Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Bilaterale Symmetrie der meisten Tiere ab dem Kambrium

Bilaterale Symmetrie der meisten Tiere ab dem Kambrium 20 Mär 2016 21:22 #4104

  • bruno
  • brunos Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 17
Eine Theorie, mit der Frage, ob Ihr darin Potenzial für eine echte Erklärung für die Symmetrie der Bilateria erkennen könnt ...
Die separate Lage paariger Organe erfordert eine im ganzen Körper oder Anfangs im Bereich der Keimblätter weitreichende Signalübertragung. Die Signalisierung muss dabei durch ein Schlüssel-Schlüsselloch-Merk­mal unterstützt werden (hinter dem ich den FGF-FGFR-Protein-Mechanismus vermute), um eine gegenseitige Störung durch parallel laufende Wachstumsprozesse anderer Organe und Körpersegmente zu unterbinden. Und zuletzt muss es Zellzyklus-Phasen geben, in denen sich ein synchron wachsender Zell­verbund zwar bezogen auf die aktuelle Phase verstärkt, zugleich aber in dieser Phase gefan­gen nimmt. Ein Voranschreiten im Zellzyklus ist dann von Signalen des Partner-Organs abhängig. Mit den zu separaten Zellzyklus-Phasen zuordenbaren Proteinen, genannt: Cycline, könnte es einen Hinweis auf einen passenden Mechanismus geben. Mit dem embryonalen Startpunkt der Keimblattentwicklung vermutet meine Theorie, dass ein hemmender Wirkstoff, für den ich Melantonin (nicht zuletzt auch wegen der unpaarigen Alleinstellung der Zirbeldrüse) vorschlagen würde, an einem Randpunkt des oberen Keimblatts produziert wird. Vom Randpunkt aus entsteht dann eine rinnenförmige Ausbreitung des Wirkstoffs in Richtung Keimblatt-Mitte (sog. Primitivrinne). Die hemmende Wirkung führt dazu, dass für den Fortgang im Zellzyklus benötigte Cycline zwar wechselseitig von den Zellen auf der jeweils gegenüberliegenden Keimblattseite generiert werden, jedoch nicht rasch die Seite wechseln können. Erst das Mehr und Mehr an produziertem Cyclin-Protein führt dann zu einem Überwinden der Barriere, so dass die gegenüberliegende Seite den nötigen Trigger zum Vorankommen in die nächste Zellzyklusphase erhält. So geht das dann im Wechselspiel zwischen beiden Seite immer weiter. Genauere Interpretation bis hin zum Nervensystem unter kruegergold.de/texte/Symmetrie.pdf
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Emanrov

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
48 CPT Symmetrie5.89Mittwoch, 11 September 2019
Frage zu Folge 48, CPT Symmetrie5.76Mittwoch, 21 August 2019
CPT Symmetrie ist das hierarchisch strukturiert?5.76Donnerstag, 22 August 2019
Neue Theorie zur CPT Symmetrie5.76Freitag, 04 Oktober 2019
Symmetrie lässt Lebensraum im Nichts starten5.63Montag, 25 April 2016
CPT Symmetrie: Erzeugte der Urknall ein T-inverses Anit-Universum!?5.57Sonntag, 15 September 2019

Bilaterale Symmetrie der meisten Tiere ab dem Kambrium 29 Mär 2016 02:31 #4676

könnte es nicht sein dass es für jedes organ ein separates schlüssel-schlüsselloch molekül gibt...
und bei paarigen organen dann spiegelbildlich (schlüssel-spiegelbild ''links'' bzw. schlüssel-spiegelbild ''rechts'') ? -

könnte dann diese abstimmung entfallen? -

ich bin ein laie aber bevor keiner schreibt will ich versuchen zu helfen! -
wünsche alles gute!...
Folgende Benutzer bedankten sich: bruno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bilaterale Symmetrie der meisten Tiere ab dem Kambrium 29 Mär 2016 17:36 #4700

  • bruno
  • brunos Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 17
Hallo algorythmo,
meine Frage provoziert eine Antwort in genau diese Richtung. Allerdings bin ich nur halbgebildeter Wikipedia-Leser und suche nach weiteren Puzzle-Steinen, mit denen sich die Wirkungen von Proteinen und Groß-Molekülen im Zusammenhang begreifen lassen. Es ist tatsächlich eine abenteuerliche These, das Zellwachstum auf einen Symmetrie-Mechanismus zurückzuführen. Viele recherchierte Mechanismen, wie der FGF-FGFR-Protein-Mechanismus und die FGFR-hemmende Wirkung des Melatonins sprechen dafür, sind aber noch lange kein Beweis. Wer den am Ende liefert, plausibilisiert die bilaterale Symmetrie der Tiere und Menschen. Das wäre dann Preis-verdächtig. Mehr Abenteuerliches unter integration4.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bilaterale Symmetrie der meisten Tiere ab dem Kambrium 08 Apr 2016 01:18 #5177

Off Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: bruno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Bilaterale Symmetrie der meisten Tiere ab dem Kambrium 08 Apr 2016 10:10 #5187

  • bruno
  • brunos Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 17
Ich persönlich halte Differenzierung und Integration für das Grundprinzip der Evolution, gewissermaßen als Motor des Hervorbringens höherer Entwicklungsstufen. Bei der Suche nach Erkenntnis in hoch komplexen Wissensbereichen kommt es schnell zu einer respektablen Spezialisierung, die ein Eindringen als praktisch unmöglich erscheinen lässt (du bist ja in der Regel immer nur Experte einer Disziplin). Das „Leben“ ist dafür ein Paradebeispiel: Tierarten-Entwicklung, Körperbau, Zellen und deren sog. Zell-Expression, Proteine, Hormone, Embryoentwicklung, Neurologie, Funktion der Sinne, Reflexverhalten und vieles mehr. Das im Internet verfügbare Wissen dazu ist total faszinierend. Und doch ist die so geradlinige Frage nach dem bilateral-symmetrischen Körperbau scheinbar nicht zu beantworten (einfach mal googeln, ich zumindest fand keine überzeugende Antwort, nur die üblichen Es-ist-halt-gut-fürs-Überleben-Argumente). An den Grenzen sorgfältig (ehrlich!) recherchierten Wissens nagele ich eine Theorie zur Symmetrie nicht als Ergebnis, sondern als Treiber der Evolution zusammen ( www.kruegergold.de/texte/Symmetrie.pdf ).
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum