Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Star Trek und Zeitdilatation

Star Trek und Zeitdilatation 05 Nov 2016 20:58 #9356

Nabend. Ich weiß nicht, ob das Thema hier hingehört, aber mal sehen was dabei raus kommt.

Es gibt ja eine nette Reihe von Harald Lesch, die mal im SciFi-Channel gesendet wurde. Da ging es um Star Trek und die Machbarkeit der dort gezeigten Technik.

Der Warp-Antrieb ist in kein Beschleunigungsantrieb, sondern das Warpfeld krümmt den Raum um das Schiff. Wenn man sich mit annährend Lichtgeschwindigkeit bewegen würde, vergeht die Zeit im Verhältnis zur Erdzeit sehr viel langsamer. Würde dieser Effekt auch bei einem hypothetischen Warpantrieb auftreten?
Kurzgefragt: Würde es eine Zeitdilatation geben, wenn man sich fortbewegt, indem man den Raum krümmt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
STAR TREK Replikator-Technologie realisierbar?12.11Dienstag, 29 Mai 2018
Ein Nicht-Star-Trek-SF-Fan meldet sich an Board.11.98Dienstag, 07 März 2017
Warp-Antrieb bei Star Trek - reichen 1000 Sonnenmassen aus?11.85Montag, 03 September 2018
Pot. building block of life found in very young star system5.82Sonntag, 11 Juni 2017
Ist die Zeitdilatation erklärbar?4.79Montag, 20 Mai 2019
Die gravitative Zeitdilatation4.79Donnerstag, 06 Juli 2017
Reaktionskinetik und Zeitdilatation4.79Samstag, 21 Juli 2018
Kosmologische Zeitdilatation4.79Donnerstag, 23 März 2017
Verständnisfrage Zeitdilatation4.79Dienstag, 06 Dezember 2016
Ursache der Zeitdilatation?4.79Donnerstag, 27 Juni 2019

Star Trek und Zeitdilatation 05 Nov 2016 21:47 #9358

Der Science Fiction Warp-Antrieb bedeutet das Reisen in einer Raumzeitblase. Gegenüber dieser Blase ist das Schiff im Ruhesystem, daher glaube ich nicht an eine Zeitdilatation.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Star Trek und Zeitdilatation 05 Nov 2016 23:01 #9365

serious1979 schrieb: wenn man sich fortbewegt, indem man den Raum krümmt?


So wie ich das verstehe, bewegt man sich so garnicht fort. Sondern der Raum tut das.
Von wo aus man jetzt wie rum die Dilatation wahrnimmt, kann ich nicht sagen und ob es da überhaupt eine gibt.
Aber vorstellen kann ich es mir, da es beim Faraday-Experiment ja auch egal war, ob man den Magneten durch die Spule schiebt, oder die Spule über den Magneten stülpt.

Ich glaube im Moment mehr an Scien(ce)-To-Logy(c), wo man wenn man sich zu lange an einem Ort befindet eine Art Zeitdiletantation erlebt und plötzlich merkt das einer der Parteien plötzlich alt aussieht.

StarTrek hat im Film viele Sachen eingebaut, die technisch so wohl nie möglich sein werden. Und auch wenn man heute schon mit seinem Telefon sprechen kann, ohne das ne echte Person am anderen Ende ist, glaub ich fest daran, dass sich Jim am effektivsten mit Scotchy weg Beamen lässt.

1
______
998001

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1
______
998001
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum