Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Alternativ:- Woher kommt der Raum?

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 28 Apr 2018 12:54 #31805


Dieter Grosch schrieb: Raum ist weiter nichts als das was zwischen den "Elementaren Teilchen" , aus denen die Materie besteht ist.
Er entsteht, wenn Teilchen durch die Geavitation sich anziehen und aufeinander zufliegen. Sich so ein Gleichgewicht zwischen Anziehung durch Gravitation und Abstoßung durch Flucht bei Bewegung bilden.
Folglich ist der Raum weite nichts, als die Abstände die die Teilchen bei den verschiedenen Bewegungsgleichgewichten erzeugen, die sich aus dem Verhält6nis v^2*r zur der Masse m ergeben.

Das ist für mich schwerlich nachvollziehbar. Warum sollte der Raum von etwas gebildet werden, was auf das "Sein des Raumes" angewiesen ist?
Eine Voraussetzung zur Folge ihrer Abhängigkeiten zu machen, bereitet mir große mentale Probleme.

Wie bereits gesagt, sind aus dem "Sein" des Parmenides Raum, Zeit und Feld ableitbar.
Meine Interpretation lautet, dass der Raum das "Nichts" als das ist, was nicht in Erscheinung tritt.

Nein, physikalisch ist Materie nicht auf den Raum angewiesen, sie selbst und ihr Gravitationsfeld bildet einen solchen in unseren Beschreibungen.
Das bedeutet, Raum ist nur ein Hilsmittel des Menschen, das Verhalten von Materie zu beschreiben.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Woher kommt der Raum?14.89Sonntag, 06 Mai 2018
Gravitationswellenenergie, woher kommt es?10.93Mittwoch, 25 Oktober 2017
Woher kommt das ganze Xenon10.81Sonntag, 18 Dezember 2016
Planet Venus - Woher kommt der Druck?10.69Dienstag, 01 März 2016
Ersatz Alternativ6.3Dienstag, 02 Oktober 2018
Alternative Weltbilder - alternativ zu was?6.23Samstag, 17 Juni 2017
Alternativ: Wie bekommt ein Neutrino sehr hohe Energie?6.03Freitag, 27 Juli 2018
Wann kommt die nächste Ausgabe dieser Reihe?5.5Samstag, 11 November 2017
Woher bekommt das Higgsboson seine Masse?5.13Sonntag, 03 Januar 2016
Woher bezieht die Feder ihre Kraft?5.13Montag, 19 November 2018

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 29 Apr 2018 00:06 #31845

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Ich meine, Raum ist auch ein Erlebnis.
Immer, wenn ich mal raus komme aus meiner Stadt und Land gewinne,
dann atme ich auf !
Insoweit als Materie ich mich verhalte bedeutets Transport *.
Doch bezüglich des energetischen Transfers (lat. transferre „hinüberbringen“) gibt es außer der Anregung
vier weitere natürliche Grenzen:
Raum, Zeit, knowhow und Lust.

:)


................................................
* wiki: "Der Transport wird ...auch als Überbrückung von Räumen oder 'Raumdisparitäten' bezeichnet"
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 29 Apr 2018 02:42 #31848

Dieter Grosch schrieb: Nein, physikalisch ist Materie nicht auf den Raum angewiesen, sie selbst und ihr Gravitationsfeld bildet einen solchen in unseren Beschreibungen.

kannst du dein Gravitationsfeld näher beschreiben

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 29 Apr 2018 05:58 #31852

kannst du dein Gravitationsfeld näher beschreiben

ich verwende das so wie es Newton schon vor 300 Jahren beschrieben hat.
Meine alternative Darstellung ist nur eine andere Anwendung und Auslegung der Lehrmeinung
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 29 Apr 2018 10:07 #31864

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

heinzendres schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Nein, physikalisch ist Materie nicht auf den Raum angewiesen, sie selbst und ihr Gravitationsfeld bildet einen solchen in unseren Beschreibungen.

kannst du dein Gravitationsfeld näher beschreiben

Letzten Endes läuft alles auf die Definition des Begriffes "Feld" hinaus. Kraft-Felder werden grundsätzlich von ihrer zeitlichen Unveränderlichkeit charakterisiert. Sprich sie ändern im Normalfall ihren Energiezustand nicht und gewinnen ihre Energie aus sich selbst. Jedoch leisten sie Arbeit, wenn sie einen Körper anziehen oder abstoßen.
Also woher kommt diese zusätzliche Energie? Laut Einstein aus dem Beschleunigungsfeld der Raumkrümmung. Nur erklärt er die zusätzliche Energiequelle, die die Arbeit verrichtet auch nicht.
Das newtonsche Gravitationsgesetz hat allerdings das gleiche Problem:
Die newtonsche Theorie ist eine effektive Theorie, das bedeutet, sie gibt weder eine Ursache für die Gravitationskraft an, noch erklärt sie, wie die Gravitation über die Entfernung wirken kann. Um das Problem zu lösen, gab es in der damaligen Zeit jedoch die sog. Le-Sage-Gravitation. Einen ähnlichen Ansatz verfolge ich mit meiner TDT.

MfG
WL01

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 29 Apr 2018 12:24 #31871

Sprich sie ändern im Normalfall ihren Energiezustand nicht und gewinnen ihre Energie aus sich selbst. Jedoch leisten sie Arbeit,

Nein sie geinnt sie nichr sondern hat sie in dem dei masse ein G-Feld hat. das sich umgekehrt proporetinal der Oberfläche verält, was Einsteins Raumkrümmung ist.
Die Wirkung eines Feldes braucht keinen Überträger,Sie wirkt vom Mitterlpunkt der Masse und hat seinE Ursache eeb in der Masse.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 29 Apr 2018 22:40 #31938

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

Dieter Grosch schrieb:

Sprich sie ändern im Normalfall ihren Energiezustand nicht und gewinnen ihre Energie aus sich selbst. Jedoch leisten sie Arbeit,

Nein sie geinnt sie nichr sondern hat sie in dem dei masse ein G-Feld hat. das sich umgekehrt proporetinal der Oberfläche verält, was Einsteins Raumkrümmung ist.
Die Wirkung eines Feldes braucht keinen Überträger,Sie wirkt vom Mitterlpunkt der Masse und hat seinE Ursache eeb in der Masse.

Und woher kommt die Energie? Immerhin gilt das Energieerhaltungsgesetzt. Und eine Arbeit verbraucht im Normalfall Energie.

MfG
WL01

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 00:12 #31944

Und woher kommt die Energie? Immerhin gilt das Energieerhaltungsgesetzt. Und eine Arbeit verbraucht im Normalfall Energie.

Das ist eben das unerklärbare Rätsel.,
Sie kommt von der Gravitation, aber wie, das wird niemand erklären können.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 05:41 #31956

Besitzen Kraft-Felder von denen hier die Rede ist Energie?
Ich meine Nein. Sie definieren ein Potential und das ist nicht dasselbe wie Energie.
Zwei Körper ziehen sich an und da wird Arbeit verrichtet. Aber die Energie steckt ja nicht im Kraftfeld sondern als potentielle Energie in den Objekten. Irgendwie müssen diese ja erstmal auf Abstand gebracht worden sein damit sie sich anziehen können. Dabei wurde Energie aufgewendet die nun wieder frei wird.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 06:10 #31957

Aber die Energie steckt ja nicht im Kraftfeld sondern als potentielle Energie in den Objekten. Irgendwie müssen diese ja erstmal auf Abstand gebracht worden sein damit sie sich anziehen können. Dabei wurde Energie aufgewendet die nun wieder frei wird.

Das ist Hier die Gretchenfarge.
Wenn, wie inj der Lehrmeinung, mit dem Urknall angenommen, Sich ständig ausdehent, ads Müsse Ständig Energie dafür neu gebildet werden
Wewnn aber ddies in der Gravitation der Masse steckt , dan ist sie bestandteil der berits verteilten Materie die sich nur unter dem Einfluss der Gravittaon ständig ändert.
Insgesammt sind dann kinetische und potentiell Energei konstant und das was wir Natiur nennen Ist Ihr Ständiges Schwingen um ein Gleichgewicht
Ob nun Raum oder Graviation zuerst da waren, werden wier nie klären können, auch warum sie überhaupt existiert.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 13:19 #31986

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

Merilix schrieb: Besitzen Kraft-Felder von denen hier die Rede ist Energie?
Ich meine Nein. Sie definieren ein Potential und das ist nicht dasselbe wie Energie.
Zwei Körper ziehen sich an und da wird Arbeit verrichtet. Aber die Energie steckt ja nicht im Kraftfeld sondern als potentielle Energie in den Objekten. Irgendwie müssen diese ja erstmal auf Abstand gebracht worden sein damit sie sich anziehen können. Dabei wurde Energie aufgewendet die nun wieder frei wird.

Tja, das ist eben so bei der sog. potentiellen Energie...
Wenn man mit einem Hammer auf einen Amboss schlägt wird Arbeit verrichtet und Energie verbraucht. Man kann natürlich behaupten, dass das Energiepotential zwischen Hammer und Amboss gleichgeblieben ist und so in Summe 0 wäre,... dann wäre aber jede Energieübertragung sinnlos.

Und nein, m.A. muss man sie nicht "auf Abstand bringen", sie sind einfach bereits dort. Von diesem einen Zustand müssen wir ausgehen.
Und ab diesem Zustand kommt es zur Anziehung und dafür wird Energie aufgewendet,...

MfG
WL01

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 20:56 #32016

wl01 schrieb: Und ab diesem Zustand kommt es zur Anziehung und dafür wird Energie aufgewendet,...

Sie wird nicht aufgewendet sondern frei (in kin. Energie umgesetzt)
Laut Josef Gassner geht die gravitative Anziehung mit negativem Vorzeichen in die Energiebilanz des Universums ein. Ich denke das dürfte dann wohl für sämtliche anziehend wirkende Potentiale (bzw.die Objekte darin) gelten. Letztlich ist das Vorzeichen aber nur eine Frage der Konvention die nur durchgängig richtig eingehalten werden muss.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 06:07 #32043

Merilix schrieb. Laut Josef Gassner geht die gravitative Anziehung mit negativem Vorzeichen in die Energiebilanz des Universums ein. I

Das hat aber nichts mit der Physik zu tun!
Wenn man eine Bilanz aufstellt, müssen, um den Gesammtbetrag bei zu behaklten, sich beide mit umgekehrten Vorzeichen ändern.
Nur hat das alles überhaupt nichts mit einer Erkläung zur Herkunft des Raumes zu tun.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 11:02 #32055

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

Merilix schrieb:

wl01 schrieb: Und ab diesem Zustand kommt es zur Anziehung und dafür wird Energie aufgewendet,...

Sie wird nicht aufgewendet sondern frei (in kin. Energie umgesetzt)
Laut Josef Gassner geht die gravitative Anziehung mit negativem Vorzeichen in die Energiebilanz des Universums ein.

Also mit Bilanzen kenne ich mich berufsbedingt aus. Und es ist ein grundlegendes Gesetz der Doppik, dass bei jeder Bilanz auf beiden Seiten der selbe Wert herauskommen muss. Man sagt die Bilanz ist ausgeglichen. Nur ob der Betrieb dann noch überlebensfähig ist, oder nicht, darüber sagt diese Ausgeglichenheit gar nichts. Das Eigenkapital kann längst gegen Null gegangen sein und der Nettoverlust gigantische Höhen erreicht haben.

Zurück zur Physik:
Wenn man natürlich beim Gesamtuniversum vielleicht eine Ausgeglichenheit konstatieren kann, schaut es im lokalen Bereich völlig anders aus. Natürlich kann ein Teil der Energie in kinetische, also Bewegungsenergie transferiert werden. Aber woher kommt diese Energie? Antwort immer wieder, aus der "Potentielle Energie"! Aber was ist potentielle Energie? Die Differenz, die in der Bilanz als "Verlust" einen Minuswert erhält? M.A. ist ein Potential nur ein Platzhalter, für einen ganz anderen Wert!

MfG
WL01

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 12:22 #32067

wl01 schrieb: Aber was ist potentielle Energie? Die Differenz, die in der Bilanz als "Verlust" einen Minuswert erhält? M.A. ist ein Potential nur ein Platzhalter, für einen ganz anderen Wert!


Wie meinst du das?

Bei potentieller Energie denke ich immer an ein einfaches Beispiel: Ich hebe einen Stein auf und lege ihn auf den Tisch.

Zum Aufheben muss ich Arbeit leisten und diese Arbeit steckt jetzt in der potentiellen Energie des Steins. Wenn der Stein herunterfällt, wird genau diese potentielle Energie wieder frei.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 12:33 #32068

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

ClausS schrieb:

wl01 schrieb: Aber was ist potentielle Energie? Die Differenz, die in der Bilanz als "Verlust" einen Minuswert erhält? M.A. ist ein Potential nur ein Platzhalter, für einen ganz anderen Wert!

Wie meinst du das?
Bei potentieller Energie denke ich immer an ein einfaches Beispiel: Ich hebe einen Stein auf und lege ihn auf den Tisch.
Zum Aufheben muss ich Arbeit leisten und diese Arbeit steckt jetzt in der potentiellen Energie des Steins. Wenn der Stein herunterfällt, wird genau diese potentielle Energie wieder frei.

Korrekt, ich leiste Arbeit (habe also Energie verbraucht). Gleichzeitig aber hat auch die Gravitation Arbeit verrichtet. Sie hat gegen meine Kraft eine Gegenkraft entgegengesetzt und auch Energie verbraucht. Und das ist eben die Frage, woher nahm die Gravitation ihre Energie?

MfG
WL01

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 12:45 #32070

Nach meinem Verständnis ist die potentielle Energie die Gravitationsenergie. Die Energie, die ich zum Heben aufwänden muss, ist etwas zusätzliches.

Hierzu ein Beispiel: Jemand hält einen Maßkrug am ausgestreckten Arm. Bezüglich Gravitation leistet man damit keine Arbeit. Derjenige, der den Maßkrug hält, leistet aber unbestreitbar etwas (er kann den Maßkrug ja auch nur kurze Zeit halten). Was passiert also hier? Die Muskeln leisten Arbeit, die etwa durch chemische Reaktionen und/oder Wärme frei wird.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 13:13 #32074

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

ClausS schrieb: Nach meinem Verständnis ist die potentielle Energie die Gravitationsenergie. Die Energie, die ich zum Heben aufwänden muss, ist etwas zusätzliches.
Hierzu ein Beispiel: Jemand hält einen Maßkrug am ausgestreckten Arm. Bezüglich Gravitation leistet man damit keine Arbeit. Derjenige, der den Maßkrug hält, leistet aber unbestreitbar etwas (er kann den Maßkrug ja auch nur kurze Zeit halten). Was passiert also hier? Die Muskeln leisten Arbeit, die etwa durch chemische Reaktionen und/oder Wärme frei wird.

Nach meinem Verständnis leistet die Gravitation dabei sehr wohl Arbeit. Sie übt einen Druck auf den Arm aus, den ich mit einem Gegendruck (Muskelkraft) kompensieren muss. Actio-Reactio.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 15:05 #32082

Nach meinem Verständnis leistet die Gravitation dabei sehr wohl Arbeit. Sie übt einen Druck auf den Arm aus, den ich mit einem Gegendruck (Muskelkraft) kompensieren muss. Actio-Reactio.

Ihr Problorm ist hier die Unterscheidung von Arbeit (Energie) E= m*v^2 und Leistung also geleistete Arbeit P = E/t = m*v^2/ t
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 16:14 #32087

wl01, auf die Ausgeglichenheit der Gesamtbilanz kam es mir bei der Antwort garnicht an, nur auf das Vorzeichen. Und was BWL hier zu suchen hat verstehe ich auch nicht. Auf der Habenseite steht nicht nur das Eigenkapital, insofern ist mir unklar was du da eigenlich argumentieren willst.

Ansonsten sollte erstmal Klarheit über die Begriffe Kraft, Energie, Arbeit und Leistung hergestellt werden. Mir scheint da gibt es große Mißverständnisse.

Das Beispiel mit dem gehaltenen Bierkrug hinkt etwas bzw ist beim genaueren hinsehen um einiges komplizierter.
Man kann sich statt eines Menschen eine technische Konstruktion vorstellen die das Bierglas hält. Da muss überhaupt keine Energie aufgewendet werden; die Konstruktion muss nur in der Lage sein die Kräfte aufzunehmen ohne kaputt zu gehen.

Der Punkt ist das der menschliche Arm die Kräfte nicht wie eine starre Konstruktion aufnehmen kann. Das ist vielmehr so als ob der Hebelarm an einem Scharnier befestigt ist die von einer Feder gestützt wird. Was passiert da? Die Potentielle Energie des Bierkrugs wird in potentielle Energie der Feder umgesetzt bis wieder ein Kräftegleichgewicht herrscht. Nun sind Muskeln aber keine Federn. Die Gegenkräfte müssen erst aufgebaut und gehalten werden. Dabei treten in den Muskelfasern Verluste auf die ständig ergänzt werden müssen. (Vergleichbar mit einer undichten Gasfeder oder Bremsleitung^^)
Mit einer Energie die das Gravitationsfeld selbst hätte hat das aber nichts zu tun.

Nachtrag:
Wäre oben erwähnte Stützfeder eine dichte Gasfeder könnte diese das Gewicht auch ewig halten ohne Energie aufzuwenden. Nur im ersten Monent entstünden geringe Wärmeverluste durch den Druck.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 16:59 #32094

Dieter Grosch schrieb:

kannst du dein Gravitationsfeld näher beschreiben

ich verwende das so wie es Newton schon vor 300 Jahren beschrieben hat.
Meine alternative Darstellung ist nur eine andere Anwendung und Auslegung der Lehrmeinung


Also dann widersprichst du dich selbst , und den neusten Erkenntnissen aus z.b der Gravitationswellen Forschung .


Siehe z.b Wikipedia

de.wikipedia.org/wiki/Newtonsches_Gravitationsgesetz

Theoretische Grenzen
Die newtonsche Theorie ist eine effektive Theorie, das bedeutet, sie gibt weder eine Ursache für die Gravitationskraft an, noch erklärt sie, wie die Gravitation über die Entfernung wirken kann. Viele Zeitgenossen, darunter Newton selbst und auch noch Leonhard Euler, lehnten die Möglichkeit einer unmittelbaren Fernwirkung durch den leeren Raum ab. Um diese Erklärungslücke zu schließen, wurde die sogenannte Le-Sage-Gravitation als Modell entwickelt, das sich jedoch nie wirklich durchsetzen konnte.
Die newtonsche Theorie setzt voraus, dass sich die Gravitationswirkung unendlich schnell ausbreitet, damit die keplerschen Gesetze erfüllt sind. Dies führt zu Konflikten mit der speziellen Relativitätstheorie. Diese fordert nämlich, dass sich auch die Gravitation nur mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet.
Die Äquivalenz von träger und schwerer Masse ist in der newtonschen Mechanik nicht erklärt.
Widersprüche zur Beobachtung
Die newtonsche Theorie erklärt nicht vollständig die Periheldrehung der Planetenumlaufbahnen, besonders des Merkur. Bei diesem beträgt der Unterschied zwischen der nach der newtonschen Theorie berechneten und der beobachteten Periheldrehung 43 Bogensekunden pro Jahrhundert.
Ob Licht im Gravitationsfeld abgelenkt wird oder nicht, hängt in der newtonschen Theorie davon ab, welche Natur dem Licht zugeschrieben wird. Wird es als elektromagnetische Welle aufgefasst, dann ergibt sich keine Ablenkung. Wird es jedoch gemäß der Korpuskeltheorie als massebehaftetes Teilchen aufgefasst, dann ergibt sich gemäß dem newtonschen Gravitationsgesetz eine Lichtablenkung, wobei aus der Bewegungsgleichung eine Vorhersage gemacht werden kann, die unabhängig von der Masse ist und somit auch im Grenzfall verschwindender Masse gültig bleibt. Dieser Wert beträgt jedoch nur die Hälfte der tatsächlich beobachteten Ablenkung. Der gemessene Wert ergibt sich richtig aus den Gleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie.


Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 18:10 #32103

wl01 schrieb:

ClausS schrieb: Nach meinem Verständnis ist die potentielle Energie die Gravitationsenergie. Die Energie, die ich zum Heben aufwänden muss, ist etwas zusätzliches.
Hierzu ein Beispiel: Jemand hält einen Maßkrug am ausgestreckten Arm. Bezüglich Gravitation leistet man damit keine Arbeit. Derjenige, der den Maßkrug hält, leistet aber unbestreitbar etwas (er kann den Maßkrug ja auch nur kurze Zeit halten). Was passiert also hier? Die Muskeln leisten Arbeit, die etwa durch chemische Reaktionen und/oder Wärme frei wird.

Nach meinem Verständnis leistet die Gravitation dabei sehr wohl Arbeit. Sie übt einen Druck auf den Arm aus, den ich mit einem Gegendruck (Muskelkraft) kompensieren muss. Actio-Reactio.


Arbeit ist in der Mechanik definiert als Kraft * Weg. Daher gibt es ohne Bewegung keine mechanische Arbeit, Druck alleine ist physikalisch keine Arbeit.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 20:43 #32113

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

ClausS schrieb: Arbeit ist in der Mechanik definiert als Kraft * Weg. Daher gibt es ohne Bewegung keine mechanische Arbeit, Druck alleine ist physikalisch keine Arbeit.

Stimmt zwar, aber nicht ganz:

Arbeit ist in der Physik die Energie, die durch Kräfte auf einen Körper übertragen wird.

Und in einem rotierenden Inertialsystem, wie der Erde, wird von der Gravitation eine Zentripedalkraft auf jeden Körper ausgeübt. Jeder Körper würde ohne dieser Kraft tangential nach außen beschleunigt. Ebenso wird Arbeit nicht nur als Kraft*Weg definiert, sondern kann durchaus auch als Dissipationsarbeit auftreten.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 21:04 #32115

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Ein rotierendes Inertialsystem, die Erde, aha.

Genau ein Koordinatensystem, das mit der sich drehenden Erde verbunden ist, stellt kein Inertialsystem dar.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 21:16 #32116

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

Rupert schrieb: Ein rotierendes Inertialsystem, die Erde, aha.
Genau ein Koordinatensystem, das mit der sich drehenden Erde verbunden ist, stellt kein Inertialsystem dar.

Richtig, darauf wollte ich hinaus. Es ist nur deshalb keines, weil eben eine zusätzlich Kraft darauf ausgeübt wird,

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 21:25 #32117

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Es ist schlicht deswegen keines, weil darin Trägheitskräfte wirken.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 22:49 #32122

Wird in einem rotierenden Nicht-Inertialsystem Arbeit verrichtet? Immerhin kann das ewig rotieren ohne das dabei Energie "verbraucht" wird. (Verluste durch G-Wellen sein mal vernachlässigt). Ich denke hier wird Kraft mit Arbeit verwechselt.

wl01 schrieb: Jeder Körper würde ohne dieser Kraft tangential nach außen beschleunigt.

Das ist schlicht falsch! Die Körper würden NICHT beschleunigt sondern einfach in einer geradlinig gleichförmigen Bewegung weiterfliegen.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 22:54 #32124

Nachtrag:
Ich korrigiere mich. Natürlich wird Arbeit verrichtet. Und zwar wird ständig potentielle Energie in kinetische Energie und zurück umgesetzt. Die beiden halten sich die Waage (Kreisbahn) oder oszillieren um einen Betrag (Ellipsenbahn). Potentielle und kinetische Energie stecken aber in den beteiligten Objekten und nicht im Gravitationsfeld an sich.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 06:33 #32134

heinzendres schrieb:

Dieter Grosch schrieb:

kannst du dein Gravitationsfeld näher beschreiben

ich verwende das so wie es Newton schon vor 300 Jahren beschrieben hat.
Meine alternative Darstellung ist nur eine andere Anwendung und Auslegung der Lehrmeinung


Also dann widersprichst du dich selbst , und den neusten Erkenntnissen aus z.b der Gravitationswellen Forschung .


Siehe z.b Wikipedia

de.wikipedia.org/wiki/Newtonsches_Gravitationsgesetz

Theoretische Grenzen
Die newtonsche Theorie ist eine effektive Theorie, das bedeutet, sie gibt weder eine Ursache für die Gravitationskraft an, noch erklärt sie, wie die Gravitation über die Entfernung wirken kann. Viele Zeitgenossen, darunter Newton selbst und auch noch Leonhard Euler, lehnten die Möglichkeit einer unmittelbaren Fernwirkung durch den leeren Raum ab. Um diese Erklärungslücke zu schließen, wurde die sogenannte Le-Sage-Gravitation als Modell entwickelt, das sich jedoch nie wirklich durchsetzen konnte.
Die newtonsche Theorie setzt voraus, dass sich die Gravitationswirkung unendlich schnell ausbreitet, damit die keplerschen Gesetze erfüllt sind. Dies führt zu Konflikten mit der speziellen Relativitätstheorie. Diese fordert nämlich, dass sich auch die Gravitation nur mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet.
Die Äquivalenz von träger und schwerer Masse ist in der newtonschen Mechanik nicht erklärt.
Widersprüche zur Beobachtung
Die newtonsche Theorie erklärt nicht vollständig die Periheldrehung der Planetenumlaufbahnen, besonders des Merkur. Bei diesem beträgt der Unterschied zwischen der nach der newtonschen Theorie berechneten und der beobachteten Periheldrehung 43 Bogensekunden pro Jahrhundert.
Ob Licht im Gravitationsfeld abgelenkt wird oder nicht, hängt in der newtonschen Theorie davon ab, welche Natur dem Licht zugeschrieben wird. Wird es als elektromagnetische Welle aufgefasst, dann ergibt sich keine Ablenkung. Wird es jedoch gemäß der Korpuskeltheorie als massebehaftetes Teilchen aufgefasst, dann ergibt sich gemäß dem newtonschen Gravitationsgesetz eine Lichtablenkung, wobei aus der Bewegungsgleichung eine Vorhersage gemacht werden kann, die unabhängig von der Masse ist und somit auch im Grenzfall verschwindender Masse gültig bleibt. Dieser Wert beträgt jedoch nur die Hälfte der tatsächlich beobachteten Ablenkung. Der gemessene Wert ergibt sich richtig aus den Gleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie.

Ursache der Gravitation ist die Masse,.deren anziehende Wirkung sich proportionmal der entwichllung der Oberflche sich verringert.
Die Gravitationj breitet sich überhaupt nicht aus, sondern Ist eben die vorhandene Eingenschaft einer Masse.
Nur eine Änderung überträgt sic, wie aus der Mechanik bekannt, durch Impulsübertragun ( Kugelkette), je nach Feldstärke ( Elastizität) undbedeute nDamit eine Abhängigkeirt von c nit der Feldstärke.
Die Ablenkung des Lichtes erfoögt dann ganz einfach durch die Änderung von c, wie aus der Optik bekannt.
Die Ablenkung die Einstein berechnet hat, ,hat man noch nie direkt gemessen, Was man gemessen hat, ist dei Ablenkung an der Somnne bei Sonnenfinsterrnis, also eine kombinatio zweier Ablenkungen, nämlich an Sonne und Mond, Nach meiner vorstellung der Lichtablenkung komm dies abe rhauptsächlich vom Mond denn die Sonne lifet bei mir nun im 1E-3 " Bereich.
Man kann das aber bestimmt auch astronomisch untersuche, wen mann mal dei Ablenkung beie Vollmond und Neumeond bestimmen würde.
Und "träge" und "schwere" Masse sind sind weiter nichts, als die Änderung des Verhältnisses von "kinetischer" zu " potentieller" Energie der Masse.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 13:50 #32148

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

Merilix schrieb: Nachtrag:
Ich korrigiere mich. Natürlich wird Arbeit verrichtet. Und zwar wird ständig potentielle Energie in kinetische Energie und zurück umgesetzt. Die beiden halten sich die Waage (Kreisbahn) oder oszillieren um einen Betrag (Ellipsenbahn). Potentielle und kinetische Energie stecken aber in den beteiligten Objekten und nicht im Gravitationsfeld an sich.

Gut, dann sind wir uns darin ja einig, Arbeit wird verrichtet.
Dann könnte man ja auch ein Gedankenexperiment machen.
Was würde passieren, wenn wir einige Zeit die Gravitation aussetzen würden (wie gesagt, ein Gedankenexperiment)?
Durch die Trägheitskräfte würde ein Impuls auf jeden Köper ausgelöst werden, den man als Zentrifugalkraft (Scheinkraft) empfinden würde. Da ein Weg zurückgelegt wird eine Arbeit verrichtet und Energie verbraucht = kinetische Energie.
Wenn nun wieder die Gravitation einsetzen würde, würde diese den Körper wieder Richtung Erdmittelpunkt beschleunigen. Also wird wieder Arbeit verrichtet und Energie verbraucht. Natürlich kann man behaupten, dass nun potentielle Energie verbraucht würde. Doch woher kommt diese "Potentielle Energie"?
Denn selbst wenn man einen Gegenstand bewegungslos in den Erdorbit situieren würde (also nicht geostationär mit der Erde mitrotieren lassen, sondern z.B. an einem Pol) würde er, obwohl er keine kinetische Energie besitzt, von der Gravitation Richtung Erdmittelpunkt beschleunigt werden, was dem Verbrauch von Energie entspricht.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum