Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fragen zum Massendefekt beim Verschmelzen von Schwarzen Löchern

Fragen zum Massendefekt beim Verschmelzen von Schwarzen Löchern 29 Jan 2019 11:08 #47910

Bei der Interpretation von Gravitationswellen, die durch ein Verschmelzen von Schwarzen Löchern entstehen. wird ausgesagt, dass dabei ein Massendefekt von mehreren Sonnenmassen entsteht, der in Form von Gravitationswellen davon getragen wird.
Verstehe ich das richtig, dass Materie aus den schwarzen Löchern in die Energie von schwarzen Löchern umgewandelt wird?
Das erscheint mir aber nicht plausibel, denn dadurch würde Energie aus den SL transportiert, was eigentlich nicht möglich ist.
Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass sich die Energie der Gravitationswellen aus der kinetischen Energie der Objekte speist, und sich dadurch einander näher kommen, wodurch dann weitere potentielle Energie in kinetische umgewandelt wird. wie dies z.B. beim Hulse-Taylor-Pulsar geschieht.
Aber diese Energie kann doch nicht der Gegenwert von mehreren Sonnenmassen betragen oder ?
Berechnet sich der Massendefekt aus der Amplitude und damit aus der Energie der abgestrahlten Gravitationswellen?

Oder wird Materie aus den SL durch einen quantenmechanischen Effekt in die Energie der Gravitationswellen umgewandelt, z.B. analog zur Hawking-Strahlung von SL.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
2 dumme Fragen zu Dunkle Materie in Sonne und schwarzen Löchern13.77Samstag, 31 Dezember 2016
Magnetfelder bei Schwarzen Löchern10.12Sonntag, 16 August 2015
Gravitationsfeld von schwarzen Löchern10.12Freitag, 18 Dezember 2015
graue Haare von schwarzen Löchern10.01Freitag, 04 März 2016
Frage zu schwarzen Löchern in Galaxienzentren10.01Sonntag, 24 Dezember 2017
Wo ist das Drehmoment in rotierenden Schwarzen Löchern?10.01Mittwoch, 14 März 2018
Wechselwirkung Dunkler Materie mit schwarzen Löchern9.9Donnerstag, 27 August 2015
Druck durch Licht in schwarzen Löchern?9.9Sonntag, 24 Juni 2018
Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern?9.8Mittwoch, 09 November 2016
Ist das nicht genau andersrum ? .Eine Frage zum Massendefekt.6.7Dienstag, 31 Januar 2017

Fragen zum Massendefekt beim Verschmelzen von Schwarzen Löchern 29 Jan 2019 12:24 #47914

fosndr schrieb: Berechnet sich der Massendefekt ...aus der Energie der abgestrahlten Gravitationswellen?

Ich würde sagen ja.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Fragen zum Massendefekt beim Verschmelzen von Schwarzen Löchern 29 Jan 2019 13:57 #47921

fosndr schrieb: Bei der Interpretation von Gravitationswellen, die durch ein Verschmelzen von Schwarzen Löchern entstehen. wird ausgesagt, dass dabei ein Massendefekt von mehreren Sonnenmassen entsteht, der in Form von Gravitationswellen davon getragen wird.

Damit ist selbstredend die relativistische Masse gemeint, nicht die Ruhemasse.

fosndr schrieb: Verstehe ich das richtig, dass Materie aus den schwarzen Löchern in die Energie von schwarzen Löchern umgewandelt wird?

Das verstehst du falsch. Vielleicht fällt es dir leichter das richtig zu verstehen wenn du deine schwarzen Löcher nach der Kugelblitzmethode aus radial einfallenden Photonen erzeugst, wenn von vornherein keine Materie im Spiel ist sollte sofort klar sein dass der Massenverlust kein Materieverlust ist.

fosndr schrieb: Das erscheint mir aber nicht plausibel, denn dadurch würde Energie aus den SL transportiert, was eigentlich nicht möglich ist.

Korrekt, das ist nicht möglich und daher nicht plausibel.

fosndr schrieb: Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass sich die Energie der Gravitationswellen aus der kinetischen Energie der Objekte speist

Das ist auch so.

fosndr schrieb: Aber diese Energie kann doch nicht der Gegenwert von mehreren Sonnenmassen betragen oder?

Doch, sogar sehr locker. Warum sollte sie es denn auch nicht können?

fosndr schrieb: Berechnet sich der Massendefekt aus der Amplitude und damit aus der Energie der abgestrahlten Gravitationswellen?

Die Energie der abgestrahlten Gravitationswellen entspricht dem Verlust oder vielmehr dem Verdienstentgang an kinetischer Energie, siehe Beitrag #42619.

Zurückblätternd,

Folgende Benutzer bedankten sich: fosndr

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum