Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Neue Elemente im Periodensystem

Neue Elemente im Periodensystem 11 Feb 2016 21:57 #2702

Ist man bei der Entdeckung neuer stabieler oder langlebiger Elemente aus jetziger sicht eher schon am Ende angelangt?
Würde es nach den bekannten Elementen noch stabiele Elemente geben währen diese nicht ebenfalls in einer Supernova entstanden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Hypothese: "Inseln der Stabilität" Superschwerer Elemente?!6.41Montag, 02 Mai 2016
Warum keine Elemente mit 2 oder 3 Kernbausteinen?6.41Freitag, 23 August 2019
200 neue Erden4.51Mittwoch, 21 Juni 2017
Neue Teilchen4.51Dienstag, 02 Oktober 2018
Neue Theorie zur CPT Symmetrie4.46Dienstag, 17 September 2019
Schöne Neue Welt4.46Samstag, 19 März 2016
Neue Kategorie für einfache Fragen4.41Dienstag, 08 Januar 2019
Neue Funktionen und Entwicklung des Forum4.41Montag, 18 April 2016
Ich bin der neue... ich komm' jetzt öfters ;-)4.41Dienstag, 28 März 2017
Urknall Weltformel und neue Mathematik4.41Montag, 26 März 2018

Neue Elemente im Periodensystem 11 Feb 2016 22:13 #2703

Die starke Kernkraft ist sehr kurzreichweitig, die abstoßende elektromagnetische Wechselwirkung deutlich längerreichweitig. Bei hohen Protonenzahlen fällt die abstoßende Wirkung gegenüber der anziehenden Wirkung immer stärker ins Gewicht. Es würde mich daher sehr wundern, wenn bei so hohen Protonenzahlen noch stabile oder langlebige Kerne dabei wären.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: huizamax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Neue Elemente im Periodensystem 11 Feb 2016 22:44 #2704

Hallo huizamax,

vermutlich kennen wir alle stabilen Elemente. Es wird noch eine "Insel der Stabilität" vermutet, siehe:
de.wikipedia.org/wiki/Magische_Zahl_(Physik)

Auch wenn diese Elemente also vielleicht in Zukunft in Teilchenbeschleunigern erzeugt werden können, sind wir bei den stabilen Elementen wohl am Ende. Die Halbwertzeit solcher Materialien wird wohl kaum über eine oder wenige Sekunde gehen.

Zitat daraus:

Dabei ist der Begriff Stabilität nur relativ zu den umgebenden Nukliden zu verstehen; absolut stabile Nuklide ohne jeden spontanen Zerfall, also mit der Halbwertszeit unendlich, sind jenseits von Blei kaum zu erwarten



Viele Grüße
Tobias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Elemente im Periodensystem 12 Feb 2016 15:04 #2719

Spitze!
Wenn man weis wo man sucht! :lol:
Habe in einem anderen Beitrag von den "Inseln der Stabilität" gehöhrt. Leider ohne nähere Ausführungen.

So hatt sich auch meine zweite Frage gut beantwortet.
Wenn mit Stabilität dabei nur ein bischen längerlebig als ganz kurz gemeint ist, sind sicher keine dieser
Elemente mehr übrig, sofern sie überhaupt je entstanden sind.

Mfg. Max

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Elemente im Periodensystem 13 Feb 2016 09:28 #2739

Die zunehmende elektromagnetische Abstoßung durch Anwachsen der Protonenzahl ist nur ein Stabilitätsfaktor. Je nach zugrundeliegendem Modell ergeben sich weitere Einflüsse auf die Stabilität. Im sog. Tröpfchenmodell ergibt sich z.B., dass Kerne mit gerader Protonen- und gerader Neutronenanzahl besonders stabil sind. Aus derartigen Überlegungen schöpfen die Kollegen die Motivation, mit Anwachsen der Protonenzahl nach dem Überschreiten einer Zone der Instabilität wieder stabile Kerne anzutreffen durch besonders bevorzugte Konstellationen der jeweiligen Modelle (Inseln der Stabilität).
Folgende Benutzer bedankten sich: Major Kottan, huizamax

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Elemente im Periodensystem 13 Feb 2016 12:18 #2747

Besten Dank an Herrn Gaßner, dass sie sich Zeit nehmen so schnmell selbst zu komentieren.
Wikipedia ist gut, um einen Überblick zu bekommen um was es sich handelt.
Das Verständniss und Wissen eines Profis vom Fach, ziehe ich dem natürlich gerne vor.

Mfg. Max

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum