Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 04 Aug 2019 13:55 #54826

  • Jan
  • Jans Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 4
Hallo zusammen!

Als beim letzten Familientreffen das Thema Mondlandung aufkam, konnte ich mich (dank der tollen Beiträge hier) ganz souverän Fragen wie "Warum weht die Fahne?" oder "Warum deuten die Schatten in verschiedene Richtungen?" stellen. Auch wenn ich alle Einwände ausräumen konnte, konnte ich meine Verwandschaft trotzdem nicht gänzlich überzeugen. Ganz aktuell gab es auf diesem Kanal auch ein Video dazu, das ich gern vorgezeigt hätte. Dort werden sehr leicht verständlich sämtliche Argumente der Verschwörungstheoretiker widerlegt uns robuste Argumente für die Echtheit vorlegt.

Ich habe das Video nicht vorgezeigt, weil sich dort über Menschen, die so etwas ernsthaft glauben lustig gemacht wurde und sie mehrfach als "dämlich" dargestellt werden. Da ich meine Verwandten lieber selber "dämlich" nenne und das nicht anderen überlassen möchte, habe ich das Video nicht hergezeigt. :)

Mir geht es hierbei nicht darum, ob Verschwörungstheorien, Esoterik, Astrologie usw. tatsächlich "dämlich" sind, sondern um einen wertschätzenden Umgang miteinander. Denn Naturwissenschaftler und Esoteriker (oder was auch immer der Überbegriff ist) haben eine große Gemeinsamkeit, die sie (ob sie wollen oder nicht) verbindet: Sie wollen die Welt verstehen.

Als Psychologe möchte ich darauf hinweisen, dass wir ein Verständnis der Welt brauchen, um uns in ihr orientieren und den Alltag halbwegs positiv bewältigen zu können. Wenn Sie einem Astrologen das Horoskop wegnehmen, müssen Sie ihm dafür etwas anderes an die Hand geben, dass ihm Zuversicht für die kommende Woche gibt. Nicht jeder hält es aus, dass wir nichts über die Zukunft wissen oder manchmal unseren Sinnen nicht trauen können.

Dabei rede ich noch gar nicht von pathologischen Störungen der Wahrnehmung, des Denkens oder des Gedächtnisses. Daran würde man sich mit logischen Argumenten die Zähne ausbeißen. Stellen Sie sich vor Sie hätten dauerhaft (also immer!) ein Déjà-vu! Wie würde das Ihre Vorstellungen von Raum und Zeit beeinflussen?

Ich möchte niemanden einen Vorwurf machen, der sich über Esotherik und Co. ärgert. Im Gegenteil! Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Aber wir wissen nicht, warum jemand so etwas glaubt und welche Probleme diese Person hätte, wenn ihr der Glaube genommen würde.

In diesem Sinne: Regt euch nicht auf! :)

LG
Jan
Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix, Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Mehr Information- mehr Irreführung?7.09Mittwoch, 24 April 2019
Umgang im Forum7.05Mittwoch, 03 April 2019
Was ist der Unterschied zwischen Wissenschaft und Esoterik6.89Freitag, 01 Januar 2016
Mehr Licht5.21Dienstag, 25 August 2015
Sternschnuppen und mehr5.21Samstag, 27 Oktober 2018
Mehr Gravitation durch Gravitationslinsen5.1Samstag, 26 Dezember 2015
Mehr über diese Welt erfahren...5.04Donnerstag, 15 Dezember 2016
Szenario: Die Sonne "strahlt" nicht mehr.5.04Freitag, 21 Oktober 2016
mein Name steht schon da, klick für mehr5.04Dienstag, 03 Mai 2016
Unsere DNA enthält mehr Daten als eine Bücherwand4.99Montag, 16 April 2018

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 04 Aug 2019 16:16 #54836

Hallo Jan,

Ich möchte niemanden einen Vorwurf machen, der sich über Esotherik und Co. ärgert. Im Gegenteil! Ich kann das sehr gut nachvollziehen.


Also ich ärgere mich sowieso nie über Esoterik, nur wenn da einige (heute viele) versuchen Geld damit zu verdienen.

Denn Naturwissenschaftler und Esoteriker (oder was auch immer der Überbegriff ist) haben eine große Gemeinsamkeit, die sie (ob sie wollen oder nicht) verbindet: Sie wollen die Welt verstehen.


Das sind dann die echten Esoteriker. Die wollen verstehen was die Welt im innersten zusammen hält. Jeder will das ja (zumindest viele).
Der Begriff Esoterik ist ja auch nicht so einfach zu definieren (für mich jedenfalls):

https://de.wikipedia.org/wiki/Esoterik

Ich denke mal, das Problem ist dass viele heute den Begriff missbrauchen um Kohle damit zu machen und das finde ich übel.
Da wird in irgendwelche Steine "Heilkräfte" hineininterpretiert usw.., usf...., alles Geblubber um Geld zu verdienen und sonst nix.

Aber wir wissen nicht, warum jemand so etwas glaubt und welche Probleme diese Person hätte, wenn ihr der Glaube genommen würde.


Ja, der Glaube versetzt Berge. Das ist der Plazebo Effekt (und den sollte man meiner Meinung sehr ernst nehmen).
Den Effekt nutzen leider auch sehr viele um damit Geld zu verdienen (unter dem Deckmäntelchen Esoterik) :evil:

Egal, ich glaube es ist ganz schwer die Vielfältigkeit der Physik den Menschen heutzutage noch zu vermitteln und das
trotz Internet. Da gibt es die Relativitätstheorie die besagt das die Lichtgeschwindigkeit konstant ist, der Raum und die
Zeit aber veränderlich
. Da gibt es die Quantenfeldtheorie die besagt dass Teilchen Anregungszustände ihrer jeweils
betreffenden Felder sind, usw....

Wenn du das alles versuchst hättest deinen Angehörigen des Familientreffens zu vermitteln dann wären die bestimmt
geflüchtet und hätten gesagt: Der hat se nicht mehr alle , hihi..... (ich hab das mal versucht, hat nix gebracht :woohoo: )

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 04 Aug 2019 17:44 #54845

Jan schrieb: Ich habe das Video nicht vorgezeigt, weil sich dort über Menschen, die so etwas ernsthaft glauben lustig gemacht wurde und sie mehrfach als "dämlich" dargestellt werden. Da ich meine Verwandten lieber selber "dämlich" nenne und das nicht anderen überlassen möchte, habe ich das Video nicht hergezeigt. :)

Mir geht es hierbei nicht darum, ob Verschwörungstheorien, Esoterik, Astrologie usw. tatsächlich "dämlich" sind, sondern um einen wertschätzenden Umgang miteinander. Denn Naturwissenschaftler und Esoteriker (oder was auch immer der Überbegriff ist) haben eine große Gemeinsamkeit, die sie (ob sie wollen oder nicht) verbindet: Sie wollen die Welt verstehen.

Du hast meine volle Zustimmung.
Sein Gegenüber als dämlich zu bezeichnen (auch wenn das nur zwischen den Zeilen passiert) hat noch niemanden überzeugt; ist also so Untauglich wie ein Powerpoint Vortrag zur Wissensvermittlung. (kleine Anspielung auch Harald Leschs Bemerkungen dazu...) Es hilft nur demjenigen der das tut sich über den anderen zu erheben und sich dadurch besser zu fühlen, Respekt vor der Anschauung des anderen. Der wird sich schon was dabei gedacht haben, es gilt nur herauszufinden was das ist um daran anzuknüpfen.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 04 Aug 2019 19:41 #54849

Jan schrieb: Als beim letzten Familientreffen das Thema Mondlandung aufkam, konnte ich mich (dank der tollen Beiträge hier) ganz souverän Fragen wie "Warum weht die Fahne?" oder "Warum deuten die Schatten in verschiedene Richtungen?" stellen. Auch wenn ich alle Einwände ausräumen konnte, konnte ich meine Verwandschaft trotzdem nicht gänzlich überzeugen.


Weißt Du, welches Argument mich vor einiger Zeit restlos überzeugt hat?

Es wäre zu der damaligen Zeit technisch nicht möglich gewesen, die Mondlandung zu faken. Mit der heutigen Technik wäre dies natürlich kein Problem, aber wie weit waren die Rechner damals?

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 04 Aug 2019 19:46 #54850

Ich kann persönlich sehr gut nachvollziehen, wenn man skeptisch ist gegenüber allem, was "offiziell" unter Einbeziehung der Politik verkündet wird - und dies egal auf welcher Ebene, vom Stadtviertel bis zur UNO. Es gibt genug Beispiele, wo "wir" einfach nur vera... wurden.

Dies sollte natürlich auch nicht dazu führen, dass man pauschal alles ablehnt. Man muss halt versuchen, den jeweiligen Sachverhalt sich möglichst gut zu plausibilisieren.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 04 Aug 2019 20:42 #54858

ClausS schrieb: Weißt Du, welches Argument mich vor einiger Zeit restlos überzeugt hat?
Es wäre zu der damaligen Zeit technisch nicht möglich gewesen, die Mondlandung zu faken. Mit der heutigen Technik wäre dies natürlich kein Problem, aber wie weit waren die Rechner damals?

Die Computergrafik war damals auf dem Stand, ein paar Dreiecke malen zu können, von Bildbearbeitung oder gar Video war natürlich noch nicht zu reden. Aber das direkt in mieser Qualität im Studio zu drehen, dass wäre sicher kein Problem gewesen. Da gibt es auch einen tollen Film im Sinne von Docu-Fiction und Parodie auf diese Verschwörungstheorie, der das Szenario aufbereitet (dass Kubrick das alles abgedreht hat für die Nasa und dass er im Gegenzug dafür die Speziallinsen für seinen legendären Film "2001: A Space Odyssey" nutzen durfte). Ich weiß nicht mehr genau, wie der hieß, aber es war wirklich gut gemacht und hat demonstriert, wie man Fakes glaubhaft unter die Leute bringt, indem man nachprüfbare Fakten mit Fälschungen und cruden Behauptungen clever mixt.

Was einen völlig fertig macht ist trotzdem die Tatsache, dass heute immer noch Leute ernsthaft daran glauben, unabhängig von der Faktenlage. Diese Leute sind aber im Wesentlichen, denke ich, auch mit sich im Reinen und halten ihre Weltsicht für konsistent. Und Überzeugungen sind schwer zu erschüttern. Das kann man wirklich nur hinnehmen, eine Diskussion ist da schwierig bis unmöglich. Das allerdings war wohl schon immer so. Irgendwie kommt mir hier ein schönes Gedicht von Heinrich Heine in den Sinn (Disputation, 1851) Da geht es um einen Wettkampf zwischen Christen und Juden, wer nun wohl die wahre Religion besäße. Dieselbe Schlammschlacht, die heute entstehen würde, wenn man versuchen sollte mit Anhängern diverser Theorien zu diskutieren.

herzliche Grüße
Günter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

herzliche Grüße
Günter

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 04 Aug 2019 20:43 #54859

ClausS schrieb: Weißt Du, welches Argument mich vor einiger Zeit restlos überzeugt hat?

Es wäre zu der damaligen Zeit technisch nicht möglich gewesen, die Mondlandung zu faken. Mit der heutigen Technik wäre dies natürlich kein Problem, aber wie weit waren die Rechner damals?

Es ist nicht ganz klar in welche Richtung das Argument zieht aber ich denke ich weis was du meinst. ;)
Selbst hatte ich in den 80ern noch Rechner mit 32k Ferritkernspeicher programmieren gelernt, (Honeywell 316 Nachbau Technik Stand 1969). Und neulich eine Video Reihe gesehen wo eine Gruppe einen Computer der Mondlandefähre wieder zum Leben erweckt hat mit versciedenen Schwierigkeiten dabei. Ein interessantes Detail das ich bis Dato nicht kannte: Der ROM war in s.g. Rope Core Technologie gebaut mit der in einem einzigen Ferritkern 196 Bits gespeichert wurden (je nachdem ob der entsprechende Draht durchgefädelt war oder nicht). Die Dinger waren noch echte Handarbeit^^
Unterm Strich kann man sagen: Was den Rechnern an (Hirn-) Leistung noch fehlte wurde durch Erfindungsreichtum der Ingeneure mehr als kompensiert.

PS: Ich glaube das letzte was Neil Armstrong beim Landeanflug hätte sehen wollen: "Moment, Wir haben Update für sie, Schalten sie den Rechner jetzt nicht aus..."
:woohoo:

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 05 Aug 2019 00:02 #54874

Wie es der Zufall will gibt es in meinem Lieblings Comic Dilbert heute (4.9.2019) ein Comic zu enlosen Diskussionen über Mondlandungsfakes: dilbert.com/
Folgende Benutzer bedankten sich: Guenterg, Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 07 Aug 2019 18:52 #54988

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Online
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 75
Die Frage, ob die Amerikaner zwischen 1969 und 1972 insgesamt sechs mal auf dem Mond waren ist aus heutiger Sicht genau so wichtig wie die Frage, ob der Ball 1966 in Wembley auf oder hinter der Linie war. Waren sie oben und der Ball drin, dann ist es ok, und waren sie nicht oben und der Ball nicht drin, na meinethalben.

Jeder möge nach seiner Facon seelig werden, hat meines begrenzten Wissens nach der Alte Fritz gesagt. Recht hat der Mann, zumindest grundsätzlich. Wenn es aber um das hier und heute, um den globalen Umgang miteinander, den Einsatz von Ressourcen und die Bewahrung der Lebensgrundlagen für alle Geschöpfe auf diesem Planeten geht, dann müssen wir sehr hart diskutieren. Dann ist Schluss mit lustig.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.

Mehr Coolness im Umgang mit Esoterik und Verschwörungstheorien 07 Aug 2019 19:21 #54991

Einigen wir uns darauf, sie waren oben und der Ball nicht drin. :cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum