Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Dunkle Materie

Dunkle Materie 05 Jul 2018 18:13 #36671

Hallo,
ich wollte euch hiermit einmal aufzeigen was an dem momentanen Weltbild falsch ist.
Bei der Fusion von Wasserstoff zu Helium entsteht Energie wie wir alle wissen. Das Proton und Neutron überwindet die Coulombbarriere und wechselt
mit dem Elektron ins angrenzende Wasserstoff Atom und fusioniert zu Helium.
Dabei zerfällt die Hülle des Wasserstoff Atoms nicht sondern bildet ein exotisches Atom. Im CERN wurde 1995 erstmalig Antiwasserstoff künstlich hergestellt und nachgewiesen. Da dieser nur unter sehr großen technischen Aufwand herstellbar ist und in der Natur sofort wieder in Strahlung und/oder andere Teilchen zerfällt ist es sehr unwahrscheinlich das er Im Weltall existiert. Er bildet aber die andere Seite der Medaille.
Dieses exotische Mittel ist die fast Masselose ladungsneutrale stabile Hülle und beschreibt die Antimaterie.
Sie würde aufgrund Ihrer kaum vorhandenen Atommasse, durch das fehlen des Kerns sofort von der Materie nach außen verdrängt werden.
Diese Antimaterie bildet unseren Raum.
Sie ist in etwa wie eine inerte fast masselose Atmosphäre des uns sichtbaren Raumes. Reinen Vakuum Raum wird es erst außerhalb dieser Blase geben.
Da sie über kein Proton und Neutron verfügt kann Sie keine Wärme aufnehmen oder weiterleiten.
Die Antimaterie kann aufgrund Ihrer viel zu geringen Masse auch keine gravitations Körper bilden und kennt nur die Ausdehnung nach außen.
Im Weltraum nimmt Sie einen gleich großen Raum ein was zu einer stabilen Raum Zeit führt. Nur die neu entstehende Antimaterie aus Fusionsprozessen sogt für eine Verschiebung des neuen Raumes nach außen.
Gravitationswellen werden durch die Antimaterie problemlos weitergeleitet.
Sie ist der Grund für das stetige auseinander driften der Galaxien durch die Raumausdehnung (mit Ausnahme der Andromedagalaxie).
Ach die Filamentartigen Strukturen der Materie und die Voids aus Antimaterie würden für diese Theorie sprechen.
Es würden sich etliche physikalische Unklarheiten lösen lassen. (Linseneffekt, Scheibenform der Galaxien, Drehbewegung usw.)
Das heißt aber auch das Kernspaltung meine Antimaterie brauchen würde.
Wie sich die Antimaterie nun genau zusammen setzt und ob es sich um ein ständiges Schwingen von Positronen, Antiprotonen und Antineutronen in
Elektronen; Protonen und Neutronen handelt oder doch um die Myon Pion und Kaon Wechselwirkung oder etwas ganz anderes werde ich in meinem nächsten Urlaub versuchen zu klären.

Bis dahin bleibt gespannt euer Christian aus Rosengarten
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Baryonen, Dunkle Materie, Dunkle Energie - Anfangs und Heute7.56Dienstag, 24 Mai 2016
Verklumpt dunkle Materie mit baryonischer Materie? (Vorstellung)7.39Freitag, 22 Februar 2019
Dunkle Materie und dunkle Energie in der M-Theorie7.35Donnerstag, 28 April 2016
Neues um die dunkle Energie / dunkle Materie!7.35Donnerstag, 30 November 2017
Unterschied dunkle Materie / dunkle Energie7.35Dienstag, 13 März 2018
Dunkle Materie6.5Donnerstag, 03 Januar 2019
Dunkle Materie?6.5Sonntag, 29 April 2018
Dunkle Materie6.5Donnerstag, 25 Mai 2017
Dunkle Materie6.5Donnerstag, 02 August 2018
Dunkle Materie6.5Mittwoch, 02 Januar 2019

Antimaterie 05 Jul 2018 21:58 #36676

chrisinaction schrieb: Hallo,
ich wollte euch hiermit einmal aufzeigen was an dem momentanen Weltbild falsch ist.


Lieber Christian, du steigst ja gleich ganz groß ein, Hut ab.



Dabei zerfällt die Hülle des Wasserstoff Atoms nicht sondern bildet ein exotisches Atom. Im CERN wurde 1995 erstmalig Antiwasserstoff künstlich hergestellt und nachgewiesen. Da dieser nur unter sehr großen technischen Aufwand herstellbar ist und in der Natur sofort wieder in Strahlung und/oder andere Teilchen zerfällt ist es sehr unwahrscheinlich das er Im Weltall existiert. Er bildet aber die andere Seite der Medaille.
Dieses exotische Mittel ist die fast Masselose ladungsneutrale stabile Hülle und beschreibt die Antimaterie.

Kann es sein, dass du hier etwas durcheinanderbringst?
Wieso sollte das Elektron ohne Kern weiterhin stabil bleiben? Ohne einen Atomkern kann kein Elektron auf seiner Bahn bleiben, wie sollte das möglich sein? So weit ich weiß, nennt man Elektronen ohne ihren Kern Plasma.

Auf der anderen Seite ist Antimaterie gleich Materie, also mit Kern und Positronen anstatt Elektronen, da nur die Ladungen vertauscht sind, die Kerne von Antimaterie enthalten also Neutronen und negativ geladene Protonen, zum Ausgleich ist das Elektron anstatt negativ dann eben positiv geladen und heißt Positron.

Da dem so ist, entfällt dein übriges Weltbild leider zu nichts.

Aber schön, wenn man sich Gedanken macht.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Dieses Thema wurde gesperrt.

Antimaterie 06 Jul 2018 05:48 #36678

chrisinaction schrieb:
> Im CERN wurde 1995 erstmalig Antiwasserstoff künstlich hergestellt und nachgewiesen. <

Ich habe da eine ganz andere Vorstellung von Antimaterie, Wie wäre es, wenn diese weiter nichts ist, als entgegengestetzt bewegte Materie, also dieei ständig im LHC für die Kollision erzeugt wird. Man beobachte dann doret weiter nichjts als das Verhalten von Materie mit Antimaterie.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Antimaterie 06 Jul 2018 06:26 #36679

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

chrisinaction schrieb: Hallo,
ich wollte euch hiermit einmal aufzeigen was an dem momentanen Weltbild falsch ist.

Das haben schon viele versucht, auch ich. ;-)

chrisinaction schrieb: Dabei zerfällt die Hülle des Wasserstoff Atoms nicht sondern bildet ein exotisches Atom.
Dieses exotische Mittel ist die fast Masselose ladungsneutrale stabile Hülle und beschreibt die Antimaterie. Sie ist in etwa wie eine inerte fast masselose Atmosphäre des uns sichtbaren Raumes. Reinen Vakuum Raum wird es erst außerhalb dieser Blase geben.

Was verstehst Du hier als Hülle/Blase? Gehst Du da von einer exotischen "Membran" aus. Also nach bisherigen wissenschaftlichen Vorstellungen des Standardmodells existiert hier keine und die Kräfte im Atom sind lediglich durch Ladung bzw. starker und schwacher Kernkraft geprägt.

chrisinaction schrieb: Da sie über kein Proton und Neutron verfügt kann Sie keine Wärme aufnehmen oder weiterleiten.
Die Antimaterie kann aufgrund Ihrer viel zu geringen Masse auch keine gravitations Körper bilden und kennt nur die Ausdehnung nach außen.

Das müsstest Du näher erklären. Weshalb hat Antimaterie nach deiner Vorstellung eine viel zu geringe Masse? Antimaterie wird lediglich durch ihre Antiteilchen definiert. (bis auf das Neutron, das sein eigenes Antiteilchen ist) Hat also exakt die gleiche positive Masse wie ein normales Atom. Oder hast Du da einen anderen Ansatz?

Aber sonst...
Herzlich willkommen im Forum.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Antimaterie 07 Jul 2018 19:57 #36758

Ja Recht habt Ihr leider natürlich.
Erst mal ist ja schon das Thema falsch, weil es genau genommen ja die dunkle Materie sein müsste die ich beschreiben wollte.
Vom You Tube Kanal habe ich gestern ja auch den ersten Teil der "Suche nach dunkler Materie" von Reimund Strauss gesehen.
Bin gespannt auf Teil 2:-).
Und das mit der Hülle war so gedacht das es ja ein Teilchen sein muss das einen bestimmten Raum einnehmen muss mit einer super kleinen Masse um diese Effekte hervor zu rufen.
Gelandet bin ich aber auch nur beim Elektron Neutrino. Aber wieviel müssten sich davon sammeln um ein stabiles dunkle Materie Teilchen zu bilden und vor allem mit was? Das ist jetzt die Frage.
Mal schauen was das WIMP Teilchen kann.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Antimaterie 07 Jul 2018 21:01 #36763

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

chrisinaction schrieb: Ja Recht habt Ihr leider natürlich.
Erst mal ist ja schon das Thema falsch, weil es genau genommen ja die dunkle Materie sein müsste die ich beschreiben wollte.

OK, also geht es um Dunkle Materie.

chrisinaction schrieb: Und das mit der Hülle war so gedacht das es ja ein Teilchen sein muss das einen bestimmten Raum einnehmen muss mit einer super kleinen Masse um diese Effekte hervor zu rufen.
Gelandet bin ich aber auch nur beim Elektron Neutrino. Aber wieviel müssten sich davon sammeln um ein stabiles dunkle Materie Teilchen zu bilden und vor allem mit was? Das ist jetzt die Frage.
Mal schauen was das WIMP Teilchen kann.

Nun die sog. Dunkle Materie wurde nur als zusätzliche Materie definiert, weil die beobachtbare (helle) Materie zu wenig war, um die beobachtete Rotationsgeschwindigkeit der peripheren Galaxienarme zu erklären. Um diese zusätzliche Masse zu erhalten wurde eben postuliert, dass es eine nicht beobachtbare (dunkle) Materie geben muss. Es muss also ganz im Gegenteil nach sehr massenreiche Materie gesucht werden. Elektron Neutrino müssten, da sie selbst sehr massenarm sind in sehr großen Mengen vorhanden sein, Nur werden selbst auf der Erde relativ wenige Neutrinos gemessen...

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum