Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Kommunikation (un)menschlich

Kommunikation (un)menschlich 29 Nov 2017 00:15 #23408

Nur schriftlich zu kommunizieren ist in gewisser Weise "unmenschlich". Erläuterung zB hier:
www.gmx.net/magazine/wissen/kontroverse-...diskutieren-32650966
Frage: Wäre ein Forum in der Zukunft besser mit Einstellung von audio-Dateien?
Ich weiß, dass das den normalen Rahmen hier sprengt und diese Anregung reichlich futuristisch ist. Aber zumindest will ich diesen Floh ins Ohr setzen.
Ich empfinde hier einen Leidensdruck, auch in physikalischen Threads, so die ganzen langen threads zur SRT.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich die Einstellung von audio-Dateien statt Text als Verschlimmbesserung empfinden würde, wenn sie umgesetzt würde. Gibt es irgendwo im WWW so ein Forum?

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Kommunikation mit Überlichtgeschwindigkeit VS Wurmloch6.17Dienstag, 22 November 2016
Drahtlose Kommunikation zwischen Lebewesen6.11Sonntag, 01 Januar 2017
Interstellare Kommunikation mittels Quantenmechanik - Frage6.04Sonntag, 16 Juli 2017

Kommunikation (un)menschlich 29 Nov 2017 08:44 #23411

Eine interessante Idee.
Allerdings hat sie auch reichlich praktische Nachteile. Bei einem Text kann ich diesen in Ruhe schreiben, korrigieren, klarstellen; meine Gedanken sortieren.
Der Leser kann mehrfach lesen und ist unabhängig von meiner Aussprache und Dialekt etc. Er kann auch schnell über Passagen querlesen und sieht vorher ungefähr, worauf er sich einlässt.
Eventuell eine Kombination, eine Audiodatei, die aber auch in Text umgesetzt ist.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Kommunikation (un)menschlich 29 Nov 2017 09:41 #23414

.

Heinz Jürgen schrieb: Eventuell eine Kombination, eine Audiodatei, die aber auch in Text umgesetzt ist.

Ein Statement vom Inhalt des Films in Kurzfassung und dazu einen Link von dem Film wäre vielleicht keine schlechte Idee. Was ich ganz schlecht finden würde ist, wenn der Film im Forum aufmacht. Das würde den Verlauf eines Threads empfindlich stören. Nur die Zeile des Linkes sollte im Forum zu sehen sein, mehr nicht.

@Martin-O
Wenn der Film nicht 3 Stunden dauert mit einer Kanzel als Kulisse ;) wäre das möglicherweise eine gute Idee. Kannst ja ausprobieren. Wenn es sich als gut herausstellt, findest du sicher Nachahmer.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Kommunikation (un)menschlich 29 Nov 2017 11:34 #23417

Martin-O schrieb: Ich empfinde hier einen Leidensdruck,


Wirklich? "Leidensdruck"! Die Lösung dafür ist wirklich einfach: lass deinen Computer aus! Geh raus und interagiere mit echten Menschen und nicht mit uns virtuellen Foristen.

Ich liebe die Unterhaltung in Foren, schon seit 2004 pflege ich diese Form der Diskussion. Sicher, man muss aufpassen und genau darauf achten was der Sender wirklich meint, denn es fehlen in der Tat die sprachliche Intonation und Betonung. Ich lese darum Texte lieber zwei bis drei mal bevor ich antworte. (Was bei deinen Textwänden durchaus auch schon zu körperlichen Schmerzen geführt hat. ;) )

Die Studie hat aber dennoch recht, und ich kenne das Verhalten aus eigenem Erleben. Jedoch halte ich dagegen: wenn man sich Mühe gibt und bewusst mit der Forengemeinde umgeht und sich immer wieder klar macht, dass da Menschen hinter dem Avatar stecken, dann kann man durchaus auch mal gepflegt disputieren.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Kommunikation (un)menschlich 29 Nov 2017 11:38 #23418

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Von mir aus kann man hier alles ermöglichen um es als Attachment an einen Beitrag ranzuhängen.
Für mich gesprochen allerdings: Ich werde mir mit Sicherheit keine Audiodateien anhören nur weil jemand seine Gedanken nicht schriftlich niederlegen will :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kommunikation (un)menschlich 29 Nov 2017 13:14 #23422

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
Eine solche Art ist auch interessant, jedoch fraglich. Wer die schon heute ausprobieren möchte der kann sich auch Internet vorlesen lassen:
www.google.de/search?num=999&q=internetseite+vorlesen+lassen
Und ja, ich werde es wie Rupert machen.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Kommunikation (un)menschlich 30 Nov 2017 01:02 #23443

Danke für die Kommentare.
Die Vorteile der schriftlichen Kommunikation bestehen darin, dass man das Begrenzte der menschlichen Äußerung (spontan unkorrigiert usw.) ausklammert. Ich sehe das Problem eher darin, dass die Beiträge ewig da drin stehen, was nicht angemessen ist, aber sinnvoll, dass sie hier länger drin stehen. Meine Frage hier zielt darauf, ob es eine Zwischenlösung zwischen direkter, leiblicher Kommunikation und der schriftlichen gibt? Bei 2 Personen ist es das Telefon. Heute gibt es eine Inflation von Möglichkeiten völlig unterschiedlicher Ansätze (snapchat, Konferenzschaltung, ...) und es ist für mich eine offene Frage, ob und wenn ja die man menschlichere Formen auch in Foren einbringen kann.
Die Idee, zweigleisig - Text und angehängte Audiodatei (Badhofer: Filme finde ich nicht so angemessen, die Stimme ist schon ein gewaltiger Schritt) zu kombinieren, ist vielleicht zielführend. Aber ab und zu eine stimmliche Ergänzung- das ist es vielleicht.

Chris, es ging mir um eine authentische Stimme, nicht um eine anonyme, gesampelte Vorlesestimme.

Ich merke aber, wie ich vor meiner eigenen Idee zurück schrecke.

Madouc, das mache ich auch, vorhin habe ich an der Diskussionsveranstaltung in Essen mit einem Humanisten (ich hatte den Link irgendwo mal hier gepostet) teilgenommen. Live ist mir dieser Aufwand wert. Aber ich genieße auch die unaufwändige Art durch das weh! weh! weh! (etwas länger als Du). Und bei einigen gescheiterten Diskussionen hie verstehe ich nicht, wie man das verdrängen kann. Mein Leidensdruck reicht, mit Verbesserungen zu wünschen, nicht, um ganz auszusteigen.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum