Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Gedankenexperiment Quantentelefon

Gedankenexperiment Quantentelefon 19 Mai 2016 15:10 #6244

Hallo Herr Lesch, Herr Gaßner und Community,

zuerst von mir ein herzlichen Glückwunsch Herr Gaßner. Nun habe ich eine Frage die mich schon lange als Laie umtreibt. Gibt es theoretisch die Möglichkeit z.B.ein Videotelefon zu bauen in dem die Information in Echtzeit übertragen werden? Also ist es möglich die erzeugten, verschränkten Teilchen in zwei Container zu Speichern (also in dem Fall zwei Telefone) und so wirken zu lassen das die Information in quasi Nullzeit von einem Telefon zum anderen geschickt werden. Das würde ja schließlich ermöglichen das wir zu Menschen die in einer Basis auf dem Mars sich befinden immer in Echtzeit kontakt haben könnten oder Satelliten wie die Voyager aussenden und sofort gesammelte Daten vom z.B. Neptun und seinen Monden bekämen. Schon mal vielen Dank für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Problem bei Gedankenexperiment mit der RT5.09Freitag, 23 Dezember 2016
Gedankenexperiment mit Spiegeln5.09Mittwoch, 23 August 2017
Gedankenexperiment und Logik5.09Dienstag, 15 Mai 2018
Gedankenexperiment - Zeitdilatation5.09Donnerstag, 12 April 2018
Gedankenexperiment zu Naturkonstanten-Zusammenhang5.03Montag, 21 März 2016
Gedankenexperiment: Photonenuhr ist "umgefallen" was nun?5.03Dienstag, 25 September 2018
Hilfe - verzweifele an Gedankenexperiment zur SRT5.03Montag, 21 Januar 2019
Gedankenexperiment: Photon-Bahnkurve5.03Donnerstag, 15 März 2018
Gedankenexperiment bewegte Lichtuhr5.03Sonntag, 18 November 2018
Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment4.97Sonntag, 22 Januar 2017

Gedankenexperiment Quantentelefon 19 Mai 2016 21:36 #6257

dbcphoenix schrieb: Gibt es theoretisch die Möglichkeit z.B.ein Videotelefon zu bauen in dem die Information in Echtzeit übertragen werden?


Nein, das ist nicht möglich. Wenn ich telefonieren will, dann will ich eine Information übertragen, die ich kenne, der Empfänger aber nicht. Dies geht niemals schneller als mit Lichtgeschwindigkeit - auch nicht mittels verschränkter Teilchen. Mit verschränkten Teilchen kann man durch beispielsweise gleichzeitige Spinmessung wissen, was der andere gemessen hat. Eine Botschaft kann man damit aber nicht übertragen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Gedankenexperiment Quantentelefon 19 Mai 2016 22:31 #6261

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
Hallo ihr beide. Und Willkommen dbcphoenix
Also ich finde es ist eine recht pessimistische aussage von ClausS, jedoch hat er recht mit einem verschränkten Quanten System kann da so keine Information übertragen werden, ABER!!! wer weiß wie sich die Qu-Bit Prozessoren da verhalten werden wenn man diese anfängt damit in kontakt zu bringen. Die ersten anlagen sind naja Haus groß und schaffen erstmal nur einzelne Sprünge. Aber gleich zu sagen NEIN in der Quantenphysik, ist eindeutig zu voreilig :D also meiner Ansicht nach so wie die Sache sich bis jetzt entwickelt, ist mehr als nur Rechnen möglich. Aber Verschränkung und Kommunikation hab ich schon in einem anderen Beitrag beschrieben, und es hat mehr mit Sahnetorte zu tun also Sci-Fi. Eindeutig! Ich rechne mit mehr als nur 100 Jahren bis da die ersten verschränkten Bauteile raus kommen.

Gruß Chris.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Gedankenexperiment Quantentelefon 20 Mai 2016 10:11 #6274

dbcphoenix schrieb: Gibt es theoretisch die Möglichkeit z.B.ein Videotelefon zu bauen in dem die Information in Echtzeit übertragen werden? Also ist es möglich die erzeugten, verschränkten Teilchen in zwei Container zu Speichern (also in dem Fall zwei Telefone) und so wirken zu lassen das die Information in quasi Nullzeit von einem Telefon zum anderen geschickt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan


Dazu müsste erst mal einwandfrei bewiesen werden, DASS hier etwas mit Überlichtgeschwindigkeit passiert, also INSTANTAN.

Meiner Meinung nach sollte das in diesem Universum NICHT möglich sein, wenn doch, wäre die gesamte Relativitätstheorie hinfällig. Oder zumindest stark erweiterungsbedürftig.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Gedankenexperiment Quantentelefon 21 Mai 2016 13:16 #6316

Hallo dbcphoenix,

Schliesse mich teilweise der meinung von Chris an, würde ihre Frage aber gerne noch er gänzen.

Würde dieses Telefon auch aus einem Schwarzenloch herraus Funktionieren ?

Zur Lichtgeschwindigkeit,

Ein Lichtstrahl ( Radiowelle ect. ) von der Erde zum Saturn braucht ca. 50 min.
Nur man angenommen wir könnten ein Raumschiff bauen das 95% Lichtgeschwindigkeit erreicht. Dann brauchen die Insassen für diese Stecke ca. 7 min.
Im vergleich zur überwundenen Strecke wäre das ca. 7 fache Lichtgeschwindigkeit.

Interessant wäre auch die Frage was passiert wenn man eine Quantenverschränkte Uhr bauen würde ( also 2 Uhren die verschränkt sind) und eine auf der Erde bläst und die andere in das oben genante Raumschiff verbringt.

Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedankenexperiment Quantentelefon 21 Mai 2016 15:05 #6318

Chwolka schrieb: Zur Lichtgeschwindigkeit,

Ein Lichtstrahl ( Radiowelle ect. ) von der Erde zum Saturn braucht ca. 50 min.
Nur man angenommen wir könnten ein Raumschiff bauen das 95% Lichtgeschwindigkeit erreicht. Dann brauchen die Insassen für diese Stecke ca. 7 min.
Im vergleich zur überwundenen Strecke wäre das ca. 7 fache Lichtgeschwindigkeit.


Zweimal Vorsicht:

- Man muss die Bezugssysteme trennen. Im Bezugssystem Erde-Saturn hat das Raumschiff ca. 55 Minuten gebraucht. Und auch im Bezugssystem Raumschiff war der Lichtstrahl schneller. Für den Lichtstrahl selbst vergeht übrigens überhaupt keine Zeit.

- Von Insassen sollte man nicht sprechen, wenn ein Raumschiff auf der kurzen Strecke Erde-Saturn auf 95% c bescheunigen und wieder abbremsen soll. Die dafür nötigen Beschleunigungen überlebt kein Lebewesen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Gedankenexperiment Quantentelefon 21 Mai 2016 16:16 #6319

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
Ja ClausS das Fliegende Objekt was auch immer es sein soll darf nur so wenig wie möglich Fläche haben, schon das kleinste Staubkorn...., naja egal wir weichen aus,.... und versetzen alles andere in Rotation... also ich möchte nicht wissen was sich da so alles abspielt bei der Geschwindigkeit wenn ein Objekt mit solche gewaltigen Maßen Zuwachs am Asteroiden Gürtel vorbeifliegt...
Das nicht gut bitte nicht machen Chwolka :D

Grus Chris.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Gedankenexperiment Quantentelefon 21 Mai 2016 16:50 #6320

Ja/Nein, aber der Astronaut der aus dem Raumschiff steigt, berichtet von ca. 7 min flug Zeit, seinem Astronauten Kollegen der auf dem Satur steht und auf ihn gewartet hat. Und der wird, ja hoffentlich, den Informationen seines Kollegen Glauben schenken. Aus sicht des Astronauten im Raumschiff, hat er gerade Information mit Überlichtgeschwindigkeit überbracht. Ich meine das man die die Bezugssysteme nicht grundsätzlich getrennt kann.

Ja das wird nach heutigen erkenntnisen keiner Überleben, sollte aber auch nur ein verdeutlichendes Beispiel sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedankenexperiment Quantentelefon 21 Mai 2016 17:00 #6321

Es geht hier nicht um die Technische machbarkeit sondern nur um die relativistischer Effekt die die Physik als Phänomene bereithält.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedankenexperiment Quantentelefon 21 Mai 2016 20:55 #6324

Chwolka schrieb: Ja/Nein, aber der Astronaut der aus dem Raumschiff steigt, berichtet von ca. 7 min flug Zeit, seinem Astronauten Kollegen der auf dem Satur steht und auf ihn gewartet hat. Und der wird, ja hoffentlich, den Informationen seines Kollegen Glauben schenken. Aus sicht des Astronauten im Raumschiff, hat er gerade Information mit Überlichtgeschwindigkeit überbracht. Ich meine das man die die Bezugssysteme nicht grundsätzlich getrennt kann.


Aufgrund der Längenkontraktion im Bezugssystem des Astronauten hat er die Information nicht mit Überlichtgeschwindigkeit überbracht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Gedankenexperiment Quantentelefon 21 Mai 2016 22:17 #6327

Ja genau Längenkotraktion und Zeitdelation ermöglichen ihm es ...Er hat für die Strecke 7 min gebraucht, die aus sicht des anderen Astronauten, knapp 1 Mrd km lang ist und in 55min zu überwinden ist mit 95% c ... So jetzt steigt der Astronaut aus seinem Raumschiff aus und schau zurück zur Erde was sieht er ? 1 Mrd Km die er in 7 min überwunden hat. Wenn er jetzt nachrechnet, kommt er auf ca 7 fache c ohne je c überschritten zu haben. Ob er dabei den Raum gekrümmt die Zeitverbogen oder 2 Götter bestochen hat ist wuppe. Er hat aus seiner sich die Stecke in 7 min überwunden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedankenexperiment Quantentelefon 24 Mai 2016 11:07 #6463

seine Armband Uhr zeigt imübrigen auch an das nur 7 min vergangen sind seit seiner Abreise ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedankenexperiment Quantentelefon 24 Mai 2016 20:12 #6486

Chwolka schrieb: Ja genau Längenkotraktion und Zeitdelation ermöglichen ihm es ...Er hat für die Strecke 7 min gebraucht, die aus sicht des anderen Astronauten, knapp 1 Mrd km lang ist und in 55min zu überwinden ist mit 95% c ... So jetzt steigt der Astronaut aus seinem Raumschiff aus und schau zurück zur Erde was sieht er ? 1 Mrd Km die er in 7 min überwunden hat. Wenn er jetzt nachrechnet, kommt er auf ca 7 fache c ohne je c überschritten zu haben. Ob er dabei den Raum gekrümmt die Zeitverbogen oder 2 Götter bestochen hat ist wuppe. Er hat aus seiner sich die Stecke in 7 min überwunden.


Ein Photon hätte für diese Strecke 0,00 Sekunden gebraucht im eigenen Bezugsystem. Daher war der Astronaut in seinem eigenen Bezugssystem deutlich langsamer...

Man muss bei diesen Betrachtung immer genau die Bezugssysteme unterscheiden.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Gedankenexperiment Quantentelefon 24 Mai 2016 20:42 #6487

Okay, der Raumschiff Astronaut vergleicht seine Armband Uhr mit dem des Astronaten auf dem Saturn. SIe stellen fest das die des R.Austonauten 47 min nach geht. Somit hat der R. Austronaut etwas aus einen Bezugssystem in das andere Bezungsystem tansferier.

Also das Photon war in seinem system ∞ schnell unterwgs und das Astonaut mit 7 fache c

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedankenexperiment Quantentelefon 26 Mai 2016 23:03 #6565

www.weltderphysik.de/gebiet/theorie/news...krowellen-simuliert/

Damit ist das Quantentelefon nicht mehr ganz unmöglich!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedankenexperiment Quantentelefon 27 Mai 2016 13:10 #6578

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
Ja ist es nicht, keine sorge, wir werden davon nix erfahren. Vergleiche es mit der ersten Erfahrung von Atomen und die eigentliche Arbeit mit diesen. So in etwa kann man das hier betrachten, da in den Quanten-Gattern ein Control Bit immer noch sein muss, damit eine Schaltung realisiert werden kann. Und somit ist und bleibt VORERST eine klassische Verbindung unumgänglich, wenn man Informationen darüber übertragen möchte, also mit riesengroßen Leitungen die man nicht mehr sehen kann aber in vergleich zu der rechen Einheit sind diese sehr, sehr groß.
Und das ist eigentlich auch der sinn der Sache wieso man da an solchen Sachen baut, um von dieser ineffizienten Halbleiter Technik weg zu kommen.
Bis daraus ein Telefon sein wird wo keine klasische Verbindung benötigt wird.... wohl noch dauern, ich sag dazu Erde ist dann wie Coruscant.
Aber was so Rechner betrifft, nun die Ersten Quanten gatter sind scheinbar nicht nur auf Papier, also es schaut gut aus das die Jetzt Junge Generation noch viel von so Maschinen da sehen wird, bis das dann ins Haushalt kommt und scheinbar direkt noch am selben tag komplett ins Altag integriert wird, erscheint ja jetzt schon als normal, wird aber noch lange dauern. Das ist Grausam was wir uns da antun, NICHT das Irgendwann einer das falsche mit dem falschen zusammen baut, spielt eine falsche Software auf und Lässt es ins freie,... nein ich denke da besser nicht weiter....zurück zu deine Frage:

Also Quanteninformatik ja, Komplett verschränktes Telefon vorerst wohl nicht wirklich.

Gruß Chris.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Gedankenexperiment Quantentelefon 27 Mai 2016 15:20 #6581

Servus Chris,

Ich würde mal sagen die Anwendungsmöglichkeiten eines Quatentelefon/Sonden/ect. sind Gigantisch - Unheimlich. Wenn auch erst in 100 Jahren oder in 20 ;) Aber warscheinlich wird man es erst ein mal sehr lange geheimhalten ...

Habe aber mal eine Frage:

Entsteht bei verschränkten Teilchen Wärme wenn sie von einem zustand in eine anderen wechseln ?

Beste Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum