Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 05 Aug 2017 09:14 #18205

Hallo Leute,

seit einiger Zeit frage ich mich Abend für Abend, ob mein TV, in den ich hineinschaue, just in diesem Moment mit dem Higgsfeld in meinem Wohnzimmer wechselwirkt. Denn, wenn das Higgsfeld sich überall im Raum befindet, dann auch in meinem Wohnzimmer und in den Freiräumen der Atome. Es könnte also rein praktisch betrachtet sich so verhalten, dass, als ich den TV bei Kaufland gesehen habe, er zu diesem Zeitpunkt mit dem Kaufland Higgsfeld wechselwirkte. Wenn ich nun ausziehe, lasse ich das Higgsfeld in meinem Wohnzimmer zurück, das sich schon darauf freut, mit dem Wohnzimmerschrank meines Nachmieters wechselzuwirken und mein TV wechselwirkt in jedem Moment des Transports mit allen Higgsfeldern, die auf der Strecke liegen. Ich denke, ihr versteht meinen Gedanken. In einem solchen Fall würde ich dazu tendieren, dass es sich hier um eine Wellenbewegung handelt. Durch ein Feld kommt man vermutlich als Welle besser voran. Die Wechselwirkung zwischen Teilchen und Masse wäre nun eine Materiebewegung, die sich in Kraft, nämlich "Gravitation" ausdrücken ließe, weil erst die Wechselwirkung zur Raumkrümmung führen würde.

Wenn das sich nicht so oder ähnlich verhält, wie dann? Würde die Erstverbindung zwischen Teilchen und Masse mit an den "Zielort" (vorläufiger Materie-Ruhepunkt oder anders ausgedrückt Strukturbildung) geschleppt und die Masse wäre zu jedem Zeitpunkt die selbe? In diesem Fall könnte es jedoch nicht mehr sein, dass das Higgsfeld sich überall im Raum befände. Es gäbe Freiräume von Masse, weil sie bereits abgeräumt wäre?

Wer weiß mehr darüber?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Überlegungen zur Gravitation6.63Montag, 21 November 2016
Überlegungen zur Quantentheorie6.63Donnerstag, 25 April 2019
Fragen über Fragen zum Graviton ?5.81Montag, 02 Mai 2016
Fragen über Fragen...5.37Freitag, 11 März 2016
Frage zum Higgsfeld5.35Donnerstag, 29 Oktober 2015
Higgsfeld und Raumzeit5.35Samstag, 05 November 2016
Higgsfeld und Schwerkraft?5.35Freitag, 31 März 2017
Higgsfeld, Higgsteilchen und der LHC Frage5.29Sonntag, 09 August 2015
War das ursprüngliche Higgsfeld ein Tachyon-Feld?5.24Montag, 02 Oktober 2017
Was ist der Unterschied zwischen Aether und Higgsfeld ?5.24Montag, 23 Oktober 2017

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 05 Aug 2017 11:13 #18207

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 203
Higgsfeld wirkt? naja also muss schon weiter rein in die Atome zwischen die Quarks und dazwischen wirkt nun etwas was eher virtuell zu betrachten ist, so ähnlich wie bei diesen Virtuellen Photon von Magnet, bei Higgsfeld betrachtet man die Trägheit zwischen den Objekten, wie Feldlinien wehrend der Inflationsphase. Was heute da wirkt ist für eine Größenordnung eines Atoms nicht mehr wirksam, und schon da versucht dann eine Ameise so ein LKW zu bewegen. und es gibt Higgsfeld an jedem Ort wo es auch Zeit gibt. hast du ein Ort gefunden wo Zeit nicht vergehen möchte, dann hast du ein Ort gefunden wo Higgsfeld keine Bedeutung hat. Ob ein Feld nun TV mag, wo es zwischen Masse und Teilchen unterscheidet, werde ich nicht widerlegen können.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 05 Aug 2017 11:39 #18209

@amkaltmark
Diese Fragen wurden schonmal in diesem Thread angegangen. Vielleicht beantwortet das Deine Fragen.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 05 Aug 2017 12:04 #18212

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1488
  • Dank erhalten: 203
stimmt Michael D. da hat man noch mehr ins rollen gebracht: sogar mit Schnee geht es,....und dann nicht :D
Higgsfeld

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 05 Aug 2017 15:36 #18216

Danke für den Hinweis auf das bereits behandelte Thema. Habe dort den Beitrag von Dr. Gaßner gelesen und demnach liege ich ja gar nicht mal verkehrt mit meiner Denke.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 05 Aug 2017 17:00 #18219

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Ich staune immer wieder, wie richtig der Buddhismus mit seiner Aussage liegt, dass nichts Bestand hat, es nichts wirklich subjektiv Wesentliches und Unvergängliches gibt und alles dem Wandel unterliegt (Anicca) , dass es - übertragen auf die Vorgänge im subatomaren Bereich - in letzter Konsequenz nur Beziehungen und Kommunikation gibt zwischen strukturlosen Punkten bzw. Teilchen oder eigentlich noch treffender "Prozesschen".
Mir ist nicht bekannt, dass ein Mechanismus formuliert wurde, der beschreibt, wie das Higgs-Feld nun wirklich manchen Teilchen Masse verleihen soll. Ich dachte mal, dass das Higgsboson hier als Wechselwirkungsteilchen fungieren würde, aber dem ist ja nicht so. Es ist das Boson des Skalarfeldes namens Higgs-Feld und entsteht durch Selbstwechselwirkung des selbigen. Mit dem Ritterschlag zur Masse, den das H-Geld manchen Teilchen eben verleiht, hat es nichts zu tun.
Und das Higgs-Feld muss ja auch ständig den sog. Seequarks, die ständig aus dem fluktierendem Quantenvakuum auftauchen und wieder verschwinden und auch zur Gesamtmasse eines Protons oder Neutrons beitragen, Masse verleihen. Denn wir wissen ja, dass die Ruhemasse der Valenzquarks nur ca. 1% der Gesamtmasse ausmacht in Baryonen. Der Rest ist Bewegungs- und Bindungsenergie.
Hält man sich vor Augen, dass ein Quark eigentlich auch nur ein strukturloser Punkt ist und das ganze Atom im Grunde nur aus Bindungs- und Schwingungsenergie besteht und zieht in die Betrachtung auch noch ein, dass die Energiebilanz des Universums null ist, wie wir in anderen Threads erfahren haben, dann ist die Welt ein......ja was, ein hochkomplexes und strukturiertes Nichts. Buddha würde sagen, ein Nicht-Selbst, Anatta eben. :unsure:
Grüße Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 05 Aug 2017 17:34 #18220

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
So, wie wenn man mit einem ultrastarken Vergrößerungsapparat versucht auch noch das Kleinste zu schauen und man sieht: NIchts.
Nur basierend auf Beziehungen, Schwingungen und der daraus rusultierenden "Kräfte" "Materieformen" usw.
Dieser Gedanke kann einen schon wahnsinnig machen. Da hat einer etwas in "Bewegung" gebracht und damit etwas erzielt, was man "Welt" nennen könnte.
Nein ich meine nicht den lieben Gott. Aber sollte es nicht letzten Endes eine besondere Form der Information sein?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 09:58 #18232

Nein ich meine nicht den lieben Gott. Aber sollte es nicht letzten Endes eine besondere Form der Information sein?

Das ist die Grundfrage der Philosophie - Was war zuerst da? Die Idee oder die Materie?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 10:14 #18233

Hält man sich vor Augen, dass ein Quark eigentlich auch nur ein strukturloser Punkt ist und das ganze Atom im Grunde nur aus Bindungs- und Schwingungsenergie besteht und zieht in die Betrachtung auch noch ein, dass die Energiebilanz des Universums null ist, wie wir in anderen Threads erfahren haben, dann ist die Welt ein......ja was, ein hochkomplexes und strukturiertes Nichts. Buddha würde sagen, ein Nicht-Selbst, Anatta eben. :unsure:
Grüße Cyborg

Ich denke schon seit einiger Zeit darüber nach, ob es überhaupt ein "Nichts" geben kann, ohne da jetzt ausführlicher darauf einzugehen. Die Null steht nicht für Nichts. Sie steht für einen Wert Null, aber vielmehr steht sie für eine Wende in einem Prozess. In diesem Zusammenhang verweise ich auf die Differentialrechnung, also Berechnung von Hoch- und Tiefpunkten, die es ohne eine Steigung Null nicht geben kann. Die Null kann auch in Funktionen die Grenze zwischen "überirdisch" und "unterirdisch" andeuten. Und vieles mehr. Das kleinste Etwas oder das kleinste bestimmte "Nichts", die positiven und negativen echten Brüche stehen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Null.

In einem philosophischen Beitrag versuche ich demnächst einige Gedanken über die "Energiebilanz" zu formulieren. An dieser Stelle führt das jetzt doch zu weit.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: Cyborg, Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 10:51 #18235

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
akm schrieb:

Das ist die Grundfrage der Philosophie - Was war zuerst da? Die Idee oder die Materie?

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 11:33 #18239

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Cyborg

Vielen Dank für Deine sehr interessante Antwort!
Es ist eben etwas schwer zu verstehen, dass letzten Endes alles nur auf Information basiert.
Alle Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten manifestieren sich über den Weg des Zusammenspiels der aus der Information geborenen "Materie" , welche wiederum sich in dem ausdrücken, was wir Universum oder auch unsere Welt nennen.
Immer wieder findet man sich dann in den Lehren alter Völker wieder, welche mit etwas anderen Worten dasselbe sagen.
Für mich stellt sich dann wieder die Frage: Warum?
Aber da drehen sich meine Gedanken wieder im Kreis und als Ausweg bliebe dann als eine Möglichkeit, die Religiion oder eigentlich das Erschaffen eines höheren Wesens.
Ich mag das aber nicht.
Vielleicht bringen es ja die Nachfolger von uns ans Tageslicht: Transhumane, welche mit reinster Logik forschen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ralf. (Notfallmeldung) an den Administrator

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 11:41 #18240

Für mich ist Mathematik die Reinstform von Logik.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 14:31 #18250

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
amk schrieb:

In einem philosophischen Beitrag versuche ich demnächst einige Gedanken über die "Energiebilanz" zu formulieren. An dieser Stelle führt das jetzt doch zu weit.

Darauf freue ich mich. Tut gut, wenn durch die Korridore einiger Threads mal jemand wieder einen frischen philosophischen Wind wehen lässt.

Michael D schrieb

Für mich ist Mathematik die Reinstform von Logik.

Max Tegmark geht da noch einen Schritt weiter. In seinem Buch "Unser mathematisches Universum" geht er davon aus, dass die basale Wirklichkeit der Realität aus mathematischen Strukturen besteht. Die Welt wird demnach nicht nur mit Mathematik beschrieben, sie IST Mathematik.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 15:27 #18255

Cyborg schrieb: Max Tegmark geht da noch einen Schritt weiter. In seinem Buch "Unser mathematisches Universum" geht er davon aus, dass die basale Wirklichkeit der Realität aus mathematischen Strukturen besteht. Die Welt wird demnach nicht nur mit Mathematik beschrieben, sie IST Mathematik.

Na ja, dann kommt man bei aller formaler Logik um eine mathematische Betrachtungsweise und Beweisführung nicht herum. Umso besser.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 19:04 #18267

Ja, andererseits ist formale Logik aber auch ein Teilgebiet, und die Zahlentheorie, auf der die gesamte höhere Mathematik, ist ein Konstrukt aus der Mengenlehre, die wiederum auf formaler Logik basiert.

Man kann also nicht jemanden, der mit Logik argumentiert, einer unmathematischen oder gar unwissenschaftlichen Arbeitsweise bezichtigen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 19:54 #18271

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Aber die Mathematik allein für die Logik des Universums verantwortlich zu machen? Reicht das aus?
Denn es gibt Grenzen in der Physik an denen die Mathematik, so wie wir sie kennen versagt?!
So wie wir uns als Konstrukt von Milliarden von Zellen sehen und wir sagen: Das sind wir! Aber wir sind mehr als nur die Anzahl unsere Zellen. Es steckt mehr dahinter.

Sorry habe gerade gesehen, dass es dazu einen aktuellen Beitrag gibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ralf. (Notfallmeldung) an den Administrator

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 20:11 #18273

Reisender schrieb: Ja, andererseits ist formale Logik aber auch ein Teilgebiet, und die Zahlentheorie, auf der die gesamte höhere Mathematik, ist ein Konstrukt aus der Mengenlehre, die wiederum auf formaler Logik basiert.

Man kann also nicht jemanden, der mit Logik argumentiert, einer unmathematischen oder gar unwissenschaftlichen Arbeitsweise bezichtigen.

Das stimmt, lass uns also zusammenarbeiten. Aber das haben wir ja schon verabredet.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 20:37 #18274

  • 1234
  • 1234s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 14
Hallo,

ich habe eine Frage zum Higgsfeld, Higgsboson.

Das Higgsboson besteht aus zwei Photonen, für mich eine Art von Materie. Wird es ins Schwarze Loch hineingezogen, wenn es Ihm zu nahe kommt.

Frage, frisst das Schwarze Loch die Raumzeit und das Higgsfeld auf?

Gruß 1234

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 20:48 #18276

1234 schrieb: Das Higgsboson besteht aus zwei Photonen, für mich eine Art von Materie. Wird es ins Schwarze Loch hineingezogen, wenn es Ihm zu nahe kommt.

Meinem Kenntnisstand nach zerfällt es sehr schnell wieder in zwei Photonen und wenn die die richtige Bewegungsrichtung haben, fallen sie hinter den Ereignishorizont. Was dahinter genau geschieht, ist Gegenstand der aktuellen theoretischen Forschung.

1234 schrieb: Frage, frisst das Schwarze Loch die Raumzeit und das Higgsfeld auf?

Ist möglich. Auch dies ist Thema der aktuellen theoretischen Forschung.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Folgende Benutzer bedankten sich: 1234

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 21:03 #18280

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Zu Logik und Mathematik:
Da gibt es ja dieses Unvollständigkeitstheorem von Gödel. Demnach kann mit Hilfe der Logik bewiesen werden, dass die Logik selber in letzter Konsequenz unvollständig ist, ja widersprüchlich. Danach habe ich vor Jahren mal einen Mathe-Prof gefragt. Er meinte, es wäre besser, sich darüber lieber nicht zu viele Gedanken zu machen. Meta-Mathematik nannte er das. Wir sollten froh sein, dass wir mit unserer Mathe Flugzeuge, Autos und PC bauen können. Auch nette Vorstellungen über die Struktur des Mikro- und Makrokosmos könne man sich machen, die auch verifizierbar wären. Aber irgendwan - so meinte er - werde die Sache brüchig und es sei fraglich, wie weit uns dann noch Logik und Mathematik tragen würden.

Ob ein SL das Higgs-Feld frisst, fragt ihr. Muss man da nicht scharf trennen zwischen seinem Boson, das durch Selbstwechselwirkung entsteht, und dem Feld selber. Dass das Boson in ein SL verschwinden kann, ist wohl gut möglich. Aber wenn das Higgs-Feld selber im SL quasi vernichtet werden würde, wäre das SL dann ....... schwerelos, denn es ist ja letztlich immer das Higgs-Feld, das Masse verleiht? Aber kann man bei einem SL überhaupt noch von so etwas wie Ruhemasse sprechen? Wohl kaum.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: 1234, Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 21:11 #18281

  • 1234
  • 1234s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 14
Hallo Cyborg,

für mich gibt es nur eine Kraft, die ist immer anziehend und krümmt den Raum. Es ist das Nichts. Perpetuum Mobile für mich.

Du denkst bestimmt an die Emergenz. Da gibt es ein Buch, das heißt Abschied von der Weltformel von Laughlin oder so. Habs gelesen


Gruß 1234
Folgende Benutzer bedankten sich: Cyborg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 06 Aug 2017 23:11 #18297

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
1234, danke für den Hinweis.
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 08 Aug 2017 05:40 #18318

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
# 18235
Thema Cyborg off-topic
Mein Texteditor ist defekt, denkt euch bitte meinen Kommentar „off-topic“ – DANKE!

Ich dachte, es gäbe gar keinen Zweifel daran, dass erst die Idee da war, zumindest seit Informatik, Informations- und Nachrichtentechnik & Physik und die Mathematik in diese Richtung forschten.

Ein Qubit (für „Quantenbit“ selten auch Qbit) ist ein beliebig manipulierbares Zweizustands-Quantensystem; also ein System, das nur durch die Quantenmechanik korrekt beschrieben wird und das nur zwei durch Messung sicher unterscheidbare Zustände hat.
Qubits bilden in der Quanteninformatik die Grundlage für Quantencomputer und die Quantenkryptografie. Das Qubit spielt dabei die analoge Rolle zum klassischen Bit bei herkömmlichen Computern: Es dient als kleinstmögliche Speichereinheit, und definiert gleichzeitig ein Maß für die Quanteninformation.

1.) Deshalb ist die Frage offen (?), ob genannte Aussagen über genannte Wissenschaften hinaus gelten, immer und überall gleich? Ich neige zum „ja“, glaube aber, „die Welt ist noch nicht soweit“ oder anders formuliert „ich weiß es nicht“.
2.) Ist JEDE Wechselwirkung GLEICH Kommunikation GLEICH Information?
3.) Was ist, wenn die Kommunikation zwischen „Sender“ und „Empfänger“ eingleisig verläuft, was wenn sie aufgrund der Masse an Informationen oder anderer Störfaktoren vom Empfänger nicht verabeitet werden kann oder falsch? (Wie beim Blinde-Kuh-Spiel?)

Weshalb ich mich mit dieser Materie bzw. Nicht-Materie beschäftige, hängt mit zwei hochdotierten – von mir verehrten - Physikern zusammen: John Archibald Wheeler und Anton Zeilinger. Da die Forschungsgelder nicht aus den Staaten sondern aus China kamen, ist „dieser Weltrekord", Quantenverschränkung über 1000km hinweg, von den Bodenstationen in Österreich zum ersten Quanten-Satellit der Welt. Möglicherweise nicht sonderlich bekannt?
arxiv.org/abs/0803.1871v1
science.orf.at/stories/2791284/

PS:
Obwohl es auch Zweifel an der alleinigen und immer gültigen Richtigkeit nach Experimenten zum „Gibt es den freien Willen“ ? gab (und auch ich mir den „Freien Willen zubillige“, feuerten in den Experimenten, unter ganz bestimmten Bedingungen muss man dazu sagen, IMMER ERST DIE NEURONEN, DIE EINE IDEE GEBIEREN - (MIT TOMOGRAPHEN SICHTBAR GEMACHT) BEVOR SEKUNDENBRUCHTEILE SPÄTER DIE ENTSPRECHENDE HANDLUNG VOM ZNS AUSGELÖST UND DER „FREIE WILLE“ IN FOLGE IN FRAGE GESTELLT WURDE.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Fragen und Überlegungen zum Higgsfeld 08 Aug 2017 08:02 #18321

Danke für den Beitrag, werde mal am Wochenende dazu Stellung nehmen. Aber vorzugsweise in der philosophischen Kategorie, da passt es mittlerweile besser hin.
Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum