Bitte hier abstimmen zum Buchcover Zur Abstimmung

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Philosophie, Theologie...........

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 05:11 #49755

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1
Philosophie, Theologie (Religion), Jura.... ist alles unnötig.


Dafür gibts die: Naturwissenschaft


Oberes sind alles unfähige Wissenschaften (Pseudowissenschaften bzw. gar keine Wissenschaft)
Beispiel:
Philosophie, weiß nicht mal was der Sinn des Lebens ist
Theologie, kann nicht definieren was >Gott< ist
Jura, kann nicht definieren was >Recht< ist
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Philosophie6.09Donnerstag, 24 Dezember 2015
Philosophie der Naturwissenschaft6.02Freitag, 28 Oktober 2016
Philosophie- Freier Wille?5.96Dienstag, 10 Oktober 2017
Technik und Philosophie ..... schließt sich das nicht gegenseitig aus?5.76Dienstag, 02 Oktober 2018

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 06:44 #49758

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1011
  • Dank erhalten: 98

Miranda schrieb: Philosophie, Theologie (Religion), Jura.... ist alles unnötig.
Dafür gibts die: Naturwissenschaft
Oberes sind alles unfähige Wissenschaften (Pseudowissenschaften bzw. gar keine Wissenschaft)
Beispiel:
Philosophie, weiß nicht mal was der Sinn des Lebens ist
Theologie, kann nicht definieren was >Gott< ist
Jura, kann nicht definieren was >Recht< ist

Ich weiß nicht, wie Du "Naturwissenschaften" definierst, aber es gibt hier grundsätzlich Definitionen, also kann man maximal über Detailaspekte der Naturwissenschaften diskutieren, aber nicht über Grundsätzliches.
Und es gibt in den übrigen, von Dir genannten "Pseudowissenschaften" sehr wohl Definitionen, bzw. Modellbilder, die das definieren, was Du als nicht existent ansiehst.
In der Philosophie gibt es genug Strömungen, die versuchen den Sinn des Lebens zu begreifen. Außerdem ist sie die Mutter aller Wissenschaften, aus der ebenso die Naturwissenschaften abstammen.
Theologie: In jeder Religion wird der Gottesbegriff festgelegt und wenn oft nicht definiert, so doch als wesentlicher Bestandteil dargestellt. Wer's braucht.
In den Rechtswissenschaften wird mit jedem Paragrafen definiert was "Recht" ist. Dass das natürlich nichts mit "Gerechtigkeit" zu tun hat, liegt auf einer anderern Ebene.
Deshalb sehe ich deinen Post etwas verwundert an, was willst Du damit erreichen?

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 07:03 #49759

Miranda schrieb: Philosophie, Theologie (Religion), Jura.... ist alles unnötig.

Mein Leben ist voll von Dingen die unnötig sind und doch habe ich sie .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 08:26 #49762

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1

wl01 schrieb:
es gibt hier grundsätzlich Definitionen
......wird mit jedem Paragrafen definiert was "Recht" ist

O.k. dann beantworte mir doch mal bitte was Du unter Definition verstehst:


Definition
des Begriffes: -Definition-

Eine Definition, ist
...........................................................................................................................
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 08:35 #49763

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1

heinzendres schrieb: Mein Leben ist voll von Dingen die unnötig sind und doch habe ich sie .

unnötig und auch unsinnig ?
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 09:29 #49766

Hallo Miranda,
die Beschäftigung mit deinen Gedanken erscheint mir sehr schnell beendet und unergiebig. Du nennst dich selbst Amateur. Da du Definition liebst: Ein Amateur handelt aus Liebhaberei, oder wird - von anderen - als jemand charakterisiert, der aus unzureichender Kenntnislage urteilt und an sich versagt. Den ersten Teil der Definition will ich dir zugestehen, erkenne aber deutlich den 2. Teil bei dir. An anderer Stelle schreibst du, dass du dich 20 Jahre der Grundlagenforschung (welche?) gewidmet hast. Das muss tasächlich aus Liebe geschehen sein. Vom Aufwand her bis du weder tief noch umfangreich vorgedrungen.
Nehmen wir einmal die Physik als pars pro toto, da kann ich dir nur empfehlen, dir einmal die kurze Vorlesungsreihe von Lesch zur Naturphilosophie zu gönnen (auch auf you tube). Die von dir als Richtschwert genannte Begriffsdefinition in der Physik ist sicher nicht ihe Hauptaufgabe. Sie untersucht Phänomene und versucht ihnen eine verwertbare Beschreibung zu geben. Eine Propädeutik mit einer sauberen Begriffsdefinition ist sicher nicht zentraler Gegenstand und erkennbar (auch) in der Physik nicht vorhanden. Im Makro-Bereich macht sich die Physik die Mehrdeutigkeit der Sprache zunutze und entlehnt kräftig Begriffe aus der Alltagssprache (wie z.B. Feld, Ladung usw. und wird davon natürlich auch wieder eingeholt). Im Mikro-Bereich wird es eher noch dunkler. Ein wirklich nicht zu Ende beschriebenes Etwas erhält mit quarks eine ebenso uneindeutige Entlehnung aus Salingers "Fänger im Roggen". Zur Unterscheidung erhalten diese dann auch up und down, Geschmack und Farbladung. Für sich selbst erklären die aus meiner Sicht intrinsisch nichts, aber aus dem Ergebnis scheint das irgendwie zu stimmen. Auch die Einheiten in der Physik sind sehr oft mehrdeutig.
Wie halten Physiker und Physikerinnen, die religiös sind oder auch Philosophie lieben (das sind eine Menge) dein Urteil nur aus? Bis jetzt wird wohl ein ernstzunehmender Physiker sich antinomischen Begriffen wie Gott, Urgrund usw. aus der Naturwissenschaft heraus entziehen. Ganz schräg wird es, wenn ich deine hingehauenen Begriffsbeispiele sehe. Zum einen erläuterst du den Begriff "Urknall" damit, dass es ihn nicht gibt. Dass ist mit Sicherheit keine Begriffsklärung. Entweder steht der Begriff für nichts, dann ist es auch kein Begriff. Oder du verneinst die vorhandene Definition dieses Begriffs. Wenn du die aber verneinst, musst du dich aber doch für eine Aussage entscheiden, die du dann verneinen kannst. Dann aber stellst du dich gegen die momentan herrschende Lehrmeinung der Physik, was diese dann auch wieder uneindeutig macht. Oder du erklärst den Begriff "Natur" durch "Alles", was auch wieder ein nicht definierter Begriff ist. An der Stelle höre ich mal auf, weil weiteres wohl fruchtlos bleibt.


Folgende Benutzer bedankten sich: wl01

Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 11:28 #49767

Miranda schrieb:

heinzendres schrieb: Mein Leben ist voll von Dingen die unnötig sind und doch habe ich sie .

unnötig und auch unsinnig ?


ich brauche die dinge nicht zum überleben , genauso wenig wie philosophie . aber ich habe diese dinge weil ich sie wollte ( manche auch nicht ) . so ist das auch mit religion und philosophi sie sind in der Physik unnötig aber viele wollen sie doch darin haben .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 19:54 #49784

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 20:08 #49786

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1011
  • Dank erhalten: 98

Miranda schrieb: @ wl01
und das wars schon?

Ich denke die anderen Diskutanten haben Dir schon die richtige Antwort gegeben. Weshalb sollte ich da noch etwas einfügen?

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Grundsätzliches 15 Mär 2019 20:20 #49790

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1
An dieser Stelle möchte ich auf mein geschlossenes Thema >Grundsätzliches< in der Rubrik: Alternative Weltbilder / Theorien
hinweisen (weil es dort nicht mehr möglich ist):

ClausS
ClausSs Avatar
Online
Moderator
Moderator
Beiträge: 2558
Dank erhalten: 639

Moderatoren Hinweis

Hallo Miranda,

was Du als neues Forumsmitglied (willkommen!) noch nicht wissen kannst: Wir haben die Rubrik Alternative Weltbilder geschlossen. Persönliche alternative Weltbilder können daher in diesem Forum nicht mehr diskutiert werden.

Ich bitte um eine Begündung ?
Die Rubrik ist nicht geschlossen. ................ Habe mich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gewendet - Bisher ohne Antwort
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 20:30 #49791

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1

wl01 schrieb: Weshalb sollte ich da noch etwas einfügen?

Weil die Frage an Dich gestellt war. - also ich warte noch auf die Antwort
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 21:19 #49794

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1

D.Rajic schrieb: Hallo Miranda,
die Beschäftigung mit deinen Gedanken erscheint mir sehr schnell beendet und unergiebig. Du nennst dich selbst Amateur. Da du Definition liebst: Ein Amateur handelt aus Liebhaberei, oder wird - von anderen - als jemand charakterisiert, der aus unzureichender Kenntnislage urteilt und an sich versagt. Den ersten Teil der Definition will ich dir zugestehen, erkenne aber deutlich den 2. Teil bei dir. An anderer Stelle schreibst du, dass du dich 20 Jahre der Grundlagenforschung (welche?) gewidmet hast. Das muss tasächlich aus Liebe geschehen sein. Vom Aufwand her bis du weder tief noch umfangreich vorgedrungen.
Nehmen wir einmal die Physik als pars pro toto, da kann ich dir nur empfehlen, dir einmal die kurze Vorlesungsreihe von Lesch zur Naturphilosophie zu gönnen (auch auf you tube). Die von dir als Richtschwert genannte Begriffsdefinition in der Physik ist sicher nicht ihe Hauptaufgabe. Sie untersucht Phänomene und versucht ihnen eine verwertbare Beschreibung zu geben. Eine Propädeutik mit einer sauberen Begriffsdefinition ist sicher nicht zentraler Gegenstand und erkennbar (auch) in der Physik nicht vorhanden. Im Makro-Bereich macht sich die Physik die Mehrdeutigkeit der Sprache zunutze und entlehnt kräftig Begriffe aus der Alltagssprache (wie z.B. Feld, Ladung usw. und wird davon natürlich auch wieder eingeholt). Im Mikro-Bereich wird es eher noch dunkler. Ein wirklich nicht zu Ende beschriebenes Etwas erhält mit quarks eine ebenso uneindeutige Entlehnung aus Salingers "Fänger im Roggen". Zur Unterscheidung erhalten diese dann auch up und down, Geschmack und Farbladung. Für sich selbst erklären die aus meiner Sicht intrinsisch nichts, aber aus dem Ergebnis scheint das irgendwie zu stimmen. Auch die Einheiten in der Physik sind sehr oft mehrdeutig.
Wie halten Physiker und Physikerinnen, die religiös sind oder auch Philosophie lieben (das sind eine Menge) dein Urteil nur aus? Bis jetzt wird wohl ein ernstzunehmender Physiker sich antinomischen Begriffen wie Gott, Urgrund usw. aus der Naturwissenschaft heraus entziehen. Ganz schräg wird es, wenn ich deine hingehauenen Begriffsbeispiele sehe. Zum einen erläuterst du den Begriff "Urknall" damit, dass es ihn nicht gibt. Dass ist mit Sicherheit keine Begriffsklärung. Entweder steht der Begriff für nichts, dann ist es auch kein Begriff. Oder du verneinst die vorhandene Definition dieses Begriffs. Wenn du die aber verneinst, musst du dich aber doch für eine Aussage entscheiden, die du dann verneinen kannst. Dann aber stellst du dich gegen die momentan herrschende Lehrmeinung der Physik, was diese dann auch wieder uneindeutig macht. Oder du erklärst den Begriff "Natur" durch "Alles", was auch wieder ein nicht definierter Begriff ist. An der Stelle höre ich mal auf, weil weiteres wohl fruchtlos bleibt.

Hallo,
naja Du integrierst hier auch noch meine anderen Themen (das geschlossen wurde) mit hier rein. Du kritisierst meine Gedanken,
siehst aber gleichzeitig dass die etablierte Physik auch unzulänglich ist. Was willst Du nun?
Ja ich bin Amateur - weil ich kein Profi bin. (Fehler können aber sehr wohl beide machen, wird dir wohl auch klar sein)
Und nein ich habe das nicht aus Liebe gemacht, sondern aus einer Notwendigkeit heraus.
Grundlagen welche? ich kann dazu einiges sagen, ob Du es verstehst ist eine andere Frage. Du bist dir in deinem Text selbst nicht schlüssig, was Du eigentlich willst.
Und lange Texte ist eh nicht so mein Ding, - besser kurz und treffend.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 21:47 #49795

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1

heinzendres schrieb:
ich brauche die dinge nicht zum überleben , genauso wenig wie philosophie . aber ich habe diese dinge weil ich sie wollte ( manche auch nicht ) . so ist das auch mit religion und philosophi sie sind in der Physik unnötig aber viele wollen sie doch darin haben .

Aber auf meine Frage (Sinn oder Unsinn?) bist Du nicht eingegangen.

Was Religion usw. betrifft:
Religion... kann man vergleichen mit einer Beinprothese
fehlt das Bein, dann ist sie wichtig.
(Bei nichtunzulänglichen Leuten, ist sie Unsinn)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 15 Mär 2019 22:52 #49800

Miranda schreibt:

Und nein ich habe das nicht aus Liebe gemacht, sondern aus einer Notwendigkeit heraus.
Grundlagen welche? ich kann dazu einiges sagen, ob Du es verstehst ist eine andere Frage. Du bist dir in deinem Text selbst nicht schlüssig, was Du eigentlich
willst.

Ja, deine Leidenschaft für Sinnentleertes ist auffällig und wird auch noch durch schräge Interpretationen begleitet. Qed! Übrigens: Eine Vorliebe für Kurzes ist nicht selten ein Produkt des undifferenzierten Denkens. Viel Spaß bei deinen weiteren Diskussionen, an denen ich nicht teilnehmen werde.



Dieses Thema wurde gesperrt.

Philosophie, Theologie........... 16 Mär 2019 02:03 #49804

  • Miranda
  • Mirandas Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Naturwissenschaftler
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1

D.Rajic schrieb:
für Sinnentleertes

Das ist deine Meinung (in der richtigen Wissenschaft zählen: Tatsachen)

Eine Vorliebe für Kurzes ist nicht selten ein Produkt des undifferenzierten Denkens.

ist möglich, aber aussageprägnanter wäre: falsches oder richtiges Denken
Z.B. Physiker sollten ihre Aussagen auch kurz halten wenn sie zur 'Weltformel' gelangen wollen
Aussagen in Romanform bedeutet z.B., dass sie da noch weit entfernt sind.

...Diskussionen, an denen ich nicht teilnehmen werde.

ja danke.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum