Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage zur Gravitationswelle

Frage zur Gravitationswelle 10 Mär 2016 22:30 #3664

Bei der Verschmelzung der beiden Schwarzen Löcher wurden 3 Sonnenmassen als Gravitationswelle freigesetzt, jedoch kein gamma ray burst. Entfällt in diesem Falle der gamma ray burst oder konnte er nur nicht detektiert werden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Gravitationswelle7.06Freitag, 27 Januar 2017
Hallo - und Frage "In welches Unterforum mit meiner Frage ?"4.81Montag, 15 Mai 2017
Frage zur S3.38Freitag, 07 September 2018
Frage3.38Mittwoch, 27 April 2016
Frage zum Higgsfeld3.34Donnerstag, 29 Oktober 2015
Frage zur Ableitung3.34Samstag, 23 Juni 2018
Frage zum Relativitätsprinzip3.34Montag, 02 Mai 2016
Frage zu Beobachtungen3.34Mittwoch, 30 Mai 2018
Frage zum Sonnensystem3.34Dienstag, 07 Juni 2016
Frage zur Expansion3.34Donnerstag, 02 November 2017

Frage zur Gravitationswelle 10 Mär 2016 23:52 #3668

Nein, Gamma Strahlen entstehen nur dann, wenn Materie dazu gezwungen wird, also z.B. Dann, wenn Materie in einem starken Gravitationsfeld gezwungen wird, sich in Energie umzuwandeln.
Wäre also im Umfeld der zwei verschmelzender SL noch Materie im Spiel gewesen, wäre hier auch Gammastrahlung entstanden. Um das zu sehen, hätten wir vorher wissen müssen, dass das Ereignis stattfinden würde und auch den Ort hätten wir wissen müssen. Beides wussten wir nicht.
Das wird auch noch lange so bleiben. Wenn wir in Zukunft GW detektieren, werden wir erst dann in der Lage sein, ein elektromagnetisches Echo zu sehen, wenn wir sehr schnell auf den Entstehungsort schließen können und dann genauso schnell die speziell geeigneten Teleskope dorthin werden ausrichten können.
Entsteht ein Gammablitz zeitgleich mit dem Verschmeltzungsvorgang, dann kämmen beide Signale auch zeitgleich bei uns an, da beide Signale mit c unterwegs sind. Spannend wird die Frage deshalb werden, ob wir in der Lage sein werden, Gammablitze und GW-Ereignisse zur Deckung zu bringen. Das wird kein leichtes Unterfangen werden, aber vorstellbar ist das schon.
Eins sollte man dabei aber nicht vergessen. Für dieses Szenario ist gewöhnliche Materie in der Nähe der SL unverzichtbar. Gibt es die dort nicht, entsteht auch keine Gammastrahlung. Mit welcherWahrschenlichkeit existiert in der Nähe zweier SL, die sich engstens umkreisen, noch normale Materie? Ein Stern vielleicht, der im letzten Augenblick noch in das Gravitationspotential der zwei SL gerissen und dabei zerrissen wird? Denkbar ja, aber wahrscheinlich?
Also, vieles ist denkbar, aber ob wir das wirklich in unseren Detektoren eines schönen Tages sehen werden, steht wahrlich in den Sternen.
Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Gravitationswelle 11 Mär 2016 11:22 #3670

Danke Thomas für die schnelle Antwort, das war eine Erleuchtung, fast im Gammastrahlen-Bereich !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum