Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fehlende kosmische Materie - Wasserstoffgas - Rotverschiebung

Fehlende kosmische Materie - Wasserstoffgas - Rotverschiebung 21 Jun 2018 10:43 #35872

  • sebp
  • sebps Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 361
  • Dank erhalten: 21
Fehlende kosmische Materie aufgespürt.
www.weltderphysik.de/gebiet/universum/ne...materie-aufgespuert/

Der Raum ist also voll mit unsichtbarem heißen Wasserstoffgas.
Wie wirkt das auf Licht?
Könnte das eine rotverschiebung bewirken, und wenn ja wieviel?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
FEHLENDE BARYONISCHE MATERIE GEFUNDEN!!!9.83Samstag, 18 November 2017
Kosmische Hintergrundstrahlung5.45Montag, 02 Mai 2016
Kosmische Spiegel5.45Dienstag, 07 Februar 2017
Kosmische Strahlung5.45Donnerstag, 29 Oktober 2015
Kosmische Expansion und Lorentztransformation5.39Montag, 20 November 2017
Kosmische Hintergrundstrahlung und Expansion5.39Freitag, 05 August 2016
Farbe kosmische Struktur5.39Mittwoch, 12 Juli 2017
Rotverschiebung5.31Montag, 27 November 2017
Rotverschiebung5.31Dienstag, 01 März 2016
Bewegt sich die Kosmische Hintergrundstrahlung im Kreis?5.27Freitag, 13 Juli 2018

Fehlende kosmische Materie - Wasserstoffgas - Rotverschiebung 21 Jun 2018 11:29 #35875

sebp schrieb:
Der Raum ist also voll mit unsichtbarem heißen Wasserstoffgas.
Das würde für mich den Grund zu meiner Frage aus dem Thread "Gravitative Ablenkung des Lichts" noch einmal befeuern. Insbesondere in der Hinsicht, dass bei den genannten Temperaturen das Gas hochenergetisch sein müsste.
Allerdings wirft für mich das aber sofort auch die Frage auf, warum gerade in den Filamenten solche Umstände herrschen sollten, dass die Temperatur doch wohl ein ionisiertes Plasma nahe legt.. Im interstellaren Bereich gibt es wohl nur Mischformen von Gaszuständen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Fehlende kosmische Materie - Wasserstoffgas - Rotverschiebung 21 Jun 2018 18:16 #35889

Hatten wir doch schon vor einem halben Jahr in einem eigenen Videobeitrag berichtet - als es noch ein echter Aufreger war... Ich denke, im Video wird auch klar, warum die baryonische Materie in den Filamenten nicht zur Erklärung der Rotverschiebung taugt...
Folgende Benutzer bedankten sich: Z., D.Rajic, wl01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fehlende kosmische Materie - Wasserstoffgas - Rotverschiebung 21 Jun 2018 19:58 #35894

Josef M. Gaßner schrieb:
Ich denke, im Video wird auch klar, warum die baryonische Materie in den Filamenten nicht zur Erklärung der Rotverschiebung taugt...
Ich kannte das noch nicht. Zu der Zeit gehörte ich noch nicht zur UWudL-Gemeinde und habe das wohl auch im "Nachhilfeunterricht" nicht wahrgenommen.
Die Erklärung der Untauglichkeit zur Erklärung der Rotverschiebung ist mir nicht aufgefallen. Ich habe verstanden, dass der Plasma-Wasserstoff (und wohl auch schon ein paar andere Plasmen wie Sauerstoff in kleiner Menge, aber eben detektierbar) gerade ein solches Plasma gebildet hatte, der u.a. sich der Spektralanalyse entzog. Ist das der Beweis?
Der Wasserstoff scheint offensichtlich nur im Plasma zu bestehen. Die Filamente durchweben Voids. Mir ist nicht klar, wieso hier der Druck auf das Gas so hoch ist. Im intergalaktischen Bereich haben wir doch wohl Mischformen des Gases, oder? Ist der Druck in den Voids durch DM und DE (ich glaube, wurde auch zu Anfang erwähnt) höher? Leuchtet ja nicht unmittelbar ein.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Fehlende kosmische Materie - Wasserstoffgas - Rotverschiebung 22 Jun 2018 06:39 #35903

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1015
  • Dank erhalten: 100
Danke für das Video, war sehr erkenntnisreich.
Für mich ergeben sich jedoch zwei Fragen. Wenn also immer mehr baryonische Materie aus diesen Filamenten in den Bereich der Galaxiencluster strömt, werden dann diese Filamente materienleerer, sprich die Voids dadurch größer? Und findet man in diesen Voids auch mit der neuen (russischen) Methode noch solche heißen Gase? Und reicht die "Gravitation" um diesen Druck in den Plasmen und diese Bewegung zu erzeugen? Sprich spielt dabei auch Dunkle Energie eine Rolle?
Weiters, kann man diese zusätzliche baryonische Materie als Verursacher der "Dunklen Materie" in den Galaxienrändern, sprich als verantwortlich für die schnellere Rotation der Galaxienarmen sehen? Es müssten ja demnach ja viel mehr, bisher nicht detektierte Materie zwischen den Galaxien vorhanden sein.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Fehlende kosmische Materie - Wasserstoffgas - Rotverschiebung 22 Jun 2018 11:50 #35910

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 948
  • Dank erhalten: 150
Moin D.Rajic

Nun die dortigen Photonen werden eher vom dortigen Gas (Plasma) angeregt, bekommen einen klitzekleinen Energieschub,
weg vom "Roten zum Gelben" hin.
Also Gegenteil von Rotverschoben.

HG Dein Z.

Je suis un gilet jaune

Folgende Benutzer bedankten sich: D.Rajic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis un gilet jaune

Letzte Änderung: von Z.. Begründung: (Plasma) eingefügt (Notfallmeldung) an den Administrator
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum