Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 22 Feb 2017 15:48 #12192

na, dann sind wir mal gespannt, was uns die NASA heute Aktuelles zu Exoplaneten erzählen wird...
Auf der Gästeliste stehen Thomas Zurbuchen, Leiter des Science Mission Directorate am NASA-Hauptquartier, Michael Gillon, belgischer Astronom von der Université de Liège und Sean Carey, Manager des Spitzer Science Centers der NASA am Caltech und Sara Seager - Planetenwissenschaftlerin am MIT.
Die Rangfolge der Namensliste legt die Vermutung nahe, dass Gillon wieder mal nachlegen wird bei den potenziell lebensfreundlichen Exoplaneten. Drei spektakuläre Kandidaten, die den 40 LJ nahen Zwergstern TRAPPIST-1 umkreisen, gehen ja bereits auf sein Konto.
Die Pressekonferenz wird live übertragen - lassen wir uns überraschen...
Folgende Benutzer bedankten sich: Chris, pawi, Merilix, Nirusu, Madouc99, DerBauAnfänger, EXCEL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
NASA pressekonferenz am 14.12.201712.62Freitag, 15 Dezember 2017
Umlaufzeit Exoplaneten6.24Montag, 20 November 2017
Kann es so viele Exoplaneten geben?6.1Dienstag, 31 Juli 2018
Wie exakt können die Angaben zu Exoplaneten sein?6.04Freitag, 10 August 2018
Fundstücke der NASA5.84Mittwoch, 14 Juni 2017
Krasse NASA Videos5.78Sonntag, 11 Juni 2017
Nobelpreis für Physik, heute vergeben5.72Freitag, 20 Oktober 2017
Könnte ein Urknall auch heute stattfinden?5.65Freitag, 24 Juli 2015
Nasa kündigt bahnbrechende Entdeckungen auf Wasserwelten an5.65Donnerstag, 13 April 2017
Bildung für alle Menschen heute schon realisierbar?5.59Mittwoch, 21 September 2016

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 22 Feb 2017 16:08 #12193

Oder sie haben Planet 9 gefunden :)

Edit: Ach Mist, wer lesen kann... Exoplaneten

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 22 Feb 2017 19:50 #12199

Na das sind mal schöne Neuigkeiten,
Das gibt viel Raum für interessante Spekulationen :)

SETI soll nochmal hinhöhren und Voyager den Kurs ändern :D

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 22 Feb 2017 22:26 #12202

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
3 davon sind Warm also es lohnt sich wohl nach 2MASS J23062928-0502285 hin zu reisen, bei diesen knapp 40 Lichtjahren ist sogar eine Kommunikation denkbar. Bin mal da über www.eso.org/public/archives/releases/sci...eso1615/eso1615a.pdf diese Pdf gestolpert, die Planeten sind da wohl schon länger bekannt.

Merilix eine Kurs Änderung ist leider nicht möglich, die haben damals noch keine Außenborder am Satelliten verbaut die so etwas leisten können :D

Für die wo Live es verpasst haben, da ist der Vortrag.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 23 Feb 2017 07:08 #12211

Verhältnisse wie auf unserer Erde sollte man sich auf diesen Exoplaneten nicht erwarten.

Ihr roter Zwerg ist sehr klein (ca. 8% Sonnenmassen) und sehr leuchtschwach. Sichtbares Licht emitiert er daher fast gar nicht, nur Infrarot und Mikrowellenstrahlung. Einen Sonnenbrand könnte man auf diesen Planeten keinesfalls bekommen, so etwas wie einen "Erdentag" gibt es dort auch nicht.

Die drei Exoplaneten in der potentiell habitablen Zone müssen daher sehr nah am Stern sein. Ihre Umlaufzeit ist kleiner als die von dem Jupitermond Kallisto, der eine gebundene Rotation aufweist. Daher sind sie für mich auch Kandidaten für eine gebundene Rotation. Dies bedeutet, dass es entweder auf der Sonnenseite sehr warm (--> mögliche Verdampfung von Wasser) oder/und auf der Schattenseite sehr kalt (--> mögliches Frieren von Gasen aus der Atmosphäre) sind. Zudem würde ich bei Vorhandensein einer Atmosphäre sehr heftige Windgeschwindigkeiten erwarten.

Aufgrund der Nähe stellt sich zudem die Frage, ob sie noch innerhalb der Strahlungszone des Sterns sind. Im Falle des Jupiter habe ich beispielsweise gehört, dass Astronauten nur den Kallisto besuchen könnten, da die anderen 3 Monde zu viel Strahlung abbekommen.

Der einzige Vorteil dieser Sonne ist, dass sie viel länger lebt (vielleicht sogar 1 Billion Jahre).

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 23 Feb 2017 10:01 #12213

  • m13p4
  • m13p4s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo,

Ich habe eine Frage zu diesem Thema, eventuell würde es ja im Vortrag erwähnt, da aber meine Englischkenntnisse relativ begrenzt sind, Frage ich dies hier mal.

Was hat zu der Entdeckung der Planeten geführt? Würden die Informationen über die Planeten aus den bereits vorhandenen Daten herausextrahiert/neu ausgewertet oder basiert es auf neuen Beobachtungen? Wenn es auf neuen Beobachtungen bassiert, wurden dann die teleskope neu kallibriert um präziser zu sein (oder so was in die Richtung)? Oder ist es eventuell ein zufallsfund, weil man dorthin zufällig nochmal hingeschaut hat? Immerhin kannte man ja das System schon und wusste bereits dass es dort Planeten gibt.

Die Bilder und die Animationen waren schon echt cool.

Grüße, M13P4.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 23 Feb 2017 13:29 #12216

Interessant finde ich ja das unsere Funksignale dort schon angekommen sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 23 Feb 2017 14:19 #12220

Ja, die können seit ein paar Jahren Erdgeschichte im Fernsehn, und im Jahre 2038 die erste Sendung "Alpha Centauri" schauen ;)

Ich wollte noch diesen Link mit allen teilen, die die Pressekonferenz verpasst haben: www.tagesschau.de/ausland/nasa-trappist-103.html

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 23 Feb 2017 19:00 #12225

"Jahre 2038 die erste Sendung "Alpha Centauri"" lol

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 23 Feb 2017 20:08 #12226

Ich wette die basteln inzwischen an einem Tarnschild seit sie im Jahre 2009 die Sendung mit dem kleinen Schritt für einen Menschen gesehen haben^^

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 24 Feb 2017 07:00 #12238

Intelligentes Leben halte ich auf diesen Planeten für sehr unwahrscheinlich. Wir könnten auf ihnen denke ich nicht überleben. Idische Pflanzen bekämen beispielsweise viel zu wenig sichtbares Licht, um Photosynthese zu betreiben - und somit wäre unsere Nahrungskette komplett unterbrochen.

Zudem sind (wenn die Strahlung überhaupt Leben zulässt) die durch die gebundene Rotation auftretenden Effekte problematisch. Zumindest mit sehr starken Winden würde ich rechnen. Hier ist die Frage, ob es überhaupt oberirdisch lebende Landlebewesen geben kann.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 24 Feb 2017 11:10 #12243

ClausS, ich stimme dir voll und ganz zu, mit dem was wir heute über das Leben wissen, wird es echte Probleme haben sich auf einem der 7 Planeten zu etablieren, gerade vor allem wegen der gebundenen Rotationen, den schnellen Umläufen, der Röntgenstrahlung und dem Mangel an Licht oberhalb des roten Spektrums.

Andererseits wissen wir auch, dass das Leben sich an den unglaublichsten Orten hier auf der Erde etabliert hat, Orte die wir nie für möglich gehalten hatten.

Ich persönlich halte Kristalle bereits für eine Vorstufe von Leben, sie sind eine strukturierte und vor allem stabile Organisation von Materie, und bilden selbst wiederum Möglichkeiten für instabilere Moleküle zu überdauern. Kristalle und Minerale gibt es nun mal auf jedem erdähnlichen Planeten. Jetzt stellt sich nur die Frage ob es dort auch Kohlenwasserstoffe gibt und vielleicht sogar Wasser.

Wie auch immer, was ich sagen will: Ich bin mittlerweile so weit, dass ich die Entwicklung von Leben ungern komplett ausschließe, ich habe zu oft schon gestaunt, welche Lebensformen sich wo überall bilden konnten, und wo es überall Kohlenwasserstoffe geben kann. Von auf Silikon basiertem Leben und anderen theoretischen Möglichkeiten mal überhaupt nicht angefangen.

Ich denke auch, dass wir dort keine technologisch entwickelte Zivilisation erwarten dürfen, meine Bemerkung mit der Fernsehsendung war scherzhaft gemeint.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 24 Feb 2017 11:57 #12245

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
hoffe sehr das man mit viel Ironie dran geht, so wie ich das hier lese. Es gibt da viele Seiten und Variationen, vor allem in der Natur.
Ja ClausS also mir blüht schon nach Bio-Chemischen Vorgängen, und bin unteranderem deiner Meinung weiter entwickelt ist es wahrscheinlich nicht, also Elektromagnetisch hört man da nix, es seiden die Kommunizieren gar nicht mehr auf diese weise. Wie auch immer, da gibt es was wo man sich Austoben darf egal wie es ausgeht, ich denke das ist der Grund dieser Wünsche hier, es gibt einfach eine enorme Anzahl mögliche Ausgangs Szenarien.

Und Merilix was glaubst was die Bauen werden, also nach 40 Jahren bei Erhalt der Vorliegenden Sendung?.... 50 Jahre Später stehen die bei uns vor der Tür. :D und mich interessiert auch die korrekte Übersetzung, nicht das die was missverstanden haben.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 24 Feb 2017 16:12 #12247

Madouc99 schrieb: Ich bin mittlerweile so weit, dass ich die Entwicklung von Leben ungern komplett ausschließe, ich habe zu oft schon gestaunt, welche Lebensformen sich wo überall bilden konnten, und wo es überall Kohlenwasserstoffe geben kann. Von auf Silikon basiertem Leben und anderen theoretischen Möglichkeiten mal überhaupt nicht angefangen.


Hier sind wir einer Meinung. Wir haben derzeit keine Ahnung, wie auf unserer Erde das erste Leben entstanden ist. Daher wissen wir nicht, nach welchen Entstehungsbedingungen wir überhaupt suchen müssten. Ebenso wenig wissen wir, ob der irdische Weg der einzig mögliche ist oder ob es viele unterschiedliche Wege zur Entstehung von Leben gibt.

Zudem halte ich die Möglichkeit für wahrscheinlich, einzelliges irdisches Leben auf den habitablen Planeten so auszusetzen zu können, dass es dort überleben würde.

Menschen mit ihrer Technik könnten (in geringer Zahl) auf diesen Planeten unter bestimmten Voraussetzungen auch überleben. Es müsste dort flüssiges Wasser, die nötigen Rohmaterialien und eine Energiequelle geben - und dies jeweils in ausreichender Menge. Dann könnten sich die Menschen unter der Erde große Höhlen anlegen, in denen sie unter künstlichem Licht Ackerbau und Viehzucht betreiben.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 12 Jun 2017 14:10 #15566

www.scinexx.de/wissen-aktuell-21541-2017-06-12.html

Wir lernen, und lernen und lernen. TRAPPIST führt nun wiederum zu neuen Modellen der Planetenentstehung, bzw. zur Erweiterung bestehender Modelle.

S = k log W
Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS, Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 12 Jun 2017 14:36 #15567

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hi,
Hat einer der Planeten eine Atmosphäre?
Gab es eine Spektroskopie?
Nicht nur philosophisch ändert sich eben alles ständig, ob es für uns wahrnehmbar ist oder nicht.
bye,
thx!,
Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 12 Jun 2017 16:59 #15571

Das neue Planetenbildungsmodell ist interessant.

Ebenso erstaunlich finde ich, dass die Planetenbahnen so eng aneinander offenbar stabil sind.

Ob das an den (ungefähren) Resonanzen der Umlaufzeiten liegt?
b:c 5:8
c:d 3:5
b:d 3:8
d:e 2:3
e:f 2:3
f:g 3:4
g:h 3:5.

Es gibt dabei aber auch ungünstige Resonanzen: e:g 1:2.

Wie stabil das Planetensystem tatsächlich ist, kann man wahrscheinlich irgendwann Simulationen entnehmen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 12 Jun 2017 17:03 #15572

ClausS schrieb: Wie stabil das Planetensystem tatsächlich ist, kann man wahrscheinlich irgendwann Simulationen entnehmen.

Hier gibt es einen relativ guten Simulator als Spiel. Kommt natürlich nicht an die Großrechner einer Universität, programmiert von Professoren die Koryphäen ihres Fachs sind heran, aber ist schon ganz spaßig, und erlaubt auch mal den Versuch selbst ein Sonnensystem zu erschaffen.

universesandbox.com/

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten 12 Jun 2017 18:32 #15579

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
SO KLINGEN DIE TRAPPIST PLANTEN!

Nun hat ein Team um den Astronomen Daniel Tamayo eine Erklärung veröffentlicht: Die Planeten haben einen ganz besonderen Rhythmus. Sie umkreisen einander in komplexen, sich gegenseitig stabilisierenden Resonanzen (Astrophysical Journal Letters: Tamayo et al., 2017). Und nicht nur das: Dieser außerirdische Beat klingt verdammt gut:
Mithilfe eines Computerprogramms haben die Forscher die Bewegungen der Planeten in Töne verwandelt. Jedes Mal, wenn ein Planet an dem Zentralstern des Systems vorbeizieht, erklingt ein Piano. Begegnet ein innerer Planet seinem äußeren Nachbarn, gibt eine Trommel einen Ton von sich. Hörbar ist das Ganze, weil die Forscher die Frequenzen 212 Millionenmal verstärkt haben.



Ausführlich erklärt – welche Planeten etwa welche Resonanz haben, wie ihre Frequenz ist, wie sich das in einzelne Töne und Akkorde übersetzt – ist die Melodie auf der Projekt-Homepage. Wer lieber lauschen, statt lesen möchte, dem sagen die Forscher: "Trappist-1 erzeugt eine schöne, allerdings leicht verdrehte Harmonie."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum