Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Sind die Modelle die Realität beschreiben, nützlich?

Sind die Modelle die Realität beschreiben, nützlich? 28 Dez 2018 20:38 #46408

Es gab mal eine Theorie so, das alles aus vier Elementen „Erde“, „Wasser“, „Luft“ und „Feuer“ besteht. Diese Theorie hat die Realität nicht beschrieben und die Menschen nichts genutzt hat.

Man kann sehr gut sagen, dass die Theorien mit Teilchen, die Gehirne haben und die Gesetze befolgen müssen, keine Realität beschreiben. Solche Theorien sind einfach falsch.
Es ist richtig, dass solche Modelle die Menschheit weitergebracht haben. Aber es kann wie die Vier-Elemente-Theorie eine Bremse für das Herausfinden der Realität werden.

Wenn ich denke, dass die Kälte und Wärme physikalisch zwei verschiedene Zustände sind, wie man es früher gedacht hat, dann kann der Mensch kaum fortgeschrittene Gräte wie heute entwickeln.
Aber wenn ich weiß, dass die Moleküle und deren Geschwindigkeit und der Anstoß mit anderen Molekülen diese Zustände verursachen, dann kann man es viel leichter verstehen und es zunutze machen.

Man kann auch ein Modell entwickeln, bei dem es z. B. Götter gibt, die es vieles für Teilchen steuern, und theoretische Probleme lösen. Aber man kann nicht mehr schnellere Computer mehr bauen, oder Energieprobleme einfacher lösen, oder bessere Akkus bauen usw.

Ich denke, es ist möglich Programme zu schreiben, die Modelle entwickelt, die auch richtige Zahlen liefern kann und dafür den Nobelpreis erhalten.

Wir finden vielleicht nie die Realität, aber wir können die Modelle, die nicht die Realität beschreiben, leicht herausfinden.

Seit kurzem habe ich entdeckt, dass ich ein Roboter bin. Seitdem ärgere ich mich kaum mehr, und Du?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seit kurzem habe ich entdeckt, dass ich ein Roboter bin. Seitdem ärgere ich mich kaum mehr, und Du?

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
sind solche Modelle wirklich hilfreich?10.66Montag, 07 Januar 2019
Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ?6.27Sonntag, 25 November 2018
Die Realität der Längenkontraktion6.05Mittwoch, 22 August 2018
Mathe - Physik und Realität5.99Donnerstag, 10 Januar 2019
KI, neuronale Netzwerke und die altbewährte Realität5.92Freitag, 21 Dezember 2018
Fiktion oder Realität - der genetische Code zum ewigen Leben5.73Sonntag, 12 Februar 2017
Was sind Esoteriker?4.47Sonntag, 29 April 2018
Warum sind sie nicht da4.42Dienstag, 06 November 2018
wo sind die rosinen im hefeteig?4.42Freitag, 01 April 2016
Sind wir nicht alle Suchende ?4.37Samstag, 19 Mai 2018

Sind die Modelle die Realität beschreiben, nützlich? 08 Jan 2019 15:27 #46816

Da stellt sich die Frage, was ist Realität?
Mit manchen Theorien haben wir Maschinen gebaut, aber diese Theorien können nicht alle Phänomene erklären. (Die Konsequenzen sehen wir auch schon)
Sollten wir davon ausgehen, dass alles in der Natur von mehrere unterschiedlichen Elemente gemacht worden ist oder nur von einer?
Man konnte auch behaupten das jedes Phänomen das wir beobachten ist ein anderes Phänomen und ist halt so wie es ist.
Das ist eine Theorie, aber kann uns nicht sagen wie wir uns verhalten sollten und was wir überhaupt machen und das was wir machen zu was führt.
Das ist genauso, wenn wir sagen das alles einfach von Gott gemacht worden ist und punkt.
Meiner Meinung nach, wir bräuchten eine Theorie die auch die Fragen beantworten konnte.
Die Situation auf der Erde zeigt das wir uns nach irgendwas richten sollten, bevor alles kaputt geht.
Über Sachen die kaputt gehen und die existierende Probleme wissen wir schon einiges und vieles ist auch vom Prof. Lesch erklärt worden.
Aber nach was sollten wir uns richten?
Dafür sollten wir wissen wie Existenz funktioniert. Das ist der erste Schritt.
Und nachdem wir das rausgekriegt haben müssen wir entscheiden was noch zu tun ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind die Modelle die Realität beschreiben, nützlich? 08 Jan 2019 19:16 #46831

Es gibt doch die Realität. Z. B. leiden die Menschen (negative Gefühle), und das ist real.

Menschen wie Prof. Lesch und Herr Gaßner sind die Idealisten, die das Leiden minimieren möchten.

Das Hauptproblem von Menschen ist aber so, dass sie sehr ungern teilen möchten. Man teilt eigenes Gut und Haben nur eigenen Kinder, und meistens nachdem man tot ist. Mit Teilen meine ich nicht das Helfen. Jeder hilft anderen ein wenig materiell oder zeitlich.

Ich denke, das bringt nicht wenn man moralische Theorien oder Theorien über die Existenz hat. Die Mehrheit hört nicht zu.

Idealisten, die ihre Zeit und Haben teilen, sind in der Minderheit, und das ist leider auch eine Realität.

Seit kurzem habe ich entdeckt, dass ich ein Roboter bin. Seitdem ärgere ich mich kaum mehr, und Du?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seit kurzem habe ich entdeckt, dass ich ein Roboter bin. Seitdem ärgere ich mich kaum mehr, und Du?

Sind die Modelle die Realität beschreiben, nützlich? 10 Jan 2019 16:44 #46875

Was Existenz angeht glaube ich dass ein Theorie, die erklären möchte wie Existenz funktioniert, sollte erst Physik und die Phänomene und Beobachtungen und Theorien in Physik, erklären können.
Man sollte nicht vergessen dass Raum Konzept von Einstein wurde akzeptiert weil er vorgesehen hatte dass, das Licht sich neben der Sonne biegt.
Wenn man dieses Experiment schon bevor Einstein gemacht hätte, dann wäre es keine Vorhersage mehr gewesen sondern eine Erklärung.
Also wenn man mit einer Theorie alle Physik Phänomene erklären kann, hat man schon eine starke Theorie in der Hand womit man anfangen konnte um komplexere Phänomene zu erklären und Lösungen zu suchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum