Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Entstehung Universum

Entstehung Universum 12 Apr 2018 13:40 #30899

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Zur Entstehung unseres dreidimensionalen Universums 08.04.18

Die Menschen und unsere Wissenschaft gehen von einem falschen Ausgangspunkt aus.
Ein Universum aus uns unbekannten Dimensionen bestand schon vor dem von uns angenommenen Urknall und besteht heute noch. Unsere dreidimensionalen Teile sind darin eingelagert, damit ist dann auch der leere Weltraum erklärt. Von diesem Urknall ist unsere Wissenschaft ja auch dabei, noch Schockwellen im Universzum zu orten. Wenn es diese Schockwellen gibt, wovon ich ausgehe, müssen sie bei einem Ereignis entstanden sein. Nennen wir dieses Ereignis Explosion. Eine Explosion benötigt zum Entstehen einen Widerstand, aus diesem Widerstand können dann Schockwellen entstehen.
Alle oder ein Teil der unbekannten Dimension hat durch einen unbekannten Anlass diese Explosion herbeigeführt und dabei unsere dreidimensionale Materie geboren. Es entstand dieser von der Wissenschaft angenommene Quantenschaum.
Mit dieser Annahme gehe ich vollkommen einig. Die unbekannten Dimensionen, welche diese Explosion hervorgebracht haben, nenne ich Weltzeit, in Symbiose mit Energie, dazu Temperatur. Die Weltzeit ist wahrscheinlich in linearer Ausrichtung. In diesem Ereignis und dem Quantenschaum wurde ein Teil der linearen Ausrichtung der Weltzeit gebogen und in eine Kreisbahn gezwungen. Dabei wurde die Zeit gefesselt und mit dem Quantenschaum in Kreisbahnen gelenkt und in einem bestimmten sich erweiterten Raum begrenzt. Durch diese Kreisbahn separierten sich nun weitere nicht dreidimensionale Vorkommen, die wie fühlen, mit denen wir überhaupt leben können, die wir berechnen können, im Grunde aber nicht verstehen. Es sind Schwerkraft, Fliehkraft, Magnetismus und wahrscheinlich noch mehr.
In diesem Vorgang konnten dann Atome entstehen, immer mit der gefesselten Zeit im Kreislauf, daraus dann die Elemente und die dreidimensionale Materie, immer im Kreisverkehr der Zeit.
Das bedeutet, unser sichtbares Universum ist nur im Bereich der gefesselten Zeit im unbekannten Universum eingemietet. Beweis sind die schwarzen Löcher, hier wird die dreidimensionale Materie wieder in ihren Ursprung zurück verwandelt. Um diese Theorie zu verfestigen benötigt es noch viele Diskussionen mit anderen Menschen, vielleicht können Sir mir Personen dafür vermitteln.


P.S. Was sind Gedanken, bleiben sie ohne Körper weiter bestehen, das steht in einem anderen Buch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Entstehung des Wasserstoffs4.98Sonntag, 24 April 2016
Entstehung der Milchstrasse4.98Sonntag, 18 März 2018
Die Lebens-Entstehung4.98Samstag, 16 März 2019
Entstehung von Helium +Energie4.93Sonntag, 01 Mai 2016
Entstehung der chemischen Verbindungen4.93Sonntag, 04 August 2019
Entstehung des Sonnensystems Terra X ZDF4.93Montag, 08 Oktober 2018
Entstehung der ersten Quasare4.93Mittwoch, 29 August 2018
Entstehung eines Bewusstseins4.93Montag, 25 April 2016
Entstehung der Elementarteilchen: 10 hoch 80 ????4.93Sonntag, 18 Juni 2017
Entstehung der Gezeitenkräfte, mal detaillierter nachgefragt4.87Samstag, 20 August 2016

Entstehung Universum 12 Apr 2018 14:16 #30901

vielleicht können Sir mir Personen dafür vermitteln.

Unser Spezialist für dieses Thema ist User Michael D. - ich verweise wohlwollend auf ihn, möget ihr fruchtbare Diskussionen haben.

S = k log W
Folgende Benutzer bedankten sich: MP
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum