Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Größe des Universums?

Größe des Universums? 17 Aug 2018 01:36 #40217

Hiho ich habe zur Größe des Universum mal ein paar Fragen.
Je nach Vortrag hört man immer das Universum ist zwischen 13,5 und 15 Mrd Lj groß. Nun sah ich einen Vortrag über das Hubbelteleskop.
Wir können aktuell 14 mrd Lj mit dem Hubbelteleskop ins Universum gucke, allerdings auf Athomarerebene 46 mrd Lj.

1. wenn wir 46mrd Lj schauen können bezüglich Atomen, müsste das Universum doch größer sein.

2. wenn wir (Anhang) nicht mittig im universum sitzen, kann das Universum auf der einen Seite ja 7 mrd Lj groß sein aber auf der anderen Seite können wir halt nicht weiter als diese 14 mrd lj weit schauen, aber vllt geht es ja doch weiter?

3. Wie können wir das eigl mithilfe der Hintergrundstrahlung bestimmen, denn diese Strahlung geht ja vom Zentrum des Universums bis zu den Räündern, wir sind nicht das zentrum, also woher wissen wir wie lange diese starhlung unterwegs ist und nur weil sie da ist, heißt das ja nicht dass sie dahinten woe wir hinschauen auch herkommt.

Vielen dank für die Antworten

LG Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Größe des Universums ./. Urknall8.85Donnerstag, 28 April 2016
Frage: Größe des Universums8.85Montag, 18 März 2019
Maximale Größe des Universums8.85Donnerstag, 20 April 2017
Aussagen von Harald Lesch zu Form und Größe des Universums8.56Dienstag, 30 August 2016
Größe der Voids5.09Sonntag, 16 Juli 2017
Wie entstehen große Sterne?5.03Donnerstag, 30 November 2017
(Gelöst) Avatar Größe5.03Samstag, 08 September 2018
Große Durchbrüche in den letzten 50 Jahren.4.98Donnerstag, 24 März 2016
B Der maßlos große Raum aller Buchstabenkombinationen4.92Montag, 16 April 2018
Antibiotika Resistenzen als große Gefahr für die Menschheit4.92Dienstag, 19 März 2019

Größe des Universums? 17 Aug 2018 10:49 #40225

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173
Hallo Martin, ich versuch mich mal an der Antwort.
Die sichtbare Größe wird nicht durch die räumliche sondern durch die zeitliche Ausdehnung begrenzt. Wenn das Universum 15 Mrd Jahre alt ist, ist die Sicht auf diese 15 Mrd Lichtjahre begrenzt.
Weil das Universum expandiert, sind die Lichtquellen, die seinerzeit, als das Licht sich auf den Weg zu uns gemacht hat, 15 Mrd Jahre entfernt waren, heute tatsächlich 46 Mrd Jahre von uns entfernt (hab die Zahl jetzt nicht überprüft). So kann man eine Mindestgröße für das Universum errechnen. Wie groß es tatsächlich ist weiß keiner. Es kann auch unendlich groß sein.
Von einem Zentrum oder einem Rand des Universums kann man nicht sinnvoll sprechen.
Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS, MartinTheorie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Größe des Universums? 17 Aug 2018 16:36 #40261

Für das Universum kann man denke ich nur eine Mindestgröße angeben.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Größe des Universums? 18 Aug 2018 20:02 #40351

stm schrieb: Von einem Zentrum oder einem Rand des Universums kann man nicht sinnvoll sprechen.


Danke für deinen Erläuterungsversuch. Eine Frage stellt sich mir trotzdem.

Da sich das Universum mit gleicher Energie in alle Richtungen ausdehnt, müsste es doch ein Zentrum (der Ort des Urknalls) geben.
Klar weißt ich, da niemand den "Rand" des Universums kennt ist der Ort des Urknalls bzw das genaue Zentrum nicht bestimmbar, dennoch könnte es eventuell auf Grund der Hintergrundstrahlung berechnbar sein oder?

Oder ist bekannt, dass z.B. an besimmten Stellen des Universums durch eine höhere Konzentration von DM die Expansion des Universums beeinträchtigt wird? (nicht gleiche ausbreitung??)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Größe des Universums? 18 Aug 2018 20:14 #40354

stm schrieb: Weil das Universum expandiert, sind die Lichtquellen, die seinerzeit, als das Licht sich auf den Weg zu uns gemacht hat, 15 Mrd Jahre entfernt waren, heute tatsächlich 46 Mrd Jahre von uns entfernt (hab die Zahl jetzt nicht überprüft).

Das ist falsch. Die last scattering surface die heute ca. 45 MillIarden Lichtjahre von uns entfernt ist war als sich das Licht damals auf den Weg zu uns gemacht hat ca. 41 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Das kannst du sehr schnell im Kopf ausrechnen, denn die Rotverschiebung ist z=1089 und der Skalenfaktor 1/(z+1).

Meine Zahlen kennend,

Folgende Benutzer bedankten sich: MartinTheorie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Größe des Universums? 18 Aug 2018 20:46 #40359

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173

Yukterez schrieb: Das kannst du sehr schnell im Kopf ausrechnen...

Auch das ist falsch. Du kennst zwar deine Zahlen, aber nicht meinen Kopf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Größe des Universums? 18 Aug 2018 21:04 #40362

MartinTheorie schrieb: Da sich das Universum mit gleicher Energie in alle Richtungen ausdehnt, müsste es doch ein Zentrum (der Ort des Urknalls) geben.


Der Urknall hat das gesamte damalige Universum ausgefüllt. Daher gibt es heute kein Zentrum, da alles aus dem Urknall hervorging.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Größe des Universums? 19 Aug 2018 02:41 #40371

Vielleicht sollte man noch ergänzen, es ist die Raumzeit, die sich ausdehnt und zwar überall, auch direkt in uns. Dadurch wird die Materie quasi mitgerissen, wobei auf kleinen Skalen (damit meine ich inklusive lokaler Galaxiengruppen!) die Anziehungskräfte (elektromagnetisch und Gravitation) untereinander stärker sind als die Expansion. Der Effekt der Expansion ist weiter entfernt von uns nur deshalb größer, weil sich das über die enorme Entfernung aufsummiert.
Ein fiktiver Leser in 10 Milliarden Lichtjahren Entfernung nimmt selbst auch praktisch keine Expansion an sich oder seiner Nachbargalaxien wahr, während er denkt, daß wir verdammt schnell wegfliegen.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha
Folgende Benutzer bedankten sich: MartinTheorie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Größe des Universums? 23 Aug 2018 22:35 #40804

Danke für die vielen Erklärungen.
Was mich wundert sind halt diese riesigen Zahlen, wie zum Bespiel 41, 46, 78 mrd Lj und 41, 46 mrd Jahre alt.
Wenn das Universum 13-15 mrd Jahre alt ist und Lichtgeschwindigkeit eine Konstante ist, die maximale, immer gleichbleibende Geschwindigkeit, die nie übertroffen werden kann. Wie kann das Universum dann in Überlichtgeschwindigkeit wachsen?
15 Mrd Jahre = 15 mrd Lj Ausdehnung also maximal 30 mrd Lj Durchmesser...

Wobei ich denke, das münzt aus meiner Vorstellung des Zentralen Urknalls...
Außerdem merke ich gerade, dass ich eine Sache Vergessen habe...

15 mrd Jahre (Zeit) sind ja nicht 15 mrd Lj (entfernung) sondern 15 mrd Echte Jahre werden sicherlich anders in Relativerzeit des Lichtes gesehen oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Größe des Universums? 23 Aug 2018 22:59 #40805

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173

MartinTheorie schrieb: Wenn das Universum 13-15 mrd Jahre alt ist und Lichtgeschwindigkeit eine Konstante ist, die maximale, immer gleichbleibende Geschwindigkeit, die nie übertroffen werden kann. Wie kann das Universum dann in Überlichtgeschwindigkeit wachsen?

Die Lichtgeschwindigkeit ist die größtmögliche Geschwindigkeit für alles, was sich im Raum bewegt. Wenn der Raum selbst expandiert, ist das eine ganz andere Geschichte.
Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum