Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel?

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 04 Aug 2019 13:11 #54823

Ich lese immer wieder, dass die Menschheit durch den Klimawandel komplett ausgelöscht werden kann. Da frag ich mich, ist das wirklich so?

Könnten Menschen etwa in Alaska, Nord-Kanada, Grönland, Skandinavien, Nord-Sibirien und ggf. in der Antarktis überleben? Wenn nein, welcher Mechanismus würde zu einem kompletten Aussterben der Menschheit führen?

Die Möglichkeit, dass sich die Menschen im Krieg um die verbleibenden Lebensräume selbst z.B. durch den Einsatz von Atomwaffen ausrotten, sollte in diesem Thread nicht betrachtet werden. Es geht hier alleine um "natürliche" Ursachen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Energieverlust durch Gravitaionswellen und durch Gezeitenreibung6.4Samstag, 28 September 2019
Klimawandel6.04Sonntag, 08 Januar 2017
Klimawandel - Das Geheimnis der Wolken (2010)5.84Sonntag, 07 Februar 2016
Greta Thunberg in Davos und Klimawandel5.84Sonntag, 20 Oktober 2019
Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ?5.71Sonntag, 25 November 2018
Stratosphärenschirm gegen Klimawandel: Gute Idee? | Harald Lesch5.65Donnerstag, 26 September 2019
wer folgt der Menschheit??5.47Montag, 30 September 2019
Die Menschheit schafft sich ab5.41Donnerstag, 06 Oktober 2016
Wie überlebt die Menschheit den Big Freeze?5.41Mittwoch, 15 November 2017
Drei Erden für die Menschheit5.41Mittwoch, 24 Mai 2017

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 04 Aug 2019 14:52 #54829

Zu deiner Fragestellung lautet die Antwort nein , der Klimawandel bedroht nicht die Existenz der Menschheit .

Allerdings ist diese Antwort völlig irrelevant .

Zum einen werden die Probleme und Herausforderungen des Klimawandels nie Isoliert auftreten sondern ein Problem aus dem Klimawandel wird als Katalysator für andere Konflikte wirken .
Die Völkerwanderung der Vergangenheit wird von den Völkerwanderungen des Klimawandels weit übertroffen werden .
Die Wirtschaftskreisläufe werden nicht mehr aufrecht erhalten werden was Soziale Spannungen auf unbekannte Intensität steigern wird .
Menschen die hungern werden dinge tun die allen Regeln von Ethik und Moral entgegenstehen , noch schlimmer sind aber Menschen die Angst haben Hungern zu müssen .
Der Stand von Wissenschaft und Technik wird Radikal sinken da die benötigte Infrastruktur verloren gehen wird .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
Folgende Benutzer bedankten sich: franzgeorg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 04 Aug 2019 15:06 #54830

Hi,

ClausS schrieb: Wenn nein, welcher Mechanismus würde zu einem kompletten Aussterben der Menschheit führen?.

Ein Untergangs-Mechanismus wäre das Verfahren aus Luftkohlendioxid Treibstoff zu gewinnen. Das wird rentabel, wenn das Erdöl zu Ende geht. Kurz gedacht ist es positiv; CO2 neutrales Benzin. Aber, ich glaube das der dritte Präsident der USA recht mit dem Satz "Man wird nichts auf Dauer beschützen können, das zu Geld zu machen ist" hatte. Wenn Luft-CO2 zu Geld zu machen ist, wird man alles CO2 aus der Atmosphäre entnehmen. Und das war es dann mit dem Leben auf Kohlenstoffbasis.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 04 Aug 2019 15:51 #54833

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 540
  • Dank erhalten: 264
Ich kann momentan leider nur sehr begrenzt in die Zukunft schauen.
Meine Glaskugel ist mir schon vor längerem zersprungen und das mit dem Kartenlesen klappt jetzt auch nicht mehr, weil mir das Pik-As abhanden gekommen ist.

Gruß,
Lulu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 04 Aug 2019 16:31 #54837

Felsentreu schrieb: Wenn Luft-CO2 zu Geld zu machen ist, wird man alles CO2 aus der Atmosphäre entnehmen. Und das war es dann mit dem Leben auf Kohlenstoffbasis.

Die Kohlekraftwerke die dazu die nötige Energie liefern , liefern doch praktischerweise auch gleich den nötigen Rohstoff .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 04 Aug 2019 22:30 #54870

Ich verstehe die Fragestellung nicht so, ob es wahrscheinlich ist, dass die Menschheit durch Klimawandel ausstirbt (meine Antwort: Nein), sondern ob das überhaupt möglich ist.
Denkbar ist folgendes: Durch das Erreichen einiger Kipp-Punkte (Domino-Effekt) wird das Klima um 6-10 Grad erwärmt. Dies hätte viele extreme Auswirkungen. Durch das vom Klimawandel beschleunigte Artensterben (v. a. bestäubende Insekten) stehen den Menschen nur wenige Nahrungsmittel zur Verfügung, die Versorgung mit Vitaminen ist kaum noch gewährleistet. Der Lebensraum wird eingeschränkt sein (Küstenstriche durch Meeresspiegelerhöhung auf Dauer vom Meer verschluckt; Versteppung anderer Teile), Wetterextreme (zB Stürme) greifen die Infrastruktur an.
Dies könnte dazu führen, dass zunächst nur ein winziger Bruchteil der Menschheit überlebt, dass die weltweite Vernetzung stark gestört ist, dass die Manpower für mehr als die Grundversorgung kaum gegeben ist und vieles zusammen bricht. Dann kann die Bevorratung für Winter / Trockenzeit schwierig werden. Die Folge könnte eine weitere Dezimierung sein. In dieser Abwärtsspirale ist ein Aussterben durchaus denkbar, wenn zum Unglück auch noch Pech dazu kommt.
Ich habe hier nur wenige Auswirkungen benannt, die der Klimawandel mit sich bringen kann. Die Probleme wird es auf allen Ebenen geben. Auch wenn es nicht zu Kriegen kommt (was aber wahrscheinlich ist), wird schon der Zusammenbruch von sozialen und politischen Systemen dazu führen, dass viele Absicherungen wegfallen. So kann die Kombination Seuchengefahr und mangelnde medizinische Versorgung die Bevölkerungszahlen in kurzer Zeit stark dezimieren ( wie im Mittelalter ja auch passiert).
Kommen viele solcher Faktoren zusammen, kann auch das kollektive Überleben gefährdet sein.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 05 Aug 2019 00:34 #54875

Viele Klimaforscher sagen inzwischen, dass wir tatsächlich auf eine existenzielle Katastrophe zusteuern.
Wie diese im Einzelfall aussehen wird, sei erst mal dahingestellt. Meine Glaskugel ist auch kaputt gegangen.
Viele dieser Experten fügen an, dass ein solches Katastrophenszenario nur dann wahrscheinlich wird, wenn es uns nicht gelingt, die Treibhausgaskonzentration aktiv wieder aus der Atmosphäre zu reduzieren.
Es genügt also nicht mehr, nur die Emissionen zu reduzieren!
Vielmehr müssen wir die bereits zuviel vorhandenen CO2 Moleküle wieder entfernen.

Leichter gesagt als getan.

Die meisten Vorschläge, das CO2 aus der Luft wieder zu separieren, verfolgen den Ansatz, das Gas anzureichern, da gibts verschiedene Möglichkeiten, es dann entweder in neue Substanzen umzuwandeln, bsplweise in Methan oder in Treibstoffe oder in andere chemische Substanzen, oder es in einem relativ reinen Zustand in Endlagerstätten unter die Erde zu verbringen und es dort zu verpressen.
Damit ist es aber nicht weg!
Gerade in Endlagerstätten verdrängt es durch die hohen Drücke oftmals Wasser, das dann seitlich ausweicht, oder es bringt das Deckgestein zum Bersten und dringt dann über Risse und Spalten wieder nach oben.

Der Widerstand der betroffenen Bevölkerung ist idR hoch, da sogar leichte Beben an der Oberfläche nicht unwahrscheinlich sind.

Ich fand bislang noch keine Expertise, die das Zerstören des Moleküls untersucht hätte.
CO2 ist ein symmetrisches Molekül. Die zwei Sauerstoffatome sind jeweils mit Doppelbindungen an den 4-bindigen Kohlenstoff gebunden.
Es müsste doch Lichtfrequenzen geben, die diese Doppelbindungen aufbrechen.
Dann wäre das Kochrezept: zuerst Anreichern und dann Zerstören. CO2 kommt in der Luft zu etwa 0,04% vor.
Endprodukte wären reiner Kohlenstoff, also Rus und Sauerstoff.

Natürlich müsste die dafür benötigte Energie solaren Ursprungs sein, sonst macht das ja keinen Sinn.

In der Literatur hab ich dazu bislang nichts gefunden.

Dass man als Privatmensch möglichst viele Bäume pflanzen sollte, wird durch obige Überlegung nicht relativiert!

Dass die Menschheit gänzlich zugrunde geht, wenn wir so weiter machen wie bisher, glaube ich nicht.
Dass sie aber auf einen Bruchteil ihrer heutigen Anzahl zusammenschmelzen wird, davon bin ich überzeugt.
Es werden einfach die lebensvoraussetzenden Grundlagen weitestgehend zerstört. Einige Überlebensnieschen werden aber vermutlich bestehen bleiben. Da mir aber meine Glaskugel kaputt gegangen ist, kann ich dazu nichts genaueres sagen.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 05 Aug 2019 15:10 #54882

Thomas schrieb: Viele Klimaforscher sagen inzwischen, dass wir tatsächlich auf eine existenzielle Katastrophe zusteuern.
Wie diese im Einzelfall aussehen wird, sei erst mal dahingestellt. Meine Glaskugel ist auch kaputt gegangen.

Nun dazu braucht man keine Glaskugel sondern Wissenschaft und deren aussage ist klar .

Der Mensch ist Generalist und durch seine Technik am anpassungsfähigsten .
Die Auswirkungen einer Katastrophe hängt davon ab wie viel Prozent der Menschen Sterben und wie viel Prozent der Ressourcen vernichtet werden .

Die Pest hat viele Menschen getötet aber in der Bevölkerungsentwicklung nur eine kleine Delle hinterlassen da ja alle Infrastruktur überlebt hat .
Ein koronaler Massenauswurf der die Erde voll trifft würde wenige Menschen töten aber massiv die Infrastruktur zerstören .

Genauso der Klimawandel , er vollzieht sich in geologischen Zeitskalen rasend schnell aber in menschlichen Zeitskalen so langsam das genug zeit ist vor den Auswirkungen zu flüchten .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 05 Aug 2019 20:16 #54888

Die Spezies "Mensch" wird wegen des Klimawandels nicht aussterben. Dafür sind unsere Fähigkeiten uns auch an widrige Verhältnisse anzupassen und unser Erfindungsreichtum zu ausgeprägt. Wir haben die Fähigkeit aktuelle Geschehnisse in die Zukunft zu extrapolieren und entsprechend zu planen.

Es scheint zwar so das dies für die Menschheit als Ganzes nicht zutrifft; für einzelne überschaubare Gruppen die sich organisieren und zusammenarbeiten können gilt das meiner Meinung nach aber schon.

Etwas skeptischer sehe ich das für diie Zivilisation die wir aufgebaut haben, für unsere Kultur. Ich glaube die steht nicht nur aber auch wegen des Klimawandels vor ihrem Ende. Wie das Ende aussieht und wie "schmerzhaft" das wird steht sprichwörtlich in den Sternen. Da wage ich keine Prognose.

Die große Gefahr ist natürlich das sich zwangsläufig Konflikte auch irgendwie entladen. Dem menschlichen Erfindungsreichtum sind auch da kaum Grenzen gesetzt. Es sei nur am Rande erwähnt: Wegen Atomwaffen mach ich mir noch die wenigsten Sorgen.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 05 Aug 2019 20:56 #54890

Die Menschlichkeit wird sterben fürchte ich .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 05 Aug 2019 21:31 #54891

Das Klima ist ja wohl ein chaotisches, gekoppeltes System, nicht nur sehr schwer vorherzusagen, sondern gar nicht. Klima entsteht aus min. 30 Jahren berücksichtigter Wetterdaten. Wetter lässt sich nicht für große Zeiträume vorhersagen, warum dann das aus den Wetterdaten entstandene Klima? Sind die Wetterdaten, die wir über so viele Jahrzehnte hinweg weltweit vergleichen, unter gleichen Bedingungen aufgenommen worden (gleich viele Messstationen an den gleichen, unveränderten Orten)? Das Klima wandelt sich immer schon, Warmzeiten, Kaltzeiten.... Eisbären und andere Tiere leben seit vielen tausend Jahren, auch der Mensch ist nicht durch die zurückgehenden und anwachsenden Gletscher ausgestorben. warum sollte er jetzt aussterben? Nahrungsmittel, Energie und Rohstoffquellen gerecht verteilen, nicht so viel Müll (nicht jedes Jahr ein neues Smartphone usw.), weniger Kriege usw. usw. Das hilft der Menschheit vor der Ausrottung. Der Mensch wird nicht von der Natur, dem Klimawandel o.ä. ausgerottet, sondern er wird sich höchsten durch Raffgier, Neid und Mißgunst, Machtbestrebungen usw. selbst ausrotten. Ich bin diese ganze Klimadiskussion leid, deren Gipfel die Elektromobilität ist. Allein die Herstellung der Akumulatoren für diese Fahrzeuge ist bestimmt absolut CO2- und Klimaneutral, und das weltweit.....Und ich kann übers Wasser gehen.

Man muß sich bei allem fragen: Wem ist das (der (menschgemachte) Klimawandel) von Nutzen? Denen, die damit Geld verdienen. Also, die Menschheit sollte nicht stilles Mineralwasser tausende von Kilometern auf der Autobahn transportieren und ähnlichen und schlimmeren Schwachsinn veranstalten, sondern ihren Verstand benutzen. Ich empfinde die ganze einseitige Informationspolitik bezüglich des Klimawandels als pure Propaganda. Es nützt wieder nur den Geldhaien, sich profilierenden Möchtegerngrünen und anderen.
PS. Ich hätte gern einen stichhaltigen Beweis dafür, das CO2 ein schädliches Klimagas ist. Wir brauchen dieses Spurengas sehr, sehr dringend zum Leben. Die Temperatur erhöht sich, dann steigt die Temperatur, nicht umgekehrt!

Hoffentlich rottet sich die Menschheit nicht durch die menschgemachte Klimahysterie aus...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 05 Aug 2019 21:42 #54892

Glaube ich nicht!
Das Gegenteil könnte der Fall sein. Denn die Bedrohungen, die durch die Verbrennung fossiler Energie von uns ausgelöst wurden und kaum noch zu bremsen sind, werden auch den Welthandel dezimieren. Und damit werden die Strukturen wieder kleinteiliger und damit menschengerechter.
Vielleicht rückt man dann wieder näher zusammen und plaudert mit dem Nachbarn, anstatt mit ihm zu streiten.
Denn Kooperation ist in Gefahrenmomenten das bessere Rezept im Vergleich zur Konfrontation.

Also eine Entmenschlichung ist keine Zwangsfolge der Klimaproblematik. Eher das Gegenteil.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 06 Aug 2019 06:32 #54895

@Trabant
Wolltest du uns mit deinem Beitrag Muster an sinnfreier Verschwörungstheorien und Argumentieren ohne diese lästige innere und äußere Logik liefern? Ich denke, das ist gelungen. Ich könnte praktisch jeden Satz nehmen und ihn als Beispiel nehmen. Das ist mir doch der Arbeit zu viel. Ich nehme jetzt mal einen, den ich besonders skurril finde:

Die Temperatur erhöht sich, dann steigt die Temperatur, nicht umgekehrt!

:ohmy:
Ja genau, logisch müsste es genau umgekehrt sein. Erst steigt die Temperatur, dann erhöht sie sich, ganz klar.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 06 Aug 2019 07:58 #54896

Entschuldigung, es sollte heißen: " Erst erhöht sich die Temperatur, dann der CO2 Gehalt in der Athmosphäre.." es war gestern zu spät, langer Arbeitstag...
Habe mich länger und unvoreingenommen mit dem Thema Klimawandel im Zusammenhang mit Weltpolitik beschäftigt, habe gestern nur meine Erkenntnisse kurz geschildert. Jeder kann sich mit den Statistiken, Literatur (bitte auch mit sehr alter Literatur über Wetterdaten, Klima) befassen und dann vergleichen. Und dann kommt das Staunen. Ich bin ein seriöser Technik-Ingenieur mit einer einigermaßen guten Allgemeinbildung, kein Verschwörungstheoretiker. Ich klinke mich ab jetzt dauerhaft aus dieser Diskussion aus, damit nichts eskaliert. Ich nehme Fakten, Physik und Technik nicht persönlich, das hilft für eine objektive Sicht......

Mit freundlichen Grüßen
Trabant

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 06 Aug 2019 09:18 #54898

Trabant schrieb: PS. Ich hätte gern einen stichhaltigen Beweis dafür, das CO2 ein schädliches Klimagas ist. Wir brauchen dieses Spurengas sehr, sehr dringend zum Leben. Die Temperatur erhöht sich, dann steigt die Temperatur, nicht umgekehrt!


Missverständnisse zum Klimawandel aufgeklärt | Harald Lesch


Dieses Video erklärt dir warum du deine meinung nicht ändern wirst .


bildungsserver.hamburg.de/klimawandel-un...203496/kohlendioxid/
www.klimafakten.de/behauptungen/behauptu...-und-kein-schadstoff

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 06 Aug 2019 12:24 #54906

Martin-O schrieb: ...Denkbar ist folgendes: Durch das Erreichen einiger Kipp-Punkte (Domino-Effekt) wird das Klima um 6-10 Grad erwärmt. Dies hätte viele extreme Auswirkungen...

Wieso sollte die Klimaerwärmung nach Überschreiten des Kipp-Punktes auf 6-10 Grad beschränkt sein?

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 09:24 #54958

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 25

Trabant schrieb: Das Klima ist ja wohl ein chaotisches, gekoppeltes System, nicht nur sehr schwer vorherzusagen, sondern gar nicht.


Fällt Dir auf, dass, wenn es so wäre, es auch noch viel schlimmer kommen kann?

Ich habe das unbestimmte Gefühl, Du hast bei jemandem zugeschaut, der gerade versucht, aus Eigennutz eine Welle durch Trittbrettfahren bei hoch frequentierten youtube Kanälen zu machen, eine fast 20 Jahre alte Aussage des IPCC zitiert hat, und dabei mal eben das Wort "exact" unterschlagen hat, was aber bei der Aussage entscheidend wichtig ist. Man kann dabei in der Tat nicht alles exakt berechnen. Man kann aber inzwischen zum Großteil ziemlich gut modellieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 11:08 #54963

Miky schrieb: Man kann dabei in der Tat nicht alles exakt berechnen. Man kann aber inzwischen zum Großteil ziemlich gut modellieren.


Modelle haben immer den Nachteil, dass ihre Ergebnisse nur das liefern können, was man vorne an Annahmen und Wechselwirkungen reinsteckt.

Beispielsweise macht man auch Urknall-Simulationen und schaut, welche Art Universum bei den jeweiligen Annahmen rauskommt. Soweit ich weiß, ist man dabei schon relativ nahe an der Realität, getroffen hat man sie aber noch nicht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 11:33 #54964

Kipppunkte als solches sind einfach zu modellieren. Wenn ich mit hoher Geschwindigkeit auf einen Abgrund zurase ist die Wahrscheinlichkeit das ich bei dessen Erreichen hinunterkippe recht hoch. Viel schwieriger und deshalb chaotisch ist es über einen Grat zu balancieren. Kippt man nach rechts oder links weg? s.g. Wasserscheideninstabilität.

Miky schrieb: Man kann dabei in der Tat nicht alles exakt berechnen. Man kann aber inzwischen zum Großteil ziemlich gut modellieren. "

Das wirklich allerbeste Modell kann keine verlässliche Vorhersage machen wenn es solche "Wasserscheideninstabilitäten" beinhaltet. Es kann passieren (und das ist nicht nur akademisch) das das Ergebnis vom verwenndeten Prozessor abhängt oder der Genauigkeit mit der Zahlen intern dargestellt werden.
Ein anschauliches Beispiel istdas Doppelpendel dessen Verhalten sich trotz bester Modellierbarkeit überhaupt nicht vorhersagen lässt. In einem anderen Beispiel (weis nicht, wars Loviscach oder Weitz) hing das Überleben der Erde im Sonnensystem ganz empfindlich von der verwendeten Schrittweite für das Runge-Kutta Verfahren ab.
Gute Modelle müssen auch immer darauf geprüft werden ob sie bei gegebenen Anfangsbedingungen verlässliche Ergebnisse liefern einfach indem diese geringfügig verändert und die Ergebnisse verglichen werden. Es bleibt aber stets noch die Gefahr das noch irgend ein Faktor im Modell unberücksichtigt ist der das System chaotisch werden lässt.
Eins sollte klar sein, Zeigt das Modell chaotisches Verhalten tut es die modellierte Realität sehr wahrscheinlich auch.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 12:26 #54965

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 25

ClausS schrieb: Modelle haben immer den Nachteil, dass ihre Ergebnisse nur das liefern können, was man vorne an Annahmen und Wechselwirkungen reinsteckt.

Wieso Nachteil? Du kannst dann am Ergebnis von z.B. modelliertem Vergangenen feststellen, ob Deine Annahmen und Wechselwirkungen richtig sind. Du kannst zusätzlich auch noch andere Szenarien anschauen im Sinne von "was wäre wenn".

Modelle sind das Werkzeug der Wahl bei komplexen Zusammenhängen. Weißt Du ein anderes?

ClausS schrieb: ist man dabei schon relativ nahe an der Realität, getroffen hat man sie aber noch nicht.

"relativ nahe an der Realität" finde ich schon schon ganz gut für etwas mit grundsätzlichem Nachteil.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 13:07 #54966

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 25

Merilix schrieb: Das wirklich allerbeste Modell kann keine verlässliche Vorhersage machen wenn es solche "Wasserscheideninstabilitäten" beinhaltet.

Es kann aber trotzdem Prognosen machen, indem es mögliche instabile Prozesse wort case / best case annimmt. Mir bekannte Klimamodelle zeigen kein chaotisches Verhalten. Kannst Du mal welche nennen?

Aber das ist gar nicht der Punkt. Allein vorliegende Messreihen sind schon schlimm genug.

Ich persönlich brauche nicht die dritte Stelle hinterm Komma oder den exakt 100%igen wissenschaftlichen Konsens. Wenn die Wahrscheinlichkeit besteht, dass etwas Fürchterliches auf uns zu kommt, und ebenso eine Wahrscheinlichkeit besteht, dass wir das noch anhalten können, dann müssen wir das tun. Haben dann am Ende doch die anderen recht, haben wir eine bessere Luft und eine saubere Umwelt. Tun wir nichts und der zu beobachtende Trend bestätigt sich, landen wir in der Hölle. Oder sterben aus, wie andere Lebewesen auf der Erde vor uns.

Unsere Vorstellungskraft reicht meist nicht aus für das, was passieren könnte. Ich empfehle dazu das gerade in deutscher Übersetzung erschienene Buch von David Wallace-Wells, "Die unbewohnbare Erde: Leben nach der Erderwärmung". Da geht es zwar nicht direkt um das komplette Aussterben, sondern die Unbewohnbarkeit - das ist aber schon nah dran. Mir ist noch schlechter geworden als es mir schon war, nachdem ich den Kommentarbereich im Klimawandel Video von Harald Lesch gelesen hatte und hier den Satz "Hoffentlich rottet sich die Menschheit nicht durch die menschgemachte Klimahysterie aus".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 17:05 #54979

Hallo Miky, du schreibst:

Mir ist noch schlechter geworden als es mir schon war, nachdem ich den Kommentarbereich im Klimawandel Video von Harald Lesch gelesen hatte und hier den Satz "Hoffentlich rottet sich die Menschheit nicht durch die menschgemachte Klimahysterie aus".

War das jetzt eine kleine Finesse von dir? Der Satz ist wörtlich von Trabant hier im Thread verwendet worden.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 17:34 #54981

@ Michael D.
Es gibt viele Kipp-Punkte: Das Auftauen der Permafrostböden (durch die jetzigen Brände könnte das schneller kommen als bisher gedacht) oder das Schmelzen des Polareises und des Gletschereises – das hat begonnen, ist aber ein langfristiger Prozess.
Kipp-Punkte sind Verstärker der Klimaerwärmung, so kann das Erreichen eines Kipp-Punktes dafür sorgen, dass der nächste erreicht wird.
Da Bäume nicht so schnell wandern können, wäre das Verdorren oder gar Verbrennen von Wäldern auch so ein Verstärker. Auch das Meer birgt solche Effekte.
Natürlich wissen wir nicht, was da noch kommen kann. 6-10 Grad war so eine mittlere Prognose, natürlich besteht die Möglichkeit. Dass es noch schlimmer kommen kann. Aber 10 Grad ist schon eine ordentliche Hausnummer. Da verschwinden die Arten, die nicht schnell wandern können und ziehen so andere Arten mit in den Untergang, die von ihnen abhängig sind.
Die Palette der Arten, von denen Menschen sich ernähren können, wird sehr klein werden.
Mangelerkrankungen werden auftreten und können Auswirkungen auf die Lebenszeit haben.
Extremwetter werden der Normalfall sein, damit wird nicht nur die Infrastruktur geschädigt, sondern auch die Lebensmittelversorgung gefährdet.
Damit habe ich nur einen Bruchteil der Probleme benannt, die das Überleben der Menschheit schwierig machen.
Mobilität über weiter Strecken wird schwierig bis unmöglich werden, so dass Regionen unter 1 Mio qkm Größe autark sein müssen. Wie viele Menschen müssen dann in diesem Gebiet leben, um medizinische Versorgung und Bildungswesen und ähnliche Basis-Leistungen aufrecht zu erhalten?
Von Metallindustrie und Maschinen-Herstellung gar nicht zu reden.
Es könnte auf eine bäuerliche Bevölkerung mit einigen Handwerkern hinauslaufen. Für die werden aber Überschwemmungen, Tornados, Feuersbrünste und Dürren usw. zu einer Überlebensfrage. Wenn es auf der Erde dann nur noch wenige Inseln gibt, in denen sich Menschen behaupten können , ist es dann russisches Roulette, ob so eine Insel Bestand hat – und wenn dann Pech dazu kommt, überlebt keine und es war mit der Menschheit vorbei.
Wie wahrscheinlich so etwas ist, dazu ist meine Glaskugel nicht kompetent genug. ;)
Aber eine Garantie auf das Fortbestehen der Menschheit gibt es garantiert nicht. Dazu kommen die soziale Spannungen, die Heinzendres angesprochen hat.

@ Trabant
Du findest hier kaum willige Diskussionspartner, weil Du Dinge in Frage stellst, über die man sich leicht informieren kann, Stichwort: Wikipedia, da sind gut recherchierte Artikel zum Thema. (Danke an Heinzendres für den Video-Link!)

Du schreibst:

Das Klima ist ja wohl ein chaotisches, gekoppeltes System, nicht nur sehr schwer vorherzusagen, sondern gar nicht. Klima entsteht aus min. 30 Jahren berücksichtigter Wetterdaten. Wetter lässt sich nicht für große Zeiträume vorhersagen, warum dann das aus den Wetterdaten entstandene Klima?

Ganz einfach: Klima ist die Statistik über das Wetter und ist nicht chaotisch.
Dies lässt zweifeln, dass Du Dich auch nur ein bisschen ernsthaft mit dem Thema auseinander gesetzt hast. Warum sollte man Dich ernst nehmen?
Nenne mal eine Periode der letzten 100.000 Jahre, in der es weltweit wärmer war als in den letzten 30 Jahren – es gibt sie nicht!
Wenn es in der Atmosphäre keine Klimagase gäbe, wäre es über 30 Grad kälter und wir könnten auf der Erde wohl nicht leben. Dies zeigt, dass nur kleine Schwankungen bei diesen Gasen enorme Auswirkungen haben.
Der Treibhauseffekt ist seit über 100 Jahren bekannt, da gibt es überhaupt keine Zweifel. Du offenbarst nur Deine komplette Unkenntnis in Physik. Das ist ja nichts Schlimmes, nicht jeder muss alles wissen. Aber dann sollte man den Mund nicht so voll nehmen.

Man muß sich bei allem fragen: Wem ist das (der (menschgemachte) Klimawandel) von Nutzen?

Anders herum: Wem ist es von Nutzen, dass man das leugnet? Es gibt Belge, dass Ölfirmen wie exxon vor Jahrzehnten schon Bescheid wussten über den Klimawandel. Aber sie investieren hunderte von Millionen Dollars in eine Desinformation über den Klimawandel. Die 1 Promille Abweichung von Studien zum Klimawandel rührt daher. Wer hat den Nutzen? Es sind die Großen Ölmultis.
Dass Du Bullshit gepostet hast, kann ja mal passieren. Man kann sich aber auch korrigieren lassen.
In diesem Sinne wünsche ich Dir Mut, sich der Wahrheit zu stellen.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer, alphascorpii

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 07 Aug 2019 23:49 #55006

ClausS schrieb: Ich lese immer wieder, dass die Menschheit durch den Klimawandel komplett ausgelöscht werden kann. Da frag ich mich, ist das wirklich so? ....

Da hier Naturwissenschaft herrscht, meinst Du gewisslich die Homo sapiens sapiens Primaten? Menschheit als geistiges und geistliches Begriffskonstrukt ist wohl kaum naturwissenschaftlich zu definieren, wenn der Naturwissenschaft Paradigma auf der Ideologie des naturalistischen Materialismus gründet. Also evolutionstheoretisch mag der H.s.s.-Primaten cognitive Capacität nicht hinreichen des Systems Komplexität zu erfassen und instrumentell manipulativ zu handhaben - indem Falle sterben die H.s.s.-Herrentiere allerdings eher aufgrund cognitiver Mängel denn an den Veränderungen ihrer Ökonische aus.
Also als Antwort auf Deine Frage: Nein, es ist nicht wirklich so, oder um es zu reformulieren, wenn die H.s.s.-Primaten aussterben dann nicht durch den Klimawandel, allenfalls sekundär aufgrund des Klimawandel, primär hingegen als Folge ihrer körperlichen, geistigen und geistlichen Mängel und Behinderungen. Im Übrigen evolutionstheoretisch der Normalfall.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 08 Aug 2019 09:40 #55017

Martin-O schrieb: @ Michael D.
Es gibt viele Kipp-Punkte...

Für mich ist der einzige Kipp-Punkt der, an dem der Mensch keine Chance mehr hat, die Zunahme der Treibhausgase rückgängig zu machen. Schafft er es nicht, müsste die Erde eigentlich zur zweiten Venus werden. Oder etwa nicht?

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 08 Aug 2019 11:19 #55028

Die Venus ist dichter an der Sonne und hat eine viel dichtere Atmosphäre.

Zur Venus werden wir erst in vielen Hundert Millionen Jahren, wenn die Sonnenstrahlung entsprechend steigt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 08 Aug 2019 14:31 #55045

@ Michael D.
Die Klimageschichte der Erde zeigt, dass selbst heiße Zeiten eine Obergrenze haben, die Aufwärmung also nicht automatisch immer weiter geht bis zu Venus-Bedingungen. Irgendwann pendelt sich ein Gleichgewicht ein. Viel CO2 in der Atmosphäre hat auch Effekte, die den CO2-Abbau erhöhen, so eine erhöhtes Wachstum der Vegetation. Die Realität ist immer komplexer als es so holzschnittartige Betrachtungen, wie wir sie hier anstellen, erfassen können.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 08 Aug 2019 17:50 #55050

Martin-O schrieb: ...Viel CO2 in der Atmosphäre hat auch Effekte, die den CO2-Abbau erhöhen, so eine erhöhtes Wachstum der Vegetation...

Dieser begrenzende Faktor wird wohl kaum zum Tragen kommen, wenn die Menschheit weiter wächst. Die Klimageschichte hatte es bisher noch nie mit dem Menschen zu tun. Also doch irgendwann Venus?
...also bei Wikipedia steht, dass bei mehreren Tausend ppm CO2 die globale Durchschnittstemperatur bei ca. 50 °C lag. Bei 1000 ppm war die Erde immer noch eisfrei. Daraus entnehme ich, dass die Erde zwar nicht zur Venus wird, die Menschheit aber durch den Anstieg des Mehresspiegels (bis zu 200m) gehörig unter Druck geraten wird und ordentlich dezimiert wird. Danach wird das Pflanzenwachstum wahrscheinlich wieder zu einem stabilen Gleichgewicht führen.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 08 Aug 2019 20:09 #55060

@ Michael D.
Das sehe ich genauso und habe es hier in 54870 schon angesprochen.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel? 08 Aug 2019 22:56 #55070

Für mich ist eigentlich nur die Frage, ob es einen sozusagen physikalischen Point of no Return hin zu einer finalen Apokalypse gibt oder nicht.
Falls ja, habe ich nicht den allergeringsten Zweifel, dass wir (die Menschheit) diesen (den Punkt) dann auch mit geradezu traumwandlerischer Sicherheit ;-) erreichen werden. (Die Evolution fährt nach Gehör, nicht auf Sicht. :))

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AUF Zug
Powered by Kunena Forum