Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Ich bin neu hier.

Ich bin neu hier. 09 Feb 2017 11:12 #11859

Ich hatte während meiner gesamten Schulzeit in Physik eine 4, und das auch nur, weil ich so einen braven Eindruck gemacht habe. Man könnte sagen, ich habe mich bemüht. Ich hatte Mühe.

Doch damals gab es ja noch nicht diesen tollen Youtube-Channel. Ich möchte sagen, dass ich noch nie etwas so Verständliches über Physik gehört habe.

Ich werde auch gleich eine Diskussionsfrage ins Forum stellen, über die expandierende Raumzeit.

Der Vortrag über die expandierende Raumzeit hat mich sehr beeindruckt, doch mir ist noch einiges unklar. Als Erstes ist mir aufgefallen, dass in Hubble's Diagramm die Entfernung auf der X-Achse eingetragen war, die Fluchtgeschwindigkeit auf der Y-Achse. Beim Diagramm von Perlmutter, Schmidt und Riess ist es umgekehrt.

Die drei bekamen den Nobelpreis für die Beobachtung, dass der Zusammenhang zwischen Entfernung und Fluchtgeschwindigkeit nicht linear ist. Andere haben daraus die Schlussfolgerung gezogen, dass sich das Universum „am Rand“ schneller ausdehnt als „in der Mitte“. Ich habe Probleme, diese Schlussfolgerung nachzuvollziehen.

Soviel habe ich verstanden:
Schwaches Licht bedeutet große Entfernung, Rotverschiebung bedeutet Fluchtgeschwindigkeit, starke Rotverschiebung bedeutet starke Fluchtgeschwindigkeit. Hubble sah eine lineare Relation zwischen der Entfernung und der Fluchtgeschwindigkeit. Perlmutter, Schmidt und Riess erkannten, dass der Zusammenhang zwischen Entfernung und Fluchtgeschwindigkeit keineswegs linear ist.

Jetzt kommt der Teil, den ich nicht verstehe:
Wenn es stimmt, dass sich die Expansion in großer Entfernung mehr beschleunigt als erwartet, dann müsste das bedeuten, dass im Diagramm die Rotverschiebung stärker ist als von der Entfernung her zu erwarten. Doch im Diagramm von Perlmutter, Schmidt und Riess ist es genau umgekehrt. Bei hoher Rotverschiebung ist die Entfernung größer als anhand der Geraden zu vermuten.

Kann mir jemand erklären, wo der Denkfehler liegt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Bin neu hier4.64Samstag, 06 Mai 2017
Ich bin hier neu4.64Freitag, 19 Juli 2019
Schön hier4.59Mittwoch, 09 November 2016
Neu hier und wissbegierig4.59Donnerstag, 04 April 2019
Hallo hier bin ich4.59Mittwoch, 13 März 2019
Hallo -neu hier und neugierig4.54Montag, 18 September 2017
Ist das Geil hier und Hallo4.54Samstag, 15 Juli 2017
Hallo an alle hier !4.54Sonntag, 29 April 2018
Vom Herrn (Gaßner) hier hin geleitet4.49Freitag, 25 Januar 2019
Moin, nun dann mal auch hier bin ...4.49Dienstag, 28 August 2018

Ich bin neu hier. 09 Feb 2017 18:06 #11869

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Hallo Dagmar,
es gibt keinen Rand oder eine Mitte des Universums, sondern nur unterschiedlich entfernte Bereiche von uns. Das All expandiert anscheinend nun schneller als früher, wahrscheinlich sogar beschleunigt, aber überall wohl mit gleicher Beschleunigung (ganz gesichert dürfte das letztlich aber auch nicht sein). Die Expansionsgeschwindigkeit der Raumzeit änderst sich somit wahrscheinlich nicht über den Raum, sondern nur über die Zeit.
Perlmutter, Schmidt und Riess entdeckten, dass weit entfernte Supernovae noch weiter entfernt waren, als die gemessene Rotverschiebung ursprünglich vermuten ließ. Das lässt sich damit erklären, dass das All früher langsamer expandierte. Durch die früher langsamere Expansion musste das Licht dieser Supernovae länger durch die sich ausdehnende Raumzeit reisen und einen längeren Weg zurücklegen, um auf die gemessene Rotverschiebung zu kommen.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: DerBauAnfänger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Ich bin neu hier. 20 Feb 2017 02:15 #12092

Hallo erstmal.... B)
Ich verfolge die Videos von Lesch und Co schon seid ein Paar Jahren. Leider habe ich nie einen Beitrag über die sogenannten "strange quarks" gesehen.
Habe ich etwas verpasst oder gibt es wirklich keine Beiträge zum Thema strange quarks???
Vielleicht weis jemand was, danke schonmal.

André Gide©
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum