Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 23 Aug 2017 02:11 #18932

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Mit den Standardkerzen SN1a wurde die beschleunigte Expansion entdeckt -
Verhältnis zwischen absoluter und scheinbarer Helligkeit.
(insgesamt wurden 42 Messungen von Perlmutter, Schmidt, Riess durchgeführt - 16 einer anderen Gruppe, gleiche Ergebnisse)


Richtig verstanden: ?
Jedenfalls war eine ferne SN1a vor ca. 6 Mrd. Jahren SEHR VIEL DUNKLER als erwartet, ja? (Und man erwartete natürlich mit zunehmender Entfernung, dass die Helligkeit der Standardkerzen abnimmt. Taten sie aber bei sämtlichen Versuchen von Perlman, Riess, Schmidt NICHT, richtig?

-Entspricht dies der Entdeckung der beschleunigten Expansion?
-Wie verlief sie von der Plasmaära bis zur 6 Mrd. Jahre "Marke"? Wie vom Urknall Richtung Plasmaära, speziell 1. Sekunde)
-Wie könnte man Gravitationswellen aus der Zeit der Inflation - noch - detektieren?
siehe Spoiler
Mit freundlichen Grüßen,
Chalawan


KORREKTUR UND ERGÄNZUNG:

Die Auswertung der SN1a Beobachtungen ergab: dass die hinteren Standardkerzen – dunkler – waren als erwartet.
Ich bedanke mich bei Moderator ClausS und allen Foristen für ihre Hinweise!
NACH DEM NOBELPREIS KAM ES ZU NEUEN ERKENNTNISSEN DER SN1a:
Lt. Herr Gaßner (auch anderen Wissenschaftler) OT: „ … SN1a ist wahrscheinlich doch keine gute Standardkerze. … DE könnte sich als Ente herausstellen. …“ Video Expandierende Raumzeit und Dunkle Energie - Josef M. Gaßner ab ca. 30-35min.
SN1a entstehen nicht nur aus Doppelsternsystemen, in denen ein Weißer Zwerg Material von seinem Partner bis zur Chandrasekhar-Masse/Grenze stielt und dann in einer sog. SN1a explodiert, sondern AUCH AUS DER VERSCHMELZUNG ZWEIER WEISSER ZWERGE! Es gibt noch kein „abgeschlossenes Wissen darüber“!
SN1a brennen radioaktiv HELLER, wenn die Menge der Energie sind mit dem Verhältnis zweier im Laufe der Explosion durch nukleare Fusion von Kohlenstoff und Sauerstoff gebildeten Elementen Si und dem Isotop Ni-56 ändert. Je mehr Ni Isotope, desto heller.
Es gibt derzeit keine genauen Entfernungsmesser und die Forschung pirscht voran.
Es gilt weiterhin: für ca. die Hälfte der Lebenszeit des Universums die Abbremsung der Expansion, wegen der starken Gravitation UND seit ca. 6 Mrd. Jahren die beschleunigte Expansion.

-
Die Info über Kosmologischer Rotverschiebung stammt aus dem Tutorial „Rotverschiebung“ von Herrn Gaßner, was die "Photonenfrage" betrifft.
Mit freundlichen Grüßen,
Chalawan



Weitere Hinweise:

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]



Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Gedankenexperiment zur Unschärfen und wiederholten Messungen6.77Donnerstag, 20 September 2018

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlman, Riess & Schmidt 23 Aug 2017 07:40 #18934

Müsste es nicht umgedreht so sein das die entfernten SN1a dunkler als erwartet sind um auf beschleunigte Expansion schliessen zu können?

Wären die Supernovae heller als erwartet würde das darauf deuten das sie näher sind. Und das würde auf eine geringere Expansionsrate in jüngerer Zeit deuten.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlman, Riess & Schmidt 23 Aug 2017 08:52 #18936

Da stolpere ich gefühlsmäßig auch immer drüber. Mein Tipp: Bau Dir ein Excel-Sheet mit Entfernungen und Ausbreitungsgeschwindigkeiten, dann siehst Du, dass es so rum ist.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 23 Aug 2017 13:48 #18943

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
@merilix
Die beschleunigte Expansion erfolgt, perspektivisch in Richtung: von der Plasma-Ära → RICHTUNG → GEGENWART (wie du richtig sagtest, ist die zu helle Standardkerze näher an der Gegenwart, zu schnell, zu nah, zu hell.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlman, Riess & Schmidt 24 Aug 2017 10:29 #18951

Ich habe die Riess Diagramme wie Merilix in Erinnerungen. Zu höheren Rotverschiebungen hin sind die Galaxien dunkler als erwartet. Im Diagramm weichen die Messpunkte nach "oben" von der Geraden ab. Es ist "fainter" ("dunkler", Entfernung) über z aufgetragen. Damit entsteht eine "Gerade" mit der Steigung 1/H. Wird diese Steigung größer, dann wird die Expansionsrate H kleiner.
Fazit. Bei höheren "z" ist die Expansionsrate kleiner und die Galaxien sind weiter weg als erwartet. Also weiter weg als sie wären, wenn wir die heutige höhere Expansionsrate in die Vergangenheit verlängern würden.

Für kleine z kann man ja schreiben: v=H * d. Mit v = Fluchtgeschwindigkeit, d Abstand der Galaxie. Die Riess- kurve ist dann von der Form
d = 1/H* v.

Also, wenn ich mich nicht vertan habe, hat Merilix recht.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 26 Aug 2017 03:53 #18994

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher

KORREKTUR UND ERGÄNZUNG:

Die Auswertung der SN1a Beobachtungen ergab: dass die hinteren Standardkerzen – dunkler – waren als erwartet.
Ich bedanke mich bei Moderator ClausS und allen Foristen für ihre Hinweise!

NACH 2011 KAM ES ZU NEUEN ERKENNTNISSEN (BERECHTIGTEN ZWEIFELN AN DER PRÄZISION DER SN1a)
(NICHT AN DER BEOBACHTUNG DER NOBELPREISTRÄGER!)
:

SEHR INTERESSANT!
Lt. Herr Gaßner (auch anderen Wissenschaftler) OT: „ … SN1a ist wahrscheinlich doch keine gute Standardkerze. … DE könnte sich als Ente herausstellen. …“ Video Expandierende Raumzeit und Dunkle Energie - Josef M. Gaßner - 30.-35. min.

SN1a entstehen nicht nur aus Doppelsternsystemen, in denen ein Weißer Zwerg Material von seinem Partner bis zur Chandrasekhar-Masse/Grenze stielt und dann in einer sog. SN1a explodiert, sondern AUCH AUS DER VERSCHMELZUNG ZWEIER WEISSER ZWERGE.
(Die Helligkeit der Objekte ist nicht wie gewünscht identisch.)
SN1a brennen radioaktiv HELLER, wenn die Menge der Energie sich mit dem Verhältnis zweier im Laufe der Explosion durch nukleare Fusion von Kohlenstoff und Sauerstoff gebildeten Elementen Si und dem Isotop Ni-56 ändert. Je mehr Ni Isotope, desto heller.
Es gibt derzeit keine präziseren Entfernungsmesser.
Es gilt weiterhin für ca. die Hälfte der Lebenszeit des Universums die Abbremsung der Expansion durch die Gravitation UND seit ca. 6 Mrd. Jahren die beschleunigte Expansion.

-
Die Info über Kosmologischer Rotverschiebung stammt aus dem Tutorial „Rotverschiebung“ von Herrn Gaßner, was die "Photonenfrage" betrifft.
Mit freundlichen Grüßen,
Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 18 Okt 2018 22:49 #43667

Hallo miteinander,

zu den Messungen von Perlmutter, Riess und Schmidt hätte ich auch noch eine Frage:
Wurden Dopplerfaktoren zu Blauverschiebung herausgerechnet? Ich habe dazu ein PDF angehängt, das das Problem verdeutlicht. Wenn nicht, könnte die dunkle Energie tatsächlich eine Ente sein.

Gruß von der Ostsee!

P.S.: Ich hatte einen Fehler im PDF: Beim Grenzübergang zr -> 0 muss bei der übrig bleibenden Blauverschiebung noch der Faktor Fb ergänzt werden (hat weiter keine Auswirkungen auf die Argumentation). Korrigiertes PDF angehängt.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von BackeBackeKuchen. Begründung: Faktor Fb fehlte bei Grenzübergang zr -> 0 (hat weiter keine Auswirkungen) => neues PDF angehängt (Notfallmeldung) an den Administrator

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 19 Okt 2018 16:11 #43687

Welches pdf?

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 22 Okt 2018 16:09 #43815

Hallo ClausS,

es gab wohl ein Problem mit dem PDF. Ich versuche noch einmal, mein PDF anzuhängen.

Gruß von der Ostsee

--- Es funktioniert nicht . Ich kriege immer Kraut und Rüben. Ich gehe über den Moderator. ---
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 22 Okt 2018 19:05 #43822

Wenn es ein technisches Problem des Forums ist, diesen bitte im Thread Bugtracker melden.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 22 Okt 2018 19:47 #43825

Hallo ClausS,

ich habe den Bug gemeldet. Ich versuche jetzt mal, den Inhalt des PDFs in diese Antwort zu integrieren in Form von 3 JPEGs:


Gruß von der Ostsee!
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Messungen der Nobelpreisträger Perlmutter, Riess & Schmidt 22 Okt 2018 21:20 #43830

Da ist wohl etwas schief gelaufen mit dem "bugs nur im Bugtracker melden"?
Problem gelöst.

Bitte Probleme IMMER und NUR im Bugtracker melden.
So kann ich das Forum sauber halten.

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Folgende Benutzer bedankten sich: BackeBackeKuchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum