Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen?

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 17 Apr 2018 21:47 #31282

Kann es sein, dass wir mit der kosmischen Hintergrundstrahlung auch ganz weit entfernte andere Strukturen sehen, die bereits VOR "unserem Urknall" dort waren? Also anstatt oder zusätzlich zu einem "Nachhall" oder den Urknall selbst. Oder beides? Sprich, Von unserem Eigenen Urknall sehen wir ja bisher nur das Licht, was bisher bei uns angekommen ist. Aber Licht ggf. anderer, viel älterer Universen hätte ja genug Zeit gehabt und kann ja nur von außen zu uns leuchten, durch die Kosmische Hintergrundstrahlung hindurch. Gibt's hierzu Forschungen und Denkweisen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Kosmische Hintergrundstrahlung10.95Montag, 02 Mai 2016
Kosmische Hintergrundstrahlung und Expansion10.83Freitag, 05 August 2016
Bewegt sich die Kosmische Hintergrundstrahlung im Kreis?10.59Freitag, 13 Juli 2018
Kosmische Strahlung10.59Donnerstag, 29 Oktober 2015
Druckfehler anderer Art6.95Sonntag, 09 August 2015
Friedmann-Universen6.55Samstag, 14 April 2018
Multiple Universen / Gravitationstheorie6.48Dienstag, 08 Mai 2018
Hintergrundstrahlung5.54Donnerstag, 21 September 2017
Hintergrundstrahlung5.54Donnerstag, 08 Juni 2017
Kosmische Spiegel5.48Dienstag, 07 Februar 2017

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 18 Apr 2018 08:42 #31307

Temperatur, spektrale Verteilung und Strukturen innerhalb der kosmischen Hintergrundstrahlung belegen den heißen Anfang unseres Universums. Das Licht anderer älterer Strukturen, wenn es sie den gäbe, hätte das Plasma nicht durchdringen können bzw. wäre in anderen Wellenlängenbereichen zu sehen.

Die Kosmische Hintergrundstrahlung ist dem kosmoligischen Standardmodell entsprechend das Bild der Innenseite einer Sphäre mit Radius 42 Mio Lichtjahre um uns herum. Diese hat sich seit Aussendung des Lichts um den Faktor 1000 ausgedehnt. Alles was wir heute überhaupt beobachten können befindet sich innerhalb dieser Sphäre.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 24 Apr 2018 15:33 #31599

  • 3d
  • 3ds Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 6
was kommt eigentlich direkt nach der hintergrundstrahlung?
welche strukturen oder objekte lassen sich beobachten?
man kennt nur das ultra-deep-field von hubble und die hintergrundstrahlung von plank,
aber dazwischen muss auch was zu sehen sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 24 Apr 2018 19:56 #31604

Merilix schrieb: Die Kosmische Hintergrundstrahlung ist dem kosmoligischen Standardmodell entsprechend das Bild der Innenseite einer Sphäre mit Radius 42 Mio Lichtjahre um uns herum. Diese hat sich seit Aussendung des Lichts um den Faktor 1000 ausgedehnt. Alles was wir heute überhaupt beobachten können befindet sich innerhalb dieser Sphäre.


ganz so ist es nicht.
das universum hatte eine inflationsphase, daher nehmen wir die größe des universums derzeit mit dem radius 42mrd lumus annum an, dennoch dulden die kraftgesetze lediglich einen blick in die entfernung von 13mrd lj, denn das maximum ist nunmal c.
betrachten wir nun die hintergrundstarahlung, dann zeichnet sich ab, dass wir nur an ganz wenigen stellen schwerwiegende temperaturschwankungen zu verzeichnen haben (immer noch im fast nicht messbaren bereich).
wir haben diese 440 photonen/m³ und das weicht nur relativ schwach ab, wohin wir auch blicken.
das lässt natürlich darauf schließen, dass es weiter draußen auch so ist.

wir wissen nichts über objekte, die weiter von uns entfernt sind als das universum alt ist (SCHLEUDERSYMBOL).
die kosmische inflation ist der grund, warum wir nie das gesamte universum betrachten können, wir sind in einer "ermöglichtenzeitsphäre" gefangen, aus der wir nicht herausblicken können.

die ältesten objekte des universums befinden sich vor unserer haustür: die kugelsternhaufen.
da sollte man anfangen und nicht anderswo.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 24 Apr 2018 20:47 #31611

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1066
  • Dank erhalten: 116

3d schrieb: was kommt eigentlich direkt nach der hintergrundstrahlung?
welche strukturen oder objekte lassen sich beobachten?
man kennt nur das ultra-deep-field von hubble und die hintergrundstrahlung von plank,
aber dazwischen muss auch was zu sehen sein.

Grundsätzlich ist die Hintergrund gleichförmig (isotrop), aber man kann leichte Schwankungen in der Temperatur messen (jedoch nur im Bereich von 0,001%). Hier gibt es zwei beobachtbare Phänomene.
1. Eine Nord-Süd-Asymmetrie mit einem Maximum im Norden.
2. Angeblich konzentrische Strukturen in der Hintergrundstrahlung.(Concentric circles in WMAP data may provide evidence of violent pre-Big-Bang activity von V.G.Gurzadyan, R.Penrose)

MfG
WL01

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 26 Apr 2018 13:25 #31698

wl01 schrieb: 2. Angeblich konzentrische Strukturen in der Hintergrundstrahlung.(Concentric circles in WMAP data may provide evidence of violent pre-Big-Bang activity von V.G.Gurzadyan, R.Penrose)

Sehr interessant!
Davon hatte ich bisher nie gehört.
Das vorige Universum wirkt auf das Neue.
Dazu würde ich gerne mehr lesen.

Es erinnert mich an eine Idee, die ich mal irgendwo gelesen habe, dass es vielleicht so weit entwickelte Spezies gegeben haben könnte, dass sie "universe forming" betreiben konnten. Sie haben also alles so vorbereitet, dass das vergehende Universum irgendwie auf das neu entstehende Universum einwirkt und es minimal so verändert, dass Leben möglich ist.

EDIT:
Hier noch ein neuerer Artikel: arxiv.org/pdf/1307.5737.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 26 Apr 2018 20:40 #31711

blende8 schrieb: Es erinnert mich an eine Idee, die ich mal irgendwo gelesen habe, dass es vielleicht so weit entwickelte Spezies gegeben haben könnte, dass sie "universe forming" betreiben konnten. Sie haben also alles so vorbereitet, dass das vergehende Universum irgendwie auf das neu entstehende Universum einwirkt und es minimal so verändert, dass Leben möglich ist.


Dies löst kein Problem. Wenn (von der Unwahrscheinlichkeit des Szenarios mal abgesehen) eine Zivilisation das Vorgänger-Universum so manipuliert hat, dass dieses heutige Universum lebenstragend sein kann, dann muss das Vorgänger-Universum lebenstragend gewesen sein.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 27 Apr 2018 09:25 #31724

Das ist richtig.
Es wurde so dargestellt, dass man bei einem unbeeinflussten Urknall nicht vorhersehen kann, ob das entstehende Universum lebensfreundlich ist.
Es ist also irgendwann mal zufällig ein lebensfreundliches entstanden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 27 Apr 2018 10:38 #31732

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1302
  • Dank erhalten: 171
Wenn ich mir das so betrachte geht man davon aus das erst eine Änderung ein leben ermöglicht, wer hat denen Universum verändert? Oder sind wir hier bei so Trans Universelen Licht oder eher Dunkel Wesen?... naja abgesehen dessen wenn ein anderes Universum dann bin ich immer noch mit dem Übergang der EM Strahlung sehr skeptisch. Andere Universen ist eindeutig mehr so eine Spekulation, schwer da sich für so etwas durch zu ringen was dessen Existenz angeht,... aber dann auch noch Kontakt mit einem anderen haben, dann kann man ja nicht mehr von einem Universum Sprechen, das muss man dann wohl verlagern. Und wir landen lediglich in eine Raumzeit blase die verschiedene Materie Vorgänge dann ermöglicht. Hey,.. es gab mal was das es parallel, auch noch ablaufen kann, mit unendlich vielen Variationen. Das sind eigentlich Märchen für erwachsene, die verstehen aus welchen Bereich der Mathematik solche Leinwand Inszenierung kommen und die mit Realität nur gering was zu tun haben.
Ich frage mal so Warum ein anderes Universum?... wozu braucht man das?
Leben ist doch um uns herum also was braucht man dafür?
...teile des Periodensystems + Plantet mit richtigen Temperatur + Zeit = Leben unvermeidlich. Da braucht man nicht ans Zufall um bei Leben zu landen, und da es bei einer Protoplanetaren scheibe, so kleine klumpen gibt. Ist doch schon immer von Planeten um andere Sterne aus zu gehen, oder auch hier nur schwer zu vermeiden das sich keine Planeten bilden, da gehört ja eine unglaublich gleichmäßige Verteilung, Dynamik, ""Druck"" :D des Gases zuvor das es schön gleichmäßig alles zusammen fällt. und ein einziges Leuchtende Objekt sich bildet... :D man bedenke es sind zb. von der Sonne zu uns 8 Minuten :P was so alles in 8 Minuten passieren kann.... naja also da ist nicht viel mit gleichmäßig, somit landen wir wieder möglicherweise bei Leben, Urknall ist da zu weit entfernt.

Und dann was soll es sein? ist unser Universum dann verändert damit es Leben gibt? aha.. also wir landen hier eindeutig bei Kreationisten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Kosmische Hintergrundstrahlung als Strahlung anderer Universen? 27 Apr 2018 12:12 #31737

Es wurde so dargestellt, dass man bei einem unbeeinflussten Urknall nicht vorhersehen kann, ob das entstehende Universum lebensfreundlich ist.

Nun hat die Hintergrundstrahlung, nach meinen Vorstellungen, nichts mit einem Urknall zu tun,
Es ist lediglich die Stahlung die "Elementare Teilchen" der Masse von m_eT bei der Umfanmgsgeschwindigkeit v_U der Erde abgeben.
T = (m_eT/2)*v_U^2*K_B
mit K_B = Bolzmannkonstante.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum