Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Umlaufzeit Exoplaneten

Umlaufzeit Exoplaneten 20 Nov 2017 15:34 #22710

  • Leni
  • Lenis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 4
Kann mir jemand erklären weswegen die gemessenen Umlaufzeiten bei Exoplaneten oft so gering sind?
Liegt das an der Messmethodik und selektiven Daten oder sind schnellere Umlaufzeiten tatsächlich statistisch häufiger und wir sind nur besonders langsam?
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
siderische umlaufzeit des jupiters berechnen6.84Donnerstag, 30 März 2017
NASA-Pressekonferenz heute 19:00 Uhr zu Exoplaneten6.18Montag, 12 Juni 2017
Kann es so viele Exoplaneten geben?6.18Dienstag, 31 Juli 2018
Wie exakt können die Angaben zu Exoplaneten sein?6.11Freitag, 10 August 2018

Umlaufzeit Exoplaneten 20 Nov 2017 16:47 #22715

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Liegt wohl u.a. auch daran, dass es so viele rote Zwerge als Zentralgestirn in Sonnensystemen gibt und deren Planeten sind eben näher an ihnen dran.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umlaufzeit Exoplaneten 20 Nov 2017 17:08 #22719

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173
Ich denke, je enger die Umlaufbahnen, desto leichter sind Planeten nachzuweisen. Ein kleiner Brocken weit draußen: der verdunkelt nichts, der bewegt nichts, der ist nicht nachweisbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umlaufzeit Exoplaneten 20 Nov 2017 17:18 #22722

Da wir die Exoplaneten dadurch finden, dass sie ihr Zentralgestirn verdunkeln, sehen wir natürlich diejenigen zuerst, die recht nah am Stern sind, und genau diese Objekte haben nach Kepler eine sehr kleine Umlaufperiode, sind also recht schnell unterwegs. Und wie man in deinem Diagramm auch schön sehen kann, haben sie automatisch auch eine höhere Temperatur.

Wir bräuchten derzeit unwahrscheinlich viel Glück einen Planeten aufzuspüren der mehrere Jahre Umlaufdauer hat: erstens muss der Beobachtungswinkel genau passen, und zweitens muss uns diese Verdunklung/Aufhellung nach so langer Zeit auch erstmal auffallen.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Umlaufzeit Exoplaneten 20 Nov 2017 17:25 #22723

  • Leni
  • Lenis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 4
OK, dann liegt es an der Messmethode.
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum