optische Täuschungen oder falsch sind. Das Area 51 nur geheim ist wegen der US-Testflüge. Kann es sein das
1. Die Entfernungen zu den „Nachbarn“ außerhalb unseres Sonnensystems zu groß und unüberwindbar sind. Sogar für „Generationsschiffe“ (Die wir sowieso nicht bauen können)
2. Diese Überlichtgeschwindigkeit (Worp oder Hyperraum) oder Wurmlöcher etc.. es nur in SF-Romanen und Kinofilmen gibt

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Behauptung: das "Doppelspalt" mit Teilchen wird falsch interpr.6.72Mittwoch, 14 Februar 2018
Hallo an alle!5.12Mittwoch, 11 Juli 2018
Hallo an alle hier !5.06Sonntag, 29 April 2018
Servus alle miteinander5.06Samstag, 01 September 2018
Hallo alle miteinander, und ne Frage5Freitag, 15 Juni 2018
Sind wir nicht alle Suchende ?5Samstag, 19 Mai 2018
Ist das Universum in alle Richtungen identisch?5Donnerstag, 29 August 2019
Bitte an alle Forenteilnehmer/innen - Netiquette4.95Mittwoch, 05 Juli 2017
Alle 38 Folgen von Aristoteles zur Stringtheorie geguckt und nun?4.95Dienstag, 19 Februar 2019
Bildung für alle Menschen heute schon realisierbar?4.9Mittwoch, 21 September 2016

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 03 Aug 2016 23:36 #7447

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Gravitationistalles,
so wie du schreibst, kann es sein, aber eben auch ganz anders.

Ganz vereinfacht lässt sich sagen: Die Aliens sind entweder dumm (unfähig zum Besuch oder Funkkontakt), schon tot (haben sich auf einer gewissen Stufe der Evolution ausgelöscht) oder eben verdammt schweigsam (Zoohypothese).
Sollten hier jemals UFOs auftauchen, dann sitzen da keine biologischen Wesen drin, sondern eben Cyborgs, die wohl aus einer biologischen Evolution hervorgegangen sind. Hier auf der Erde steht die Ära des Trans- und Posthumanismus (meine persönliche Einschätzung) unmittelbar bevor. D.h, es könnte gut sein, dass unsere "Nachfahren" einmal zu den Sternen reisen werden. Für Cyborgs wird Zeit kaum eine Rolle spielen. Salopp gesagt: Sie gehen auf Reisen, befinden sich dann sogar tausende von Jahren im Standby und booten wieder hoch, wenn ein Sonnensystem auftaucht. Klingt utopisch, aber kein Naturgesetz wird solche Prozesse in den nächsten Jahrmillionen in den Myriaden von Galaxien verhindern. Wenn es nicht hier geschieht, dann eben wo anders.

Noch eine Möglichkeit, klingt noch schräger, wird aber auch diskutiert. Unser Universum - und somit auch wir - ist die Simulation einer Superintelligenz. Dazu empfehle ich die Literatur von z.B. Nick Bostrom, der in Oxford lehrt und dazu sogar mathematische Abschätzungen macht. Er ist bekannt für seine Forschungen und Veröffentlichungen auf den Gebieten der Bioethik und der Technikfolgenabschätzung, insbesondere zum existentiellen Risiko, anthropischen Prinzip, zu ethischen Aspekten der technischen Verbesserung des menschlichen Körpers und zu Risiken der Superintelligenz, die hier auf der Erde in den nächsten Jahrzehnten entstehen könnte.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 03 Aug 2016 23:43 #7448

Ich schaue mir gerne Star Treck Geschichten an. Wenn es beispielsweise in echt keine Vulkanier gäbe, würde ich das sehr bedauern. Auf Romulaner und Borg könnte ich in echt aber ganz gut verzichten :) .

Was hätte es für Konsequenzen, wenn tatsächlich Flugkörper von Außerirdischen zu uns fliegen könnten?
- Diese Außerirdischen wären uns technologisch unaufholbar voraus.
- Diese Außerirdischen könnten jederzeit die Menschheit oder sogar das gesamte Leben auf der Erde auslöschen, wenn sie das wollten.
- Diese Außerirdischen könnten auf der anderen Seite aber auch der Menschheit helfen, ihre Krisen zu bewältigen und zu lösen.
- Diese Außerirdischen könnten aus Versehen Krankheitserreger einschleppen, die für die Menschheit verheerende Folgen hätten.

Außerirdische wären (nach Darwin) auf ihren Heimatplaneten ebenso wie wir ein Produkt aus Mutation und Selektion. Sie hätten eine Art Ethik, denn ohne hätten sie sich nicht so weit entwickeln können. Es gibt aber eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten, wie eine solche Ethik aussehen könnte. Es wäre unvorhersagbar, was diese Ethik bezüglich minder-inteligente Spezien wie den Menschen aussehen würde - Star Treck zeigt hier tatsächlich verschiedene Beispiele.

Daher wünsche ich mir realistisch gesehen, dass keine Außerirdischen in der Lage sind, die Planeten Erde zu erreichen.

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]


Es spricht derzeit, wie auch schon in älteren Threads diskutiert wurde, derzeit nicht viel dafür, dass eine Spezies tatsächlich die ungeheuren Entfernungen des Weltraums durchfliegen kann. Überlichtgeschwindigkeit und Wurmlöcher sind wohl tatsächlich nur SF.

Ob alle vermeindlichen UFO-Sichtungen nicht von Außerirdischen kommen, können wir aber auch nicht wissen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 04 Aug 2016 00:11 #7451

Cyborg schrieb: Gravitationistalles,
so wie du schreibst, kann es sein, aber eben auch ganz anders.

Ganz vereinfacht lässt sich sagen: Die Aliens sind entweder dumm (unfähig zum Besuch oder Funkkontakt), schon tot (haben sich auf einer gewissen Stufe der Evolution ausgelöscht) oder eben verdammt schweigsam (Zoohypothese).
Sollten hier jemals UFOs auftauchen, dann sitzen da keine biologischen Wesen drin, sondern eben Cyborgs, die wohl aus einer biologischen Evolution hervorgegangen sind. Hier auf der Erde steht die Ära des Trans- und Posthumanismus (meine persönliche Einschätzung) unmittelbar bevor. D.h, es könnte gut sein, dass unsere "Nachfahren" einmal zu den Sternen reisen werden. Für Cyborgs wird Zeit kaum eine Rolle spielen. Salopp gesagt: Sie gehen auf Reisen, befinden sich dann sogar tausende von Jahren im Standby und booten wieder hoch, wenn ein Sonnensystem auftaucht. Klingt utopisch, aber kein Naturgesetz wird solche Prozesse in den nächsten Jahrmillionen in den Myriaden von Galaxien verhindern. Wenn es nicht hier geschieht, dann eben wo anders.

Noch eine Möglichkeit, klingt noch schräger, wird aber auch diskutiert. Unser Universum - und somit auch wir - ist die Simulation einer Superintelligenz. Dazu empfehle ich die Literatur von z.B. Nick Bostrom, der in Oxford lehrt und dazu sogar mathematische Abschätzungen macht. Er ist bekannt für seine Forschungen und Veröffentlichungen auf den Gebieten der Bioethik und der Technikfolgenabschätzung, insbesondere zum existentiellen Risiko, anthropischen Prinzip, zu ethischen Aspekten der technischen Verbesserung des menschlichen Körpers und zu Risiken der Superintelligenz, die hier auf der Erde in den nächsten Jahrzehnten entstehen könnte.

Hallo Cyborg,
Willkommen erstmal seit Mai wieder im Forum.
Mit den Cyborgs ist das so eine Sache. Ein Roboter ist schon ein kompliziertse, anfälliges und wartungshungriges mechanisches Sorgenkind. Ob der sooo lange durchhält. Ein Cyborg hat noch Biologische Masse (z.B. Nerven, Gehirn, Muskel, Organe z.B.) deren Lebensdauer ist noch begrenzter. So eine Art: Robocop. Ich weiß nicht ob so "Etwas" wirklich das gelbe vom Ei ist. In Hollywood schon.
"Cyborg schrieb:
"Noch eine Möglichkeit, klingt noch schräger, wird aber auch diskutiert. Unser Universum - und somit auch wir - ist die Simulation einer Superintelligenz. Dazu empfehle ich die Literatur von z.B. Nick Bostrom, der in Oxford lehrt und dazu sogar mathematische Abschätzungen macht. Er ist bekannt für seine Forschungen und Veröffentlichungen auf den Gebieten der Bioethik und der Technikfolgenabschätzung, insbesondere zum existentiellen Risiko, anthropischen Prinzip, zu ethischen Aspekten der technischen Verbesserung des menschlichen Körpers und zu Risiken der Superintelligenz, die hier auf der Erde in den nächsten Jahrzehnten entstehen könnte.
Hab über Nick Bostrom folgendes gefunden:
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Zivilisation eine höhere Entwicklungsstufe erreicht als die heutige Menschheit, geht gegen Null - weil sie sich vorher selbst auslöscht.
Fast keine hoch entwickelte Zivilisation ist daran interessiert, Wesen wie den Menschen im Computer zu simulieren
Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass wir in einer simulierten Realität leben.

Sollten die Annahmen 1 und 2 falsch sein, so muss nach Bostrom von einer hohen Wahrscheinlichkeit ausgegangen werden, dass auch unser Universum tatsächlich eine Simulation sei - er geht davon aus, dass es eine Vielzahl solcher Zivilisationen geben müsste, sofern es sie geben kann.[12] Daraus folgert Bostrom, dass entweder die Menschheit niemals in der Lage sein wird, das notwendige technologische Niveau zu erreichen, um eine Simulation unseres gegenwärtigen Zustands zu realisieren oder wir mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer solchen Simulation leben.
Da ist ein deutlicher Widerspruch. Wenn ich behaupte das die menschliche Zivilisation sich nicht weiter entwickeln kann. (Was auch nachvollziehbar und logisch ist, weil es auf einem ziemlich sehr hohen Level ist- von den TOP 5 der Galaxis auf Platz 1)
WO soll dann die übermächtige noch höhere Zivilisation denn sein die und wie in dem Film Matrix eine Simulation unserer realen Welt/Universums erschaffen kann.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 04 Aug 2016 01:01 #7454

Gravitationistalles schrieb:

Mit den Cyborgs ist das so eine Sache. Ein Roboter ist schon ein kompliziertse, anfälliges und wartungshungriges mechanisches Sorgenkind. Ob der sooo lange durchhält. Ein Cyborg hat noch Biologische Masse (z.B. Nerven, Gehirn, Muskel, Organe z.B.) deren Lebensdauer ist noch begrenzter. So eine Art: Robocop. Ich weiß nicht ob so "Etwas" wirklich das gelbe vom Ei ist. In Hollywood schon.


Der Begriff Cyborg ist hier vom User Cyborg - so vermute ich - sehr allgemein und oberflächlich verwendet worden. Niemand kann heute die Natur und die Beschaffenheit und erstrecht nicht das Bewusstsein eines Cyborgs definieren, der einmal von der Erde aus aufbrechen wird bzw. der jetzt schon, entstanden in anderen Sonnensystemen oder Galaxien, unterwegs ist in den weiten des Alls. Wenn dich der Begriff stört, dann setze stattdessen einfach Superintelligenz oder Transhumanisten oder dergleichen ein.
Nur eins scheint gewiss und nur eine Frage der Zeit zu sein: Die Ära der Menschheit wird enden u. nicht primär, weil sie sich auslöschen wird (obwohl dies auch für einen Großteil der Population eine echte Option ist), sondern weil die Evolution über sie hinweg gehen wird. Schon Nietzsche sagte: " Der Mensch ist eine Brücke, ein Übergang und damit auch ein Untergang." Er ist das Glied einer wohl kosmisch nicht zwingenden, aber möglichen Evolution: von der Physiosphäre zur Biosphäre zu einer Noosphäre. Seine Ära wird mit dem Auftauchen der Transhumanisten, Cyborgs etc. auslaufen. Ob friedlich oder in einem Verdrängungswettkampf, sei dahingestellt. Der heutige Homo sapiens wird schlicht und ergreifend mit den Transhumanisten nicht mehr konkurrieren können. So werden sich allmählich sogar freiwillig die meisten 1.0 Menschen dem Evolutionsdruck anpassen und Veränderungen an sich zulassen. Der Übergang wird anfangs schleichend, dann aber rasant gehen. Siehe dazu die Bücher von Ray Kurzweil (The singularity is near), auch in deutsch erhältlich.
Schon jetzt werden die Menschen über die Unterhaltungsindustrie immer mehr geködert....und sie schnappen begierig zu. Was glaubst du wohl, was sich in der Singularity University in Silicon Valley und bei Google (Project Google-brain) bereits jetzt alles abspielt und erdacht wird. In den nächsten Jahrzehnten wird sich mehr verändern als in Jahrhunderten davor - exponenziell.

Da ist ein deutlicher Widerspruch. Wenn ich behaupte das die menschliche Zivilisation sich nicht weiter entwickeln kann. (Was auch nachvollziehbar und logisch ist, weil es auf einem ziemlich sehr hohen Level ist- von den TOP 5 der Galaxis auf Platz 1)
WO soll dann die übermächtige noch höhere Zivilisation denn sein die und wie in dem Film Matrix eine Simulation unserer realen Welt/Universums erschaffen kann.

Das ist überhaupt kein Widerspruch, was Bostrom formuliert, sondern formallogisch einwandfrei. Lies es dir noch mal in Ruhe durch. Die Konsequenz ist lt. Bostrom: >>Daraus folgert Bostrom, dass entweder die Menschheit niemals in der Lage sein wird, das notwendige technologische Niveau zu erreichen, um eine Simulation unseres gegenwärtigen Zustands zu realisieren oder wir mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer solchen Simulation leben.<<
Und zu deiner Frage, wo diese höhere Zivilisation sein soll: Welche Antwort bekommst du von einem Theologen, wenn du ihn fragst, wo Gott ist?

Also die Sache sehe ich wohl genau so wie Cyborg.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)
Letzte Änderung: von Josef Wolferseder. Begründung: Ergänzungen u. Fehler ausgebessert (Notfallmeldung) an den Administrator

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 04 Aug 2016 13:09 #7457

Also Nochmal: So etwas wie der Mensch HEUTE mit seiner High-Tech-Zivilisation, der im ganzem Universum von den TOP 5 auf Platz 1 ist, KANN NICHT ein Niveau erreichen um eine Simulation zu erschaffen.
OK. Das mag stimmen. Da gebe ich dir Recht und da sind wir uns einig.
Dann weiter: Wenn wir aber angeblich in einer solchen Simulation leben, dann muß doch eine viel höhere Zivilisation es erschaffen haben. Wie und wo soll es eine geben, wenn wir die absolute Spitze der Evolution und Top-Ten im Universum anführen? Da sind wir wieder bei meiner SF-Taschenbücher-Sammlung mit tollen spannenden Geschichten über Superintelligenzen angelangt. Perry Rhodan Leser erinnern sich an ES und Anti-ES usw..
Dann der Hinweis auf Gott.
Ok. Gott.
Warum soll Gott sich die Mühe machen und eine Simulation für uns erschaffen?

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 04 Aug 2016 13:36 #7459

Gravitationistalles schrieb.

Wie und wo soll es eine geben, wenn wir die absolute Spitze der Evolution und Top-Ten im Universum anführen?


Das ist ja das Argument von Bostrom. Er behauptet, wenn die Annahme, dass wir die Spitze der Evoltion anführen und es kein darüber hinaus gibt, falsch ist, dann muss auch damit gerechnet werden, dass wir die Simulation einer Superintelligenz sind. Das geht natürlich nicht zwingend aus der Überlegung hervor, aber die Möglichkeit besteht. Bostrom geht das sogar mathematisch an und macht Wahrscheinlichkeitsaussagen, aber das hast du ja eh selber wohl auf Wiki gelesen.

Dein Nachfragen zu Gott: Gott wäre in dieser Überlegung wohl ein Synonym für die Superintelligenz, die uns erschaffen hat. Warum die das macht und uns simuliert? Da könntest du genauso gut meinen Hund fragen, warum er glaubt, dass ich oft abends gerne den Sternenhimmel beobachte. Falls dem so wäre oder ist, dann wissen wir über deren Motive soviel wie der Affe über die Andromeda-Galaxie. Wäre doch sicher ein gutes Thema für einen SF Roman. Und sicher gibt es schon viele SF-Bücher, die sich damit befassen. Dieses Literatur-Genre schiebe ich noch immer vor mir her.
Das Buch von Bostrom "Superintelligenz: Szenarien einer kommenden Revolution" möchte ich aber demnächst unbedingt lesen.

Nachtrag 1: Man muss wohl hier etwas differenzieren, um nicht weiter zu einer Verwirrung beizutragen. Der Begriff Superintelligenz ist schwammig. Man kann damit eine post- oder transhumane Lebensform meinen, die dem Menschen nachfolgt, ihn ablöst oder auch eine Weile parallel mit ihm auf Erden existieren wird.
In Bostroms Terminologie, auf den sich der Wiki-Eintrag zu seiner Person bezieht, geht es aber wohl um etwas ganz anderes und völlig Fremdes, über das nur die Aussage möglich ist, dass unsere Welt eine Simulation dieser Superintelligenz ist.
Wie er die Superintelligenz in seinem oben erwähnten Buch definiert bzw. Differenzierungen vornimmt, weiß ich auch noch nicht. Lasse mich beim Lesen überraschen.

Nachtrag 2:
Passend zum Thema sind bei Interesse noch folgende Schlagwörter, die sich googeln lassen, falls noch nicht bekannt:
Transhumanismus, Posthumanismus
Extropianismus
Dyson-Sphäre und Matroschka-Gehirn
Kardaschow-Skala und Exo-Soziologie
Bolzmann-Gehirn
Von-Neumann-Sonde, Bracewell-Sonde

Du kannst dir die SF Literatur eigentlich sparen. Die Themen oben sind spannend genug und der Übergang ist fließend.

Grüße Josef

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)
Folgende Benutzer bedankten sich: Denobio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 06 Aug 2016 10:56 #7492

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Lassen wir doch Nick Bostrom selber zu Worte kommen (wen das Thema interessiert oder allgemeiner, wer neugierig ist und sich die Frage stellt, wie es in den nächsten Jahrzehnten weitergehen könnte, der sollte sich die 16 Minuten gönnen).



Und zum eigentlichen Thema des Threas, also den UFOs, noch eine Anmerkung:
Die für mich naheliegenste Antwort auf das Fermi-Paradoxon ist die Zoo-Hypothese. Aber wie gesagt, nur meine Vermutung und Spekulation. Die gewaltigen Entfernungen im All schrecken nur den, der den Menschen oder allgemein biologische Lebensformen für das Non-plus-ultra hält.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 16 Aug 2016 19:09 #7616

Ich finde es immer wieder amüsant zu lesen, wenn ein einzelner Mensch beim Thema UFOs/Aliens von ”wir“ spricht.

Wir haben noch keinen Kontakt.
Wir haben noch keine UFOs gesehen.
Wir haben noch keinen Beweis für das Vorhandensein von Außerirdischen.
etc.

Man könnte glauben, so jemand habe jeden einzelnen der ca. 7 Mrd Menschen diesbezüglich nicht nur persönlich befragt, sondern auch zweifelsfrei nachgewiesen, dass dessen sinnliche Wahrnehmungen fehlerhaft sind. Diese WIR-Pauschalisten scheinen tatsächlich überzeugt zu sein:

"Einzelne Menschen sind absolut nicht in der Lage, das Vorhandensein von UFOs und Aliens bestätigen zu können. Leute, die dennoch so etwas behaupten, haben sich aus unterschiedlchsten Gründen zu einem Kollektiv von Lügnern zusammengeschlossen. Diese Spinner wissen gar nichts. Nur WIR, die eine solche Sinneswahrnehmung niemals tatsächlich gemacht haben, wissen was stimmt und was nicht.“

Nach dem Motto: Entweder es gibt UFOs/Aliens für alle, oder für keinen.

schmunzel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 16 Aug 2016 20:09 #7619

Hallo zusammen,
um der Lösung dieser Frage etwas näher zu kommen, hier ein dazu passendes Experiment:
Man hat Mäuse in einen Irrgarten gesteckt und in diesem Irrgarten Futter versteckt. Dann hat man diese Mäuse mit einer ganz schwachen Strahlung relativistischer Protonen ausgesetzt, vergleichbar der kosmischen Strahlung, die überall im Universum vorhanden ist. Emittenten sind vor allem Sterexplosionen oder starke Felder, die diese schnellen Protonen hervorbringen.
Am Anfang fanden die Mäuse ihr Futter mit traumwandlerischer Sicherheit. Nach sechs Monten fand keine einzige Maus mehr ihr Futter. Man hat die Gehirne danach untersucht und es zeigten sich die gleichen Erscheinungsformen, die man bei Alzheimerpatienten findet.
Alle Mäuse littet also unter Alzheimer.
Jetzt stellt euch mal vor, lebende Kohlenstoffwesen würden Jahrzehnte durchs Universum reisen und wären hier trotz Abschirmungen dieser Strahlung ausgesetzt. Sie würden hier ankommen und nicht mehr wissen, wer sie sind, geschweige denn wo sie sind, falls sie dieses Dauerfeuer überhaupt länger als zwei Jahre überleben.
Schon eine Reise von Menschen zum Mars ist unter diesem Aspekt eine ziemlich sichere Reise in den Tod.
Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 16 Aug 2016 20:40 #7621

Außerirdische mit Alzheimer. Das ist ein SF-Buch oder Filmdrehbuch wert.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 16 Aug 2016 20:51 #7622

Thomas schrieb: Am Anfang fanden die Mäuse ihr Futter mit traumwandlerischer Sicherheit. Nach sechs Monten fand keine einzige Maus mehr ihr Futter. Man hat die Gehirne danach untersucht und es zeigten sich die gleichen Erscheinungsformen, die man bei Alzheimerpatienten findet.
Alle Mäuse littet also unter Alzheimer.


Das erinnert mich an uns Menschen. Kaum jemand von uns weiß, warum er ausgerechnet hier auf der Erde geboren ist, was er hier eigentlich soll und warum das Ganze schon nach einigen Jahrzehnten wieder vorbei sein soll. Viele Leute erfinden diese und jene Ersatzerklärungen, die manche zufriedenstellen, andere jedoch nicht, und sie fragen sich gegenseitig nach dem Sinn des Lebens. Man könnte daraus schlußfolgern, dass irgendetwas oder irgendjemand unser Erinnerungsvermögen sehr effektiv blockiert, so wie diese armen Mäuse sich nicht mehr an ihre Nahrungsquelle erinnern konnten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 09:16 #7629

Meikel3000,
deinen "Wir"-Kommentar sehe ich auch so.
Sicher lassen sich wohl 99,9% oder mehr aller sogenannter UFO-Sichtungen durch Spiegelungen, optische Täuschungen erklären. Aber was ist mit dem Rest? Das ist doch eigentlich schon eine spannende Frage. Zumal es Zeugen gibt, die angeblich (müsste man sicher auch noch genauer hinterfragen) auch in Hypnose und unter dem Lügendetektor bei ihrer Darstellung blieben. Damit ist natürlich nichts bewiesen, aber die Fälle sind spannend und völlig offen, ob der Rest sich auch mit Täuschungen erklären lässt. Diese Frage offen zu lassen, ist redlich, da man sonst auch wieder fundamentalistisch unterwegs ist und davon ausgeht, dass die Entwicklungsstufe des Menschen mit seinen biologischen und intellektuellen Fähigkeiten und den daraus resultierenden technischen Möglichkeiten das Non-plus-ultra wäre, was die Evolution im All hervorbringen könne. Und diese anthropozentrische Sicht wäre ziemlich lächerlich angesichts der Möglichkeiten, die der Evolution offenstehen, wenn sie wohl demnächst hier auf der Erde auf eine kybernetische Ebene wechselt. In den 70ziger Jahren hat Hoimar von Ditfurth, dessen Sendungen und Bücher mich faszinierten, schon darauf hingewiesen (und er war nicht der Einzige).
Interessant auch, dass früher solche Phänomene und Sichtungen immer eher religiös oder mystisch erklärt wurden, jetzt aber ganz in der Terminologie des technologischen Zeitalters, also als UFOs und Besucher einer hochtechnisierten Zivilisation. Wie auch immer, für Hobby-Detektive mit Hang zum Mysteriösen bietet das Thema sich jedenfalls gut an, ganz egal, welcher Natur die Phänomene wirklich sind.

Thomas,
willst du mit deinem Kommentar zu den bestrahlten Mäusen nun sagen, dass es generell keine UFOs geben könne (ob beobachtbar oder nicht, Zoohypothese etc) oder einfach nur, dass in potentiellen UFOs keine biologischen Wesen sitzen, sondern Cyborgs oder "Maschinenintelligenzen" oder "Computer mit Bewusstsein" etc, was ja meine These wäre? Bostrom hält in seinem Vortrag im Video oben das ja auch für denkbar.

Grüße Josef

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 10:36 #7632

gravitationistalles schrieb: Könnte es sein das bis jetzt kein Außerirdischer uns besucht hat und jemals besuchen wird. Das alle Ufo-Sichtungen/Berichte/Entführungen entweder optische Täuschungen oder falsch sind. Das Area 51 nur geheim ist wegen der US-Testflüge. Kann es sein das
1. Die Entfernungen zu den „Nachbarn“ außerhalb unseres Sonnensystems zu groß und unüberwindbar sind. Sogar für „Generationsschiffe“ (Die wir sowieso nicht bauen können)
2. Diese Überlichtgeschwindigkeit (Worp oder Hyperraum) oder Wurmlöcher etc.. es nur in SF-Romanen und Kinofilmen gibt


Ja, es könnte so sein.

Es könnte aber auch ganz anders sein.


Klar, nach heutigem Stand unserer Wissenschaft sind Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit vollkommen unmöglich und Generationenraumschiffe sind so eine Sache für sich (das Thema hatten wir hier schon mal, eher unwahrscheinlich, dass eine Zivilisation so etwas baut, weil, sie haben nichts davon, nach dem Start ist das Raumschiff irgendwann auf Nimmerwiedersehen weg), aber ......... eine entsprechend weit entwickelte Zivilisation könnte doch durchaus eine Möglichkeit gefunden haben, unseren "Normalraum" zu verlassen und somit in einem anderen Kontinuum die bei uns herrschende Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten. Ich sag nicht, dass sowas möglich wäre, ich sage nur, ich weiß es nicht. Man darf aber diese Möglichkeit auch nicht kategorisch ausschließen.

Noch vor wenigen Jahrzehnten wäre man doch für verrückt erklärt worden, hätte man vorausgesagt, dass es auf diesem Planeten in naher Zukunft so etwas wie ein weltumspannendes Informationsnetzwerk für Jedermann geben werde, dass praktisch in jedem Haushalt mindestens ein PC stehen würde, dass man kostenlos per Zusatzprogramm mit Leuten auf der ganzen Welt telefonieren können werde, sogar mit Bild, dass es in Deutschland mehr Mobiltelefone geben wird, als Einwohner, dass es sogar mehr Mobilfunkverträge als Einwohner geben würde (Fakt!), dass so ein kleines "Smartphone" eine Rechenpower haben würde, die die gesamten Bordrechner an Bord der ersten Raumschiffe der Menschheit, die damit zu einem anderen Himmelskörper gereist sind, bei weitem übertreffen würde ............ dass also heute, nach nur wenigen Jahren praktisch jeder Mensch so einen "Communicator" á la Startrek besitzen würde, der auch noch viel mehr kann, als nur die akustische Übertragung.

So etwas war damals (ist noch nicht soooo lange her) so extrem abgehoben, dass nicht einmal die verrücktesten Science-Fiction-Autoren darauf kamen.

Will damit nur andeuten, dass man niemals "nie" oder "geht nicht" sagen sollte .......... dann kommt nämlich einer, der das nicht weiß, dass "es nicht geht" und machts einfach.

Für mich sind auch so einige Dinge nicht vorstellbar, z. B. Zeitreisen in die Vergangenheit oder in die Zukunft mit Rückkehr in die Eigenzeit, so etwas würde wohl generell nicht gehen, sag ich mal ganz vorsichtig, auch scheint mir das "Beamen" á la Startrek nicht möglich zu sein, denn dabei wird ja ein physikalisch vorhandener Körper aufgelöst (und damit zerstört), übertragen und wieder zusammengebaut, das kann ich mir nur schwer vorstellen, das so etwas ohne Tötung eines Lebewesens möglich sein sollte. Allenfalls könnte ich mir vorstellen, dass ein Körper vollständig abgetastet, gesendet und wieder zusammengesetzt wird ....... wobei wir dann zwei Exemplare eines Lebewesens hätten, eines vielleicht ohne "Seele"?

Aber das Reisen relativ mit Überlichtgeschwindigkeit durch Verlassen unseres Kontinuums bzw. mittels eines der berühmten Wurmlöcher ...... nun ja, das wäre theoretisch möglich, falls es so etwas wie ein "übergeordnetes Kontinuum" gäbe oder man eine Technik entwickeln könnte, die das Reisen durch Wurmlöcher ermöglichen würde.

Es ist ja nicht kategorisch auszuschließen, dass es anderen Zivilisationen gelungen sein könnte.

Es stellt sich dann nur die Frage, was diese Wesen dann hier wollten? Also warum sie so einen rückständigen Hinterwäldlerplaneten überhaupt besuchen sollten? Wenn überhaupt, dann nur zu Forschungszwecken.

Wenn dem so wäre, würde es schon Sinn machen, dass diese Forschungs-"UFOS" nicht höchstoffiziell öffentlich Kontakt aufnehmen, denn jedwede Interaktion mit dem Forschungsobjekt würde natürlich die weitere Entwicklung dieser zurückgebliebenen Hinterwäldler, um sie beeinflussen, das Forschungsobjekt sozusagen "verunreinigen" und damit eine weitere Forschung unmöglich machen. Um aber dennoch Forschungen "vor Ort" vornehmen zu können, muss man hin- und wieder doch mal Kontakt aufnehmen, landen und Proben nehmen. Dazu suchen sie sich natürlich einsame Gegenden aus, entführen auch mal Menschen um sie zu studieren.

In sich plausibel ist das schon, es fehlen aber in jedem Fall harte Beweise.

Also kann man weder solche Menschen als Lügner bezeichnen, noch das alles glauben.

Eine perfekte Ausgangssituation für Verschwörungstheorien aller Art.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Folgende Benutzer bedankten sich: JayMo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 10:45 #7633

Thomas schrieb: Jetzt stellt euch mal vor, lebende Kohlenstoffwesen würden Jahrzehnte durchs Universum reisen und wären hier trotz Abschirmungen dieser Strahlung ausgesetzt.
Grüße
Thomas


Das ist in sich nicht logisch, wenn die Strahlung durch Abschirmung abgeschirmt war, KANN sie keine Auswirkungen gehabt haben, denn sie war ja abgeschirmt.

Wenn die Strahlung jedoch Auswirkungen gehabt hat, dann wurde wie eben doch nicht so ganz abgeschirmt, die Abschirmung war also gar keine solche.


Anstatt "Abschirmung" meintest du wahrscheinlich "unzureichende Abschirmung" oder "Abschirmungsversuch".


Tut mit leid für diese Korinthenkackerei, aber ein Wissenschaftler sollte sich eigentlich stets logisch fundiert und sachlich korrekt ausdrücken können.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 11:23 #7634

Josef Wolferseder schrieb: Sicher lassen sich wohl 99,9% oder mehr aller sogenannter UFO-Sichtungen durch Spiegelungen, optische Täuschungen erklären.

Hallo Josef,

es wäre hilfreich zu erfahren, wie du zu der Aussage gekommen bist, dass sich 99% aller Sichtungen als Spiegelungen, als optische Täuschungen herausstellen? Welches Zahlenmaterial liegt diesem Wert zugrunde? Welche konkreten Daten und Fakten kannst du als Quelle angeben?

Man hört und liest solche Angaben immer wieder. Gerne wird auch ein Wert zwischen 3% und 5% als ungeklärte Fälle bezeichnet: Aber fragt man diese Leute: ”5% von was?“ bekommt man erstaunliche unqualifizierte Antworten. Besonders die Boulevard-Journalisten verbreiten gerne diesen 5% Wert. Recherchiert man diesbezüglich nur ein wenig ausführlich, stellt sich heraus, dass offensichtlich kein Einziger von ihnen die 5 größten, jemals erstellten und höchst offiziellen Studien von Universitäten und staatlichen Institutionen (wie Militär) zu diesen Vorkommnissen gelesen hat. Und geht man der Frage nach, wie diese 5%-Angabe in die Medien gelangt ist, erfährt man ebenfalls Erstaunliches.

Diese Aussage kommt von keinem geringeren, als vom höchsten Offiziellen der US Air Force, Donald Quarles, dem Secretary Of The US Air Force. Er war zuständig für die größte Ufo-Alien-Studie, die jemals durchgeführt wurde, dem sogenannten ”Project Blue Book, Special Report Nr. 14“, kurz BSSR-14 genannt. Diese Studie behandelt insgesamt 3.201 Fälle im Zeitraum von 1947 bis 1953.
Quelle: www.ufocasebook.com/pdf/specialreport14.pdf

Dieser höchste Offizielle sagte bei der Pressekonferenz am 15.10.1955 bezüglich seiner BSSR-14-Studie wörtlich:

”On the basis of this study, we believe that no objects such as those pupularly described as flying saucers have oberflown the United States. I feel certain that even the Unknown 3% could have been explained as conventional phenomena or illusions if more complete observational data had been obtained.“

Freie Übersetzung:

”Aufgrund dieser Studie, glauben wir, dass keines solcher Objekte, die in der Öffentlichkeit als Fliegende Untertassen bezeichnet werden, die USA überflogen hat. Ich bin sicher, dass selbst die genannten 3% Unbekanntes als konventionelle Phänomene oder Illusionen erklärt werden können, würde darüber mehr Observationsmaterial zur Verfügung stehen.“

Er sagt deutlich und unmissverständlich = 3%

Diese Aussage ist eine bewusste Lüge. Und wenn ich schreibe, dass es eine bewusste Lüge ist, dann meine ich damit nicht, er hat nur ein bisschen geflunkert. Er log ganz bewusst. Denn er wusste ganz genau, dass kaum jemand seine Studie lesen wird. Wer macht das schon? Schaut man sich seine BSSR-Studie tatsächlich an, dann findet man auf Seite 18 eine Übersicht über die gesamten 3.201 Fälle und auch Prozentangaben in einer vorher genannten Kategorisierung. Da ist zu lesen:

Kategorie ”Unbekannt“ = 21,5%

Ich meine, selbst wenn ich beim Abrunden äußerst großzügig sein sollte, habe ich keine Ahnung, wie der Secretary von 21,5% auf 3% kommen könnte. Und es geht noch weiter. Auf derselben Seite findet man die aufgelisteten Kategorien:

Insufficient Info. = 9,4%

”Insufficent Info“ bedeutet unzureichende Informationen. Das ist nur eine andere Bezeichnung für ”Unbekannt“. Das heißt, dieser Prozentsatz kommt noch hinzu.

Und in einer weiteren Kategorie ”Psychological“ ist dargestellt = 1,5%

Dies ist die Kategorie "crack pot cases", in der unglaubwürdige Zeugen irgendetwas gesehen haben wollen. Also ebenfalls ”Unbekannt“, und auch dieser Prozentsatz kommt dazu.

Macht zusammen für alle ungelösten Fälle einen Wert von = 32,3 % !!!

Trotzdem sagt der höchste Offizielle der US Air Force den anwesenden internationalen Journalisten, dass es nur 3% sind. Und diese dummen Boulevard-Journalisten tragen es hinaus in die ganze Welt. Immer und wieder wieder, bis zum heutigen Tag, werden in allen Medien, auch in deutschen, diese besagten 3% (manchmal auch 5%) genannt.

Die Leute lügen einem die Hucke voll, dass sich die Balken biegen. Selbst von jenen Leuten, von denen man annehmen sollte, dass sie versuchen die Wahrheit herauszufinden, den sogenannten Skeptikern, liest keiner wirklich die großen offiziellen Studien von US Air Force und Universitäten und bezieht sich auf die tatsächlich vorliegenden Daten und Fakten. Kein einziger Journalist hob damals den Arm und machte den Secretary auf die tatsächlichen Daten seines eigenen Berichtes aufmerksam. So funktioniert das. Bis heute.

Was ist mit deinen 99%? Woher hast du diese Zahl?

Josef Wolferseder schrieb: Aber was ist mit dem Rest?


Meine Überzeugung hierzu lautet:

Alle außerirdischen Raumschiffe sind UFOs.
Aber nicht alle UFOs sind außerirdische Raumschiffe.

Das ist ähnlich wie:

Alle liebevollen Großväter sind ältere Männer.
Aber nicht alle älteren Männer sind auch liebevolle Großväter.

Das bedeutet:
Ich interessiere mich nicht für UFOs, sondern für außerirdische Raumschiffe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 11:58 #7635

udogigahertz schrieb: Eine perfekte Ausgangssituation für Verschwörungstheorien aller Art.


Ich verstehe noch nicht, was genau du mit ”Verschwörungstheorie“ meinst. Deswegen will ich mal ein Beispiel geben.

Es galt viele Jahrhunderte lang als unumstößliche Tatsachen, dass die Erde eine Scheibe ist, wie auch, dass sie das Zentrum des Universums ist. Doch bestimmte Menschen, die aufgrund ihrer Forschernatur diese Überzeugungen als Irrtum entlarvt haben, hatten wenig Freude daran. Niemand hat ihn zunächst geglaubt. Die Mehrheit der Menschen hat sie verspottet, ausgelacht, sie als Gotteslästerer bezeichnet und nicht selten landeten solche ”Besserwisser“ auf dem Scheiterhaufen der Dorfplätze und es gab riesige Freudenfeste, dass man so einen Spinner endlich losgeworden ist.

Hier ist es die Mehrheit der Menschen gewesen, die ich als Verschwörungstheoretiker bezeichne. Sie meinen, ohne den geringsten Zweifel, zu wissen, wie sich die Dinge tatsächlich verhalten. Dabei liegen sie alle falsch. Sie theoretisieren eine Verschwörung, unter der die tatsächlich Wissenden massiv gelitten haben.

Seltsamerweise wurden jedoch die tatsächlich Wissenden als Verschwörungstheoretiker verstanden, auch wenn es damals diese Bezeichnung noch nicht geben hat.

Gar nicht so einfach, den Begriff ”Verschwörungstheoretiker“ der richtigen Gruppe zuzuordnen, nicht wahr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 12:23 #7636

Bei kosmischen Raumflügen gibt es Abschirmungen durch Metallwände, die vor nicht so hochenergetischer Strahlung wie z.B. Sonnenwinde abschirmen können. Gegen die hochenergetische Teilchen der kosmischen Strahlung helfen Metallwände aber leider nicht. Sind die Metallwände zu dick, kann die kosmische Strahlung Sekundärstrahlung hervorrufen, die auch nicht gesünder ist.

Die Frage ist, ob man (insbesondere weitentwickelte Zivilisationen) eine andere Art der Abschirmung entwickeln kann, etwa durch ultrastarke Magnetfelder.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 12:37 #7637

udogigahertz schrieb: Also kann man weder solche Menschen als Lügner bezeichnen, noch das alles glauben.


Das ist genau des Dilemma, vor dem man bei sehr seltenen nicht reproduzierbaren Ereignissen steht. Das trifft neben der Frage nach außerirdischen Besuchen auf der Erde auch insbesondere Fragen wie:
Sind in Lourdes wirklich "Wunder" passiert?
Hat sich Gott tatsächlich Einzelpersonen offenbart?
Sind die von einigen beschriebenen Todesnäheerlebnisse real und wenn ja, was bedeutet das?

Die naturwissenschaftliche Vorgehensweise mit Theorie und Experiment stößt genau hier an ihre Grenzen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 22:10 #7657

Hallo Meikel3000,

erstmal danke für deine langen Ausführungen und das Zahlenmaterial. Meine 99,9% Angabe war einfach aus dem Bauch heraus geschätzt und beruht nicht auf Quellenangaben. Insofern ganz gut, dass du hier korrigierende Anmerkungen gemacht hast.
Wenn du meine Anmerkungen genau gelesen hast, dann kann dir nicht entgangen sein, dass ich ja auch nicht kategorisch ausschließen möchte, dass es UFOs extraterrestrischer Herkunft gibt. Aber solange mir keine wirklich harten Fakten und Beweise bekannt sind, gilt für mich das Phänomen noch als unbewiesen. Aber man darf hier auch nichts ausschliessen, weder in die eine noch andere Richtung. Menschen, die von Kontakten berichten, könnten die unterschiedlichsten Motive haben: Geltungsdrang, Vermarktung durch öffentliche Auftritte etc. Genauso kann es natürlich sein, dass sie schlicht und ergreifend die Wahrheit sagen. Wie aber soll ich das wirklich nachprüfen? Das Gleiche gilt für Autoren, die in Büchern zum Thema mit angeblichen Beweisen aufwarten und die UFOs mehr oder weniger als bewiesen ansehen. Ist hier einer am Werk, der mit Feuer und Flamme für seine Überzeugung eintritt oder einfach nur ein Betrüger, der mit seinen Büchern Geld machen will?
Außerdem habe ich mal gelesen, dass die UFO Sichtungen in der Zeit des kalten Krieges bis ca. 1990 relativ hoch waren, aber dann abnahmen. Erklärt wird das damit, dass staatliche Stellen - insbesondere in USA - die UFO Meldungen ganz bewusst lancierten, um zu erreichen, dass die Bevölkerung den Luftraum sensibler beobachtete. Natürlich bestand das eigentliche Ziel darin, dass alle Beobachtungen von merkwürdigen Flubobjekten gemeldet wurden, weil man so zusätzlich einen zivilen Beitrag zur Spionageabwehr durch sowjetische Flugkörper erreichen wollte. Ob es stimmt, weiß ich nicht, klingt aber schon plausibel. Natürlich kann jetzt wieder jemand den Spieß umdrehen und behaupten, dass man mit genau dieser Erklärung die UFO Beweise vertuschen will.
Aber eigentlich will ich damit nur Folgendes sagen, dass wir nämlich auch mit staatlichen Berichten über UFO Auswertungen sehr vorsichtig sein sollten. Letztlich wissen wir nie genau, welche Absichten dahinterstecken. Mal passt es den Geheimdiensten besser ins Konzept, wenn die Leute eher an UFOs glauben, mal eher weniger. Und wie auch westliche Medien und Regierungen Informationen bewusst oder unbewusst manipulieren, haben wir zur Genüge erlebt und erleben es noch.
2 Beispiele: Im ersten Irak-Krieg 1990 wurde behauptet, dass irakische Soldaten in Kuwait in Krankenhäusern kleine Kinder töteten. Soweit mir bekannt ist, waren die Aussagen dazu gefaket. Im zweiten Irak-Krieg 2003 lagen der US-Regierung angebliche Beweise für Massenvernichtungswaffen des Iraks vor. Auch das war - wie hinlänglich bekannt - aus der Luft gegriffen und entbehrte jeder Tatsache.

Außerdem fällt mir auf, dass hier eigentlich fast wohl jeder davon ausgeht, dass biologische Wesen in den UFOs sitzen (z.B. Beiträge zur Abschirmung kosmischer Strahlung). Ich habe ja weiter oben schon zu bedenken gegeben, dass es wesentlich wahrscheinlicher ist, dass Cyborgs und "Computer-Intelligenzen" in den UFOs sitzen bzw. das ganze UFO eine hochintelligente "Maschinen-Intelligenz" ist (das Wort Maschine bitte hier nicht im üblichen Sinne als tote Apparatur konnotieren). Wie schon in einem früheren Beitrag empfehle ich jedem, der sich für das Thema näher interessiert, sich mit den Begriffen unten auseinanderzusetzen. Dabei geht es auch ganz essentiell um die Frage, was im Rahmen evolutionärer Entwicklungen des Lebens und intelligenter "Entitäten" im Universum auch jenseits der biologischen Ebene denkbar ist. Ich habe hier schon mehrmals darauf hingewiesen, dass es m.E. sehr wahrscheinlich ist, dass die Evolution auf anderen Planeten von der biologischen Ebene auf die kybernetische wechselte und so mannigfach im All "Maschinen/Computer-Intelligenzen" bzw. superintelligente Cyborgs entstanden sind, die in der Galaxis unterwegs sind. Eine spannende Frage dazu ist auch, inwieweit wir Menschen überhaupt in der Lage wären, mit ihnen zu kommunizieren bzw. es für diese Form der Intelligenz überhaupt sinnvoll ist, sich uns zu zeigen. In dem Punkt bin ich skeptisch und deshalb ein leichter Fan der sog."Zoo-Hypothese". ;) . Oder hat von euch schon einer mal erfolgreich mit einer Ameise Kontakt aufgenommen? Falls ja, lasse er es mich bitte wissen. :P
Natürlich kommen wir hier ins Spekulative, aber gerade das hat doch auch seinen ganz besonderen Reiz, wie ich meine.

Diese Begriffe empfehle ich zu googeln, falls noch nicht geläufig:
Transhumanismus,
Extropianismus
Dyson-Sphäre und Matroschka-Gehirn
Kardaschow-Skala und Exo-Soziologie
Von-Neumann-Sonde, Bracewell-Sonde

Grüße Josef

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 22:27 #7658

Josef Wolferseder schrieb: Aber solange mir keine wirklich harten Fakten und Beweise bekannt sind, gilt für mich das Phänomen noch als unbewiesen.


Welche konkreten Beweise sind es denn, die dich zufriedenstellen? Irgendetwas, das du per Hörensagen durch die Medien erfahren hast? Irgendwelche Fotos oder Videos, die nichts beweisen, weil sie tatsächlich keine Beweise, sondern nur Kopien der Originale sind und genauso gut gefaked sein können? Oder akzeptierst du als Beweis, so wie ich, nur Originale, sprich, die Schiffe und ihren Insassen selbst? Oder wünschst du dir gar, einem ET mal persönlich zu begegnen? Ich kann dich nur warnen: Sei vorsichtig, was du dir wünschst! - Welche konkreten Beweise sind es, die dich zufriedenstellen?

Josef Wolferseder schrieb: Außerdem fällt mir auf, dass hier eigentlich fast wohl jeder davon ausgeht, dass biologische Wesen in den UFOs sitzen (z.B. Beiträge zur Abschirmung kosmischer Strahlung).


Hast schon mal etwas von den sogenannten Orbs gehört? Diesen fliegenden Lichtkugeln, die ebenfalls die verrückesten anti-ballistischen Bewegungen machen und die oft sogar per Radar als feste Objekte identifiziert werden? Ich bin sicher: Da sitzt genauso niemand drin, wie in unseren irdischen Drohnen niemand drin sitzt. Es sind Hilfsmittel, die einen bestimmten Zweck erfüllen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 22:41 #7660

Meikel3000 schrieb:

Oder akzeptierst du als Beweis, so wie ich, nur Originale, sprich, die Schiffe und ihren Insassen selbst?


Willst du damit sagen, dass du über solche Beweise verfügst?

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 22:53 #7665

Ich bin gerne bereit, deine Frage zu beantworten, nachdem du meine zuvor gestellte Frage, was dich als Beweis zufriedenstellt, beantwortest hast. Ich finde das fair und es trägt zu einer weiterhin guten Diskussionsqualität bei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 23:05 #7668

Gut, Meikel, dann will ich deine Frage zu beantworten versuchen:
Eine persönliche Sichtung eines UFOs oder gar die Begegnung mit einem Insassen wäre natürlich schon ein Beweis, wenn auch mit der Einschränkung, dass ich mir nie ganz sicher sein könnte, ob ich nicht einer Täuschung, Halluzination oder sonstigen Bewusstseinsstörung unterlegen wäre.
Gäbe es außer mir zusätzliche Zeugen, würde das natürlich den Glaubwürdigkeitsgrad noch steigern, auch wenn eine kollektive Täuschung noch immer nicht ganz restlos ausgeschlossen wäre.
Der finale Beweis wäre für mich aber erst restlos erbracht, wenn gleichzeitig unabhängige Institutionen, Medien, staatliche Stellen und dergleichen den Kontakt oder die Existenz der UFOx bestätigen und verifizieren würden und es mir und jedem anderen Menschen möglich wäre, mich vor Ort hier auf der Erde (wo immer das auch wäre) mich persönlich von der Existenz eines UFOs und Außerirdischen überzeugen zu können.

Nun bin ich gespannt, wie du meine Frage beantworten wirst.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirusu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 23:14 #7671

Noch weiter dazu: Auch jegliche wiederholte Original-Aufzeichnungen von multiplen Quellen (mit bewiesener Originalität und von vertraulichen Quellen) solcher Außerirdischen wäre zumindest ein Teilbeweis

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 23:17 #7672

Josef Wolferseder schrieb: Gut, Meikel, dann will ich deine Frage zu beantworten versuchen:
Eine persönliche Sichtung eines UFOs oder gar die Begegnung mit einem Insassen wäre natürlich schon ein Beweis, wenn auch mit der Einschränkung, dass ich mir nie ganz sicher sein könnte, ob ich nicht einer Täuschung, Halluzination oder sonstigen Bewusstseinsstörung unterlegen wäre.


Gilt das auch für die tatsächliche sinnliche Wahrnehmung des Trinkens eines Glas Weines zum Essen?

Kennst du den fundamenrtalen Unterschied zwischen einem lediglich vorgestellten Trinken eines Weines, und einer tatsächlichen Sinneswahrnehmung?

Das Weinglas verschwindet unverzüglich, sobald die Vorstellung, der Halluzination, Wein zu trinken, beendet wird.. Und zudem befindet sich bei einer Vorstellung/Halluzination kein Wein in deinem Magen. Bei einer tatsächlichen Sinneswahrnehmung sehr wohl.

Sag mir nicht, du könntest zwischen einer Vorstellung/Halluzination und einer tatsächlichen Sinneswahrnehmung nicht unterscheiden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 23:26 #7675

Sag mir nicht, du könntest zwischen einer Vorstellung/Halluzination und einer tatsächlichen Sinneswahrnehmung nicht unterscheiden.

Nun denn, man kann es nicht, daher sind nur technische Beweise zulässig. Menschen sind eh nicht zuverlässig, siehe bei der Farbe des Autos betreffenden Zeugenaussagen...

Als einzige Beweisoption bleiben unverfälschte analoge Originalkopien* (Digital ist viel zu leicht zu verändern).

*Nachtrag: Der Begriff ist natürlich Schwachsinn. Keine Ahnung, was mich da geritten hat. Ich meinte Kopien analoger Originale. Und auch diese sind schwer als unverfälscht zu beweisen. Die Sache ist vertrackt. Unpersönlich in Foren ist beweisen schwierig...

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 23:30 #7678

Ja, das dich Kopien als Beweise zufriedenstellen, das will ich dir gerne glauben. Was bleibt dir auch anderes übrig, so lange du die persönliche Erfahrung nicht selbst gemacht hast.

Unser gesamtes westliches Rechts- und Justizsytem basiert auf Hörensagen, wenn keine physikalischen Beweise ("Das Messer fehlt zwar, aber ich habe gesehen, das X zugestochen hat") vorhanden sind. Nur bei Sichtungen von UFOs oder Begegnungen, da kann man 100.000 Zeugen mit überprüfbaren, gutem Leumund bringen und der Richter wird sie alle als "Dumpfbacken" verurteilen. - schmunzel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 23:34 #7679

Meikel,
mir ist schon klar, worauf du hinaus willst. Natürlich kann man letztlich alles in Frage stellen, auch die Objektivität der äußeren Realität. Letztlich kann ich mir nur meiner eigenen Existenz sicher sein. Vielleicht bist du ja selber ein Bolzmann-Gehirn! Ausgeschlossen ist das nicht, auch wenn es auf den ersten Anschein als Spinnerei erscheint. Den Link zu dem guten Artikel von Rüdiger Vaas aus Bild der Wissenschaft habe ich ebenfalls schon öfter verlinkt. Außerdem ist das Thema uralt und firmiert in der Philosophie unter "Solipsismus" (bekanntester Vertreter im dt. Idealismus vor ca. 200 Jahren war Fichte).
www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive...p?object_id=31782104

Aber ich will nicht abschweifen und noch mal konkret:
Es ist wohl schon ein Unterschied, ob ich das Trinken eines Glases Wassers für real halte oder selbst schon daran zweifle, oder ich mich frage, ob die Wahrnehmung eines UFOs oder Außerirdischen real war. Im ersten Fall geht es um eine triviale Sache, im zweiten um ein Phänomen, das unser ganzes Weltbild in Frage stellen würde. Außerdem wäre es mit einer ungeheuren Stresssituation verbunden, eine die ganze Person aufwühlende Grenzerfahrung.
Darauf wollte ich hinaus. Deshalb wäre ich da auch mir selber gegenüber sehr skeptisch, ganz abgesehen davon, dass ich - das gebe ich ehrlich zu - nicht unbedingt erpicht darauf wäre. Würde der ET natürlich gemeinsam mit mir im Fernsehen ein Interview geben, dann sähe die Sache schon sehr vorteilhaft aus :)
Aber jetzt beantworte auch meine Frage nach deinen Beweisen bzw. Erfahrungen, falls vorhanden.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Du musst auch im brennenden Haus deinen Frieden finden (zen-buddhistische Weisheit),...........denn alles Sein ist flammend Leid (Franz Marc)

Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider. 17 Aug 2016 23:34 #7680

Du kannst die analogen Originale hier wohl schlecht hochladen, oder?

Aber sorry, war blöd formuliert, ich ändere es gleich

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan
  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum