Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Verschiebung des Magnetfeldes

Verschiebung des Magnetfeldes 05 Feb 2018 12:14 #27241


Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS, Madouc99

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Verschiebung des Magnetfeldes 05 Feb 2018 12:26 #27243

Weiß man wie lange die Erde mit sehr schwachem bzw. keinem Magnetfeld ausgestattet wäre sollte es zu einer Umpolung kommen? Reden wir hier von Jahrtausenden ohne "Schutzschild" oder wenigen Stunden? Ich habe jedenfalls keine Ahnung.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Verschiebung des Magnetfeldes 05 Feb 2018 12:51 #27245

Hallo badhofer,

den Artikel habe ich zwar nicht gelesen aber ich kann dir sagen, dass wir keine ausreichenden Daten haben um den Verlauf einer Umpolung des Magnetfeldes auf wenige Jahre genau zu rekonstruieren.
Die geologischen Daten, v.a. aus der Ozeanbodenspreizung, belegen Polumkehrungen in sehr unregelmäßigen Abständen. Auch die Position der heutigen Pole wandert ganz eindeutig aber hat sich bisher nicht umgekehrt.
An Daten über vergangene Polsprünge kommen wir nur über die Untersuchung geologischer Schichten, jedoch ist die zeiliche Auflösung wie bereits erwähnt sehr lückenhaft.
Es scheint meist so, als würde es plötzlich zur Umkehrung kommen. Es ist auch kein Zusammenhang zwischen Polumkehrungen und Massensterben von Lebewesen nachgewiesen; allerdings muss ich zu bedenken geben, dass zuverlässige Daten nur von im Wasser lebenden, hartschaligen Organismen gewonnen werden. Das liegt einfach daran, dass von denen eine statistisch relevante Menge fossil erhalten bleibt. Und eine Wassersäule schützt ja vor hochenergetischer Strahlung.
Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verschiebung des Magnetfeldes 05 Feb 2018 19:06 #27276

Ich habe folgenden Artikel gefunden: www.spiegel.de/wissenschaft/natur/magnet...-jahre-a-997309.html .

Danach dauert der Prozess etwa 100 Jahre. Die Menchheit hat schon Umpolungen überlebt, daher werden wir das diesmal auch tun. Die Atmosphäre ist unser Schutzschild. Problematisch könnte es für tieffliegende Satelliten und Raumstationen werden, die dann nicht mehr geschützt sind.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum