Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 16 Dez 2017 19:52 #24581

Hallo zusammen,

vorab, ich bin ein Laie der sich so seine Gedanken macht. ;)

Eher durch Zufall bin ich auf das folgende Thema gestoßen:



Das Hörbuch beschreibt ausführlich die Arbeit des deutschen Physikers Burkhart Heim's (geht relativ lange).

Wenn ich es kurz aus meiner laienhaften Sicht zusammenfassen müsste würde ich sagen das hier ein heller Kopf mit körperlichem Handicap eine Arbeit erstellt
hat die zumindest eine Überprüfung durch die Fachwelt erfahren sollte. Mir ist klar das das aktuelle Standardmodell sehr gut funktioniert, allerdings auch seine Probleme hat. Man könnte sagen das das Standardmodell an seine Grenzen stösst. :) Das die Wissenschaft ihre Ressourcen in das zurzeit beste Modell steckt leuchtet ein. Allerdings scheint Heim's Modell viele neue Ansätze zu liefern.

Darum frage ich mich warum das Modell bis heute noch nicht überprüft wurde. Hängt dies mit der unüblichen Art und Weise der Erarbeitung des Modells zusammen ( Heim hat grösstenteils zuhause gearbeitet )? Gibt es vielleicht Fehler die sich dem Laien nicht direkt erschliessen? Wissenschaftler müssen auf ihre Reputation achten, wagt sich niemand an eine Theorie die so gravierende Konsequenzen hätte? :)

Danke vorab für das Feedback
Folgende Benutzer bedankten sich: Chris, OLK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Wirken Felder oder Teilchen - Burkhard Heim6.62Dienstag, 27 Juni 2017
Weltbild 20175.84Sonntag, 08 Januar 2017
Groschs Weltbild5.84Mittwoch, 08 August 2018
Seit 1905: Geo- und heliozentrisches Weltbild gleichwertig?!5.65Sonntag, 28 Februar 2016

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 16 Dez 2017 21:47 #24589

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
schauen wir mal was da so dran ist, wenn der mir nicht damit ankommt das erst "unser Bewusstsein Realität erschafft" ist alles Ok,... denn dieses höre ich da stellenweise raus, dieses zerstört da die komplette Glaubwürdigkeit was mich beträft. Ich werde es mir mal Oberflächlich rein ziehen, denn in der tat ein gewisses Missverständnis der Magnetischen Vorgänge in Bezug auf Materie scheint mir gegeben zu sein.
Worauf ich hinaus möchte: Ich möchte widerlegt bekommen das bei eine gewissen Großen Supernova Masse, auch Kupfer nicht ferromagnetisch sein kann, oder Doch.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 01:56 #24596

  • OLK
  • OLKs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 111
  • Dank erhalten: 22
Da hast du aber nen Kracher ausgegraben ...



Hab die ersten paar CD Schnippsel überflog^H^H^Hhört, ein echter Physiker bräuchte 1 Jahr um sich in seine Theorien einzuarbeiten?
LOL soviel yin-yang, smile oder laughing bear kann man ja garnicht mehr auftreiben um seine Theorien nachzuvollziehen.
Nee Leute - der Typ gehört in den Ordner für "Ideen die in die Sackgasse" (TM) geraten sind.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 10:34 #24602

OLK,
ich bin auch neugierig geworden und auf das Diagramm gestoßen, das du gepostet hast. Da muss aber schon gesagt werden, dass es von jemand stammt, der sein eigenes spirituelles Weltbild aufbaut und sogar noch extra darauf hinweist, dass sich Heim davon sicher distanziert hätte.
Von daher tust du m.E. dem guten Heim Unrecht.
Aber ob an Heims echten Ideen und Überlegungen was dran ist oder nicht, dürfte schwer zu beurteilen sein (sehr anspruchsvolle Mathe, wie es scheint).
Heims Befürworter behaupten z.B.:

Burkhard Heim war ein körperlich schwerbehinderter Diplom-Physiker (blind, schwerhörig, ohne Hände), so dass Teamarbeit in einem Institut für ihn nicht möglich war. Trotzdem hatte er 1954 die schwierigen Rechnungen zur Einheitlichen Feldtheorie Einsteins aufgenommen und in jahrzehntelanger einsamer Arbeit Einsteins Traum verwirklicht: eine vollständig geometrische Beschreibung sämtlicher Kräfte und die Aufstellung einer Formel für die Massen der Elementarteilchen. Diese Massenformel wurde 1982 von Physikern bei DESY, Hamburg, programmiert und damit das Massenspektrum ausgedruckt. Sie liefert sämtliche bekannte und einige noch unbekannte Massen der Elementarteilchen und Resonanzen aufgrund der Kenntnisse der inneren Dynamik geometrischer Strukturen, ohne Higgs-Bosonen oder Störungsrechnungen einführen zu müssen.

Ganz unabhängig davon, ob das nun stimmt oder nicht, interessiert mich die Geschichte dieses sicherlich sehr intelligenten Mannes mit seinen tragischen Einschränkungen aufgrund des Sprengstoffunfalls im 2.WK.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 13:51 #24606

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
Es wird ständig genörgelt, dass man die mikroskopische Quantenphysik und die makroskopische Relativitätstheroe noch nicht unter einen Hut bekommen hat, wenn ich das richtig wahrmehme.
Und Burkhard Heim liefert dafür Theorien, die man überprüfen könnte, aber es macht keiner? Verstehe ich das richtig?

Ich finde das interessant, hier ein kleiner Ausschnitt:

Burkhard Heims einheitliche Feldtheorie macht auch Aussagen über Wechselwirkungen zwischen Magnetfeldern und Gravitationsfeldern. Beispielsweise sollen ladungsfreie rotierende Massen ein schwaches Magnetfeld erzeugen. Die Berücksichtigung der gravitativen Feldmasse als einer zusätzlichen Gravitationsquelle führt demnach zu einer geringen Änderung des Newtonschen Gravitationsgesetzes.

Patrick Blackett (1897–1974) hatte bereits eine heuristische Formel angegeben, nach der Sterne, die schwer sind und rasch rotieren, auch ein entsprechend hohes Magnetfeld besitzen (Blackett-Effekt).
Heim kann diese Formel auch theoretisch herleiten. Umgekehrt müssten zeitlich variable Magnetfelder auch Gravitationsfelder generieren.

Im Jahre 1985 hat die Raumfahrtfirma MBB Heims Idee aufgegriffen, und wollte den experimentellen Nachweis dafür erbringen, dass rotierende Massen Magnetfelder erzeugen können. In einem Labor-Experiment sollte das von einer rotierenden Kristallkugel erzeugte schwache Magnetfeld nachgewiesen werden, und zwar mit einem Squid-Magnetometer. Die dafür erforderlichen Gelder konnten jedoch nicht aufgebracht werden.


Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 17:55 #24625

  • OLK
  • OLKs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 111
  • Dank erhalten: 22
Posthum @ burkhard: dickes fettes sorry :)
Die Dimensionstabelle von oben ist tatsächlich von einem Esoterik-Heinz, welcher den burkhard davon distanziert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 18:12 #24627

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
OLK muss sicher nicht in Schutz genommen werden. Trotzdem: Mir ist beim googeln aufgefallen, dass die Theorien von Burkhart Heim oft von "Ufo-Spinnern" zitiert werden. Wobei das die Bezeichnung "Ufo-Spinner" vielleicht unnötig polarisiert. Was ich sagen will: Sowas hilft nicht unbedingt, wenn man ernst genommen werden will. Daher ist der kleine Unfall mit der bunten Tabelle vielleicht ganz lehr- und hilfreich.

Wann findet sich ein Institut, welches die eine oder andere Dissertation zur Überprüfung seiner Theorien ermöglicht?

Wäre ich in dem Alter, mich würde das reizen!

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .
Letzte Änderung: von Torsten C. Begründung: Typo + Formatierung (Notfallmeldung) an den Administrator

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 19:56 #24648

Torsten C schrieb:
Trotzdem: Mir ist beim googeln aufgefallen, dass die Theorien von Burkhart Heim oft von "Ufo-Spinnern" zitiert werden. Wobei das die Bezeichnung "Ufo-Spinner" vielleicht unnötig polarisiert. Was ich sagen will: Sowas hilft nicht unbedingt, wenn man ernst genommen werden will. Daher ist der kleine Unfall mit der bunten Tabelle vielleicht ganz lehr- und hilfreich.

Ja, das ist mir auch aufgefallen. Aber dennoch bleibt die Frage davon unberührt, was an Heims Theorien dran ist.
PS: Zu den Ufos:
Interessant, dass auch die USA von 2007 bis 2012 jährlich 22 Millionen USD für ein Ufo-Programm ausgaben. Seitdem ist das Geld gestrichen, aber das Projekt läuft innerhalb des Verteidigungsministeriums weiter.
www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/pent...ichtung-untersuchung

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 20:06 #24651

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 360
  • Dank erhalten: 21
Ich weiss nicht was man von dieser Theorie halten soll,
aber man sollte diesen Mann mal reden gehört haben.

Ist interessant.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 17 Dez 2017 20:10 #24652

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
aha Ufo´s sehen ihr auch?.... also ich denke das ist recht Normal, mir ist es nur vereinzelt in meinem Leben gelungen ein Flug Objekt zur Identifizieren sowie dessen Start und Ziel kennen, lasst die doch Forschen :D

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 18 Dez 2017 01:01 #24678

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
Ich habe mir mal erlaubt auf "Moderator informieren" zu drücken. Mehrere finden die Theorien interessant, es könnte Antworten zur Vereinigung von Quantenmechanik und Relativitätstheorie geben und (meines Erachtens das wichtigste): Es gibt überprüfbare bzw. widerlegbare Berechnungen.

Vielleicht gibt es ja ein Institut bzw. eine Fakultät z.B. an der LMU München, wo die komplexe Mathematik verstanden wurde und bereits intern widerlegt wurde? Über sowas würde man nämlich nie eine Veröffentlichung lesen.

Vielleicht könnte man daraus auch Dissetrations-Themen manchen?

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 18 Dez 2017 02:34 #24683

  • OLK
  • OLKs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 111
  • Dank erhalten: 22

Torsten C : Vielleicht gibt es ja ein Institut bzw. eine Fakultät z.B. an der LMU München, wo die komplexe Mathematik verstanden wurde und bereits intern widerlegt wurde? Über sowas würde man nämlich nie eine Veröffentlichung lesen.


Der Mathematiker Gerhard W. Bruhn versuchte Heim'sche Theorien an den 2 Hauptschergen (von Heim) J. Hauser and W. Droescher auf den Zahn zu fühlen.

Guckt mal hier : www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/IGW.html
Die "Diskussion" scheint aus Sicht des Mathematikers Bruhn wohl noch offen zu sein.
Stand der Dinge (2006) in etwa so :

Though the authors J. Hauser and W. Droescher were repeatedly informed by email about the above objections, there was no further reply till February 04, 2006. The discussion will be continued when we receive further contributions.


Hier nochmal eine Zusammenfassung dazu, könnt ihr auf Wiki über Heim lesen:

Die von Heim selbst veröffentlichten Teile der Theorie sind unvollständig und widersprüchlich. Versuche seines Kollegen und Nachfolgers Walter Dröscher, die Theorie rigoros darzustellen, wurden von dem Mathematiker Gerhard W. Bruhn als unbrauchbar für eine Erweiterung der allgemeinen Relativitätstheorie beurteilt, da sie von einer flachen statt gekrümmten Raumzeit ausgehe.[13]


Gerhard W.Bruhn hat anscheinend auch schon paar mehr Wissenschaftler zerpflückt.
ZB. diesen Zeitgenossen hier, Konstantin Meyl (Die gesamte Meylsche Theorie der sogenannten Skalarwellen (d.h. Longitudinalwellen)
Wen es interessiert kann ja mal sich das hier zu Gemüte führen:

www.mathematik.tu-darmstadt.de/%7Ebruhn/...ournal-Kommentar.doc

Von der Allgemeingültigkeit der Theorie bleibt am Ende nix mehr über. :P

Gerhard W. Bruhn war Mathematikprofessor der TU Darmstadt und hat umfangreiche Argumentationen gegen die Meyl'schen Theorien gesammelt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 18 Dez 2017 03:15 #24684

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
@OLK: Coole Recherche. :) Ich bin gespannt!
Vielleicht ist das Weltbild des Physikers Burkhart Heim totaler Quatsch oder
vielleicht ist das ein Paradebeispiel für das Not-invented-here-Syndrom .

Gerhard W. Bruhn schrieb:
We pointed out by email to the authors that already the first equation in (1) cannot be true.

Josef M. Gaßner in AzS19@10:22 schrieb:
Typisch Mathematiker natürlich: Er schreibt A, sagt B, meint C und richtig gewesen wäre D.

Josef schrieb nicht, er sagte^^.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 18 Dez 2017 10:42 #24699

Wer mal Zeit hat kann ja mal die Heimsche Massenformel programmieren und die Massen der Elementarteilchen ausrechnen. Mal sehen obs stimmt, was der Heim behauptet.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 18 Dez 2017 18:24 #24791

Ganz unabhängig davon, ob seine Theorien stimmen oder er sich verrannt hat, finde ich, dass er eine ungemein interessante Person war.
Wie er mit seiner ungeheuren Behinderung klar kam (da er beim Studium bei den Vorlesungen nicht mitschreiben konnte, entwickelte er ein nahezu absolutes Gedächtnis; sein 1948 aus der russ. Kriegsgefangenschaft heimgekehrter Vater ging dann mit ihm in die Uni-Vorlesungen, schrieb mit und ackerte dann mit ihm abends noch mal alles durch; wie gesagt, Heim fehlten beide Hände, war fast blind und konnte nur mit einem Hörgerät auch nur schlecht hören).
Ich habe mir Passagen aus Vorträgen von ihm angehört. Der Mann hatte m.E. ein ungeheuer tiefes phys. Wissen und war kreativ. Freilich, das heißt noch nicht, dass seine Überlegungen tatsächlich stimmen.
Aber alleine seine Biografie ist hochinteressant.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 18 Dez 2017 21:09 #24812

Dass man mit Heim die Massen von Teilchen berechnen kann, ist ja ein dickes Brett. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das ja der Pferdefuß beim Standardmodell, dass dieses nur ohne die Massen funktioniert.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 19 Dez 2017 09:33 #24872

Problem für Heims Theorie ist das Higgs-Teilchen, das inzwischen nachgewiesen wurde. Er hat es weder vorausgesagt, noch benötigt er es in seiner Theorie.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 19 Dez 2017 21:04 #24928

Hallo zusammen,

vielen Dank für das Feedback. :)

Michael D. schrieb: Problem für Heims Theorie ist das Higgs-Teilchen, das inzwischen nachgewiesen wurde. Er hat es weder vorausgesagt, noch benötigt er es in seiner Theorie.


Das gibt zu denken, allerdings frage ich mich ob sich die Aussage nicht selbst wiederspricht wenn du schreibst das es ein Problem ist das die Theorie das Teilchen nicht benötigt?

Heim sah es wohl als den zweiten Schritt an sich um Wechselwirkungen zu kümmern, ihm ging es darum zuerst die freien Teilchen zu untersuchen:

www.datapacrat.com/Opinion/Heim/D_Zur_He...hen_Massenformel.pdf Seite 81 Absatz 4

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 20 Dez 2017 12:47 #24957

Irgendjemand sollte mal die Massenformel programmieren. Wenn ich mal mehr Zeit habe, mach ich es selbst.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 20 Dez 2017 13:54 #24958

Meinst du diese (Ergebnisse)? :)

heim-theory.com/wp-content/uploads/2016/...ehlte_Ergebnisse.pdf

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 20 Dez 2017 14:02 #24959

Genau. Das sollte doch mal nachvollzogen werden. Und zwar transparent für alle! Dann sehen wir weiter...

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 20 Dez 2017 22:23 #24987

Steht eigentlich fest, dass Gv eine Konstante ist?

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 21 Dez 2017 12:15 #25002

Gv? Was soll das sein?

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 21 Dez 2017 19:16 #25041

Oh sorry, die Gravitationskonstante hat ja das Formelzeichen G, ohne v.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 21 Dez 2017 21:23 #25045

Bei Burkhart Heim springe ich mit auf!
Bis zur Entdeckung des Higgs-Bosons konnte ich seiner Theorie einiges abringen.
Er war lange Zeit ein sehr geachteter Physiker. Vor allem in den 1950er Jahren kam er in Deutschland zu einigen Ruhm:
magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/41761427

Man war damals der Meinung, dass die Rätsel der Schwerkraft in verhältnismäßig kurzer Zeit gelöst werden könnten.
Bedingt durch seinen Laborunfall stark gehandikapt, war es wohl sehr introvertiert und forschte später eher nur für sich allein.

Viele seiner Ideen scheinen heutzutage überholt. Wer aber Massen von Elementarteilchen anhand seiner Formeln recht exakt bestimmen konnte kann nicht "dumm" gewesen sein. Auch wenn er kaum publiziert und wenn dann wohl nur mangelhaft publiziert hat.

Ich fand es Schade, dass sich nur wenige seiner Ideen angenommen hatten...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 23 Dez 2017 22:53 #25126

Michael D. schrieb: Problem für Heims Theorie ist das Higgs-Teilchen, das inzwischen nachgewiesen wurde. Er hat es weder vorausgesagt, noch benötigt er es in seiner Theorie.

Es besteht ja aber auch die Möglichkeit einer Fehlinterpretation. Man hat den Energiegehalt des Higgs-Bosons errechnet und die vermeintlich nachgewiesenen Teilchen bewegen sich in selbigem, aber das muss dennoch nicht stimmen. Mir ist der "Nachweis" doch ein wenig suspekt in dem Sinne, dass da krampfhaft nach gesucht wurde und nun hat man irgendein Boson. Die derzeitige Interpretation der Formelwerke und Daten mag das Higgsteilchen darstellen, aber vielleicht war auch nur der theoretische Unterbau nicht korrekt.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 24 Dez 2017 10:04 #25152

hallo derwestermann,
das sehe ich auch so.
Das Standardmodell kann z.B. die Neutrinomassen nicht erklären, denn die dürfte es eigentlich nicht geben. Und die Vorstellung der Elementarteilchen als ein Punkt ist mathematisch schön und recht. Aber physikalisch ist es doch im Grunde Unsinn.
Ich beschäftige mich jetzt schon mit Heim. Ab und an mal abseits der breitgetretenen Trampelpfade, das war schon immer wieder mal meins. Vor allem seine ganze Biografie mit dieser furchtbaren Behinderung ist es schon wert.
Und wohl gemerkt: Im Thread geht es um sein Weltbild. Also nicht nur sein physikalischen Überlegungen, sondern auch deren Implikationen in sein philosophisches Weltbild.

Die beiden Folgen aus den 4CD über Heim möchte ich mal reinstellen. Es ist aber gut, wenn man generell sich mit seinen physikalischen Theorien beschäftigt, um die beiden Folgen unten zu verstehen.
Leider ist die Tonqualität nicht immer gut, aber hoch spannend:





Vor allem im zweiten Teil heißt es ab ca. 12. Minute: Wer sich nur tief genug mit der Natur befasst, der könnte zu einem theistischen Weltbild kommen, aber er schränkt ein: Allerdings können wir Menschen uns hier kein Gottesbild machen, denn das ist für uns Menschen um riesige Nummern zu groß.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 24 Dez 2017 12:23 #25155

In meinem Weltbild, ist der Ursprung, von dem der Urknall ausging, der Punkt an dem das Sein, das Bewußtsein eindimensional vorhanden war, oder ist. Wenn nun die Quanten desselben beginnen wechselzuwirken, dann bildet das Raum und Zeit aus. Diese Wechselwirkungen können lauter Formen annehmen und wir haben bis jetzt vier Varianten von Wechselwirkungen, die wir mathematisch zu beschreiben imstande sind, als da wären starke und schwache Kernkraft, Elektromagnetismus und Gravitation. Stellen wir die Kenntnis vom Universum als eine Kugel dar, so haben wir vielleicht eine viertel Kugel davon schon errungen. Darauf reiten wir nun aber herum und versuchen alle Erkenntnis auf diesem Viertelwissen aufzubauen. Gleichwohl können wir vermutlich davonausgehen, dass es Analogien zwischen physikalischer und metaphysischer Welt gibt.
Ich denke zum Beispiel, dass unser Bewußtsein sich beim sterben verhält, wie Sonnen. Manche häufen so viel Bewußtsein an, dass sie dieses beim sterben wie eine Supernova ins Universum streuen, bei anderen verhält es sich wie mit kleineren Sonnen und das Bewußtsein wird nur inaktiv.
Es bleibt aber alles Bewußtsein letztlich in dem Ursprungspunkt vor dem Urknall gebunden, daraus folgt die Lichtgeschwindigkeit, aber ich schweife ab.
Die Heimsche Feldtheorie scheint ganz gut mit meinem Weltbild zu korrespondieren, denn Sein und Bewußtsein, wären dann andere Bezeichnungen für den Wertevorrat der fünften und den kreativen Anteil der sechsten Dimension.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 24 Dez 2017 12:57 #25160

Zur Info: Es gab es einen kompletten Thread über B. Heim bei "psiram.com".
Ich finde ihn nur nicht mehr.
Er hieß glaube ich auch "Das Weltbild des Burkhard Heim".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Weltbild des Physikers Burkhart Heim 26 Dez 2017 22:12 #25243

Weiterführende Informationen gibt es auch auf www.engon.de/protosimplex/index.htm zu lesen.

Viele Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix, Cyborg, Michael D.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AUF Zug
Powered by Kunena Forum