Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Tschernobyl

Tschernobyl 29 Apr 2016 22:23 #5838

Hallo Zusammen,

Derzeit kommen etliche Nachrichtenbeiträge zum 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. In keiner hab ich bisher gesehen und gehört, was Radioaktivität eigentlich ist und man macht auch keinen Unterschied zwischen der Strahlung und der Materie, die da strahlt.
Deshalb hier eine kurze Zwischenbemerkung:
Es gibt drei Arten von radioaktiver Strahlung:
1) Alpha - Strahlung, das sind Heliumkerne, extrem zerstörerisch, aber auch nur sehr kurzer Reichweite
2) Betastrahlung, das sind Elektronen, ihre Energie ist schon deutlich kleiner, aber dafür ihre Reichweite höher
3) Gammastrahlung, dies ist keine Teilchenstrahlung, sondern sehr energiereiche elektromagnetische Strahlung. Die Reichweite ist im Prinzip vergleichbar der des Lichts, also sehr weitreichend, wenn sie nicht durch Streuprozesse ihre Richtung ändert und damit im Laufe der Zeit auch Energie verliert und damit mit jedem Streuvorgang auch ein Stück weit harmloser wird.

Soviel zu den Strahlungsarten.

In den Nachrichten wird leider nirgends darauf hingewiesen, dass es ein großer Unterschied ist, ob man nun von radioaktiver Strahlung getroffen wird, oder ob man radioaktive Stoffe aufnimmt, beispielsweise durch die Nahrung. In diesem Fall ereignen sich die o.g. radioaktiven Zerfälle im eigenen Körper und da kann es dann leicht sein, dass die körpereigenen Reparaturmechanismen auf Dauer überfordert sind. Während man mit Strahlung, die von Außen kommt vielleicht leichter fertig wird. Denn man muss wissen, dass Strahlung von außen eher ein natürliches Phänomen ist, solange die Dosis im Rahmen bleibt. Es ist eben die natürliche Radioaktivität, die in der Natur auch vorkommt. Damit haben unsere Organismen gelernt, fertig zu werden, wenn auch nicht immer.

Aus dem Gesagten folgt, dass es viel katastrophaler ist, wenn man radioaktive Stoffe in den eigenen Körper bekommt, als wenn man von außen von derselben getroffen wird.

Und gerade bei Tschernobyl ist ja das erstere der Fall gewesen.
Die Öffentlichkeit hätte auch in diesem Fall mehr wissenschaftliche Korrektness verdient, als ihr zuteil wird, schade.

Grüße
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirusu, Christof

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Mikroskopie und Tschernobyl6.95Dienstag, 23 Februar 2016

Tschernobyl 30 Apr 2016 16:42 #5857

Thomas schrieb: Aus dem Gesagten folgt, dass es viel katastrophaler ist, wenn man radioaktive Stoffe in den eigenen Körper bekommt, als wenn man von außen von derselben getroffen wird.

Und gerade bei Tschernobyl ist ja das erstere der Fall gewesen.

Grüße
Thomas


Danke, dass du diesen in der Öffentlichkeit fast unbekannten sehr gesundheitsschädlichen Effekt der Inkorporation von radioaktiven Substanzen mal anlässlich des Jahrestages der Tschernobyl-Katastrophe erwähnt hast.

Ja, die Aufnahme ist unbedingt zu vermeiden. Ein Arbeitskollege von mir ist an den Spätfolgen eines früheren sehr leichtsinnigen Umgangs mit radioaktiven Substanzen an Lungenkrebs verstorben, der hatte damals in den frühen 70er Jahren wertvolle Anzeigeinstrumente, die noch weit früher mit radioaktiv strahlender Leuchtfarbe ab Werk versehen wurden, vor der Entsorgung und Verschrottung retten wollen, indem er damals noch nichtsahnend die Leuchtfarbe ohne besondere Schutzausrüstung abgekratzt hatte, bei sehr vielen dieser Instrumente.

Dabei musste er wohl das eine oder andere Partikelchen mit eingeatmet haben ........... die an und für sich nur sehr schwach strahlende Substanz wirkt jedoch als Alpha-Strahler über lange Jahre direkt IM Körper katastrophal und löste nach 20 Jahren eben den Krebs aus, der zwar früh entdeckt wurde, jedoch nach den Chemotherapien stets immer wieder erneut ausbrach, weil ja die Ursache nicht entfernt werden konnte.

Gestorben an so einer blöden Leuchtfarbe .............. tja, die Physik wirkt eben, lässt sich nicht austricksen.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Tschernobyl 30 Apr 2016 22:32 #5863

Dazu kommt, das Alphastrahlung einen deutlich höheren Ionisierungseffekt haben als Beta- oder Gammastrahlung.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Tschernobyl 04 Mai 2016 18:29 #5953

Bei der "Bundeszentrale für politische Bildung" gibt es auch einige Infos:
www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/dossier-u...1252/strahlung?p=all
(im Rahmen einer Aufsatz-Sammlung: www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/tschernobyl/ )

Gruß Thomas (S.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum