Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: NICHT NUR GOLD…

NICHT NUR GOLD… 05 Mai 2017 20:33 #14145

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
NICHT NUR GOLD…

Im Zusammenhang mit der Frage, ob die Goldvorräte der Erde ÜBERHAUPT aus zeitlichen Gründen nur aus „Super-/Hypernovae“ hervorgegangen sein können…
Frage ich weiterführend: Ja, mehr noch, weshalb hat die Erde ein Periodensystem der Elemente, dass sich mit allen anderen Planeten und Galaxien in „keinster Weise“ vergleichen lässt, falls das stimmt – ICH WILL NICHT GOTT INS SPIEL BRINGEN! – wie ist das zu erklären?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Gold6.63Sonntag, 29 Oktober 2017
Ist es möglich mithilfe von Kernfusion Gold herzustellen?6.34Donnerstag, 11 Februar 2016
Wenn C nicht konstant ist, dann sieht man den Unfall nicht.5.16Mittwoch, 21 November 2018
„Nicht ganz tot“…3.55Freitag, 05 Mai 2017
Nicht-Spiralgalaxien3.55Mittwoch, 23 März 2016
Es ist nicht Gott…3.55Sonntag, 19 November 2017
Recht nicht die Raumexpansion..3.51Mittwoch, 22 November 2017
Wo funktioniert(e) die Hebelwirkung nicht?3.51Montag, 01 Januar 2018
Warum sind sie nicht da3.51Dienstag, 06 November 2018
Zeitdilatation gar nicht so stark!?3.51Sonntag, 23 Oktober 2016

NICHT NUR GOLD… 05 Mai 2017 22:07 #14160

maria.stuart schrieb: NICHT NUR GOLD…

Im Zusammenhang mit der Frage, ob die Goldvorräte der Erde ÜBERHAUPT aus zeitlichen Gründen nur aus „Super-/Hypernovae“ hervorgegangen sein können…
Frage ich weiterführend: Ja, mehr noch, weshalb hat die Erde ein Periodensystem der Elemente, dass sich mit allen anderen Planeten und Galaxien in „keinster Weise“ vergleichen lässt, falls das stimmt – ICH WILL NICHT GOTT INS SPIEL BRINGEN! – wie ist das zu erklären?


Das ist nicht zu erklären, weil es jeglicher Grundlage entbehrt.

Wer behauptet denn sowas?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 05 Mai 2017 22:24 #14164

Das Gegenteil ist richtig. Die Zusammensetzung der Erde unterscheidet sich kaum von Merkur, Venus und Mars und den meisten Monden. Lediglich die Gasriesen haben einen höheren Gasanteil, aber das kann man mit der Entstehungsgeschichte des Sonnensystems gut erklären.

Ansonsten dazu:

Menschen bestehen aus folgenden Elementen in absteigender Häufigkeit:
Wasserstoff, Sauerstoff, Kohlenstoff, Stickstoff ...
Im Universum ist die Reihenfolge:
Wasserstoff, Helium (chemisch inaktiv), Sauerstoff, Kohlenstoff, Stickstoff ...

Wir sind daher mit Ausnahme des chemisch uninteressanten Heliums ein statistisches Abbild des Universums.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

NICHT NUR GOLD… 06 Mai 2017 03:46 #14189

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Es gibt also in der Reichweite der Erde Diamanten, Gold, Kupfer, Selen, Erden... Das ganze Periodensystem hoch und runter
wie bei uns, ja? +-
Das ist ja ein Ding. Wenn das "Energieproblem" auf der Erde gelöst wird... Fusion oder Kernspaltung,
wird es Tage/Bergbau im All geben, wenn der Aufwand nicht mehr Energie benötigt als die "Beute" einbringt,
was im Augenblick noch undenkbar ist...oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 06 Mai 2017 09:52 #14196

  • EXCEL
  • EXCELs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Informationsmaterie = Schlüssel zum Universum
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 14
Nun ja, es gab ja in der Frühphase der Erdentwicklung eine Kollision, mit dem Exoplaneten Theia, der ungefähr die Masse des Mars gehabt haben soll. Einem Artikel zu Folge, den ich kürzlich las, besteht der Mond aus ursprünglichem Erdmaterial von vor der Kollision, und enthält deshalb kaum Eisen. Die schweren Elemente könnten also größtenteils von Theia zu uns gebracht worden sein.

www.sueddeutsche.de/wissen/astronomie-wi...engt-wurde-1.1499237

Die häufig in der SiFi anzutreffende Vorstellung einer marodierenden Raubbergbau-Zivilisation hat zugegeben einen spannenden Charakter, ist aber aus heutiger Sicht vollkommen irrelevant. Unserem Planeten, geht außer Wärme nichts verloren. Es wird lediglich in einen anderen Zustand versetzt.
Ein kleines Beispiel:
Aus Erdöl (Kohlenstoff) wird Kunststoff, aus Kunststoff wird Müll, aus Kunststoff-müll wird Diesel (Kohlehydrierung), aus Diesel wird CO2, aus CO2 wird wieder Kohlenstoff und O2 (Photosynthese, Ethanolsynthese). Die Frage lautet, wie viel Energie können wir aufbringen um CO2 wieder in Kohlenstoff umzuwandeln, wenn uns die Natur in Existenznot bringen sollte (Öl ist alle). Die heutige Überproduktion von CO2, lässt nur einen Schluss zu, irgendwann ist Feierabend, wenn nicht gegengesteuert wird, vom Klima mal abgesehen. Das Gebot der Stunde lautet zunächst also intelligente Reduktion, satt unkontrollierter Expansion. Das ist aber leichter gesagt als getan. Unser Welthandelssystem ist dafür nicht ausgelegt. Während Umweltauflagen unsere Produkte stetig verteuern, bringen Länder wie China und Indien jede Menge Billigprodukte zu uns. Nicht allein geringes Lohnniveau ist dafür verantwortlich sondern in erster Linie auch geringe Standards in allen Bereichen. Um uns nicht alle arbeitslos zu machen, können wir also unsere Standards nicht so erhöhen, wie es nötig wäre um das Klima zu retten, wenn wir den freien Welthandel weiterhin zulassen wollen und wir müssen ihn zulassen, den wir sind auch große Profiteure des selben. Aus meiner Sicht ist eine Billigproduktesteuer (Nutzungsdauersteuer), damit der Müll von morgen reduziert wird und endliche Ressourcen geschont werden, kurzfristig von Nöten. Ein Qualitätsprodukt kann, auf Grund seiner Güte, über mehrere Generationen genutzt werden, während 80% der Produkte eines 1€ Ladens kurzfristig auf dem Müll landen. Leider ist generationsübergreifendes Denken diesbezüglich nicht sonderlich weit verbreitet, da wir vielfach Probleme haben unser Jetzt in den Griff zu bekommen, nimmt aber stetig zu. Dies bewirkt aber nur eine Vertagung des Problems. Die wirkliche Lösung liegt langfristig in nahezu 100%igem Recyceln, bei Null- oder Minus- Mengenwachstum und Plus-Qualitätswachstum. Dabei sollte alles recycelt werden incl. Abwärme und CO2. Technologien dazu gibt es bereits viele, im Moment, fehlen aber aus genannten Gründen (Billiglohnländer, und genügend Vorräte), die nötigen ökonomischen Zwänge. Deutschland sollte seine führende Rolle in Sachen Umwelttechnologien weiter ausbauen. Dies ist auf jeden Fall die Lösung für die Zukunft weiterer Generationen.

Grüße EXCEL

Die Natur ist nicht grausam nur konsequent, sie möchte sich NUR verbessern.
NGC 6543
Folgende Benutzer bedankten sich: mame

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Natur ist nicht grausam nur konsequent, sie möchte sich NUR verbessern.
NGC 6543

NICHT NUR GOLD… 07 Mai 2017 00:56 #14238

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Vielen Dank für den Artikel von der Süddeutschen.
-
Ich stimme dir 100% zu, Herr Lesch hat in verschiedenen Vorträgen bzw. in seinem Buch „Die Menschheit schafft sich selber ab,
eindringlich erläutert wie eng es um ca. 60 Elemente unseres Periodensystems steht...
„Bergbau im All“ bleibt also SF…
-
Wandeln sich das Uran der Erde eigentlich – von alleine – um – bis zu Fe? (schriftlich gedacht)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 07 Mai 2017 17:51 #14258

Die meisten Uran-Isotope zerfallen in mehreren Schritten zu Blei:



Nur das sehr instabile U-233 ist Teil einer Zerfallsreihe, die bei Thallium endet.
Folgende Benutzer bedankten sich: maria.stuart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 07 Mai 2017 18:02 #14259

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Interessant zu diesem Thema auch, dass man über das Blei das Alter der Erde errechnet hat. Dabei hat man festgestellt, dass die Menschheit völlig mit Blei kontaminert ist. Das wiederum hat dazu geführt, dass das Blei im Benzin abgeschafft wurde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 08 Mai 2017 23:51 #14346

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich dachte immer mit Kohlenstoffisotope?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 09 Mai 2017 04:18 #14350

Die Altersbestimmung mit der C14 Methode geht nur bis ca 60000 Jahre und geht nur für Fossilien. Für geologische Zeiträume brauchts Isotope mit längerer Halbwertszeit. Uran238 mit seiner Halbwertszeit von ca. 4,5 Mrd Jahren mit zeiner Zerfallskette hin zum Blei ist da recht gut geeignet.
Siehe Altersbestimmung

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: maria.stuart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

NICHT NUR GOLD… 09 Mai 2017 04:18 #14351

Folgende Benutzer bedankten sich: maria.stuart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 11 Mai 2017 05:49 #14422

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Vielen Dank.
Stimmt, bei der Bestimmung des Erdalters ist nur Uran mit seiner langen Halbwertzeit geeignet.
Ich habe nicht ausreichend lange nachgedacht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NICHT NUR GOLD… 11 Mai 2017 05:53 #14423

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich habe nicht lange genug nachgedacht oder gar nicht gedacht, sorry for that.
Witz: Ich könnte auch sagen, die "Natur" also auch ich, spart Energie wo sie nur kann und du weißt ja wie viel KH so ein Gehirn verbraucht... haha - wiegesagt, ein Scherz. ciao, Maria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum