Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment

Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment 21 Jan 2017 00:54 #11437

Mein Gedankenexperiment besteht aus einem Schalter, welcher ausgeschaltet die Zeit vorwärts laufen lässt und eingeschaltet die Zeit rückwärts laufen lässt, einem elektrisch geladenem Objekt, und einem elektrischen, der Einfachheit halber homogenen, Feld. Die Kraft auf unser Objekt wirke o.B.d.A. nach rechts.
Als Ausgangssituation lassen wir das Objekt sich eine Weile im Feld bewegen.

Das Gehirn sagt uns, es bewegt sich zunächst bei ausgeschaltetem Schalter beschleunigt nach rechts. Schalten wir nun Ein hat man gedanklich die Vorstellung das Objekt müsste sich nun nach links bewegen und dabei abbremsen.

Physikalisch gesehen sieht es jedoch anders aus: Betrachten wir vorwärts laufende Zeit vergleichen wir für eine bestimmte Dauer delta_t zwei Zeitpunkte t_1 und t_2 wobei t_1 zeitlich vor t_2 eintritt, so dass t_2 - t_1 = delta_t. Unser Objekt beschleunigt dann von der Geschwindigkeit v_0 auf v_0 + a*delta_t =: v_1. Schalten wir nun Ein wird t_2 vor t_1 eintreten, womit sich die Dauer zu t_1 - t_2 = - delta_t berechnet. Man erhält dass sich das Objekt von der Geschwindigkeit v_1 auf v_1 + a*(- delta_t) =v_0 abbremst, jedoch weiterhin nach rechts bewegt.

Spielt uns da unser Arbeiten mit Erinnerung und Voraussicht einen Streich? Oder sollte man besser nicht darüber nachdenken, weil es keine rückwärts laufende Zeit gibt? :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Im Gehirn ist es dunkel6.92Freitag, 23 Dezember 2016
Argumente gegen die "Klimalügen Anhänger"6.11Samstag, 10 Dezember 2016
Pamphlet gegen die Erklärung der Dunklen Energie als negativer5.97Montag, 29 August 2016
Gedankenexperiment und Logik5.09Dienstag, 15 Mai 2018
Gedankenexperiment mit Spiegeln5.09Mittwoch, 23 August 2017
Problem bei Gedankenexperiment mit der RT5.09Freitag, 23 Dezember 2016
Gedankenexperiment - Zeitdilatation5.09Donnerstag, 12 April 2018
Gedankenexperiment Quantentelefon5.09Freitag, 27 Mai 2016
Gedankenexperiment zu Naturkonstanten-Zusammenhang5.03Montag, 21 März 2016
Gedankenexperiment: Photon-Bahnkurve5.03Donnerstag, 15 März 2018

Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment 21 Jan 2017 10:16 #11439

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
Zeit und Richtung Angabe?.... autsch.... nicht gut, bitte nicht machen. Ist nicht nur unnötig sondern auch verwirrend. Die Angabe der Entropie ist denke ich ausreichend oft durch gekaut, bitte, bitte, BITTE! diese nicht mehr so unterwandern das solche Gedanken überhaupt platz finden. Zeit läuft weder in die eine noch in die andere Richtung, Zeit ist eine Änderungs Wahrnehmung.
Ich finde Zeit ist das einfachste Phänomen überhaupt jedoch am schwersten allgemein zu verdeutlichen.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment 22 Jan 2017 11:31 #11453

Kannst du genauer erklären was am Konzept stört? Für mich hört sich das so an als wären es die Wörter vorwärts und rückwärts. Aber das sind halt sprachliche Modellierungsversuche, inwiefern die unschön sind, habe ich nie genau betrachtet.

Zeitpunkte sind doch festgelegt oder etwa nicht? Die Mathematik sagt jedenfalls eindeutig dann, dass t_2 - t_1 = - (t_1 - t_2)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment 22 Jan 2017 17:58 #11460

Ich verstehe nicht wie du darauf kommst das der Geschwindigkeitsvektor bei Zeitumkehr immer noch nach rechts zeigt.

Gruß
Merilix

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment 22 Jan 2017 19:09 #11463

Vorwärts laufende Zeit: Das Objekt ist zum Zeitpunkt t_1 am Ort A, bei t_2 am Ort B => Objekt bewegt sich nach rechts.
Nach Zeitumkehr wird zuerst Ort B bei t_2 erreicht, danach A bei t_1 => das Objekt bewegt sich nach links.

Der Geschwindigkeitsvektor ist die Ableitung der Änderung des Ortsvektor nach der Zeit: v = dr/dt. Änderst du die Richtung der Zeit, ändert sich auch die Richtung des Geschwindigkeitsvektors.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum