Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation?

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 05 Jun 2019 01:17 #52341

  • UN
  • UNs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 3
Seit wann genau hat das Higgs-Feld begonnen zu existieren (bereits vor kosmologischer Inflation oder erst nach kosmologischer Inflation)?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Inflation oder zyklisches Universum?14.91Dienstag, 21 März 2017
Inflation11.68Sonntag, 16 Juli 2017
Inflation11.68Freitag, 08 März 2019
Inflation und Kausalität11.55Dienstag, 11 Dezember 2018
Inflation = Urknall?11.55Freitag, 29 September 2017
Urknall Inflation Wurmloch11.42Sonntag, 08 April 2018
Higgs Feld10.74Samstag, 13 Mai 2017
Higgs-Feld und Graviton10.62Sonntag, 12 März 2017
Die Gravitation und das Higgs-Feld10.62Freitag, 27 November 2015
Warum interagieren einige subatomare "Teilchen" mehr mit dem Higgs-Feld?10.06Donnerstag, 28 Februar 2019

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 05 Jun 2019 03:44 #52343

Die Kopplung an das Higgsfeld verleiht Teilchen ihre Ruhemasse . Alle Teilchen ohne Ruhemasse bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit und besitzen keine Eigenzeit .

Also ohne Higgsfeld kein Zeitablauf und somit muss es mit oder vor dem Urknall existiert haben .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: UN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 05 Jun 2019 18:34 #52356

  • UN
  • UNs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 3
Herzlichen Dank, heinzendres!
Das deckt sich größtenteils mit dem, was ich auch von anderer Stelle gehört habe (wenngleich das Feedback bisher doch erstaunlicherweise recht unterschiedlich war). Ich bin noch am verdauen und muss noch eine Weile darüber nachdenken.
Gibt es noch weitere Meinungen?
To be continued…

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 06 Jun 2019 01:58 #52367

UN schrieb:
Seit wann genau hat das Higgs-Feld begonnen zu existieren (bereits vor kosmologischer Inflation oder erst nach kosmologischer Inflation)?


Hallo UN

Also ich könnte mir vorstellen dass es von Anfang an da war.
Ich hatte mal was von "unterkühltem" Wasser gelesen. Normalerweise ändert ja Wasser bei 0 Grad Celsius seinen Aggregatzustand und wird fest.
Wenn man es aber im Labor unter reinsten Bedingungen extrem langsam abkühlt dann bleibt es auch unter 0 Grad flüssig (sogar bei -17Grad).
Das geht aber nur wenn das Wasser absolut isoliert ist von allen äußeren Störeinflüssen die es zum Schwingen bringen könnten ( wie z.B. durch
Geräusche, Staub, usw...).Das Wasser befindet sich dann in einem "falschen" Zustand (es ist noch flüssig obwohl es eigentlich gefroren sein
müsste). Kommt es aber in dieser Situation zu einer minimalsten Störung, so friert das Wasser schlagartig und setzt dabei Kondensationsenergie
frei. Es springt dann sofort von einem "falschen" in den "richtigen" Zustand und wird fest.

So ähnlich versuche ich mir das mit dem Higgs-Feld vorzustellen. Es befand sich auch in einem "falschen" Zustand und durch
irgendwelchen Schwankungen sprang es blitzartig ( in einem Phasenübergang) in den "richtigen" Zustand und dabei wurden riesige Mengen von
Energie freigesetzt (Inflationsphase) / so ähnlich wie die Kondensationsenergie die freigesetzt wird wenn flüssiges unterkühltes Wasser
schlagartig durch minimalste Störungen gefriert. Hmmm… muss mal gucken wo ich das gelesen hatte. Egal, ohne Higgs gäb`s wohl nix :lol:

LG
Folgende Benutzer bedankten sich: UN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 06 Jun 2019 17:12 #52374

Sonni1967 schrieb: Hmmm… muss mal gucken wo ich das gelesen hatte. Egal, ohne Higgs gäb`s wohl nix :lol:
LG

Erinnert mich sehr an Susskinds Vorlesung, ich weiß nur immer nicht, welche es war.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 06 Jun 2019 18:54 #52375

  • UN
  • UNs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 3
Oder war es zuerst…
„Ohne Quantenfluktuation-Akzeleration, gäb`s wohl kein einziges Higgs-Boson.“
und danach…
„Ohne Higgs gäb`s wohl nix“?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 07 Jun 2019 11:29 #52380

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200

heinzendres schrieb: Die Kopplung an das Higgsfeld verleiht Teilchen ihre Ruhemasse . Alle Teilchen ohne Ruhemasse bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit und besitzen keine Eigenzeit .

Also ohne Higgsfeld kein Zeitablauf und somit muss es mit oder vor dem Urknall existiert haben .


Das ist mal Falsch!!! Dieses Feld entstand MIT der Inflationsphase.

Ja Sonni1967 mit Unterkühltem Wasser, kann man sehr gut das Struktur verhalten vergleichen, schon beinahe exakte. Denn bis jetzt hat man mir da auch nicht widersprochen, also kann man gut davon ausgehen.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 07 Jun 2019 15:42 #52385

UN schrieb:
„Ohne Higgs gäb`s wohl nix“?


Zumindest sieht es im Moment so aus als hätte sich ohne dieses Feld nix materielles (was wir darunter verstehen) bilden können.
Denn ohne Wechselwirkung (oder Kopplung) mit / oder an dem Higgs-Feld würden alle Elementarteilchen wie die ( Photonen /Gluonen?) mit
Lichtgeschwindigkeit rumflitzen. Nix könnte sie aufhalten und es wäre für sie unmöglich gewesen materielle Strukturen zu bilden
(denn laut Standartmodell der Teilchenphysik dürften alle dort aufgelistete Teichen überhaupt keine Ruhemasse haben) wenn das
Higgs-Feld nicht existent wäre. Hier ist ein schönes Video dazu was für Laien beschreibt was das Feld bewirkt (finde ich):


Chris schrieb:
Das ist mal Falsch!!! Dieses Feld entstand MIT der Inflationsphase


Hmmmm.. ich glaub das weiß noch kein Mensch wirklich auf der Welt.
Hab nen Link gefunden ( nicht der ursprüngliche, wo ich`s mir aufgeschrieben hatte, aber der sagt es fast genauso):

https://www.heise.de/tp/features/Wie-das-Higgs-Feld-auf-die-kosmische-Inflation-einwirkte-3394911.html?seite=all

Evtl. gabs ja auch so ne Art von Inflationsfeld aber das Teilchen "Inflaton" wurde noch nicht gefunden.

https://www.scinexx.de/news/technik/wo-versteckt-sich-das-inflaton/

Evtl. ist ja alles ein und dasselbe (nur in verschiedenen Aggregatzuständen) die sich ergaben weil das Universum sich seit dem Urknall abkühlte :).
Damit ergeben / ergaben sich andere Zustandsformen und damit veränderte Eigenschaften ( aber von Anfang an die Information darüber enthaltend).

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 07 Jun 2019 15:56 #52387

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
Ja doch Sonni1967 die Sache ist eindeutig klar, ein Teilchenbild ist zur diese Zeit nicht hinnehmbar, da die Gravitation alles zerstört hätte, da es nicht passiert ist gehe ich stark davon aus das Teilchen erst nach diesem Ausfrieren des Universums überhaupt möglich waren.

Ich habe da ein Mentor, dem ich sehr empfehlen kann:

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Folgende Benutzer bedankten sich: UN, Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 07 Jun 2019 17:27 #52392

heinzendres schrieb: Die Kopplung an das Higgsfeld verleiht Teilchen ihre Ruhemasse . Alle Teilchen ohne Ruhemasse bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit und besitzen keine Eigenzeit .

Also ohne Higgsfeld kein Zeitablauf und somit muss es mit oder vor dem Urknall existiert haben .


Dieses Argument kann ich nicht nachvollziehen, da in jedem Ruhesystem des Universums sehr wohl Zeit vergehen kann, selbst wenn sich darin alle Teilchen mit Lichtgeschwindigkeit bewegen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 07 Jun 2019 17:41 #52393

UN schrieb: Seit wann genau hat das Higgs-Feld begonnen zu existieren (bereits vor kosmologischer Inflation oder erst nach kosmologischer Inflation)?


Grundsätzlich möchte ich hierzu anmerken, dass wir von dieser allerersten Phase keine wirklich gesicherten Informationen haben, da wir sie weder beobachten noch die entsprechenden Energien experimentell erzeugen können. Daher haben alle diese Anfangsmodelle nicht den Erkenntnisgrad unserer "bekannten" Physik.

Darauf möchte ich nur hinweisen. Um nicht missverstanden zu werden: Solche Modelle von der allerersten Phase aufzustellen, macht natürlich Sinn, ebenso wie die Frage dieses Threads.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: UN, Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 07 Jun 2019 22:12 #52395

  • UN
  • UNs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 3
In dem von Chris freundlicherweise versendeten Link zum Video von Josef M. Gaßner „Higgsfeld, Higgsteilchen und der LHC“ findet sich die Antwort auf die Thread-Frage. Als besonderen Service für die UWudL Forumsmitglieder, hier das relevante Zitat von Josef M. Gaßner (ab 27 min 20 sec):

„Dann nämlich, wenn das Higgs-Feld seinen Dienst antritt. Und… und diese Geschichte, die war nicht neu. Man kannte die Curie Temperatur, das heißt, man wusste, dass es Elektromagnetismus gibt (also Magnetismus jetzt beispielsweise) wenn ich oberhalb einer bestimmten Temperatur war, wenn ich also so einen Magneten immer weiter erhitze, erhitze, erhitze, erhitze dann ist irgendwann diese Wirkung weg und wenn der abkühlt, unter diese kritische Temperatur, dann ist Magnetismus wieder da. Aaaaahhh, so ähnlich soll das funktionieren. Wir haben also oberhalb ganz nah am Urknall eine Temperatur, da ist die Welt symmetrisch, und wenn wir eine bestimmte Temperatur unterschreiten, die ist so typischerweise 10 hoch minus 10 Sekunden nach dem Urknall, also mächtig nah dran, dann sieht man dieser Welt diese Symmetrie nicht mehr an, so würde ich es mal formulieren. Die Symmetrie ist aber noch angelegt, wenn ich nämlich diese Temperatur wieder erreichen könnte, so ähnlich wie bei der Curie Temperatur, dann wäre wieder die Welt symmetrisch und unterhalb würde wieder diese Veränderung eintreten. Das nennt man eine… einen spontanen Symmetriebruch (äh biserl schwierig... ähm unglücklicher Term im Deutschen, ich… ich finde es schöner, der… der Englische Term hidden Symmetrie, also versteckte Symmetrie, triffts eher.“

Fazit: Das Higgs-Feld trat also seinen Dienst 10 hoch minus 10 Sekunden nach dem Urknall an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 08 Jun 2019 00:13 #52398

richtig

Ich habe aus anderer Quelle notiert:
10-12s Beginn der elektroschwachen Ära, ich denke, das betrifft den selben Umstand.
oder ist es diese:
10-35s Beginn der starken Kraft, Inflationsbeginn, 10-25s Ende der Inflation

Aber welcher Bruchteil der ersten Sekunde es nun ist, wäre ja egal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 08 Jun 2019 07:43 #52400

  • UN
  • UNs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 3
Inflation (Kosmologie) [Quelle Wikipedia]
de.wikipedia.org/wiki/Inflation_(Kosmolo...#cite_note-lex_gut-2

In der Kosmologie wird für die allererste Zeit nach der Planck-Zeit ab 10−43 s der Begriff GUT-Ära[1] verwendet. Innerhalb dieser Ära begann die Inflation etwa bei 10−35 s und dauerte bis zu einem Zeitpunkt zwischen 10−33 s und 10−30 s nach dem Urknall. Dabei steht GUT für ‚Grand Unified Theory‘, auf Deutsch große vereinheitlichte Theorie. Diese würde die starke Kernkraft, die schwache Kernkraft und die elektromagnetische Kraft vereinigen. Hochenergie-Experimente an Teilchenbeschleunigern deuten darauf hin, dass bei einer Energie von etwa 2×10 hoch 16 GeV die drei genannten Kräfte nicht mehr voneinander unterscheidbar sind. Oberhalb dieser Energie gäbe es daher nur eine Kraft, die als GUT-Kraft bezeichnet wird. Dies wäre ein Zustand höherer Symmetrie. Bei Energien unter diesem Wert bricht diese Symmetrie auf und die drei genannten Kräfte würden sichtbar.[2]
1. Harald Lesch: Astronomie: die kosmische Perspektive. 2010, abgerufen im September 2014.
2. Andreas Müller: GUT-Ära. In: Astro-Lexikon. spektrum.de, abgerufen im September 2014.

Somit ergibt sich…
-ab 10 hoch −43 sec: GUT-Ära (allererste Zeit nach der Planck-Zeit)
-bei 10 hoch −35 sec: Inflationsbeginn
-zwischen 10 hoch −33 sec und 10 hoch−30 sec: Ende der Inflation
-etwa ab 10 hoch −10 sec: Higgs-Feld tritt seinen Dienst an

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 08 Jun 2019 10:48 #52402

UN schrieb: In der Kosmologie wird für die allererste Zeit nach der Planck-Zeit ab 10−43 s der Begriff GUT-Ära[1] verwendet. Innerhalb dieser Ära begann die Inflation etwa bei 10−35 s und dauerte bis zu einem Zeitpunkt zwischen 10−33 s und 10−30 s nach dem Urknall. Dabei steht GUT für ‚Grand Unified Theory‘, auf Deutsch große vereinheitlichte Theorie. Diese würde die starke Kernkraft, die schwache Kernkraft und die elektromagnetische Kraft vereinigen. Hochenergie-Experimente an Teilchenbeschleunigern deuten darauf hin, dass bei einer Energie von etwa 2×10 hoch 16 GeV die drei genannten Kräfte nicht mehr voneinander unterscheidbar sind. Oberhalb dieser Energie gäbe es daher nur eine Kraft, die als GUT-Kraft bezeichnet wird. Dies wäre ein Zustand höherer Symmetrie. Bei Energien unter diesem Wert bricht diese Symmetrie auf und die drei genannten Kräfte würden sichtbar.


Kleine Ergänzung (auch aus den Quellen von Andreas Müller):
Oberhalb von 2×10 hoch 16 GeV sind die starke Kernkraft, die schwache Kernkraft und die elektromagnetische Kraft vereinigt.
Oberhalb von 10 hoch 3 GeV sind nur noch die schwache Kernkraft und die elektromagnetische Kraft vereinigt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 09 Jun 2019 16:38 #52442

-etwa ab 10 hoch −10 sec: Higgs-Feld tritt seinen Dienst an

Oki :) also ab da bekamen die Elementarteilchen ihre Ruhemasse vom Higgs-Feld.

Ich hab mich aber schon öfter gefragt ob das Higgs-Feld nur für die "Ruhemasse" der Elementarteilchen eine Rolle spielt oder ob
es nicht auch für andere Eigenschaften von diesen verantwortlich ist. Ich meine damit die "Ladung".
Ladung und Masse sind ja eng verknüpft (Ladung steht ja immer in Verbindung mit Masse weil Ladung ohne Materie gibt es ja nicht).

Bekamen Elementarteilchen evtl. durch Kopplung mit dem Higgs-Feld nicht nur Ruhemasse sondern zugleich auch ihre Ladung
als es seinen Dienst antrat?

Ich hab echt schon viel rum gegoogelt um zu verstehen was Ladung eigentlich ist aber ich verstehe es immer noch net :dry: .

Sie wird als physikalische Größe beschrieben aber das sagt mir irgendwie nix :silly: . Ich weiß sie ist wichtig weil sie eine
messbare Eigenschaft der Elementarteilchen ist (genauso wie deren Spin).

Hab gelesen um ein Teilchen komplett zu beschreiben / zu definieren, braucht man Spin / Ladung / Masse und Quantenzahlen.
Alle diese Informationen geben dem Teilchen seine Eigenschaften und man kann es dann identifizieren.

Ich hänge jetzt gerade an der Ladung fest, grrr... Die einzige Beschreibung die ich da anschaulich fand war eine in der Stringtheorie:
Ladungen könnten durch Schwingungen der Strings entstehen und diese unterschiedlichen Schwingungen bestimmen die
Eigenschaften der Elementarteilchen.

Ohjee, wie dooooof, ich weiß nicht was Spin ist (die hat mit Drehung bestimmt nix zu tun) , weiß nicht was Ladung ist,
weiß auch nicht genau was Masse ist ( außer Trägheit), weiß auch nicht was Energie eigentlich ist.

Ich weiß nur eins: Alles hat mit Information und Wechselwirkung (Informationsaustausch zu tun).


Evtl. die Grundlage von allem was in die Existenz geschossen wurde.

Wie Prof. Dürr sagte: Das große Internet der Wirklichkeit

Liebe Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: wotscheu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 09 Jun 2019 18:29 #52447

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1204
  • Dank erhalten: 203
Hallo Sonni,

schön dass du mal wieder reinschaust...
Bis später..
HGL Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 19 Jun 2019 15:37 #52857

ClausS schrieb:

heinzendres schrieb: Die Kopplung an das Higgsfeld verleiht Teilchen ihre Ruhemasse . Alle Teilchen ohne Ruhemasse bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit und besitzen keine Eigenzeit .

Also ohne Higgsfeld kein Zeitablauf und somit muss es mit oder vor dem Urknall existiert haben .


Dieses Argument kann ich nicht nachvollziehen, da in jedem Ruhesystem des Universums sehr wohl Zeit vergehen kann, selbst wenn sich darin alle Teilchen mit Lichtgeschwindigkeit bewegen.


Ich wollte darauf nichts erwidern da noch zu wenig wissen vorhanden ist .

Nun möchte ich meinen Gedanken doch darlegen da er interessant sein könnte .

Der Raum ist expandiert wodurch die energiedichte gesunken ist .
Bei der überschreiten einer bestimmten schwelle (Schwarzschildradius) gab es eine Symmetriebrechung wodurch das Higgsfeld entstand .
Durch den Erhalt von Ruhemasse mussten die Teilchen einen zufälligen platz im Raum einnehmen wodurch die homogene Verteilung entstand .
Innerhalb eines Schwarzen Loches dürfte es demnach kein Higgsfeld geben sondern es würde am Schwarzschildradius enden .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 19 Jun 2019 17:30 #52866

Meines Wissens wurde das Higgs-Feld wirksam, nachdem die Energie unter einen bestimmten Wert gesunken ist.

Ich würde auch davon ausgehen, dass das Higgs-Feld auch innerhalb eines Schwarzen Loches wirksam ist. Ansonsten müssten alle Teilchen beim Sturz in das SL Masse verlieren.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 28 Jun 2019 16:51 #53327

Hallo Sonni1967,

Ich hab echt schon viel rum gegoogelt um zu verstehen was Ladung eigentlich ist aber ich verstehe es immer noch net :dry: .

Sie wird als physikalische Größe beschrieben aber das sagt mir irgendwie nix :silly: . Ich weiß sie ist wichtig weil sie eine
messbare Eigenschaft der Elementarteilchen ist (genauso wie deren Spin).

Hab gelesen um ein Teilchen komplett zu beschreiben / zu definieren, braucht man Spin / Ladung / Masse und Quantenzahlen.
Alle diese Informationen geben dem Teilchen seine Eigenschaften und man kann es dann identifizieren.

...hier sprichst Du mir "direkt aus der Seele": genau auch meine Fragen bzw. "hätte von mir sein können".
Könnte mal jemand kompetent speziell darauf antworten? Bitte....bittttte!
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 28 Jun 2019 18:05 #53333

Hallo ClausS,

Grundsätzlich möchte ich hierzu anmerken, dass wir von dieser allerersten Phase keine wirklich gesicherten Informationen haben, da wir sie weder beobachten noch die entsprechenden Energien experimentell erzeugen können. Daher haben alle diese Anfangsmodelle nicht den Erkenntnisgrad unserer "bekannten" Physik.

Da hast Du wohl grundsätzlich recht!...

Darauf möchte ich nur hinweisen. Um nicht missverstanden zu werden: Solche Modelle von der allerersten Phase aufzustellen, macht natürlich Sinn, ebenso wie die Frage dieses Threads.

...und das klingt in meinen Ohren sehr versöhnlich.

An dieser Stelle möchte ich etwas grundsätzliches bemerken: Der Begriff "Feld" wird in den Diskussionen für meinen Geschmack zu stark gegenständlich behandelt, ja geradezu personifiziert:
10^-10s (o.ä.) schlägt das Higgfeld die Hacken in den Teer und tritt den Dienst an...und ab...wird zurückgeschossen...
(keine Kritik an Hrn Gaßner: ich liebe geradezu seine Anschaulichkeiten!)
Für nüchterne Diskussionen müssen wir jedoch meiner Meinung mehr abstrahieren: Felder sind mathematische Hilfkonstrukte, nicht mehr und nicht weniger. Sie beschreiben vermutete oder erwiesenen Eigenschaften des "Raumes" so wie er/sie vermutlich beim Urknall zusammen mit der Zeit entstanden. Diese Raum-Eigenschaften scheinen temperaturabhängig (Phasenübergänge?) zu sein, so daß sie bei bestimmten Energiezuständen/Temperaturen auftreten oder verschwinden. Ob das auch für das Higgsfeld gilt???
Als "skalares" Feld nimmt es ja eine Sonderstellung ein. Vielleicht ist ja Higgsfeld =gequantelter Raum, also etwas sehr Fundamentales?
(wieder mal so'ne Alternative, sorry)
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 29 Jun 2019 14:26 #53409

heinzendres schrieb: Bei der überschreiten einer bestimmten schwelle (Schwarzschildradius) gab es eine Symmetriebrechung wodurch das Higgsfeld entstand .

Den Begriff "Schwarzschildradius" würde ich hier nicht bringen denn ich denke der lässt sich auf das Universum nicht anwenden.
Es gibt keine Zentralmasse mit außenrum viel Nichts; kein Gravitationsgefälle.
Außerdem: rechnet man die geschätzte Masse für das Universum auf einen \(rs\) um kommt eine ziemlich große Zahl heraus, etwa die Größenordnung des heute beobachtbaren Universums.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 29 Jun 2019 21:31 #53434

Merilix schrieb: Den Begriff "Schwarzschildradius" würde ich hier nicht bringen denn ich denke der lässt sich auf das Universum nicht anwenden.

Das ist etwas, was mir nicht einleuchtet!

Natürlich muss man unterscheiden zwischen Lapse (Zeitdilatation) und Shift (Raumdehnung). Shift ist von einem Gradienten abhängig (und mangels Vergleichsmöglichkeit ohnehin unbeachtlich), aber dies gilt für die Lapse nicht, sie ist lediglich potentialabhängig (allerdings auch mangels Vergleich unbeachtlich).

Interessant wäre dann jedoch die Betrachtung, dass ab einem gewissen Radius bereits die Vakuumdichte ausreichen würde, um das SL zu vergrößern
Ts = c²/2G = 4π·ρ°rs³/3rs = 4π·rs²ρ°/3 = 4π·rs²Λ/3c²κ → rs = ²(c²3c²κ/(8G·π·Λ)) = ²(3/Λ) = 1,36e+26 m = 14,4 Mrd ly = "R" Gleichgewichtspunkt der {Nariai}-Metrik
Eine Vergrößerung des SL findet dann bereits allein durch die (zusätzliche) Vakuumdichte statt. Das heißt, dass JEDES Raumgebiet dieser Größe (sofern es zumindest aus Vakuum besteht) ein SL wäre UND sich der rs eines derartigen SL (zumindest) mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten würde, sofern es (zumindest) von Vakuum umgeben wäre. In einem gekrümmten Universum wäre es allerdings ein bisschen anders, abhängig vom Krümmungsradius.

Nimmt man den Krümmungsradius mit zumindest R=5rH an, beträgt das Volumen eines glome (S³) mit R=rH/²Ωk > 5rH zumindest
V = 2(5rH)³π² = 6.26e+81 m³
also deutlich größer als das obige SL mit V=4rs³π/3 = 1e+79 m³
Allerdings müßte die SL-Eigenschaft in 4D gesondert untersucht werden, da die Entfernungen bei gleicher Dichte ggf viel größer sind als in ungekrümmter Metrik. Zudem hätte ein derartiges SL kein (Gravi)-Zentrum, sondern wäre eher mit einer stabilen Seifenblase vergleichbar, die zwar Oberflächenspannung hat, aber wegen der eingeschlossenen Luft nicht kontrahieren kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation? 21 Jul 2019 13:26 #54241

Wenn ich mir das Higgsfeld weiter ansehe, könnte ich mir vorstellen, dass es auch die Lichtgeschwindigkeit bestimmt. Es verleiht zwar dem Photon keine Masse aber es reduziert seine Geschwindigkeit auf c. Tatsächlich hängt ja c vom Gravitationspotential ab. Warum nicht auch vom Higgsfeld.

Wenn ich annehmen will, dass in der Planckära kein Higgsfeld existiert, vergeht dann dort keine Zeit und alles passiert gleichzeitig. Dies erinnert mich jedenfalls an die Feynmandiagramme, wo die Zeit nur eine (sogar umkehrbare) Richtungsfunktion hat, nicht aber eine messbare Zeit beinhaltet. Zeit, Raum und Energie stellen dort doch wohl nur einen Rahmen für die Wahrscheinlichkeit von Reaktionen dar.

Die Inflation wäre dann erklärbar durch den sukzessiven Aufbau des Higgsfeldes .... allerdings soll die Inflation erst "deutlich" (immerhin ein paar Zehnerpotenzen) nach der Planckäre begonnen haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum