Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fakt und Fake zu FfF

Fakt und Fake zu FfF 14 Mär 2019 07:54 #49708

Ein Forumsbeitrag hat mich veranlasst das Thema extra zu behandeln .

Zum Glück? Eher doch wohl zum Unglück, denn was bringen solche Demonstrationen gegen den Klimawandel? Sagt nicht ein Prof. Dr. Harald Lesch immer wieder, dass man mit der Natur eben NICHT verhandeln kann? Insofern bringen da auch Demonstrationen nichts, die Natur lässt sich davon nicht beeinflussen, nicht im Mindesten!

Mit den Demonstrationen richtet man sich nicht an die Natur sondern sie sind der Wichtigste Bestandteil Politischer Willensbildung . Also es geht darum bei der Politischen Willensbildung mitzuwirken , ein Prozess der wichtiger als jeder Schulbesuch ist .

Als klar denkender Mensch muss man doch wissen, dass es immer Klimaschwankungen gab, gibt und geben wird, das ist doch ein längst bewiesenes Faktum, auch ohne Zutun des Menschen wird das so sein, da es schon immer so war.

Das Fehlen echter Argumente wird mit Scheinargumenten ausgeglichen . Dieser Fakt der Klimaschwankungen ist wissenschaftlich so gut belegt das niemand diese Schwankungen anzweifeln kann . Der Einzige Grund etwas worüber bei allen Konsens herrscht in eine Diskussion einzufügen ist sie zu verfälschen .

Sollte da was dran sein, am menschengemachten Klimawandel per Einleitung von zusätzlichem, aus fossilen Brennstoffen gewonnenem CO² in die Atmosphäre, so wäre ein abrupter Stopp nur bei uns in Mitteleuropa ganz und gar unwesentlich, weil nämlich andere Länder auf anderen Kontinenten sehr viel mehr und zunehmend CO² freisetzen werden, ob wir das gut finden oder nicht, ob wir das wollen oder nicht,

Sollte da was dran sein das die Erde rund ist können wir nicht von ihrem Rand fallen .
Die Wirkung von Steigenden oder sinkenden Anteilen CO2 in der Erdatmosphäre ist wissenschaftlich belegt , man kann Fakten ignorieren aber es bleiben Fakten . Europa gehört mit den USA und China zu den führenden Wirtschaftsmächten also haben Entscheidungen in Europa auch bedeutende Auswirkungen . Wenn Europa in CO2 Reduzierende Technik investiert wird diese Technik billiger und somit auch für den Rest der Welt interessant . Wer sich noch an die Förderung von Solaranlagen erinnert wurde auch dort vor den kosten und das abgleiten in wirtschaftliche Bedeutungslosigkeit gewarnt , jetzt kann sich sogar jedes Drittwelt Land Solaranlagen leisten .

Demonstrationen hier bei uns und Schulschwänzen bringen da nichts, gar nichts.

Das benutzen negativ besetzter begriffe wie das des schulschwänzen soll der Politische Bewegung die Legitimation Entziehen , aber gerade das die Proteste in der Unterrichtszeit stattfindet macht sie erst erfolgreich . Die Politik ist gezwungen die Schulpflicht durchzusetzen , und da es in der Öffentlichkeit schlecht ankommen würde jugendliche mit Wasserwerfer und -pfefferspray in die schulen zu treiben muss die Politik sich ernsthaft mit den Forderungen befassen .

Außerdem, falls diese Hypothese mit dem CO² stimmt, ist es für eine Umkehr längst zu spät, der Zug ist bereits abgefahren, der Drops ist gelutscht, dann wurde längst der Hebel in Richtung Erwärmung umgelegt. Daran würde dann auch ein abrupter Stopp weltweit nichts mehr ändern.

Hypothesen sind noch unbewiesene Vermutungen , welche Rolle CO2 spielt ist Erforscht und belegt . Und aussagen das es jetzt eh zu spät wäre benutzen meist willensschwache , unmoralische Menschen zur öffentlichen Rechtfertigung ihrer Handlungsunfähigkeit

Diese Behauptung ist genauso "wissenschaftlich", da unbeweisbar, wie sämtliche anderen Behauptungen in dieser Sache zum Klima.

Die Beweise liegen in den Bohrkernen und Fakten zur Klimaänderung sind wissenschaftlich genauso unbeweisbar wie die „Kugel Erde“

Es gibt im Internet auf Youtube einen sehr interessanten Bericht über das Waldsterben in den 80er Jahren, wo "seriöse" Wissenschaftler vorausgesagt hatten, dass es in wenigen Jahren keinen Wald in Deutschland mehr geben würde, wenn wir nicht sofort Verbote erlassen würden.

Es gibt auch Unmengen von Videos das die Erde flach ist , toller Beweis .

Verordnung über Großfeuerungs-, Gasturbinen- und Verbrennungsmotoranlagen ist von Juni 1983 ,

Die zunehmenden sichtbaren Waldschäden,
führten ab dem Jahr 1975 zu vielfältigen Medienberichten, zu Aktionen und Demonstrationen gegen das Waldsterben und für saubere Luft.

www.bund-rvso.de/waldsterben.html

Die flächendeckende Ausrüstung aller Kohlekraftwerke mit wirksamen Schwefelfiltern war schon VOR dem Großereignis "Waldsterben" durch die Politik veranlasst worden,

Also ist dies ein Lüge oder nur unwahr ?

Aber auch ohne diese Massenproteste wegen dem Waldsterben, das nie stattfand, hätten wir heute eine sehr ähnliche Situation.

www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschu...blob=publicationFile

Wissenschaftler die den Wald kennen sagen etwas anderes .

um dieses bedauernswerte kranke Mädchen

bedauernswert ist hier jemand anders .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: D.Rajic, ollelinse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Fake Science - Wissenschaftliches oder organisatorisches Problem?6.65Donnerstag, 26 Juli 2018

Fakt und Fake zu FfF 18 Mär 2019 10:12 #49900

heinzendres schrieb: Ein Forumsbeitrag hat mich veranlasst das Thema extra zu behandeln ....

Hallo heinzendres,
wie du sehen kannst, begrüße ich durchaus deine treffende Zusammenfassung. Diese verschrobenen Ansichten als Mischung der Leugnung des vom Menschen verursachten Klimawandels und Diffamierung der aktiv handelnden Personen (Schüler allgemein und Greta im Besonderen), ziehen sich ja quer durch den "Mutter-Thread" und wurden meiner Meinung nach auch gut durch die Forengemeinde beantwortet. Ich finde, die Diskussion sollte auch genau dort geführt werden, wo sie entsteht - wenn sie sich nicht zu weit vom Thema entfernt. Das sehe ich hier nicht gegeben.
Anders wäre es vielleicht mit einem Thema "Fakt und Fake zum Klimawandel". Das sollte sich dann aber vom Thema f4f lösen, ist aber nur meine unmaßgebliche Meinung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum