Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Lichtgeschwindigkeit

Lichtgeschwindigkeit 04 Nov 2015 18:41 #1126

Zum Verständnis was bei Lichtgeschwindigkeit passiert hätte ich eine Frage die mich schon seit langem Beschäftigt, wobei ich mir aber die Lösung nicht bildhaft vorstellen kann. Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum weiterhelfen:
Man stelle sich vor ich hätte einen Stab von 44.713km Länge und ich würde mich mit diesem Stab in der Hand einmal in der Sekunde um die eigene Achse drehen. Dann hätte das entfernte Ende des Stabes die Lichtgeschwindigkeit und bei mir im Zentrum hätte der Stab die Geschwindigkeit Null.
So, jetzt zur Frage:
Was passiert entlang des Stabes vom entfernten Punkt in meine Richtung (Zeit, Masse des Stabes, Längenkontraktion in Drehrichtung, usw...) und wie sieht das ganze von meinem Mittelpunkt aus.

Würde mich freuen wenn mir da jemand antworten könnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Lichtgeschwindigkeit4.48Samstag, 12 Mai 2018
Lichtgeschwindigkeit4.48Samstag, 28 Oktober 2017
Was bestimmt die Lichtgeschwindigkeit?4.43Samstag, 14 September 2019
Atom mit Lichtgeschwindigkeit4.43Freitag, 08 Juni 2018
Das Problem mit der Lichtgeschwindigkeit.4.43Donnerstag, 09 August 2018
Lichtgeschwindigkeit und Kosmologie.4.43Sonntag, 26 August 2018
Lichtgeschwindigkeit und Kosmologie.4.43Samstag, 26 Januar 2019
QED : Wahrscheinlichkeitsamplituden mit Lichtgeschwindigkeit?4.43Mittwoch, 30 Januar 2019
Lichtgeschwindigkeit bei Gravitationswellen.4.43Mittwoch, 30 Januar 2019
Licht und Lichtgeschwindigkeit4.43Sonntag, 07 Juli 2019

Lichtgeschwindigkeit 04 Nov 2015 23:56 #1128

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204
Hallo Günther,
also ich probiere es mal, auf die doch scheinbar ernst gemeinte frage von dir zu antworten. Jedoch brauche ich da noch weitere Daten
Du möchtest mit eine Sekunde Rotieren, dein Stab jedoch soll es nicht?
Nun also ich hoffe dir ist das Wort Naturgesetze ein begriff.
Da gibt es einmal Zentrifugalkraft die hier berücksichtigen muss, setze da mal deine werte ein. Und abstand 0 gibt es nicht. also entweder du oder stab.
Was ein Beschleunigtes Bezugssystem ist wird auch helfen um deine Frage zu beantworten, vor allem das Rotierende Bezugsystem.
eine frage habe ich da auch noch.... wie bist du auf die tolle Länge von 44.713km gekommen?

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 05 Nov 2015 00:37 #1130

Hallo Chris, erstmal Danke für die Reaktion! So nun zu Deinen Fragen: Ich wollte einfach einen Stab der quasi der Radius eines Kreises ist um den Mittelpunkt rotieren lassen. Daraus ergibt sich auch schon die Länge von 44.713km. Damit ist der Umfang ziemlich genau die Strecke die das Licht in einer Sekunde zurücklegt. Deswegen auch eine Drehung pro Sekunde. Ich wollte Beschleunigungen nicht berücksichtigen und so tun als könnten wir das schaffen. Aber was passiert, wenn die Punkt am äußersten Umfang Lichtgeschwindigkeit hat am Stab. und was passiert 1km weiter Richtung Zentrum. Wie kann am Umfang die Zeit langsamer vergehen als 1km weiter Richtung Zentrum? Ist der Stab kein Stab mehr? Die Materie verkürzt sich mit zunehmender Geschwindigkeit. Wenn der Stab anfangs sagen wir mal 1cm dick war, wie dünn ist er Dann am Umfang des Kreises und was passiert mit der Massenzunahme bei höherer Geschwindigkeit? Wird der Stab draußen dünner aber masserreicher?
Wenn ein Stab als Radius eines Kreises rotiert, so haben doch die Punkte näher zum Mittelpunkt eine kleinere Geschwindigkeit als an der Peripherie. Also haben wir weil es sich um ein Objekt handelt alle Geschwindigkeiten die möglich sind, nämlich von Null bis Lichtgeschwindigkeit. Und was da mit dem Stab und mit dem Beobachter durch Einstein passiert kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Zu meinem Kenntnisstand, habe Abitur und ein Technikstudium, bin aber keinPhysiker.
Hoffe ich konnte das jetzt ein bisschen besser erläutern.
Gruß
Günther

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lichtgeschwindigkeit 05 Nov 2015 14:14 #1132

Leider kenne ich die Antwort nicht, aber die Frage finde ich interessant. Bei Propellern kann das Problem auftreten, dass die Flügelspitzen bei zu schneller Rotation die Schallmauer durchschlagen. Einen Propeller zu konstruieren, der sich dermaßen schnell drehen kann (ohne dass es ihn zerlegt), dass die Spitzen in den Bereich der Lichtgeschwindigkeit kommen, dürfte in der Praxis wohl nicht möglich sein. Aber theoretisch?
Das ist ja vielleicht sogar eine Frage an Kosmologen: Wie schnell müsste beispielsweise eine Galaxis - von sagen wir 100 000 Lichtjahren Durchmesser - rotieren, bis ihre äußersten Spiralarme auf Lichtgeschwindigkeit kommen? Lassen wir bitte beiseite, dass eine solche Galaxis sicherlich zerfetzt würde, ehe der Fall eintritt. Aber es gibt ja beispielsweise unfassbar schnell rotierende Neutronensterne und andere ähnlich massive exotische Objekte. Welchen Durchmesser dürfen sie maximal haben und wie schnell dürfen sie sich höchstens drehen, ehe die Geschwindigkeit an ihrer Oberfläche in Richtung Lichtgeschwindigkeit geht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lichtgeschwindigkeit 05 Nov 2015 14:36 #1133

Hallo nier,

man kann sich vorstellen, dass auf jedem Meter dieses Stabes eine Uhr montiert ist. Und jetzt dreht er sich (wie Dein Propeller). Jede Uhr erfährt doch unterschiedliche Geschwindigkeiten. Also vergeht auch die Zeit für jeden Meter und Punkt auf diesem Stab unterschiedlich schnell. Bleibt es trotzdem ein Stab? Oder wird er vom Zentrum aus einfach nur schneller alt und brüchig? Wie gibt es das überhaupt das sich EIN Teil in unterschiedlichen Zeiten bewegt?

Gruß
Günther

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lichtgeschwindigkeit 05 Nov 2015 16:52 #1134

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204
Ahhh. cool wir nehmen wieder an, Ok also dann Angenommen es ist in einem Gravitation freiem Feld, was auch immer es für ein zustand sein soll wo Teilchen nix von einander merken. Jetzt ist aber die frage darf ich restliche Physik beibehalten, die dann besagt das Bezugsystem Stab immer noch ein Bezugsystem Stab ist, und du dann nur fragen könntest, wie sieht der Stab aus Sicht deines Nachbarn ändert, denn nur er bemerkt eine Änderung. Am Stab ändert sich nix....
Was dein Nachbar sehen würd ist, das nach außen hin der Stab Nachläuft. Bleibst du stehen kommt das ende auch zum Stilstand und Stab = Stab.
Hoffe der Blödsinn hat ein ende ich mag Gravitation, die ist Lieb und wird benötigt. Also bitte nie wieder ohne. :)
Gruß Chris

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 05 Nov 2015 20:07 #1135

Hllo,

Mein Versuch es zu Deuten.
Die Gravitation spielt natürlich eine Rolle, aber denke man kann sie esrtmal vernachlässigen.
Estma,l am Ende des Stabs geht die Uhr am lansamster und bleibt jünger.
Die Drehung pro sekunde ist interesant, ansonsten häte man ein verzerteres Bild.
Am Ende Längenkontraktion, in bewegungs Richtung.
Nun zu dem was man in der Theorie sieht.
Die Photonen am Ende brauchen ihre Zeit zum beobachter in der Mitte, der sich bis dato schon weiter gedreht hat.
Folge der stab biegt sich optisch gesehen gegen drehrichtung.
Eventuell das ende auf der anderen seite sichtbar, kann extemer sein, kreutzt mehrfach den blick.

Verbessern bitte wenn nötig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lichtgeschwindigkeit 08 Nov 2015 20:01 #1141

Die Ausgangsfrage beschäftigt mich auch schon länger, aber aus einem anderen Grund.
Was geschieht mit dem Licht in konstant beschleunigten Bezugssystemen? Kann man dort überhaupt noch von Geschwindigkeiten sprechen, also z.B. von Lichtgeschwindigkeit? Ok., es "gibt" Momentangeschwindigkeiten, die aber nur in einem Zeitpunkt existieren, also (delta)t = 0 und nicht in einer Zeitspanne (delta)t > 0.
Es treten auch Kräfte auf im Gegensatz zu einem Inertialsystem, haben die Einfluss auf das Licht?
Ist die Lichtgeschwindigkeit in allen beschleunigten Bezugssytemen gleich gross?
Ist es möglich, dass ich in einem konstant beschleunigten Bezugssystem, dass ununterbrochen beschleunigt, irgendwann eine Momentangeschwindigkeit erreiche, die grösser ist als die Lichtgeschwindigkeit?
Danke

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Lichtgeschwindigkeit 09 Nov 2015 19:31 #1143

Andique schrieb: Ist es möglich, dass ich in einem konstant beschleunigten Bezugssystem, dass ununterbrochen beschleunigt, irgendwann eine Momentangeschwindigkeit erreiche, die grösser ist als die Lichtgeschwindigkeit?
Danke

Nein, da die Lichtgeschwindigkeit in diesem Universum nicht überschritten werden kann. Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen.

Das mit dem Stab ist zwar ein interessantes Gedankenexperiment, aber irgendwie auch sinnlos, denn um so einen Stab von dieser Länge auf die Rotationsgeschwindigkeit zu bringen, muss ja Energie aufgewendet werden, der dreht sich ja nicht von selbst.

Albert Einstein hat doch herausgefunden, dass, wenn ein Körper in die Nähe der Lichtgeschwindigkeit kommt bzw. auf diese relativistischen Geschwindigkeiten beschleunigt werden soll, dazu sehr viel Energie aufgewendet werden müsste, je näher man der Lichtgeschwindigkeit kommt, umso mehr und für das letzte Prozent wäre mehr Energie erforderlich, als das gesamte Universum zur Verfügung stellen könnte.

Dabei spielt es doch keine Rolle, ob man etwas rotieren oder sich geradlinig fortbewegen lässt, Lichtgeschwindigkeit ist und bleibt Lichtgeschwindigkeit. Und die kann durch materielle Objekte weder erreicht noch überwunden werden.

Ganz davon abgesehen, dass es kein Material gäbe, das diese enormen Kräfte aushalten würde, die in Richtung Dreh- und Angelpunkt wirksam werden würden.

Wie gesagt: Eine interessante Frage, leider aber auch irgendwie sinnlos, was leider nicht meine Schuld ist.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 09 Nov 2015 20:03 #1144

Die Frage war ja, ob es in einem konstant beschleunigten Bezugssystem überhaupt Geschwindigkeiten gibt. Und grosse Kräfte wirken auch nicht:
Wenn ich ununterbrochen mit 1g = ca. 10m/s² beschleunige, dann ist nach ca. 347 Tagen (wenn ich richtig gerechnet habe) eine Momentangeschwindigkeit erreicht, die der Lichtgeschwindigkeit entspricht.
1g ist die Fallbeschleunigung auf der Erde, also der Gravitationskraft, der wir permanent ausgesetzt sind.
Trotzdem danke für die Antwort.

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Lichtgeschwindigkeit 09 Nov 2015 21:04 #1145

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204

udogigahertz schrieb: Nein, da die Lichtgeschwindigkeit in diesem Universum nicht überschritten werden kann. Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen.

und das stimmt schon mal nicht! Aber das steht schon paar mal hier was es mit Cäsium Gas und Brechungsindex zu tun hat. Und das nur ein Beispiel was du meinst ist aber das Masse diese maximal Geschwindigkeit nicht erreichen kann, das überschreiten dieser muss man hier nicht vor rechnen.
@Andique: Klar ist es möglich diese Geschwindigkeit bei dauerhafte Beschleunigung zu erreichen aber schon mal die Maße bei deiner Rechnung da betrachtet?... vor allem gegen ende erreicht es einen unvorstellbaren wert, um das weiter zu beschleunigen bekommst du Probleme mit der Natur die einfach enorm sind.
Der Mensch hat bis jetzt eine Objekt von 9,1·10-31 kg auf 299782 Km/s geschafft zu beschleunigen, also grade mal ein Elektron. Was man dazu braucht rein an Beschleunigungs Energie und wieso es nicht weiter geht möchte dir bitte Herr Gaßner antworten er arbeitet da direkt vor Ort :D

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 09 Nov 2015 23:23 #1147

Chris schrieb:

udogigahertz schrieb: Nein, da die Lichtgeschwindigkeit in diesem Universum nicht überschritten werden kann. Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen.

und das stimmt schon mal nicht!

Nicht? Ohh ....... dann ist die spezielle Relativitätstheorie von Albert Einstein falsch? Dann hat man uns belogen als gewisse Doktoren und Professoren diese Behauptungen aufstellten? Kannst du für deine Behauptungen bitte belastbare Quellen benennen?

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 09:41 #1150

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204
Hallo hier nur Kurz..
Nein!;
Einstein falsch?? Nein, hat keiner geschrieben.;
Keiner der Herrn Doktoren außer eventuell so ebay Doktoren wird je behaupten das es
....Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen.... sagen. dafür sind die viel zu Objektiv.
und dann, Ja klar kann ich es, suche dir eine aus:
Cäsium Gas - Google
egal ob heise.de; Wikipedia; tagesspiegel.de; welt.de ....
Also die Maximal Geschwindigkeit ist Lichtgeschwindigkeit im Vakuum! JA werde nie was anders behaupten, aber das noch lange nicht das ende also wir haben mehr als nur Vakuum:
Überlichtgeschwindigkeit - urknall-weltall-leben.de

Ich mag das Thema nimmer, jedem weiterem lasse ich in seiner Behauptung.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 10:27 #1151

Chris schrieb: Hallo hier nur Kurz..
Nein!;
Einstein falsch?? Nein, hat keiner geschrieben.;

Doch, du.

Wenn hier von Lichtgeschwindigkeit als absolut limitierender Faktor die Rede ist, ist selbstverständlich die LG im Vakuum gemeint und nicht das Verhalten in bestimmten Medien.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 10:40 #1152

Andique schrieb: Die Frage war ja, ob es in einem konstant beschleunigten Bezugssystem überhaupt Geschwindigkeiten gibt.

Klar gibt es da Geschwindigkeiten, zumindest in Bezug auf die im Vakuum maximal erreichbare Lichtgeschwindigkeit.

Wenn ich ununterbrochen mit 1g = ca. 10m/s² beschleunige, dann ist nach ca. 347 Tagen (wenn ich richtig gerechnet habe) eine Momentangeschwindigkeit erreicht, die der Lichtgeschwindigkeit entspricht.

Das ist nur theoretisch richtig, praktisch wird das nicht gehen, noch bevor die Relativitätstheorie zuschlägt, würde dein Stab von 44.000 Kilometern Länge an Newton scheitern, man rechne einfach mal aus, wie stark die Zentrifugalkräfte Außen am Stab zerren würden.

Das mit dem 1 G hast du fehlinterpretiert, das gilt nur auf der Erde bzw. auf vergleichbaren Himmelskörpern, die unseren Körpern ja Widerstand entgegenbringen, der verhindert, das wir bis zum Erdmittelpunkt fallen.

1 G kann man auch durch Beschleunigung im leeren Raum erzeugen, wobei es für den, der diesen Kräften ausgesetzt ist, unmöglich ist, zu entscheiden, ob er einer konstanten Beschleunigung ausgesetzt ist oder ob seine Masse von einem entsprechend schweren Himmelskörper "gebremst" wird, falls man sich in beiden Fällen in einer geschlossenen Kabine befinden würde. Die auftretenden Kräfte sind die gleichen.

Deine Annahme, auf so einen mit konstant 1 G beschleunigten, 44.000 Kilometer langen Stab würden keinerlei Kräfte wirken, ist falsch.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 12:26 #1154

Sehr geehrter Herr Gigahertz,

1. Es gibt sehr wohl Überlichtgeschwindigkeit. Nur werden dann keine Informationen übertragen. Die Lichtgeschwindigkeit als grösste Geschwindigkeit gilt auch nur für Körper, die eine Masse besitzen. Aber lassen wir Herrn Prof. Lesch selbst zu Wort kommen:
ab ca.3 min 30 sec
Es gibt auch ein Kapitel bei Wikipedia:
de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberlichtgeschwindigkeit Beachten Sie bitte das Bild mit dem Laser.
2. Sie haben mich leider völlig missverstanden. Es ging mir nicht mehr um rotierende Bezugssystem (Ende eines Stabe, der um den Anfangspunkt rotiert), sondern um konstant in eine Richtung beschleunigte Bezugssysteme.
Ich habe vorausgesetzt, dass es bekannt ist, dass rotierende Bezugssysteme mit konstant in eine Richtung beschleunigte Bezugssysteme äquivalent sind.
Deshalb fand ich es passend meine Fragen hier zu posten. Ich habe mich geirrt, deshalb liegt die Schuld wohl bei mir.
Ich bitte deswegen um Entschuldigung und werde meine Fragen in einem eigenen Thread noch einmal posten und mich hier zurückziehen.
Danke

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 12:29 #1155

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204
@udogigahertz:
Was hat Einstein geschrieben , und was soll ich dem widersprochen haben?

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 20:35 #1159

Andique schrieb: Sehr geehrter Herr Gigahertz,

1. Es gibt sehr wohl Überlichtgeschwindigkeit. Nur werden dann keine Informationen übertragen. Die Lichtgeschwindigkeit als grösste Geschwindigkeit gilt auch nur für Körper, die eine Masse besitzen.

Nein, so ist es nicht, wie Sie das darstellen, bitte dazu nochmal den sehr guten Beitrag von Herrn Prof. Dr. Lesch anhören, der erklärt das eigentlich recht anschaulich, dass in diesem Universum nichts schneller sein kann als LG.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 20:40 #1160

Chris schrieb: @udogigahertz:
Was hat Einstein geschrieben , und was soll ich dem widersprochen haben?

Einstein hat geschrieben dass in diesem Universum nichts schneller sein kann als die Lichtgeschwindigkeit.

Diesem hast du/haben Sie widersprochen, als ich das wiedergegeben hatte.

Dass die LG in einem Material (Cäsium) etwas höher ist als die LG im Vakuum ändert doch nichts daran, dass die LG die schnellstmögliche Geschwindigkeit in diesem Universum ist, die LG in Cäsium ist eben höher als die im Vakuum. Na und? LG bleibt LG.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 21:35 #1161

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204
Ich frage mich erneut ob auch kosmische Inflation etwas am Einstein Theorie widerspricht?... jetzt abgesehen davon das diese Theorie der Inflation zu Staub Zerfallen ist..

Kann bitte einer der Herrn Doktoren dem Lieben udogigahertz aufklären? ich weiß da kein rat mehr.
Aber du schreibst es nun selber, merkst du es? Scheinbar ist dann doch da was.... hat mit uns wenig zu tun aber es geht, vor paar stunden hast du noch.....

udogigahertz schrieb: ..... Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen....

Und das Stimmt nicht eindeutig nicht, so darfst du dich nicht festlegen.... ein zweiten Beispiel hab ich dir genannt wo es überschritten ist. Ich hoffe dir bereitet es auch eine Freude wie mir, etwas neues dazu gelernt zu haben.
//

udogigahertz schrieb: Dass die LG in einem Material (Cäsium) etwas höher ist als die LG im Vakuum ...

Winzig bisschen klein wenig,(nicht).... bei einem Brechungsindex von 0.3 bei cäsiumgas

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 21:40 #1162

Der Begriff Geschwindigkeit ist eine physikalische Grösse, die ohne Zuhilfenahme einer Masse definiert werden kann:
v = (delta)s / (delta)t.
Es ist richtig zu sagen, dass kein Körper, der eine Masse besitzt auf, bzw. über Lichtgeschwindigkeit gebracht werden kann, aber der Geschwindigkeitsbegriff als solcher schliesst nicht aus, dass es Überlichtgeschwindigkeiten gibt. Es werden dann allerdings weder Informationen, noch materielle Körper transferiert.
Eventuell wäre es besser und genauer zu sagen, dass kein Körper mit der Masse m einen Impuls I > m*c haben kann.

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 22:03 #1164

Andique schrieb: Eventuell wäre es besser und genauer zu sagen, dass kein Körper mit der Masse m einen Impuls I > m*c haben kann.


Für den relativistischen Impuls p gilt:
p = m(rel)*v = m0*v / wurzel(1-(v/c)^2) , wobei m(rel) die relativistische Masse und m0 die Ruhemasse ist. Falls v fast c erreicht, kann der Impuls beliebig groß werden.

Ein Impuls p = m(rel)*c ist schon nicht erreichbar, falls die Ruhemasse größer 0 ist.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Lichtgeschwindigkeit 10 Nov 2015 22:34 #1166

Hallo ClausS,
in diesem Punkt war ich mir nicht sicher. Ich denke, Sie haben recht. Ich habe den Massenzuwachs vergessen.
Sie scheinen sich in den physikalischen Sachverhalten gut auszukennen; darf ich zwei Fragen stellen?
1. Unterscheiden sich zwei Inertialsysteme, die sich unterschiedlich schnell bewegen durch den Impuls? Also IS1 bewegt sich mit v_1 und IS2 bewegt sich mit v_2. Ist dann I_1 = m*v_1 ungleich I_2 = m*v_2 (m soll schon relativistisch sein)? Insbesondere in einem ruhenden Inertialsystem müsste dann I = 0 sein, während in einem bewegten I > 0 ist. Es gäbe dann schon ein Unterschied zwischen den Inertialsystemen?

2. Eine Frage, die mich schon seit meinem (abgebrochenen) Mathestudium beschäftigt:
Nehme ich die Formel für den Massenzuwachs:
M = m_0 / wurzel ( 1 - (v/c)²)
und integriere von 0 bis c , dann erhalte ich einen endlichen Wert und zwar: I = ( (pi) / 2) * m_0 * c (!!!!!)
Bei der Zeitdilatation:
T = t_0 / wurzel ( 1 - (v/c)² )
erhalte ich (von 0 -> c): s = ( (pi) / 2) * t_0 * c
also einen endlichen Impuls und einen endlichen Weg. Was bedeutet das? Weiss das vielleicht jemand?

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.
Letzte Änderung: von Andique. Begründung: halbe vergessen (Notfallmeldung) an den Administrator

Lichtgeschwindigkeit 11 Nov 2015 10:46 #1168

Chris schrieb: Ich frage mich erneut ob auch kosmische Inflation etwas am Einstein Theorie widerspricht?... jetzt abgesehen davon das diese Theorie der Inflation zu Staub Zerfallen ist..

Kann bitte einer der Herrn Doktoren dem Lieben udogigahertz aufklären? ich weiß da kein rat mehr.
Aber du schreibst es nun selber, merkst du es? Scheinbar ist dann doch da was.... hat mit uns wenig zu tun aber es geht, vor paar stunden hast du noch.....

udogigahertz schrieb: ..... Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen....

Und das Stimmt nicht eindeutig nicht, so darfst du dich nicht festlegen.... ein zweiten Beispiel hab ich dir genannt wo es überschritten ist. Ich hoffe dir bereitet es auch eine Freude wie mir, etwas neues dazu gelernt zu haben.
//

udogigahertz schrieb: Dass die LG in einem Material (Cäsium) etwas höher ist als die LG im Vakuum ...

Winzig bisschen klein wenig,(nicht).... bei einem Brechungsindex von 0.3 bei cäsiumgas

Lieber Chris (ich hoffe, ich darf dich so nennen?), warum wirst du gleich so ausfallend und herablassend?

Nochmal: Die LG kann nicht überschritten werden!

Dass die LG in unterschiedlichen Medien unterschiedlich hoch ist, widerspricht doch nicht dem obigen Postulat. Auch in Cäsium kann die LG nicht überschritten werden, sie ist dort eben nur etwas höher (schneller) als im Vakuum.

Was daran macht dir denn Kopfschmerzen?

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 11 Nov 2015 12:50 #1170

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204
LOL, Garnix alles ok. ja es war sehr dumm von mir zu behaupten da wissen welche was sie schreiben, und vor allen das sie Ihre Fehler auch erkennen wie ich.

Passt schon, Ja ich bin sicher Da steht bei mir Chris, scheinbar darf man davon ausgehen das die Möglichkeit besteht mich so nennen zu dürfen wenn man es beherrscht 5 Meter Weit zu denken erkennt man auch, da steht nix anderes.

@Andique: Ich bin sicher das die Lichtuhr es dir verdeutlicht, gibt viele schöne bespiele mit Relativistische Masse und/oder Impuls.

Gruß

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 11 Nov 2015 22:20 #1182

Andique schrieb: 1. Unterscheiden sich zwei Inertialsysteme, die sich unterschiedlich schnell bewegen durch den Impuls? Also IS1 bewegt sich mit v_1 und IS2 bewegt sich mit v_2. Ist dann I_1 = m*v_1 ungleich I_2 = m*v_2 (m soll schon relativistisch sein)? Insbesondere in einem ruhenden Inertialsystem müsste dann I = 0 sein, während in einem bewegten I > 0 ist. Es gäbe dann schon ein Unterschied zwischen den Inertialsystemen?


Ein Inertialsystem ist ein Bezugssystem und ein Bezugssystem hat keine Masse und keinen Impuls. Zwischen zwei Bezugssystemen gibt es nur eine Relativgeschwindigkeit. Da es kein "Ruhesystem" gibt, unterscheidet man nicht zwischen ruhenden und bewegten Inertialsystemen.

Betrachtet man ein Teilchen oder ein Raumschiff, dann hängt sein Impuls und seine relativistische Masse davon ab, aus welchem Inertialsystem man es betrachtet.

Andique schrieb: 2. Eine Frage, die mich schon seit meinem (abgebrochenen) Mathestudium beschäftigt:
Nehme ich die Formel für den Massenzuwachs:
M = m_0 / wurzel ( 1 - (v/c)²)
und integriere von 0 bis c , dann erhalte ich einen endlichen Wert und zwar: I = ( (pi) / 2) * m_0 * c (!!!!!)
Bei der Zeitdilatation:
T = t_0 / wurzel ( 1 - (v/c)² )
erhalte ich (von 0 -> c): s = ( (pi) / 2) * t_0 * c
also einen endlichen Impuls und einen endlichen Weg. Was bedeutet das? Weiss das vielleicht jemand?


Für mich haben die beiden Integrale keine physikalische Bedeutung. Mir fällt keine Gelegenheit ein, bei der man die Masse oder die Zeit über eine Geschwindigkeit integriert. Aber vielleicht hat jemand anderes noch eine Interpretation hierfür.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Lichtgeschwindigkeit 12 Nov 2015 10:17 #1185

Chris schrieb: LOL, Garnix alles ok. ja es war sehr dumm von mir zu behaupten da wissen welche was sie schreiben, und vor allen das sie Ihre Fehler auch erkennen wie ich.

Passt schon, Ja ich bin sicher Da steht bei mir Chris, scheinbar darf man davon ausgehen das die Möglichkeit besteht mich so nennen zu dürfen wenn man es beherrscht 5 Meter Weit zu denken erkennt man auch, da steht nix anderes.

Gruß

Chris, ich finde, du wirst zunehmend unsachlich, warum?

Meine Behauptung ist: Die LG kann in diesem Universum nicht überschritten werden! (Übrigens behaupten das auch namhafte Doktoren und Professoren, die in theoretischer Physik promoviert haben)

Du hältst dagegen und behauptest, dass das falsch sei. Als "Beweis" führst du unterschiedliche Lichtgeschwindigkeiten in unterschiedlichen Medien an.

Ich halte dagegen und sage: "Na und?" LG ist LG, dass sie in unterschiedlichen Medien unterschiedlich sein kann, habe ich nie bestritten und das widerspricht auch nicht der Aussage, dass nichts schneller als LG sein kann.

Das ist so ähnlich wie mit der Ausbreitungsgeschwindigkeit von Schall in unterschiedlichen Medien, in der Luft liegt sie, je nach Höhe, also Luftdichte, bei ca. 1100 bis 1200 Kilometer pro Stunde, im Wasser, das ein dichteres Medium ist, liegt diese bei ca. 5.000 Km/h.

Nochmal: Was daran macht dir solche Kopfschmerzen, dass du mich derart verachtend angreifst?

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 12 Nov 2015 13:30 #1187

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 204

udogigahertz schrieb: Nein, da die Lichtgeschwindigkeit in diesem Universum nicht überschritten werden kann. Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen.

Verstehst du was da geschrieben hast??....nein?...
Der umstand und Ort ist nun Cäsium Gas... und was jetzt?
immer noch nicht begriffen?... Mensch mein herzlichen Beileid.

Wenn es dich persönlich da angreift, das es nicht stimmt was behauptet hast, dann tut es auch das mir leid! Aber meine Objektive Sichtweise wirst nicht schaffen mir aus zu reden. und in einem der Videos hat auch Herr Gaßner schönen Schlusswort diesbezüglich gebracht.
Wenn das immer noch unsachlich ist dann warst ab. wie sachlich ich es noch verdeutlichen kann, dann beschreibe ich Synapsen Vorgänge, und das kann durchaus Persönlich werden.... das mimimi können wir noch Jahrelang so treiben, an mir liegt es nicht. :D

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Lichtgeschwindigkeit 12 Nov 2015 17:58 #1194

Chris schrieb:

udogigahertz schrieb: Nein, da die Lichtgeschwindigkeit in diesem Universum nicht überschritten werden kann. Das gilt für alles und an jedem Ort und unter allen Umständen.

Verstehst du was da geschrieben hast??....nein?...
Der umstand und Ort ist nun Cäsium Gas... und was jetzt?
immer noch nicht begriffen?...

Ja, ich verstehe was ich geschrieben habe: Dass die LG in Cäsium höher ist als im Vakuum, ändert doch nichts daran, dass die LG in diesem Universum nicht überschritten werden kann.

Ist doch ganz einfach.

Grüße
Udo

P.S.: Den Rest deiner Ausführungen zu kommentieren erspare ich mir.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Lichtgeschwindigkeit 12 Nov 2015 18:09 #1195

chris, ich finde dein verhalten und deine wortwahl hier nicht tragbar, das kannste mit deinen kumpels machen aber nicht hir.
aber das ist nur meine meinung, mal sehen was herr gaßner dazu sagt.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.
  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum